Nuss-Reis-Braten

Nuss-Reis-BratenHallo,

bei diesem Schmuddel- Wetter habe ich ständig Hunger auf warmes Essen. Am besten mit viel Soße. Die leichte Küche mit Salaten oder Obst kannst du vergessen. Schon bei diesem Gedanken bekomme ich Gänsehaut. Heute brauche ich Sättigung, Energie und Power. Keine Model-Diät wie drei Salatblätter ohne Dressing. Schlanke Taille hin oder her. Der Nuss-Reis-Braten passt heute ideal. Lecker, aromatisch, reichhaltig. Und sieht irgendwie schön aus. Diese Reis-Textur macht optisch was aus.

Am besten schmeckt dieser Braten mit einer würzigen Pilzsoße. Ofen-Gemüse dazu. Es ist ein Traum.

Nur bei den Namen muss ich immer grinsen. Vegetarischer Braten. Das klingt wie Soja-Würstchen oder Kichererbsen- Buletten. Ich denke an die Schulzeit und den Literatur-Unterricht. Wie hieß es noch, wenn man zwei gegensätzliche und sich eigentlich ausschließende Begriffe miteinander verbindet? Genau, Oxymoron! Besonders in der Barock-Zeit waren die Gedichte wie gespickt damit: heißes Eis, süßer Schauer, reiche Armut. Vegetarischer Braten ist ein gegenwärtiger Oxymoron. Genauso wie schwarzer Schnee, geliebter Feind oder traurigfroh.

Auf welche Gedanken ein hungriger durchfrorener Mensch kommt, wenn er einen duftenden Nuss-Reis-Braten sieht. Die unendliche Kreativität nimmt kein Ende: bittersüß, teuflischgut, stummer Schrei…

Und wenn Du Lust auf einen teuflischguten, vegetarischen Braten von einer jauchzenden Schönheit bekommen hast, setzt Dich zu mir 😉

Rezepte-für-Gemüse-Braten

Nuss-Reis-Braten:

Zutaten:

125 g Reis

2 Zwiebeln

2 Knoblauch-Zehe

4 EL Öl

400 g Champignons

100 g Paranüsse

300 g Walnüsse

4 Eier M

100 g Parmesan-Käse

150 g Creme Fraiche

Salz, Pfeffer

Gewürze und Kräuter nach Geschmack wie Majoran, Kumin, Paprika

Sonnenblumen- Kerne

eventuell etwas Fett und Semmelbrösel für die Backform

Zubereitung:

1. Reis wie gewöhnlich im Salzwasser kochen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. In Öl andünsten. Champignons putzen und klein schneiden. Zu den Zwiebeln geben und zusammen andünsten. Erkalten lassen.

2. Paranüsse klein hacken und die Walnüsse in Stücke schneiden. Den Käse reiben.

3. Eier in einer Schüssel verschlagen. Reis, Zwiebeln, Knoblauch, Pilze, den geriebenen Käse und Creme Fraiche dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

4. Eine 11 X 30 cm Kastenform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Ich benutze meistens Backpapier. Die Masse einfüllen und mit Sonnenblumen-Kernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

Gemüse-Braten

Reis-Nuss-Braten

So meine Lieben,

mit einem redenden Schweigen verabschiede ich mich von Euch und wünsche viel Spass im Leben, Alltag, egal, wo ihr gerade seid. Und wünsche Euch einen Hauch Lyrik um das Ganze viel schöner zu machen. Und erträglicher.

In diesem Sinne,

Edyta 

Die Quelle des Rezeptes lecker.de

 

2 Replies to “Nuss-Reis-Braten”

  1. Liebe Edyta, bei dir finde ich immer Rezepte die ich niergens gesehen habe. Das finde ich so toll! Einen Nuss-Reis-Braten habe ich noch nie gegessen, aber er scheint genau nach meinem Geschmack zu sein.
    LG, Diana

    1. Liebe Diana,
      ich weiß nicht, ob es ein gutes Zeichen ist 🙂 Aber die Geschmäcke sind unterschiedlich und es ist gut so 🙂 Ich bin nicht sehr wählerisch einerseits und anderseits SEHR! Wer jetzt eine Frau verstehen kann 🙂
      Liebe Grüße
      Edyta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.