Anti-Grippe-Salat mit Roter Bete

Anti-Grippe-Salat mit Roter Bete. Vegetarische Rezepte. Edyta Guhl.
Rote- Bete Salat. Edyta Guhl.
Heute gibt es Anti-Grippe-Salat mit Roter Bete und dekorativen Pilzen. Rote Bete hilft gegen Erkältung,  grippale Infekte, Entzündungen und Bluthochdruck. Sie stärkt die Nerven und vertreibt die Müdigkeit. Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, soll Rote Bete öfters zubereiten. Der heutige Salat ist ein echtes Anti-Grippe- Rezept. Schon meine Großmutter hat uns diesen Salat zubereitet, aber als Kind habe ich mich immer geweigert, Rote Bete zu essen. Heute entdecke ich dieses Rezept aufs Neue und wundre mich, wie lecker es schmeckt. Es ist ein bodenständiges Rezept aus einfachen Zutaten. Oh, ich liebe bodenständige Rezepte. Der saure Geschmack vom Sauerkraut, leicht süßliche Rote Bete, scharfe Zwiebel und sattmachende Kartoffeln. In Omas Zeiten hat man diesen Salat auf Hochzeiten serviert und alle Gäste waren begeistert. Dekorative Pilze oben drauf, damit der Salat nicht zu langweilig aussieht, voilà!
 
Rote- Bete Salat. Rote- Bete Rezepte.Anti-Grippe-Salat mit Roter Bete. Edyta Guhl.
Wunderschöne Pilze machen den Salat lecker…

Anti-Grippe-Salat mit Roter Bete:

Die Zutaten:
3 Knollen Rote Bete
3 Kartoffeln
Sauerkraut( diese 3 Hauptzutaten in gleichen Mengen nehmen)
1 kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer,
3 EL ÖL( eventuell etwas Essig)
 

Dekorative Pilze:

1 kleine Rote Bete( gekocht)
2 Eier hart gekocht
etwas Dill
 

Die Zubereitung:

1.Die drei Hauptzutaten für den Salat: Kartoffeln, Rote Bete und Sauerkraut in gleicher Menge nehmen.
2. Rote Bete und Kartoffeln kochen, kalt stellen und dann schälen. In kleine Stücke schneiden.
3. Sauerkraut abtropfen lassen und klein schneiden.
4. Zwiebel klein hacken. Zu dem Salat geben.
Mit Salz, Pfeffer und Öl abschmecken. Eventuell etwas Essig dazu geben( es ist aber nicht nötig).
5.Dekorative Pilze werden genauso wie Eier- Tomaten- Fliegenpilze gemacht: Eier werden gekocht und geschält. Man kann die Spitze etwas abschneiden, so bleibt der Pilz später besser stehen. Rote Bete separat( also nicht mit den Eiern) kochen.
Aus einer gekochten Rote- Bete Knolle schneiden wir zwei Pilzhüte aus und stellen auf ein gekochtes Ei. Mit frischem Dill und Petersilie garnieren. Guten Appetit!
Ein Tipp von meiner Tante: Sie gibt immer zu diesem Salat Kidney- Bohnen         (  selbstgekocht oder aus der Dose). Die Bohnen machen richtig satt.
 
Rote Bete Rezepte. Edyta Guhl. Vegetarische Rezepte.
Vegetarische Rezepte( ohne Deko: Ei)
Alte Häuser in Niederschlesien. Edyta Guhl. Reisen.
Alte Häuser in Niederschlesien.

Rote Bete Rezepte. Edyta Guhl. Vegetarische Rezepte. Rote Bete Rezepte. Edyta Guhl. Vegetarische Rezepte.

 

Winterlandschaft in Niederschlesien. Winter. Edyta Guhl. Meine Reisen.
Winterlandschaft.

 

 

MerkenMerken

Bouillon und Schwarzer- Rettich- Suppe

Bouillon in Belgien- die Burg.
Bouillon in Belgien- die Burg.
Reisen durch Belgien. Stadt Bouillon und Schwarzer- Rettich- Suppe. Edyta Guhl.
Bouillon und Schwarzer- Rettich- Suppe
Bouillon, bei diesem Wort denkt man sofort eine leckere, gesunde Kraftbrühe, die bei Erkältung, Müdigkeit und schlechter Laune hilft. Bouillon ist aber auch eine Stadt in Belgien, in der Provinz Luxembourg. Die Stadt liegt an der Semois und diesem Fluss verdankt sie ihren Namen.
Das Wort „Bouillon“ stammt aus dem Französischen: bouillir „kochen“, aus lat. bullire „wallen, sprudeln, Blasen werfen“. Ich betrachte die Semois genau, aber an diesem Tag ist fließt sie ruhig und friedlich und gibt keinen Vergleich zu einer heißen, sprudelnden Brühe. Diese Suppe kocht heute nicht mehr.
Semois-diesem Fluss verdankt die Stadt ihren Namen.
 Viel schöner finde ich die Geschichte über Herzog von Nieder-Lothringen Gottfried von Bouillon (1061-1100), der um sich nach den Kreuzzügen zu stärken, die Bouillon- Suppe erfunden haben solle. Es ist aber nur eine Geschichte, die Kraftbrühe gab es erst später…
 
Gottfried von Bouillon. Belgien, meine Reisen. Edyta Guhl.
Gottfried von Bouillon

Über der Stadt thront eine Festung, darüber habe ich schon kurz im Post über die Bergerie Acremont erwähnt. Der leckere Schafskäse aus Acremont reift in ihren Kellern. Die Festung ist über tausend Jahre alt und ist die größte Burg Belgiens. Sehr gepflegt, aber etwas gruselig und finster mit ihren massiven Mauern und Türmen. Ein interessanter Ausflug in die Vergangenheit…

Bouillon in Belgien. Die Burg. Edyta Guhl.
Die Burg wurde verpfändet, um den ersten Kreuzzug nach Jerusalem zu finanzieren.

Auch das Städtchen Bouillon versetzt uns in eine andere Zeit. Alte Hausfassaden, enge Gassen, gemütliche Cafés verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Ich lade Euch auf einen Foto- Spaziergang durch Bouillon und habe ein Rezept für eine richtig leckere Suppe. Das alte Gemüse für meine Suppe ist massiv, gewöhnlich und bodenständig wie die Festung im Bouillon. 

Kennt ihr den Schwarzen Rettich?

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Knollen vom Schwarzen- Rettich
 Diese schwarzen Knollen gerieten etwas in Vergessenheit, vielleicht durch ihre Schärfe, die auf der Zunge brennt. Langsam kommen sie aber wieder in die Mode. Gegessen werden sie roh oder gekocht, man muss sie nur schälen. Der schwarze Rettich wirkt gegen Erkältung, Gallenleiden oder Rheuma. Er enthält viel Vitamin- C und deswegen wurde er früher auf den Schiffen gegen Skorbut gegessen. Schwarzer- Rettich-Suppe schmeckt sehr fein püriert und mit Croûton serviert. Manchmal hat man auch Lust auf ganze Gemüsestückchen und so ist die heutige Suppe serviert. Ich habe sie noch zusätzlich mit Petersilie, Zitronenpfeffer und Münster- Käse verfeinert, so macht sie richtig satt. Nach einer 3-stündigen Burg- Besichtigung ist diese Suppe genau richtig. Guten Hunger!
 

 Schwarzer- Rettich- Suppe:

Die Zutaten:

3 Knollen Schwarzer- Rettich
5 Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauch- Zehe
3 Liter Brühe
1 EL Butter + 1EL Butter
300 ml Sahne
4 Toastbrot- Scheiben
Pfeffer, Salz, Gewürze
* wenn wir die Suppe nicht püriert servieren, kann man sie mit Käse verfeinern. Ich habe Münster- Käse genommen.
 

Die Zubereitung:

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Kartoffeln, Schwarzen- Rettich- Knollen schälen, in kleine Würfel schneiden. Einen Löffel Butter in einen Topf geben und Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Das Gemüse dazu geben und unter gelegentlichem Rühren sanft anbraten. Mit der Brühe auffüllen. So lange kochen, bis das Gemüse gar ist.
2. Sahne dazu geben und das Ganze im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken.
* Mit Münster Käse verfeinern und servieren.


Eine feine Version mit Croûtons:

3. 4 Scheiben Toastbrot- Scheiben entrinden und in Würfel schneiden.
Butter in einer Pfanne erhitzen und Toastwürfel goldbraun rösten.
4. Suppe auf einen tiefen Teller geben, mit Croûtons und Petersilie dekorieren.
 

MerkenMerken