Schokoladen- Tannenbäume mit Kokosflocken


Was wäre Weihnachten ohne Kekse? Ich habe für Euch eine kleine Auswahl meiner Lieblingsplätzchen vorbereitet. Bestimmt findet Ihr aus etwas Leckeres für Euren Plätzchen- Teller 🙂

Heute sind das kleine Schokoladen- Tannenbäume mit Milchschokolade und Kokosflocken. Zuerst habe ich Schablone aus dem Backpapier rausgeschnitten. Es hat mich stark an Geometrieunterricht erinnert, in dem wir Würfel, Quader, Prisma, Pyramide oder Kegel gebastelt haben. Was war für eine Qual für so einen Grob- Motoriker wie ich…Das erkennt ihr bestimmt auf dem Bild unten, wo ich die Kreise rausgeschnitten habe 🙂 Habt Ihr das auch gemacht in der Grundschule? Gut, gewisse Vorkenntnisse können hier nur vom Vorteil sein. Mein Mathe-Lehrer wird sich freuen, wenn er den letzten Abschnitt liest 😉
Kommen wir aber zurück zu den Schokoladen- Bäumchen. Ich finde, es ist eine sehr dekorative Idee, die jeder selber umsetzen kann. Ich habe die Bäumchen mit einer Physalis-Frucht verschönert, man kann aber auch eine kandierte Kirsche nehmen oder einen Stern aus einem roten Apfel rausschneiden. Es sieht ganz toll aus. Lasst Euch inspirieren 🙂

Schokoladen- Tannenbäume mit Kokosflocken :

Zutaten:
5 Eier
160 g Zucker
1 Vanillin- Zucker
160 g Schokolade
1 EL Rum
160 g Mehl
1 Tl Backpulver
80 g Kokosflocken

Zum Verzieren: Kokosflocken, Vollmilchschokolade oder Kuvertüre, Kapstachelbeeren
 oder Kakao- Pulver, kandierte Kirschen.

  1. Zuerst zeichne ich kleine Kreise auf dem Backpapier. Ich benutze dabei einen kleinen Teller. Dann werden die Kreise rausgeschnitten, bis zur Mitte eingeschnitten und wie Kegel zusammenfalten. Damit es hält, habe ich die Stelle mit Butter geklebt. Die Kegeln stelle ich in feuerfeste Gläser oder Kaffeetassen. Vorsichtshalber habe ich alte, gebrauchte Gläser benutzt. Es muss nicht das teure Porzellan sein. Die Gläser stelle ich auf ein Backblech, so läuft beim Backen nichts raus. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

    Edyta Guhl, Tannenbäume backen
    Schablone für Kegeln basteln. Edyta Guhl

    Und in die feuerfeste Gläser oder Tassen stellen. Edyta Guhl

  2. Eier und Zucker schaumig rühren. Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, etwas abkühlen und zusammen mit Rum zu den Eiern geben. Mehl mit Backpulver hinzufügen, Kokosflocken unterrühren.
  3. Den Teig in die Papier- Kegeln mit einem Löffel einfüllen.
  4. Etwa 30 Minuten bei 180 Grad backen, erkalten lassen.
  5. Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und verrühren, bis die Mischung glatt und samtig ist. Die Kegeln eintauchen und auf ein Backgitter setzen. Mit Kokosflocken verzieren. Kapstachelbeeren mit Hilfe eines Zahnstochers in die Mitte stecken. Guten Appetit!

    Autor- Edyta Guhl
    Tannenbäume mit Vollmilch- Schokolade verzieren. Edyta Guhl

    Weihnachten, Dessert, süss, Schokolade
    Noch eine Kapstachelbeere drauf!

    Mit Kokosflocken bestreuen. Fertig sind die Schokoladen- Tannenbäume 🙂

Und wie findet Ihr die Version mit Kakao und kandierter Kirsche? Oder den Winterwald? Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

Eure Edita

Tannenbaum aus Schokolade mit Kirsche. Edyta Guhl
Edyta Guhl, Tannenbäume, Mein Dolcevita, Dessert, Weihnachten
Winterwald aus Schokolade

Weihnachtsdessert. Edyta Guhl

Kekse- Igel und Füchse

Die Welt ist unruhig, das Wetter schlecht und ich erzähle Euch von Plätzchen backen. Vielleicht soll man als Blogger eine Stellung nehmen, dazu was gerade in der Welt passiert und es hier veröffentlichen…Wie kann ich weiter machen und gemütlich Plätzchen backen? Ich denke, soll sich ein Internet-Besucher auf meine Seite verwirren, höchstwahrscheinlich wird er von mir ein leckeres Rezept erwarten, statt meine politische Meinung hören wollen. Also ganz kurz: ich fühle mich von den Ereignissen in Paris sehr bedrückt und möchte ein tiefes Mitleid aussprechen. Wir müssen weiter machen, egal was noch passieren mag…

Kleine Igel- Plätzchen:


125 g Butter

200 g Mehl
50 g Speisestärke
125 g Puderzucker
Salz
1 EL eiskaltes Wasser
4 Tropfen Butter- Vanilla- Aroma

Mandelstifte, Mandelblättchen, Orangeat, Schwarzkümmel


Die Zubereitung: Mehl, Speisestärke, Puderzucker, Salz vermischen. Butter in kleinen Stücken, ein Ei, ein Esslöffel kaltes Wasser und Butter- Vanilla-Aroma hinzufügen und schnell verkneten. Eine Rolle formen und in den Kühlschrank für 2 Stunden stellen. Danach die Rolle in kleine Scheiben schneiden. Aus der Scheibe eine Kugel formen. Ich habe eine Schablone in Form einer Träne aus dem Backpapier rausgeschnitten. Die Kugel auf der Schablone zu einem Igel formen.  Also hinten dick und spitz, vorne spitz zulaufend. Jetzt brauchen wir noch Stacheln aus den Mandelstiften, einfach in den Teig stecken, zwei kleine Augen- ich habe Schwarzkümmel genommen. Fertige Igel auf das Backblech legen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen.

Keks, Igel, Food

Keks, Igel, Food
Kekse- Igel, obwohl ein befreundetes Kind behauptet, es sind Schäfchen 😉

Kleine Füchse machen wir nach demselben Rezept. Also wieder die Rolle in Scheiben schneiden, aus der Scheibe eine kleine ovale Kugel kneten- für den Kopf, etwas grössere Kugel- für den Bauch und ein längliches Stück für das Schwänzchen. Kugel zusammenfügen, Mandelstifte schräg auf dem Kopf legen- für das Schnäuzchen. Mandelblättchen als Ohren stecken, mit Orangeat verzehren, um etwas mehr Farbe zu bekommen. Fertig! Guten Appetit 🙂

Fuchs und Igel-Kekse

Keks, Fuchs, Food
Drei Füchse

Kinderessen- lecker, kreativ ( Rückblick)

Letzte Zeit habe ich viel fotografiert und es waren meistens ganz einfache Rezepte, die man gar nicht aufschreiben muss, um sie nachzukochen. Ich koche unwahrscheinlich gerne für Kinder und heute möchte ich Euch inspirieren zum Nachkochen. Falls Ihr doch ein Rezept oder eine Ergänzung braucht, meldet Euch 🙂

1. Leckere Pfannkuchen mit Haselnussfüllung:

2. Grillwürstchen auf Toast:

 3. Pausenbrot- ein blondes Mädchen:

 4. Schnittlauchbrote:

 5. Osterhasen :

 6. Eine einsame Insel:

 7. Blumenkohl-Lämmer:

8. Weisse Trüffel:

 9. Süsse Spiegeleier:

10. Knoten- Kekse:

11. Walnusskekse:

12. Fruchtige Pfannkuchen:

13. Griess- Cupcake:

 14. Snack für ein Mädchen:

Walnusskekse

Leckere Walnuss- Kekse. Edyta Guhl.

Hallo,
ich wollte für Euch eine Überraschung vorbereiten- ein Adventskalender mit leckeren Rezepten. Jeden Tag ein neues Rezept. Leider muss ich es aufgeben. Ich weiss gar nicht, wie Ihr das schafft, jeden Tag was Neues zu bloggen…Und dazu noch die tollen Fotos…Das wundert mich. Gestern morgen habe ich etwas Leckeres gebacken und danach habe ich das Ganze schnell fotografiert. Dann habe ich noch geschafft, das schmutzige Geschirr in die Spülmaschine zu stopfen und das wars. Ich bin nicht mal dazu gekommen, die Fotos aufs PC zu laden. Wie schafft Ihr das? Heute ein sehr schnelles Rezept aus meinem Adventskalender-Projekt.

Walnusskekse nicht nur für Advent :

80 g Mehl
30 g Puckerzucker
50 g weiche Butter
1 Eigelb
1 EL Milch
30g Walnusskerne

Mehl, Puderzucker, Butter zu einem glatten Teig verkneten und für 2 Stunden kalt stellen. Nach der Zeit den Teig ausrollen, kleine Sterne ausstechen. Eigelb und Milch verquirlen und Kekse damit einpinseln. Mit einer Walnusshälfte dekorieren. Den Backofen vorheizen auf 180 Grad. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 8-10 Minuten backen. Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Frohe Weihnachten. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de