Köstliche Arepas mit Käse

Köstliche-Arepas-mit-Käse
Köstliche Arepas mit Käse

Kanarische-InselHola,

es gibt köstliche Arepas mit Käse. Knusprig, sehr sättigend und am besten direkt aus der Pfanne. Und die Mozzarella- Füllung zieht so herrlich lange Fäden. Übrigens, nicht beim ersten Date servieren. Etwas unromantisch beim Essen. Käse- Arepas? Was ist das denn? Arepas sind runde frittierte oder gebackene Fladen aus Mais. Kurz gesagt, ein lateinamerikanisches Fastfood. Populär in Kolumbien, Venezuela oder Panama. Aber auch auf Teneriffa, wo sie pikant gefüllt und mit verschiedenen Soßen serviert werden.

Die bekannteste Arepas- Füllung besteht aus Avocado, Hähnchen und Mayonnaise und heißt de Reina – Pepiada zu Ehren der venezolanischen Miss World. 

Traditionell werden Arepas aus Maiskörner zubereitet. Die Körner werden zuerst gewässert, dann stundenlang gekocht. Und erst dann gemahlen. Damit es schneller geht, nimmt man heutzutage spezielles Maismehl. In Lateinamerika wird überall das vorgekochte Maismehl von Marke Pan verwendet. Das Mehl ist weiß und neutral im Geschmack. Und die Fladen sind sehr hell. Es ist nicht das gelbe Maismehl, Polenta oder Maisgrieß, das wird kennen. Und ohne dieses Mehl bekommt man keine echten Arepas.

Jetzt muss ich mein Geheimnis lüften. Meine Arepas sind nicht die echten, südamerikanischen. Es sind auch nicht Mal die kanarischen. Es sind eher Mais- Bratlinge. Oder Maismehl- Fladen. Ich habe das richtige Harina Pan Maismehl nicht bekommen. Und der Hunger war groß…

Meine Maisfladen sind goldbraun, weich und köstlich. Und vegetarisch. Am besten schmecken sie warm. Mit Avocado, Salat und Tomate. Scharfe Curry- Paste dazu. Oder Mojo verde Sauce. Perfekt.

Käse-Arepas

Köstliche Arepas mit Käse:

Zutaten:

150 ml Wasser

150 ml Mehl

eine Prise Salz

300 g Maismehl

1 EL brauner Zucker

3 EL Butter

50 g Philadelphia- Frischkäse

100 Mozzarella gerieben

Fett zum Braten

Zubereitung:

1. Zuerst das Wasser mit der Milch verrühren. Mehl, Salz und Zucker dazu geben. Zu einem Teig kneten und 15 Minuten ruhen lassen.

2. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Kurz erkalten lassen. Dann zu dem Teig zusammen mit dem Frischkäse geben und gut verrühren.

3. Kleine Bällchen formen und mit dem geriebenen Mozzarella füllen. Oval formen und flach drücken. In das heiße Fett legen und von beiden Seiten goldbraun braten.

Am besten heiß servieren.

Maisfladen

Rezepte-mit-Maismehl

Maismehl-Fladen

Masca-Teneriffa

Bananen-auf-Teneriffa

Blick-auf-Puerto-de-la-Cruz

Teneriffa-Kanaren

Puerto-de-la-Cruz-Teneriffa

Häuser-auf-Teneriffa

Kolumbische-Arepas-Rezept

Es wird Zeit auf neue Reisen zu gehen. Und frische Fotos mitbringen. Ich weiß…

Hasta luego

Edyta

Syrniczki oder anders Quark- Bratlinge

Syrniczki-oder-anders-Quark- Bratlinge-Edyta-GuhlSyrniczki oder anders Quark- Bratlinge müssten verboten sein und ich weiß genau, wovon ich spreche. Jeder guter Vorsatz oder eine Diät wird vergessen. So köstlich sind diese goldene Puffer. Außen knusprig und innen schön weich. Man kann sie in zwei Varianten backen. Als kleine Puffer, dann sind sie schnell fertig. Oder als ,, vegetarische Buletten“ d.h. den Teig etwas dicker nehmen und wie die üblichen Buletten formen. Ich liebe beide Versionen und kann nicht aufhören zu essen, bis der letzte weg ist. Ganz gefährlich…

Meine Oma hat sehr oft so eine Art Pancakes mit Kartoffeln gebacken, ich weiß nicht, ob Du die kennst. Kleine Pfannkuchen mit gekochten Kartoffeln. Mit Marmelade oder einfach etwas Zucker gegessen, lecker. Aber diese Syrniczki sind ein Traum. Vor allem, wenn man Mehlspeisen mag. Durch die Quark- Zugabe bekommen sie einen leicht säuerlichen Geschmack, was ich besonders mag. Übrigens man kann selbst bestimmen, wie viel Quark oder Kartoffeln man nimmt. Entweder halb halb, oder 3 Teile Kartoffeln auf ein Teil Quark. Einfach ausprobieren.

Wir essen Syrniczki noch warm, mit Zucker. Man kann sie auch mit Apfelmus, Pflaumen, Eis oder Zimt servieren. Es geht auch herzhaft mit einer Pilzsoße, gebratenen Zwiebeln oder Käse. Und dazu noch ein Salat. Und läuft schon das Wasser im Munde? Kein Wunder, also ran an die Töpfe. Beziehungsweise an die Pfanne 🙂

Rezept-für-Syrniczki-Edyta-GuhlSyrniczki oder anders Quark- Bratlinge :

Zutaten:

500 g gekochte Kartoffeln

500 g Quark (abgetropft oder den polnischen stichfesten Quark nehmen)

2 Eier

170 g Weizenmehl

Prise Salz

Öl zum Backen

Zubereitung:

1. Die gekochten Kartoffeln durch die Kartoffel-Presse in eine Schüssel drücken. Am besten geht es wenn sie noch warm sind. Oder mit einer Reibe klein raspeln. Im Notfall mit einer Gabel ausdrücken, das geht auch.

2. Eier, Quark, Weizenmehl und Salz dazu geben und alles kurz verrühren. Ist der Teig zu flüssig, etwas Mehl dazu geben. Es hängt von den Kartoffeln ab.

3. Danach eine Rolle von etwa 5 cm Durchmesser formen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in Scheiben( 1 cm Durchmesser) schneiden. In den Händen etwas oval formen und schön goldgelb ausbacken lassen. Guten Appetit und ein schönes Wochenende!

Rezept-für-Quark-Bratlinge-Edyta-Guhl

Quark-Keulchen-Edyta-Guhl Rezept-für-Quark-Keulchen-Edyta-Guhl Resteverwertung-Kartoffeln-Edyta-Guhl

Kartoffeln-vom-Vortag-verwerten-Edyta-Guhl

Schönes Wochenende 🙂

Eure Edyta

Blumenkohl- Puffer

Blumenkohl- Puffer. Edyta Guhl.

Vegane Gemüse- Puffer aus Blumenkohl. Edyta Guhl.Blumenkohl war mein Retter in der Not. Nach einem langen Urlaub stand der Kühlschrank leer und der Magen hat laut geknurrt: ,, Puffer, Gemüse- Puffer. Ich verlange nach fettigen, richtig satt machenden Dingen. Und schmecken sollen sie auch. Am besten leicht süß. „

Der halbe Blumenkohl war schon verspeist. Einfach im Wasser gekocht, ohne viel Schnick- Schnack, serviert nur mit zerlassener Butter und Semmelbrösel, so schmeckt er am besten. Aber der Magen war schon wieder laut. Und noch die Idee…Gemüse- Puffer! Ich hatte nicht Mal die Eier im Schrank, womit soll ich die Dinge binden? Die Lösung kam aus dem Internet. Eingeweichte Haferflocken und etwas Kichererbsen- Mehl. Genial. So lecker und leicht sind diese Bratlinge, viel besser, als die deftigen mit Käse und Eiern. Ohne Eier, aber sie bleiben schön in Form und fallen nicht auseinander. Ich bin diesen Blumenkohl- Puffer ganz verfallen…

Leckere Blumenkohl- Puffer. Rezepte mit Blumenkohl. Edyta Guhl.

 

Blumenkohl- Puffer:

vegan

Zutaten:

0, 5 Blumenkohl ( mittelgroß)

etwa 4 EL Kichererbsen- Mehl

etwa 4 EL Haferflocken

Lieblings- Gewürze, bei mir unbedingt Paprika, Kumin, Thymian, Salz, etwas Pfeffer und Kurkuma

Öl zum Braten

Zubereitung:

1. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen mit etwas Wasser in den Topf geben und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und die Blumenkohl- Röschen weich kochen. 10 Minuten sind genug.

2. Die weichen Blumenkohl- Röschen aus dem Wasser rausfischen und kurz kalt stellen. Danach mit einer Gabel zerdrücken. Ich mag es, wenn man kleine Blumenkohl- Stückchen in den Puffern rausschmecken kann…

3. Während der Blumenkohl erkaltet, bereite ich die Haferflocken vor. Dazu nehme ich etwas Wasser( z. B aus dem Topf in dem die Blumenkohl- Röschen gekocht haben), gebe zu den Haferflocken und lasse kurz quellen.

4. Danach vermische ich den zermatschten Blumenkohl, die Haferflocken, Kichererbsen- Mehl und Gewürze in einer Schüssel.

Wenn der Teig zu dünn ist, gebe ich noch etwas Mehl dazu. Soll der Teig zu dickflüssig sein, gebe ich etwas Blumenkohl- Wasser dazu. Und stelle das ganze für eine halbe Stunde ruhen lassen. Am besten im Kühlschrank.

5. Im heißen Fett kleine, goldene Puffer braten. Dazu schmeckt sehr gut grüner Salat und eine Joghurt- Sosse.

Vegane Puffer mit Sosse. Blumenkohl- Puffer. Edyta Guhl.

Joghurt- Sosse:

200 g Natur- Joghurt

2 EL Sahne

1 EL Senf( süß)

Salz, Pfeffer

Gewürze nach Geschmack: Knoblauch, Paprika

Kräuter: klein geschnittene Minze, Schnittlauch, Petersilie

Joghurt mit Sahne und Senf gut verrühren.

Klein geschnittene Kräuter dazu geben und nach Geschmack würzen.

Zu den Blumenkohl- Puffer servieren. Guten Appetit! Und für alle, die noch im Urlaub sind- eine gute Erholung 🙂

Bratlinge mit Blumenkohl. Edyta Guhl. Vegane Puffer. Gerichte mit Blumenkohl. Edyta Guhl.

Blumenkohl in Röschen teilen und weich kochen. Edyta Guhl.
Blumenkohl- Röschen weich kochen.

Blumenkohl- Puffer zubereiten. Zutaten für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl. Gewürze für Puffer. Vegane Puffer. Edyta Guhl. Blumenkohl- Puffer vegan. Edyta Guhl. Gebackene Blumenkohl- Puffer. Edyta Guhl. Vegane Gerichte. vegane Blumenkohl- Puffer. Edyta Guhl.

Und wenn der Magen voll ist, bleib nicht faul auf dem Sofa sitzen. Komm mit in den Sommer- Wald. Die ersten Pilze sind da…

Ich bin eine verrückte Pilz- Sammlerin. Heute zum Glück nur mit der Kamera 🙂

Eine schöne Woche wünsche ich Euch :-)))

Edyta

Sommer- Wald...Edyta Guhl. Steinpilz im Wald. Edyta Guhl. Versteckter Steinpilz. Edyta Guhl. Laubwald-Rotkappe Eichen-Rotkappe oder Eichen-Raufuß(Leccinum aurantiacum, Syn.: L. quercinum, L. rufum),

 

MerkenMerken

Mais- Puffer mit Salsa

Rezepte mit Mais. Rezepte für Puffer. Edyta Guhl.
Mais- Puffer. Edyta Guhl.
Ihr Lieben, heute habe ich ein sehr leckeres Rezept für Euch: Mais -Puffer mit Salsa.
Die Salsa habe ich aus Tomaten und Gurken zubereitet, was sehr erfrischend schmeckt. Man kann aber die Mais- Puffer mit einer Joghurt- Soße oder Kräuterquark servieren. Im Sommer nehme ich frischen Mais, jetzt im Winter kommt Mais aus der Dose. Ich liebe diese Körner, es ist ein lustiges Gefühl, wenn man drauf beißt. Und sie schmecken so lecker. Komisch, ich kenne keinen einzigen Mann, der sich für Mais begeistert. Die meisten zeigen sogar eine große Abscheu davor. Wenn ich eine ,, männliche Version“ von Mais- Puffer backe, püriere ich die Maiskörner mit einem Stabmixer und lasse nur etwa 2 EL ganz, damit ein schönes Muster entsteht.
Und dann kommt der Kommentar: ,, sehr lecker diese Puffer, sogar das bisschen Mais, stört mich nicht“. In diesem Sinne, das bisschen Mais kann nicht schaden 😉
 
Und hier das lecker Rezept mit bisschen Mais:
Mais- Puffer mit Salsa. Rezepte für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl.
Mais- Puffer mit Salsa.
 
 

Mais- Puffer mit Salsa:

 

Zutaten:

1 Dose Mais( 150 g)
2 Eier
150 g Weizenmehl
150 ml Milch
1 TL Backpulver( flach)
Lieblingskräuter: bei mir heute Petersilie
Salz, Pfeffer
Öl zum Backen
 
 

Salsa:

2 Tomaten
0,5 Salatgurke
1 Zwiebel( klein, bei mir eine Schalotte)
1 EL Zitronensaft
1 EL Öl
Prise Salz, Pfeffer, Chili, Zucker

Die Zubereitung:

 
1. Eier trennen, Eidotter mit Mehl, Backpulver und Milch in einer Schüssel rühren. Kräuter klein schneiden und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, und Chili abschmecken, halbe Stunde stehen lassen.
 
2. Mais aus der Dose gut abtropfen lassen. Eiweiß steif schlagen, zu der Eimasse geben und vorsichtig unterheben.
3. Im heißen Öl nach und nach kleine Puffer goldgelb backen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salsa servieren.
 
Salsa:
1. Tomaten und Gurke klein schneiden, Zwiebel hacken, in einer kleinen Schüssel mischen. Mit Zitronensalz, Öl, Pfeffer, Chili und Zucker abschmecken. Vor dem Servieren im Kühlschrank gut durchziehen zu lassen!
Guten Appetit 🙂

Mais- Puffer mit Salsa. Rezepte für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl. Rezept für Mais- Puffer. Rezepte für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl. Mais- Puffer mit Salsa. Rezepte für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl. Mais- Puffer mit Salsa. Rezepte für Gemüse- Puffer. Edyta Guhl.

MerkenMerken