Schneller Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack

Schneller-Kuchen-mit-Kaffee-Zimt-GeschmackAm besten würde ich heute den ganzen Tag im Bett bleiben. So grau und trüb ist es draußen. Und nur der süsse Duft vom frischgebackenen Kuchen lockt mich aus den Federn. Gefolgt vom Duft des frisch gebrühten Kaffee. Wie wäre es mit einem schnellen Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack? Aromatisch, fluffig, lecker. Das perfekte Frühstück.

Der löslicher Kaffee passt zu diesem Kuchen ideal. Ich war nicht so ein großer Fan vom Kaffee im Kuchen. Aber hier ist es wirklich eine tolle Geschmacksrichtung. Wenn du Angst vor dem Koffein hast, nimm den koffeinfreien Kaffee. In meinem Kuchen ist das Kaffee- Granulat. Man kann auch das Instant- Pulver nehmen. Was man gerade zu Hause hat. Der Kuchen ist wirklich schnell und leicht zu machen. Und wie soll ich den Geschmack beschreiben? Der Kaffee- Zimt- Kuchen ist ein Vetter vom coffee cake mit Zimt. Obwohl er mit dem Backpulver und der Zimt- Coffee- Cake mit Backsoda gebacken wird. Vielleicht liegt die Verwandtschaft an dem Zimt- Geschmack. Und auch der Teig hat eine ähnliche Konsistenz.

Das Rezept stammt aus einem Buch von Donna Hay. Donna Hay ist eine Food- Stylistin und Kochbuchautorin aus Australien. Für mich ist sie ein Guru der Food- Fotografie. Ihre Bilder sind so wunderschön hell und klar. Man kann kann sie stundenlang betrachten. Sie inspirieren, begeistern und machen hungrig. Wenn man kein Buch von Donna Hay hat, soll wenigstens ihre webseite besuchen. Und wenn Du jetzt auch Hunger hast, dann wird es Zeit zum Backen 🙂

Kaffee-Zimt-Kuchen

Schneller Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack:

Zutaten:

2 TL Zimt, gemahlen

175 g brauner Zucker

Der Teig:

375 g Mehl

2, 5 TL Backpulver

4 Eier

170 g Zucker

250 g Butter, geschmolzen

375 ml Milch

1 EL Vanillin- Zucker

zusätzlich:

1- 2 EL löslichen Kaffee

60 g Butter, geschmolzen

Zubereitung:

1. Eine Backform 20 cm x 30 cm mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Zwei TL gemahlenen Zimt mit 175 g braunen Zucker mischen und zu Seite stellen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Eier, Zucker, geschmolzenen Butter, Milch und einen EL Vanillin- Zucker dazu geben. Alles kurz verrühren.

3. Die Hälfte des Teiges auf den Backblech verteilen. Den löslichen Kaffee und die Hälfte der Zimt- Zucker- Mischung drüber streuen. Den restlichen Teig drauf verteilen

und etwas glätten. Mit der Zimt- Zucker- Mischung bestreuen. Die geschmolzene Butter mit einem Löffel darüber geben.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober/Unterhitze ca. 50- 55 Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Den kalten Kuchen in Stücke schneiden und genießen 🙂

Rezept-für-Kaffee-Kuchen

Kaffeekuchen-mit-Zimt

Zimtkuchen-Rezept

Rezept-für-schnelle-Kuchen

Rezepte-für-Kaffee-Zimt-Kuchen

Nach dieser Energie- Ladung kann ich so langsam aufstehen. Man wird wohl endlich so wach, um sich den Kaffee nach schütten zu können 🙂

Alle Liebe

Edyta

Schokoladentorte

Heute wird es schokoladig, cremig, süss. Es gibt einen besonderen Anlass, heute ist mein Namenstag! Kennt Ihr das? Oder feiert Ihr nur den Geburtstag? In katholischen Gegenden wurde früher oft nur Namenstag und kein Geburtstag gefeiert und in manchen Ländern besteht die Tradition bis heute. In dem Zug, mit dem ich früher zur Schule gefahren bin, konnte man auf dem Display neben dem Datum und Uhrzeit eine folgende Ansage lesen:
Den Namenstag haben heute: Edyta, Kamil und Kornel. Herzlichen Glückwunsch!
Ich fand es sehr spannend 🙂
Aber eigentlich wollte ich Euch keine Geschichten aus meiner wilden Jugend erzählen sondern zusammen mit Euch feiern. Ich lade Euch zu einer Namenstagfeier 🙂

Schokoladenteig:
6 Eier
150 g Zucker
120 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Kakaopulver
150 g Butter

Das Mehl, den Backpulver und Kakao sieben. Die Butter schmelzen und kalt stellen. Die Eier trennen. Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelb mit dem Zucker mindestens 5 Minuten schlagen. Dann den Eischnee und das gesiebte Mehl unterheben, als letztes die Butter zügig einrühren. Zwei Springformböden mit Backpapier belegen. Den Teig  auf 2 Springformen 28 cm Durchmesser verteilen. Im vorgeheizten Backoffen ca. 20-25 Minuten bei 175° backen. Abkühlen lassen.

Die Creme:
225 ml Sahne
150 g Schokolade zartbitter
1 TL Kaffeepulver instant / Espresso

Amaretto
fertige Biskuitplätzchen etwa 28
Kakaopulver

Für die Schokoladencreme 100 ml Sahne in einem kleinen Topf erwärmen, aber nicht aufkochen lassen. Die Zartbitterschokolade darin schmelzen und das Espressopulver unterrühren. In eine Schüssel umfüllen und erkalten lassen. Die restliche Sahne (125 ml) steif schlagen, zu der Schokoladenmasse geben und vorsichtig unterheben.

Biskuit am Rand sorgfältig lösen, Springformrand entfernen, Kuchen auf ein Gitter stürzen und den Springformboden samt Papier abheben. Biskuit vollständig erkalten lassen, dann mit Hilfe eines Zwirns einmal quer durchtrennen und mit Amaretto tränken.  Biskuitboden mit knapp 1/4 der Buttercreme bestreichen. Deckel aufsetzen und die Torte mit der restlichen Creme ganz überziehen. Die fertigen Biskuitplätzchen drauf setzen mit Amaretto  tränken und mit Kakao bestreuen. Man kann den Tortenrand mit Krokant verzieren. Guten Appetit!

* ich habe einen frischen Espresso genommen und zusammen mit dem Kaffeesatz in die Creme gegeben.