Mexikanische Mais-Suppe

Mexikanische-Mais-Suppe-Edyta-GuhlMexikanische Maissuppe gehört zu meinen Liebling- Suppen. Es ist aber kein Wunder bei einem Suppen- Junkie. Ich bekomme glänzende Augen bei jedem dampfenden Suppenteller. Nur das Fleisch darf nicht drinnen sein. Es würde so komisch schmecken. Dafür aber viel Gemüse, am besten bunt gemischt. Leckere Zwiebelringe im Kokosöl angebraten, dann kommen die Gewürze und geschnippeltes Gemüse, etwas Wasser dazu und alles gemütlich köcheln lassen. Eine Suppe ist das einfachste Gericht der Welt.

Heute geht es noch einfacher. Du kennst sicher solche Situationen, wenn der Magen knurrt und der Kühlschrank leer ist. Ich chille gerade in meinem Kuschel-Outfit auf dem Sofa und habe keine Lust zum Einkaufen. Was kocht man dann? Im Schrank steht noch die eiserne Reserven: Maisdosen. Im Kühlschrank verstecken sich zwei schrumpelige Kartoffeln. Knoblauch hat man immer. Es wird gekocht. Und zwar so lecker, dass man Gäste einladen kann. Eine mexikanische Suppe steht auf dem Plan. Und was für eine! Nur den Kuschel- Outfit würde ich etwas aufpeppen, bevor die Gäste kommen. Und die Haare machen. Das ist schon aber eine andere Geschichte 🙂

rezept-für-eine-mexikanische-Mais-Suppe-Edyta-Guhl

Mexikanische Mais-Suppe:

Zutaten:

für 4 Personen

2 Dose Mais

2 EL Butter

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

eine halbe Chili-Schotte

2 Kartoffeln mittelgroß

800 ml Gemüsebrühe

100 g Saure Sahne

eventuell 1 TL rote Curry-Paste oder etwas Curry-Pulver

Zubereitung:

1. Mais abtropfen lassen auf einem Sieb. Butter in einem Topf schmelzen lassen. Mais dazu geben und etwa 6- 10 Minuten anbraten lassen. Dann umrühren und weiter etwa 5 Minuten braten. Das Ganze kann ruhig braun werden, das gibt der Suppe einen besonderen Kick.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Chili- Schotte in Ringe schneiden.Kartoffeln schälen und klein würfeln. Zwiebel, Kartoffeln und Chili- Schotte zum Mais geben für etwa 3 bis 10 Minuten. Zum Schluss den gehackten Knoblauch dazu geben.

3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und weiter etwa 10 Minuten kochen lassen. Kurz abkühlen lassen und dann pürieren. Man muss nicht die ganze Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Saure Sahne und Curry-Paste dazu geben. Wer mag, kann die Suppe mit dem frischen Saft aus einer halben Limette verfeinern. Guten Appetit 🙂

Rezepte-für-eine-Gemüsesuppe-Edyta-Guhl

Eure Edyta