Orangen in Karamell- Sirup

Leckere Orangen in Karamell- Sirup. Edyta Guhl.
Orangen in Karamell- Sirup

Rezept für Orangen im Karamell. Edyta Guhl.Leckere Orange kommt wieder auf den Dolcevita- Blog. Nach dem letzten Rezept für Galaretka mit Früchten gibt es heute Orangen in Karamell- Sirup. Bei diesem Orangen- Verbrauch in den letzten Wochen müsste ich eigentlich ein Rabatt in den hiesigen Geschäften haben. Jeden Tag komme ich nach Hause mit einem Orangen- Netz. Na gut, wir wollen nicht übertreiben. Sagen wir so, jeden zweiten Tag. Oder jeden dritten. Tatsache ist, die Orangen verschwinden bei uns letzte Zeit im unglaublichen Tempo.

Orangen in Karamell- Sirup ist ein Rezept, das man eigentlich überall benutzen kann. Für ein Geburtstag, eine Weihnachtsparty, hungrige Kinder, die nach Süßem schreien. Dann aber auf das Orangen- Likör verzichten. Und die Verbindung Orange und Karamell gibt so ein leckeres Aroma. Einfach himmlisch. Da braucht man keine Duft- Kerzen mehr. Jetzt in der dunklen Jahreszeit brauchen wir einfach gute Düfte, schöne Farben und viel Licht. Es hält uns einfach glücklich. Und das wünsche ich Euch vom Herzen. Schon jetzt. Ende November.

Dessert zu Weihnachten. Orangen in Karamell- Sirup. Edyta Guhl.

Orangen in Karamell- Sirup:

Zutaten:

3 Bio- Orangen

etwas Wasser zum Aufkochen

250 g Zucker

250 ml heißes Wasser

2 EL Orangen- Likör

3 Holz- Spieße

Die Zubereitung:

1. Die Orangen gründlich waschen und dann ganz dünn schälen. Die Schalen in feine Streifen schneiden. Die weiße Haut abschneiden und wegwerfen. Orangenschale in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und einmal aufkochen. Wasser abgießen und den Topf auf die Seite stellen.

2. Orangen in Scheiben schneiden, dann wieder aufeinander legen und auf die Holzspieße stecken.

3. Einen Topf mit einem schweren Boden erhitzen. Zucker hinein geben und bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Mit einem Holz- Löffel öfters rühren. Sobald der Zucker goldbraun wird, den Topf vom Herd nehmen.

3. Jetzt ganz vorsichtig das heiße Wasser dazu geben( Achtung: Verletzungsgefahr, ganz ernst). Und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Orangen- Schalen dazu geben, kurz köcheln lassen, bis das Ganze sirupartig wird. Zum Schluss Orangen- Likör dazu geben.  Wie es duftet…!

4. Karamell- Sirup über die aufgespießte Orangen gießen. Zudecken und etwa 2 Stunden stehen lassen. Holzspieße abziehen und die Orangen schön auf einem Teller mit Karamell- Sirup servieren. Man kann das Dessert auch mit karamellisierten Haselnüssen verzieren.

Nüsse im Karamell. Edyta Guhl

Ein Tipp von mir:

Karamellisierte Nüsse:

– eine handvoll Haselnüsse auf einer Pfanne rösten

– Nüsse auf die Zahnstocher spießen

– 100 g Zucker in einem Topf karamellisieren

– Nüsse dadrin tunken, kurz warten in einen Apfel stecken, damit sie austrocknen können.

Das Karamell zieht Fäden und es ist eine märchenhafte Angelegenheit. Es riecht und duftet in jeder Ecke, es wird genascht. Die Finger kleben. Und die Kinderaugen werden größer und größer, sobald sie die karamellisierten Nüsse sehen.

Sie sind wie Bernsteine. Echt. Guten Appetit.

Eure Edita

Karamell- Orangen. Rezepte für Dessert. Edyta Guhl.

Karamell mit Orangen- Schalen. Edyta Guhl.
Karamell mit Orangen- Schalen.

Rezepte mit Karamell. Edyta Guhl.

Karamell mit Orangen- Schalen. Edyta Guhl. karamell- Sirup.

Karamell mit Orangen- Schalen

Orangen und Karamell. Karamell- Rezepte. Edyta Guhl.Die Inspiration habe ich auf lecker.de gefunden

Bleibt schön gesund 🙂

E.

* Affiliate Werbelink

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl)

Rezept für Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl)
Leckere Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl)

Zu Pfingsten möchte ich Euch auf eine Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl) einladen. Es ist ein ganz anderer Kuchen, wie alle, die ich bis jetzt gemacht habe. Es schmeckt sehr süß, aber die Kokosmilch harmoniert gut mit der Süße. Die Tarte wird ohne Mehl und Zucker zubereitet und die vielen Nüsse machen nicht nur satt, aber auch glücklich. Wenn Ihr von den Rohkost- Dessert angetan seid, wird Euch diese rohe Tarte sehr gut schmecken. Guten Appetit!

Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl):

Die Zutaten:

 
300 g Datteln
eine Tasse Nüsse, Mandeln, Sesam, eventuell Kokosflocken( gemischt nach Belieben, ich habe noch eine Faust voll Erdnüsse dazu gegeben)
1 reife Mango
1 Dose Kokosmilch
6 Blatt Gelatine oder Agar- Agar( vegan)
eine Prise Zimt
 

Die Zubereitung:

1. Getrocknete Datteln über Nacht einweichen lassen. Wenn es schnell gehen soll, kann man heißes Wasser nehmen. Gut abtropfen lassen und zusammen mit gemischten Nüssen pürieren. Eine Backform ( 20 cm) mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig darin verteilen. In den Kühlschrank stellen.
2. Mango schälen, kleinschneiden und mit Kokosmilch pürieren. Aufkochen und kurz köcheln lassen, bis die Masse eindickt. Gelatine einweichen, ausdrücken und zur Mango- Masse geben, nicht mehr kochen.In der veganer Version bitte Agar- Agar nehmen und die Gebrauchsanleitung beachten.
3. Mango- Masse auf den Nuss- Teig verteilen und in den Kühlschrank stellen. Mindestens für 2 Stunden kalt stellen, am besten für die ganze Nacht.Man kann die Tarte mit frischen Veilchen verzieren oder mit Kräutern aus den eigenen Garten. Guten Appetit,Edyta.

Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl). Edyta Guhl

Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl). Edyta Guhl. Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl). Edyta Guhl. Rezepte für Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl). Edyta Guhl. Vegane Rezepte.Mango- Kokosmilch- Tarte. Edyta Guhl. Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl). Edyta Guhl.

 

* Die Quelle des Rezeptes: http://vegenerat-biegowy.blogspot.de/2016/03/tarta-mango-lassi.html
 

 

MerkenMerken

Karamell-Törtchen-einfach lecker!

Rezept für Karamell-Törtchen-einfach lecker! Edyta Guhl.

Besser kann ich mir den Start in den kalten November nicht vorstellen…Schon nach dem ersten Biss bekommt man richtige Glücksgefühle…ich liebe Karamell 🙂
Das Rezept für den Teig habe ich schon beim Apfelkuchen ohne Rosinen verwendet und die Karamellfüllung machen wir heute hier zum ersten Mal.

Karamell-Törtchen-einfach lecker!

Die Zutaten für den Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
50 g Puderzucker
1 TL Backpulver
1 Eidotter
1 EL Schmand

 

Karamellfüllung:

0,5 l Milch

4 EL Zucker
0,5 EL Wasser
1 EL Butter
40 g Maisstärke
etwa 15 Walnusshälften

1. Die Walnüsse in einer Pfanne anrösten. Dazu gebe ich die Walnüsse in eine heisse Pfanne ohne Fett. Rühre ständig bis die Nüsse etwas Farbe bekommen, aber nicht verbrennen. Achtung: es geht ganz schnell!Backofen auf 180 Grad vorheizen.Alle Zutaten für den Teig schnell zu einem Mürbeteig kneten und für eine Stunde kalt stellen. Danach ausrollen, mit einem Glas Kreise ausstechen und eine Muffin- form auslegen. Bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Das Blech kurz ruhen lassen. Anschliessend die Törtchen vorsichtig herauslösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3. Für die Karamellfüllung  rühre ich etwa 5 EL Milch mit der Maisstärke zusammen und stelle zur Seite. Jetzt wird Zucker karamellisiert. Dazu gebe ich Zucker und Wasser in einen und lassen langsam schmelzen ohne zu rühren. Sobald die Masse goldbraun wird den Topf kurz vom Herd nehmen, die Butter unterrühren und die restliche Milch hinzufügen. Jetzt solange rühren, bis Karamell geschmolzen ist. Danach die Maisstärke und Milch unterrühren. Die Karamellmasse wird dicklich. Die Masse in die Törtchen füllen und mit einer Walnusshälfte dekorieren.

Leckere Walnuss- Törtchen mit Walnüssen. Edyta Guhl.

 

Rezepte für leckere Törtchen. Karamell- Törtchen. Edyta Guhl.

 

Selbstgemachte Törtchen mit Mürbeteig. Edyta Guhl.


* Inspiration: Zeitschrift ,, Wohnen und Garten 9/2011

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Nussecken- die allerbesten !

Nuss- Ecken. Edyta Guhl.

Es gibt unglaublich viele Rezepte für die Nussecken, ich möchte Euch heute die allerbesten Nussecken von meiner Arbeitskollegin Marianne präsentieren. Diese Nussecken sind ein Gedicht. Sie zergehen auf der Zunge, kommen immer gut an und ich glaube, sie machen sogar süchtig 😉

Nussecken- die allerbesten !
Zutaten:
Der Teig:
500 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter
2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 TL Backpulver

Zum Bestreichen:
 etwa 150 g Aprikosenmarmelade

Nussbelag:
250 g Margarine oder Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 EL Wasser
400 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
100 g gehackte Haselnüsse
1 Tafel Kuvertüre

Aus den Zutaten einen Teig herstellen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ( 30 mal 40) ausrollen. Aprikosenmarmelade auf den Teig streichen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Wasser aufkochen, die Nüsse unterrühren. kurz abkühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Bei 180 Grad 20-30 Minuten backen. Das Nussgebäck in Dreiecke schneiden. Abkühlen lassen. Die Kuvertüre schmelzen und die Nussecken nach Eurem Geschmack in die Kuvertüre tauchen. Guten Appetit!

 

Weihnachts- Gebäck. Nussecken. Edyta Guhl.

 

Weihnachtsbäckerei. Nuss-Ecken. Edyta Guhl.

 

Die besten Nussecken. Edyta Guhl.

MerkenMerken

MerkenMerken

Walnusskekse

Walnuss-Kekse. Edyta Guhl.

Hallo,
ich wollte für Euch eine Überraschung vorbereiten- ein Adventskalender mit leckeren Rezepten. Jeden Tag ein neues Rezept. Leider muss ich es aufgeben. Ich weiss gar nicht, wie Ihr das schafft, jeden Tag was Neues zu bloggen…Und dazu noch die tollen Fotos…Das wundert mich. Gestern morgen habe ich etwas Leckeres gebacken und danach habe ich das Ganze schnell fotografiert. Dann habe ich noch geschafft, das schmutzige Geschirr in die Spülmaschine zu stopfen und das wars. Ich bin nicht mal dazu gekommen, die Fotos aufs PC zu laden. Wie schafft Ihr das? Heute ein sehr schnelles Rezept aus meinem Adventskalender-Projekt.

Walnusskekse:

Zutaten:

80 g Mehl
30 g Puder- Zucker
50 g weiche Butter
1 Eigelb
1 EL Milch
30g Walnusskerne

Zubereitung:

Mehl, Puderzucker, Butter zu einem glatten Teig verkneten und für 2 Stunden kalt stellen. Nach der Zeit den Teig ausrollen, kleine Sterne ausstechen. Eigelb und Milch verquirlen und Kekse damit einpinseln. Mit einer Walnusshälfte dekorieren. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 8-10 Minuten backen. Guten Appetit!

Mehl, Puderzucker, Butter zu einem glatten Teig verkneten und für 2 Stunden kalt stellen. Nach der Zeit den Teig ausrollen, kleine Sterne ausstechen. Eigelb und Milch verquirlen und Kekse damit einpinseln. Mit einer Walnusshälfte dekorieren. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 8-10 Minuten backen. Guten Appetit!

Kekse mit Nuss. Edyta Guhl.

Weihnachtsbäckerei. Nuss-Kekse. Edyta guhl.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kleine Nuss- Hörnchen

Diese kleinen Hörnchen gibt es bei mir schon zum Frühstück. Ich habe sie schon öfters gebacken, mal mit der Erdbeermarmelade, mal mit dem Pflaumenmus. Am besten schmecken mir aber die kleinen Hörnchen mit der Haselnussfüllung. Ich war fest davon überzeugt, dass jeder die Hörnchen kennt, bis mich eine Kollegin nach dem Rezept gefragt hat. Also heute für alle, die sie noch nicht kennen 😉

Kleine Nuss- Hörnchen:

Der Teig:
200 g Butter
200 g Frischkäse
2 Eidotter
1 Vanillinzucker
80 g Zucker
400 g Weizenmehl

Die Füllung:
2 Eiweiss
180 g Zucker
200 g Haselnüsse, gemahlen
4 Tropfen Rumaroma

Zubereitung:
Butter, Frischkäse, Eidotter, Zucker und Vanillinzucker vermischen, dann das Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und mindestens 2 Stunden oder auch über Nacht kalt stellen. Teig in 4 gleichgroße Teile teilen. Den Teig rund ausrollen. Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Haselnüsse und Rumaroma unterheben. Die Nussfüllung auf die Teigplatten streichen, in 16 Stücke einteilen, zu Hörnchen aufrollen.  Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft: 150°) ca. 12 – 16 Minuten goldgelb backen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken