Oliven im Teig. Teneriffa

Oder soll es Richtung Süden gehen? Nach Teneriffa, zu den wilden Strömungen, schwarzen Stränden und atemberaubenden Wanderstrecken. Komm, wir machen uns jetzt gemütlich. Ich habe eine ganze Schale Knabberzeug vorbereitet und ich zeige Dir meine Teneriffa. Wie wäre es mit knusprigen Oliven im Teig- Mantel? Lecker 🙂

Oliven im Teig:

Die Zutaten:

20 Oliven ohne Kern
Und für den Teig:
 
100g Weizenmehl
125g Parmesan- Käse oder Pecorino, es geht auch mit Gouda:-)
6 EL Olivenöl
1 Eiweiß
etwas Rosmarin oder Thymian
Salz, Paprika
 
 
Die Zubereitung:
1. Der Käse reiben. Alle Zutaten für den Teig rasch zusammen kneten, eine Rolle formen, in Folie einwickeln und in den Kühlschrank für mindestens 30 Minuten legen.
2. Die Oliven gut abtropfen lassen. Die Teigrolle in 20 Stücke schneiden. Auf jedes Stück eine Olive legen und zu einer Kugel formen. Ein Backform mit Backpapier auslegen und die Bällchen drauf legen. Den Backofen vorheizen und die Bällchen 15-20 Minuten goldbraun backen. Nicht zu dunkel backen lassen. Nach Belieben Cayenne- Pfeffer drüber streuen. Guten Appetit!
 
* statt Oliven habe ich Käsestücke, Paprika, Gurke oder Pilze genommen.

 Die Quelle: Chefkoch.de

Und jetzt noch zu den Teneriffa Fotos:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Mediterranes Brot mit Oliven

Heute möchte ich Euch auf ein mediterranes Brot einladen. Das Rezept habe ich auf Chefkoch.de gefunden. Es ist erstaunlich, wie gut die Rezepte vom Chefkoch sind. Die meisten Klassiker in meiner Küche stammen von dieser Seite. Manchmal bekomme ich ein hochgelobtes Rezept von einer Freundin und aus Neugierde gehe ich zu Chefkoch, um zu kucken, welche Rezepte man da findet und es ist schon sehr oft passiert, dass ich dasselbe Rezept da finde. Alle Rezepte, die ich von dieser Seite nachgekocht habe, sind bis jetzt immer gut gelungen, also Kompliment. Ich bin keine gelernte Köchin, oder Bäckerin, nur eine leidenschaftliche Food- Fotografin. Am meisten mag ich einfache Gerichte, aus lokalen Produkten. Ich bin zwar experimentierfreudig, mag aber nicht durch alle Geschäfte in der Stadt rennen, in der Suche nach den nötigen Zutaten. Also, am besten die Lebensmittel nehmen, die man zu Hause hat und alles andere nach Geschmack ersetzen. Genauso habe ich bei dem heutigen Rezept gemacht. Ich habe den Schinken weggelassen und durch doppelte Portion Oliven, Tomaten und Käse ersetzt. Zusätzlich habe ich eine Handvoll Rosinen hinzugefügt, für manche eine etwas vage Entscheidung. Das Gebäck ist kein klassisches Frühstückbrot, ich würde es eher als einen herzhaften, weichen Kuchen bezeichnen. Schnell gemacht, ohne Kneten, Warten, bis der Teig aufgeht. Sehr lecker zum Weißwein und einem Gemüseaufstrich. Ich wünsche Euch viel Spass beim Nachbacken 🙂

Mediterranes Brot mit Oliven:

200 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 ml Olivenöl
50 ml Weißwein
4 Eier
200 g Schinken ( oder getrocknete Tomaten)
100 Käse ( Gouda bei mir)
200 g Oliven
Kräuter
 
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen, dann klappt es ganz sicher mit dem Rausholen des Brotes nach dem Backen. Schinken klein schneiden, den Käse reiben. Ich habe statt Schinken getrocknete Tomaten genommen. Oliven schneiden. In einer Schüssel Mehl und Trockenhefe mischen. Olivenöl, Weißwein und Eier unter ständigem Rühren hinzufügen. Oliven, Käse und Schinken oder getrocknete Tomaten unterheben. Die Masse vorsichtig in die Kastenform hineingeben.Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen, bis das Brot eine goldbraune Farbe annimmt. Guten Appetit!