Himmlisches Chutney von grünen Tomaten

Chutney-von-grünen-TomatenIch komme schneller zum Bloggen, als gedacht. Es ist die höchste Zeit. Die Tomaten im Garten bekommen immer mehr Farbe und für dieses Rezept braucht man grüne Tomaten. Es gibt himmlisches Chutney von grünen Tomaten. Und das Rezept empfehle ich Euch vom ganzen Herzen. Das Chutney ist so unglaublich lecker. Ich esse es am besten auf Philadelfia- Brot. Es ist keine Werbung. Wenn schon, dann nur für die grünen, unreifen Tomaten. Diese Geschmacksrichtung: süß-saure Soße und cremiger Käse ist einfach genial. Du wird`s es lieben. Versprochen.

Und auf diese Weise kann man auch unreife Tomaten retten. Nur essen davon soll man nicht zuviel. Die grünen Tomaten enthalten giftiges Solanin. Du weißt, die grünen Stellen, die man in Kartoffeln raus schneidet. Aber eine gute Nachricht ist: man müsste fast 3 Kilo davon essen, um sich zu vergiften. Also, es kommt auf die Menge drauf.Rezept-für-Grüne-Tomaten-ChutneyHimmlisches Chutney von grünen Tomaten:

Zutaten:
1,5 kg grüne, unreife Tomaten

0,5 kg Zwiebel

3 EL Salz

0,5 kg Zucker

150 g Rosinen

200 ml Weinessig

1,5 EL Mehl

0,8 l Wasser

1,5 EL Curry

1 EL Senf

1 TL Cayenne- Pfeffer

4 Knoblauchzehen

1,5 Kumin

1,5 TL Ingwer, gehackt

einige Pepperoni

Zubereitung:

1. Zwiebel schälen, klein schneiden. Tomaten in Würfel schneiden. Beides in eine Schüssel geben. Salzen und über Nacht stehen lassen.

Dann die Flüssigkeit abgießen. Zucker, Weinessig und Rosinen dazu geben und alles etwa 45 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Man braucht kein Wasser dazu.

2. Mehl, Wasser und Zutaten gut verrühren und 10 Minuten vor dem Kochende unter die Masse geben.

Aufkochen und noch heiß in die Gläser füllen. Gut verschließen und auf dem Deckel stellen. Das Chutney soll etwa 6 Wochen stehen lassen, bevor es gegessen wird.

Grüne-Tomaten-Rezept

Rezept-mit-grünen-Tomaten

 

Wenn Deine Gäste bei Essen die Augen schließen, um sich ganz auf den grandiosen Geschmack zu konzentrieren, heißt das Chutney ist perfekt geworden. Und so unter uns. Etwas Gift schadet nie. Allein die Dosis bestimmt 😉

Und wenn Du Lust auf weitere Rezept bekommen hast, empfehle ich Dir Gurken-Relish mit Kurkuma.

Edyta