Frau Walewska- cremiger Kuchen

frau-walewska-cremiger-KuchenHerzlich willkommen im Neuen Jahr 2016 ­čÖé Ich freue mich sehr, das Neue Jahr mit einer Liebesgeschichte zu beginnen. Der heutige Kuchen hei├čt n├Ąhmlich: Frau Walewska. Wer war die ber├╝hmte Frau Walewska und warum tr├Ągt der Kuchen Ihren Namen? Maria Walewska war eine M├Ątresse Napoleons I. Sie wurde schon als 18-J├Ąhrige mit dem 70-j├Ąhrigen Graf Anastasius Colonna Walewicz-Walewski verheiratet, der als sehr eifers├╝chtig galt.
Eine Einladung zum Empfang Napoleons in Warschau konnte der Graf allerdings nicht ablehnen und so trafen sich die beiden auf einem Ball im 1807 auf dem Warschauer K├Ânigsschloss .
Dieser erste Ball… Die Stadt lag im dichtesten Schnee und Frost. Nichts konnte aber die sch├Ânen Warschauerinnen von den Karneval- Vorbereitungen abhalten. Dieser Abend war besonders…Eine grosse Ehre Napoleon Bonaparte, der Kaiser der Franzosen sollte da sein. Bonaparte, der frische Sieger ├╝ber den Russen in Pultusk, wurde wie ein Held empfangen. Mit ihn kam die Hoffung auf Unabh├Ąngigkeit.
Die sch├Ânen Damen tragen tiefe Ausschnitte, schn├╝ren schmale Taillen und pudern ihre schneewei├čen Antlitze. Napoleon ist ganz verwirrt ÔÇ×Oh, quÔÇÖil y┬áa de jolies femmes a┬áVarsovieÔÇŁ. Und dann sieht er sie, Maria Walewska…Und eine Romance hat hier ihren Anfang.
Ob sie an diesen Abend unseren Kuchen gegessen haben? Es ist eher unglaublich. Ob Bonaparte den Kuchen ├╝berhaupt probiert hat, das weiss ich auch nicht. Aber es ist sch├Ân zu denken, dass Napoleon den Kuchen geschmeckt hat und die cremigen Schichten ihn an schneewei├čen Teint der sch├Ânen Marie erinnert haben und die Konfit├╝re an ihre Lippen und die Mandeln…Beim St├╝ck Kuchen┬áund einer Tasse Tee fange ich an zu tr├Ąumen…Wie war es eigentlich mit den beiden…?
Walewska-Kuchen-Rezept
 

Frau Walewska- cremiger Kuchen:

 

Die Zutaten:

 

1. M├╝rbeteig:

500 g Mehl
1,5 Teel├Âffel Backpulver
Mark von 1/4 Vanilleschote
120 g Puderzucker
200 g Butter
4 Eigelb
Prise Salz
 

2. Eischnee:

 
6 Eiweiss
350 g Puderzucker
2 EL Speisest├Ąrke
 
 

3. Vanillecreme:

 
750 ml Milch
4 EL Weizenmehl
2 EL Kartoffelmehl
2 Eidotter
Mark von 1/ 2 Vanilleschotte
100 g Puderzucker
200 g Butter
 
zus├Ątzlich:
20 g gehobelte Mandeln
Johannisbeer- Marmelade( etwa 280 g)
 
Die Zubereitung:
1. F├╝r den M├╝rbeteig das Mehl abwiegen, sieben und zu einem Kranz bilden. In die Mitte Puderzucker, Backpulver, Butter, Salz, das Mark von 1/ 4 Vanilleschotte und 4 Eigelb geben. Alle Zutaten vermengen und zu einem Teig kneten. Eine Stund kalt stellen. Danach den Teig in zwei gleiche St├╝cke teilen und in 2 gleich gro├če Teig- Platten auswalzen. Am besten eine Unterlage benutzen, der Teig ist etwas klebrig. Eine Backform 25×38 mit Backpapier auslegen. Den Teig auf die Backform legen und mit Johannisbeer- Marmelade bestreichen. Eiwei├č mit Zucker und Vanillezucker schnittfest schlagen. Speisest├Ąrke unterheben. Masse auf den beiden B├Âden verteilen. Mit Mandelbl├Ąttchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 160┬░C bei Umluft ca. 30 Minuten backen. Kalt stellen.
2. F├╝r die F├╝llung etwa 250 ml Milch mit Weizenmehl, Speisest├Ąrke, Eidotter, Mark von 1/ 2 Vanilleschotte und Puderzucker gut verr├╝hren. Nun die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen und die Mehl-Milch-Masse langsam unterr├╝hren. Gut r├╝hren, damit keine Klumpen entstehen. Die Masse unter R├╝hren kurz aufkochen. Abk├╝hlen lassen. In der Zwischenzeit die 200 g Butter schaumig schlagen. Wenn die Milch-Mehl-Masse fast abgek├╝hlt ist, die schaumig ger├╝hrte Butter l├Âffelweise in die Masse einr├╝hren. Immer gut dabei r├╝hren.

 

3. Einen Teig- Boden mit der Creme bestreichen, den zweiten Boden legen und leicht andr├╝cken. F├╝r eine Stunde kalt stellen. Guten Appetit ­čÖé
Polnische-Kuchen-Rezepte Creme-Schnitten

Ich bin sehr gespannt, wie euch die  diese Liebes-Geschichte gefallen hat.

Liebe Gr├╝├če

Edyta

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Krisi
    1 Januar 2016 at 18 h 50 min

    Ich habe noch von diesem Kuchen geh├Ârt, aber er sieht sehr lecker aus und hat eine sch├Âne Hintergrundgeschichte. Wieder was gelernt;)
    Liebe Gr├╝sse,
    Krisi

  • Reply
    Edyta Guhl
    1 Januar 2016 at 18 h 52 min

    Danke Krisi,
    der Kuchen ist etwas arbeitsaufwendig, schmeckt aber sehr gut.
    Liebe Gr├╝sse, E.

  • Reply
    Patce's Patisserie
    2 Januar 2016 at 17 h 45 min

    Der Kuchen sieht wirklich hervorragend aus mit den vielen Schichten! Und dann noch mit einer leckeren Vanillecreme ­čÖé

    Liebe Gr├╝├če
    Patricia

  • Reply
    Edyta Guhl
    2 Januar 2016 at 17 h 46 min

    Danke Patricia und liebe Gr├╝sse ­čÖé Edita

  • Reply
    Dorota von Cologne
    2 Januar 2016 at 22 h 17 min

    Bardzo lubi─Ö to ciasto!
    Jest to zreszt─ů jedne z tych moich ulubionych kremowych… hihi!
    I koniecznie musi by─ç marmolada z czarnej porzeczki! Chocia┼╝ niekt├│rzy daj─ů tak┼╝e powid┼éa ┼Ťliwkowe.

  • Reply
    Edyta Guhl
    2 Januar 2016 at 22 h 18 min

    Smaczne Dorotko, ale jakie kaloryczne, powoli musze ograniczyc slodycze ­čÖé

  • Reply
    Dorota von Cologne
    5 Januar 2016 at 5 h 04 min

    Eeee tam… Kochanego cia┼éa nigdy nie za du┼╝o… ­čśë

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.