Koreanischer Zucchini- Karotten- Salat

koreanischer-zucchini-karotten-salatHast Du auch solche Gelüste wie ich? Räusper…Kulinarische…Ich meine…kulinarische Gelüste.

Der normale Bürger trinkt um vier Uhr nachmittags seinen Kaffee und ißt Käsebrote. Ich willl aber MEHR.

Kennst du vielleicht diesen fiesen Heißhunger, der sich nicht austricksen läßt? Zuerst hatte ich Lust auf marinierte Pilze. Dann auf Gurken in Tomatensoße. Schließlich war der koreanische Zucchini- Karotten- Salat dran. Aromatisch, würzig, scharf …wow! Und dazu noch die Süße. Oder leichte Säure? Und so knackig. Aber fein. Genau meins.

Um nicht aufzufallen, habe ich ihn sparsam dosiert. Hier ein Löffelchen, da ein Klecks auf die Kartoffeln. Wie ein Trinker, der seine Sucht verbirgt. Aber am liebsten würde ich das ganze Glas auslöffeln. Pur und allein.

Vielleicht habe ich einen Mangel? Protein-, Eisen-, Liebesmangel? Kennst du sonst einen Mangel? Schwanger? Das wäre ich aber jeden Winter. Seit der Schulzeit.

Diesen koreanischen Salat habe ich letzten Sommer eingelegt. Wir hatten dieses Jahr Unmengen an Zucchinis. Und so kam ich auf dieses Rezept. Sofort etwas probiert:  Ein schlichter Salat. Frisch, mit viel Gemüse. Lecker wie jeder andere Sommersalat. Aber nichts Besonderes. 

Da hat sich die Intensität des Aromas noch nicht entwickelt. Und meine Gelüste waren auch noch im Keim. Nicht wie jetzt im Winter. Und das ist der Grund, warum ich dieses Rezept für eingelegtes Gemüse gerade jetzt mit Dir teile. Im Februar. Ich kann nicht bis zum Sommer abwarten. Sei mein Komplize…rezept-fur-koreanischen-zucchini-karotten-salat

Koreanischer Zucchini- Karotten- Salat:

Zutaten:

2, 5 kg Zucchini( ohne Schale und Kerne)

500 g Karotten

300 g Zwiebeln

200 g rote Paprika- Schotte

100 g frische Petersilie, Dill

zusätzlich: 2 EL Sesamkörner geröstet

Für die Marinade:

Zutaten:

200 ml Öl

10 EL Essig 9%

0, 5 TL Pfeffer

2 EL Salz

4 EL Zucker

2 El von der Würzmischung nach koreanischer Art( siehe unten:)

4- 8 Knoblauchzehe

Zubereitung:

1. Zucchinis schälen und die Kerne entfernen. Und am besten auf einer Reibe für koreanische Salate raspeln. Oder in kleine Stücke schneiden. Karotten am besten mit dem V-Hobel in feine Stifte raspeln. Oder in dünne Streifen schneiden.

2. Zwiebeln schälen und in feine Steifen schneiden. Rote Paprika in Stifte schneiden. Das Grünzeug( Petersilie, Dill, Koriander) fein hacken. Und das ganze Gemüse in eine große Schüssel geben und gut verrühren.

3. Die Marinade zubereiten. Das Öl in eine Schüssel geben. Dann 10 EL Essig dazu geben. Sollst du einen stärkeren Essig haben, einfach mit Wasser verdünnen. Dann 0, 5 TL Pfeffer, 2 EL Salz, 4 EL Zucker und 2 EL von der Würzmischung nach koreanischer Art dazu geben und nur kurz verrühren. Den Knoblauch schälen, hacken und zu der Marinade geben.

4. Die Marinade über das Gemüse giessen und alles gut verrühren. Dann drei Stunden ziehen lassen.

5. Danach den Salat auf sterilisierte Einmachgläser sauber verteilen aber nicht bis zum Deckel. Etwas 2 cm vom Glasrand aufhören. Deckel drauf legen, aber noch nicht ganz verschließen.

6. Einen großen Topf vorbereiten. Ein gefaltetes Geschirrtuch auf den Topfboden legen. Und die Gläser draufstellen. Den Topf mit kaltem Wasser auffüllen, so dass die Gläser zu Dreiviertel mit Wasser bedeckt sind. Ich fülle soviel Wasser auf, dass der ganze Salat im Glas bedeckt ist. Aber nicht bis zum Deckel, etwa 2 cm vom Glasrand aufhören.

7. Den Topf langsam erhitzen. Nachdem das Wasser im Topf sprudelnd kocht, die Gläser mit 0, 5 L weitere 20- 25 Minuten und kleinere Gläser 30- 35 Minuten einkochen. Jetzt die Gläser fest verschließen, vorsicht heiss! Und auf den Kopf stellen. Warm einwickeln und am besten über die Nacht stehen lassen. Vor dem Servieren mit den gerösteten Sesamkörner bestreuen.gemuse-einlegen-rezept

Rezept für die Würzmischung nach koreanischer Art:

Die Würzmischung nach koreanischer Art kann scharf, mittelscharf oder mild sein. Man kann selber die nötige Würze zubereiten. Ich nehme am liebsten süße gemahlene Paprika. Die Zubereitung ist sehr einfach. Es gibt sie auch zu kaufen.

Zutaten:

1,5 TL Koriandersamen

0,5 TL gemahlenen Pfeffer

1 Teelöffel getrockneter Knoblauch

1 Teelöffel Salz

0,5 TL Kristallzucker

rote gemahlene Paprika

Alle Zutaten in eine Gewürzmühle geben und gründlich zerkleinern. Am besten 3 Minuten auf der höchsten Geschwindigkeit des Geräts. Vorsichtig aufmachen, damit man den scharfen Pulver nicht einatmet. Trocken und verschlossen aufbewahren.

koreanischer-salat-rezept

kochen-mit-zucchini

P.S. Auch in diesem Salat gilt die Regel: Keine rote Paprika- Schotte im Haus? Nimm die gelbe. Kein Dill? Verzichte drauf. Du magst gerne pikant? Tue etwas Chili- Pulver rein. Und frag bitte nicht, warum der koreanische Salat mir es so angetan hat. Er sieht unscheinbar aus. Aber hütte Dich! Der Schein trügt.

Sei mein Komplize 😉

Deine Edyta

Fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse

rezept-fuer-fleischlose-kuerbis-lasagne-mit-viel-gemueseGestern hat mich eine Leserin gefragt: ich habe auf deinem Blog nach einem Rezept mit dicken Bohnen gesucht. Und nichts gefunden. Magst du keine dicken Bohnen?

Na klar, mag ich. Ich liebe alle Gemüse- Sorten. Mein Lieblinsmotto klingt doch: Besser als Gemüse kann nur Gemüse sein. Aber ich koche meistens saisonal und regional. Mit regional meine ich das Gemüse aus dem eigenen Garten. Und mit den dicken Bohnen klappt es in meinem Garten nicht so richtig. Dafür hat es dieses Jahr sehr gut mit den Hokkaido- Kürbissen, Zucchinis und Mangold geklappt. Und das serviert die stolze Gärtnerin zuerst.

Also gibt es jede Menge Kürbis- Suppen, Gemüse- Aufläufe und vegetarische Eintöpfe, so dickflüssig, dass der Löffel fast drinnen stehen bleibt. Wie hier. Herrlich! Nur so werde ich satt und glücklich. Und wenn mit den Glückshormonen nicht so richtig klappt, braucht man Pasta. Die Serotonin- Produktion im Gehirn wird angekurbelt und das Glück perfekt. Also her mit den Nudeln.

Tada! Eine riesengroße fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse ist da. Mit viel Beschamel- Soße, Gemüse und einer knusprigen Käseschicht obendrauf. Zum Mittagessen, Abendbrot. Fast habe ich geschrieben: zum Frühstück. Obwohl?

Die Mengenangaben in diesem Lasagne- Rezept sind jedem Geschmack selber überlassen. Der eine mag etwas mehr Zucchini und der andere hasst Knoblauch. Aber versucht nicht an Gewürzen und Kräutern zu sparen. Nur so wird die Gemüse- Lasagne nicht langweilig 🙂

Natürlich hat jeder seine Vorlieben. Ich mache 3- 4 Schichten mit Lasagne Platten und zwischendurch kommt das Gemüse. Man braucht die Lasagne- Platten nicht vorkochen, das steht auf der Packung. Es ist aber wichtig, dass alle Blätter ordentlich mit der Soße bedeckt sind. Sonst kann vor allem die oberste Schicht austrocknen, bevor sie gar wird. Ein Tipp ist: die Lasagne nach etwa 30 Minuten Backzeit mit dem Backpapier abdecken.

So eine große Portion Lasagne reicht für die ganze Familie. Und kann später aufgewärmt werden. Wer keine Mikrowelle hat, nimmt eine Pfanne. Und tut etwas Wasser rein. Ein Stück Lasagne in die Pfanne. Deckel drauf, so entsteht heißer Dampf und die Lasagne bleibt in Form. Aber für die wählerischen Esser würde ich die Lasagne eher im Backofen erwärmen. Mit etwas Soße abdecken, dann die Alufolie obendrauf und ab in den Ofen!


kuerbis-lasagne-rezept-ohne-fleisch

Fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse:

Zutaten:

Lasagne- Platten bei mir 21 Stück( 7 pro Schicht)*

1/2- 3/4 Hokkaido- Kürbis

1 Zucchini

eine Karotte

2- 3 Mangold- Stiele

1 Zwiebel

Knoblauch

etwas Öl

200 ml Gemüsebrühe

Béchamelsauce:

50 g Butter

50 g Mehl

750 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

zusätzlich:

etwas Fett für die Auflaufform

200 g geriebenen Käse

Kräuer: Petersilie, Schnittlauch, Thymian

etwas Gewürze: Paprika, Curry

Zubereitung:

1. Hokkaido- Kürbis gut waschen, nicht schälen. Entkernen und ich lange feine Scheiben schneiden. In einem Topf mit heißem Wasser kurz blanchieren. Auch die Zucchinis in längliche Scheiben schneiden. Mit einem Messer oder auf einer Reibe. Kurz blanchieren.

2. Für die Gemüse- Soße: Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Karotte schälen und hobeln. Mangold waschen, klein schneiden und in der Pfanne mit Zwiebel, Knoblauch und etwas Öl andünsten. 200ml Gemüse- Brühe dazu geben und das Gemüse etwa 5 Minuten garen. Abschmecken.

3. Béchamelsoße kochen: die Butter schmelzen. Das Mehl einrühren und erhitzen bis das Mehl hellgelb wird. Dann die Milch unter Rühren nach und nach angießen. Mit dem Schneebesen rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Aufkochen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

4. Eine Auflaufform einfetten. Etwas Béchamelsoße auf den Boden geben. Dann eine Schicht Lasagneblätter drauf legen. Eine Zucchini- Schicht drauf legen. Etwas Gemüse- Soße einschichten. Und die Kürbis- Scheiben drauf verteilen. Mit Lasagne- Blättern abdecken. Und mit einer Schicht Béchamelsauce bedecken.

5. Restliche Zutaten weiter einschichten, dabei mit einer Lage Lasagneblättern und Béchamel- Soße enden. Darauf den geriebenen Käse verteilen. Bei 180 – 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 min in den Ofen geben. Nach 30 Minuten Backzeit kann man die Lasagne mit dem Backpapier abdecken.

*Ich brauche 7 Lasagne- Platten pro Schicht. Das sind zwei Reihen mit 3 Platten. Und noch eine Platte wird klein gemacht um eine Lücke and der Seite zu füllen.lasagne-mit-gemuese-rezept

rezepte-ohne-fleisch-lasagne

niederschlesien-polen

herbstwald-spaziergang

Ich gebe zu, das Aufschreiben von diesem Lasagne- Rezept hat wahrscheinlich länger gedauert, als das Kochen. Lass Dich bitte nicht abschrecken. Und vergiß nicht, wie schön der Herbst ist 🙂

Fröhliches Nachkochen

Edyta

P. S Hast Du schon Mal von einer Lasagne- Suppe gehört? Schau Mal bei Diana vorbei: hier

Panierte Zucchini- Stücke aus dem Ofen

panierte-zucchini-stucke-aus-dem-ofen

Zucchini wird in meinem Elternhaus schon seit meiner Kindheit nach demselben Rezept zubereitet. In Scheiben schneiden, panieren und im heißen Fett ausbacken. Und es schmeckt herrlich. Aber irgendwann will man das Fett reduzieren. Desto mehr habe ich mich über das heutige Rezept gefreut. Panierte Zucchini- Stücke aus dem Ofen. Schön knusprig, goldbraun gebacken und ohne Eier. Für alle, die etwas Neues ausprobieren möchten. Was ist das für eine Panade ohne Ei? Semmelbrösel, Käse, Schmand- das klingt doch sehr verlockend, nicht wahr?

Panierte Zucchini ist ein sehr leckeres vegetarisches Gericht, gesunder Snack oder eine gute Beilage z. B. zum Reis. Man kann sie mit der Joghurt- Soße, dem Paprika-Pflaumen-Ketchup oder Gurken in Tomatensosse servieren. Auch die Kurkuma- Gurken passen dazu. Oder einfach Quark. Es schmeckt unglaublich lecker. Man kann die Panade noch etwas mehr mit Chili- Pulver oder Kumin würzen. Wer mag, kann es auch mit den frischen Kräutern ausprobieren. Und am besten warm verspeisen. Obwohl glaub mir, sobald man dran ist, bleibt nichts übrig 🙂

zucchini-stucke-aus-dem-ofen

Panierte Zucchini- Stücke aus dem Backofen:

für 2 Backbleche

Zutaten:

2 mittelgroße Zucchini

200 g Schmand

1- 2 Knoblauchzehe

100 g Semmelbrösel

100 g Käse

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Zucchini waschen und abtrocknen. Der Länge nach einmal durchschneiden. Und dann in kleine rechteckige Stücke schneiden. Den Knoblauch reiben oder ganz klein hacken und mit dem Schmand verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Käse reiben und in einem anderen Schälchen mit den Semmelbröseln mischen.

2. Zwei Backbleche mit dem Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Jedes Zucchini- Stück im Schmand wälzen und dann im Semmelbrösel- Gemisch. Auf das Backblech legen und goldbraun backen. Mit einer Joghurt- Sosse, einem Tomaten- Dip oder Paprika- Ketchup servieren.

panierte-zucchini

zucchini-rezepte

 

 

backofen-gemuse-zucchini

Das Gericht gehört zur Kategorie: gelingsicher, lecker und schnell gemacht. Und wenn die Zucchini- Stücke in dem Backofen langsam vor sich hin backen, kann die gelangweilte Hausfrau ihre Fingernägel lackieren. Ein Buch lesen und einen Kaffee trinken. Nur vor dem Spaziergang mit dem Hund würde ich bei diesem Wetter abraten. Und übrigens, solange bleiben die Zucchini- Stücke nicht im Ofen 🙂

Edyta

Selbstgemachter Pflaumen- Paprika- Ketchup

selbstgemachter-pflaumen-paprika-ketchupSeit Wochen hört man bei uns in der Küche ständig dasselbe Wort: Pflaumen. Der Nachbar hat zu viele Pflaumen. Wir haben jede Menge Pflaumen. Und wer geht die Pflaumen pflücken? Schließlich, was macht man mit den allen Pflaumen? Kuchen backen. Kekse machen. Und heute ein herzhaftes Rezept für die Pflaumen: Selbstgemachter Pflaumen- Paprika- Ketchup. Und sofort in zwei Varianten.

Der Pflaumen- Ketchup nach dem erstem Rezept ist süß-sauer, aromatisch und etwas milder. Die Portion reicht für zwei kleine Gläser oder einen Grill- Abend. Es hat uns aber sehr gut geschmeckt. So habe ich am nächsten Tag einen großen Topf davon gekocht. Diesmal aber sehr kräftig im Geschmack, pikant und noch mehr köstlich.

Und beide Versionen sind ohne Tomaten, haben aber wunderschöne, knallrote Farbe. Ganz ohne einen chemischen Zusatz. Und der pikante Geschmack kommt natürlich von den Gewürzen und der Paprika. Und jetzt kommt ein genialer Tipp, der das Leben erleichtert: wenn Du Chili- Paprika schneidest, IMMER Handschuhe anziehen.

Natürlich habe ich es verdrängt. Handschuhe! Das macht man doch bei den gefährlichen, länglichen Chilis. Aber nicht bei den netten, dicken Peperoni. Und das war mein Fehler. Plötzlich wurden die Hände heiß und fingen an zu kribbeln. Kein Mittel hats geholfen. Und ich habe Folgendes ausprobiert:

Seife

Handcreme

Öl

Milch

Naturjoghurt

Buttermilch

Handwaschpaste für die Werkstatt!

Calzium mit Vitamin C trinken

Hände baden im Wasser mit 2 Tabletten Calzium + Vitamin C

Zitronensaft

Eis

Die Liste kannst Du vergessen. Es hat sowieso nichts gebracht. Das Brennen war noch schlimmer. Und die blödeste Idee war die mit der Handwaschpaste. Danach ist das Zeug so richtig in die Haut eingedrungen. Und es hat höllisch weh getan. Wahrscheinlich so hat man im Mittelalter die Verbrecher gefoltert.

Und dann kam die geniale Lösung. Verantwortlich für das böse Brennen ist Capsaicin. Ein Alkaloid, das sich im Alkohol löst. Angeblich auch im Fett, bei mir hat es aber nichts gebracht. Und nur ein Paar Tropfen Alkohol auf der Haut haben eine sofortige Milderung gebracht. Wie ein Wunder! Die Schärfe hat sofort nachgelassen.

Also behalte  bitte diesen Tipp fürsLeben: Was hilft, wenn Chili an den Händen brennt? Alkohol!

Natürlich äußerlich. Innerlich habe ich es nicht ausprobiert. Bei solchen Qualen würde ich lieber einen klaren Kopf behalten wollen.

So, nachdem wir uns um unsere Gesundheit gekümmert haben, bleibt nichts im Wege, um Pflaumen- Paprika- Ketchup zu machen. Zuerst kommt das klassische Rezept ohne Chili. Sehr lecker, mild und fruchtig. Und wenn Du Lust auf eine feurige Soße hast, probiere das zweite Rezept aus. Wie sagt man so schön: es ist die Schärfe mit Geschmack 🙂

pflaumen-paprika-ketchup

Selbstgemachter Paprika- Pflaumen- Ketchup:

Grundrezept für 2 kleine Gläser

Zutaten:

1 rote Paprika- Schotte

600 g Pflaumen

1 Zwiebel

1/ 2 TL Salz

2 EL Zucker

2 EL Essig

1/ 4 TL Senfkörner

1/ 4 TL Ingwer, gemahlen

eine Prise Curry

Zubereitung:

1. Pflaumen waschen, entkernen und klein schneiden. Paprika waschen und entkernen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zusammen mit den anderen Zutaten in einem Topf etwa 45 Minuten köcheln lassen.

Ab und zu rühren und nicht anbrennen lassen. Dann kurz abkühlen und mit einem Stabmixer pürieren. Eventuell abschmecken. Nochmal aufkochen und den heißen Ketchup in saubere Gläser füllen. Gut verschließen.

Feuriger Paprika- Pflaumen- Ketchup:

große Portion:

Zutaten:

2 rote Paprikas

2 Chili- Schotten

1200 g Pflaumen

3 Zwiebeln

ein kleines Stück Ingwer

1,5 TL Salz

4 EL Zucker

4 EL Essig ( Weinessig)

0/ 5 TL Senfkörner

eine Prise Curry

Einige Pimentkörner

eine Prise Pfeffer und Cayennepfeffer

Zubereitung:

1. Pflaumen waschen und entkernen. Klein schneiden. Paprika und Chili- Schotten entkernen. Bitte Handschuhe nicht vergessen. Klein schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und klein hacken.

2. Alles in einen großen Topf geben. Die restlichen Zutaten dazu geben: Salz, Zucker, Essig, Senfkörner, Curry, Piment, Pfeffer und Cayenne- Pfeffer. Etwa 45 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Etwas erkalten lassen und pürieren. Wieder aufkochen und in heiße Gläser füllen und verschließen. Auf dem Deckel stehend abkühlen lassen.

pflaumen-paprika-rezepte

pflaumen-paprika-ketchup-rezept

rezept-fur-pflaumen-paprika

feurige-paprika-sosse

 

paprika-ketchup-mit-pflaumen

Mein Wunsch nach einem ruhigen Leben ging nicht ganz in Erfüllung. Überall lauert eine Gefahr.

Und selbst die Chilis können böse werden. Bleibt schön gesund und passt auf!

Edyta

Tomaten- Galette mit rosa Himbeertomaten

tomaten-galette-mit-rosa-himbeertomatenTaaaadam! Meine Damen und Herren! Darf ich meinen ganzen Stolz präsentieren… Eigenhändig groß gezogen. Gezüchtet, getränkt, vom Wind geschützt. Fast habe ich geschrieben,, vom Winde verweht“. Die schönsten T-Shirts klein gerissen. Alles andere schneidet sich böse in die Pflanze ein. Die jungen Seitentriebe entfernt. Und einen neuen Wortschatz gelernt. Liebling, hast Du heute die Tomaten ausgegeizt ? Tomaten ausgeizen. Ha, da merkst Du sofort. Hier ist ein Profi am Werk. Mit sonnengegerbter Haut, verhornten Händen und viel zu großen Latzhosen. Wer viel im Garten schuftet, vergisst meistens zu kochen.

Und um diese abgemagerte Gestalt etwas aufzupeppen, gibt es heute ein königliches Gericht: Tomaten- Galette mit rosa Himbeertomaten aus dem eigenen Garten. So hat sich die Arbeit richtig gelohnt.

Bis jetzt kannte ich die Galette nur als eine flache Tarte mit dem umgeklappten Rand und einem süßem Belag. Aber auch diese herzhafte Version ist sehr lecker. Der Mürbeteig ganz dünn ausgerollt, schmeckt wunderbar buttrig. Die Sesamsamen dazu sind einfach grandios. Und die sonnengereiften Himbeertomaten sind zart schmelzend und aromatisch. Dazu noch Mais, Kräuter, Käse. Und damit die Sache richtig dekadent wird: schwarze Oliven. Diese Tomaten- Galette kann ich ganz aufessen. Ohne zu Teilen. Es ist eine viel bessere Option für eine gewöhnliche Pizza: elegant, knusprig, buttrig und ohne Hefe. Auch der Belag ist gut für Vegetarier. Man kann sie unterschiedlich belegen. Alles passt: Knoblauch, Zwiebeln, Zucchini, Ziegenkäse, Honig, Basilikum, Champignons, Feta…Lass es Dir gut gehen.

rezept-fur-tomaten-galette

Tomaten- Galette mit rosa Himbeertomaten:

Zutaten:

280 g Mehl

150 g kalte Butter

eine Prise Salz

1 Ei

1 EL Sesamsamen

2 Himbeertomaten

4- 5 EL Mais( aus der Dose)

100 g Hartkäse: Parmesan, Cheddar oder Gouda

Salz, Pfeffer

frische Kräuter nach Wahl: Thymian, Rosmarin, Basilikum, Borretsch- Blüten

eventuell andere Zutaten: Knoblauch, Zwiebeln, Oliven, Ziegenkäse

Zubereitung:

1. Kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Salz und dem Ei vermengen gut vermengen. Nach und nach das Mehl einarbeiten. Zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Tomaten in Scheiben schneiden. Mais abtropfen lassen. Den Käse reiben. Frische Kräuter fein hacken.

3. Den Teig auf der bemehlten Fläche kreisförmig ca. 28 cm ausrollen. Auf ein Backblech 24 cm legen.

Tomatenscheiben in der Mitte verteilen. Einen 4- 5 cm großen Rand frei lassen. Mais drauf verteilen. Frische Kräuter darüber streuen. Den geriebenen Käse drauf verteilen. Den Rand des Teiges nach und nach über die Tomaten klappen. Die Sesamsamen über den Rand streuen und leicht andrücken. Eventuell kann man den Teig- Rand mit einem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30- 40 Minuten backen. Mit Oliven, Basilikum und Borretsch- Blüten garnieren.

herzhafte-tomaten-galette

galette-rezept-tomate-mais

gemuse-galette

So, jetzt verrate ich Dir ein Geheimnis. Das bleibt unter uns. Von Frau zu Frau. Oder von Gärtner zu Gärtner. Die Tomaten-Seitentriebe, die man so eifrig entfernt… die sogenannten Geiztriebe nennt man auch WÖLFE. Hast Du das gewusst? Wölfe…

Mensch, womit ich mich in der Freizeit beschäftige…Wölfe ausgeizen.

Bleib schön gesund…

Edyta

Gurken in Tomatensoße

Gurken-in-Tomatensoße Ich könnte schwören, das Rezept für Gurken in Tomatensoße gab es schon auf dem Blog. Und ich finde es einfach nicht. Jeden, der die Gürkchen probiert hat und schmatzend nach dem Rezept ruft, habe ich zu Internet geschickt. Das Rezept gibt es schon ewig auf meinem Blog. Ja, es gibt. Aber nur auf einem Blog, auf polnisch. Auf deutsch finde ich es bis jetzt nur bei Chefkoch.de

Und das muss man schnell ändern. Die Zubereitung ist wirklich einfach und die Gurken sehr lecker.

Als Kind konnte ich nicht begreifen, dass man solche Speisen serviert. Bei jeder Familienfeier gab es bei uns Essig-Pilze, selbstgemachte Gurken und eingelegtes Gemüse, was man Pickles nannte. Die Erwachsenen habe gerufen: probier mal die Pilze, die sind richtig knackig. Und haben untereinander die Schälchen mit den Delikatessen getauscht. Und wir Kinder haben uns geweigert, das überhaupt zu probieren. Essiggeruch…igitt!

Ich esse lieber nahrhafte Gerichte, die satt machen. Oder halt etwas Süßes. Und solche Knabberei, die einen ganzen Nachmittag dauert und man halb hungrig vom Tisch aufsteht, konnte ich nie verstehen. Bis vor kurzem. Es gab eine Woche, wo ich jeden Abend ein Glas mit Gurken in Ketchup ausgelöffelt habe. Und es hat richtig, richtig gut geschmeckt. Säuerlich, etwas süß, leicht pikant und so schön knackig. Man serviert sie als Beilage zu Fleisch, Gemüse, Kartoffeln oder Pommes. Ich habe sie einfach pur aufgegessen. Bis auf das letzte Glas. Vielleicht wird man endlich erwachsen?

Gurken in Tomatensoße kann man auch Ketchup-Gurken nennen. Für die Soße wird jede Menge Ketchup gebraucht. Vor allem, wenn man sofort die doppelte Portion zubereitet. Und ich habe Knoblauch auf zwei Zehen reduziert. Obwohl man für jedes Glas eine Knoblauchzehe nehmen soll.

Und wer richtig pikant man, dem würde ich etwas Kräuter- Pfeffer empfehlen. Was unser,, Nationalgut“ ist. Man kann den Kräuter- Pfeffer als eine fertige Mischung kaufen. Oder selber aus weißem Senf, Koriander, Paprika, Kreuzkümmel, Majoran, Knoblauch, Bockshornklee und natürlich auch Pfeffer zubereiten.

Und das wichtigste Zutat nicht vergessen. Gurken. Und zwar am besten Gurken aus dem eigenen Garten. Jetzt ist raus. Eigentlich wollte ich Euch meinen ganzen Stolz zeigen. Selbstgezüchtete Gurken. Ganz unten auf dem Foto ein Prachtexemplar frisch nach dem Gewitter. Etwas verschmutzt, dafür aber garantiert BIO.

Mit Ameisen, Kröten und allen Viecher angefreundet, die bei uns im Garten wohnen. Es gibt sogar eine ganze Blindschleichen- Familie, bei der Anblick ich jedes Mal aus vollem Halse schreie. So freundlich wachsen unsere Gurken und gedeihen.

Und wenn man die üppige Ernte verarbeiten möchte, empfehle ich Euch dieses Rezept:

Ketchup-Gurken

Gurken in Tomatensoße:

Zutaten:

2 kg kleine Gurken

1 große Zwiebel

1 EL Salz

Für die Sauce:

125 ml Essig

750 g Ketchup pikant

190 g Tomatenmark

110 ml Öl

1 TL Senfkörner

2 Knoblauchzehen

210 g Zucker

Zubereitung:

1. Frische Gurken putzen, schälen und vierteln. Manche Leute schälen sie nicht, ich mag aber diese stachelige Haut nicht besonders. Dann die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Zusammen mit den Gurken in eine Schüssel geben und mit 1 EL Salz bestreuen. Zwei Stunden stehen lassen. Danach den Saft abgießen.
2. Danach alle Zutaten für die Sauce zusammenrühren und zu den Gurken geben. 30 Minuten stehen lassen. Und in 250 ml Einmach-Gläser einfüllen und 15 Minuten einkochen.

Rezept-für-Ketchup-Gurken

Gurken-nach-dem-Gewitter

Und nächstes Mal gibt es ein weiteres vergessenes Rezept, das schon ewig auf dem Blog sein müsste.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag

Edyta

Gurken- Relish mit Kurkuma

gurken-relish-mit-kurkumaHeute muss es aber schnell gehen. Das Wetter ist im Eimer. Und ich bin wieder in der Reisestimmung. Wobei das bin ich eigentlich immer. Und zwischen dem Taschenpacken und nach Klamotten suchen, kommt ein kurzes Rezept gerade richtig. Gurken- Relish mit Kurkuma wird nachgekocht. Diese süß-saure Soße mit kleinen Gurken-Stückchen, Ingwer und frischem Dill ist total lecker- riefen die Nachbars-Kinder. Und ich mag sie auch gerne. Die Soße meine ich, obwohl die Kinder sind auch ganz gelungen.

Zutaten für das Rezept sind für ein großes Einmachglas gedacht. Und bei mir sind es 3 kleine Gläser geworden. Ich liebe dieses Kurkuma- Gurken- Relish- Rezept für diese kleinen Mengen. Meistens werden Obst und Gemüse in den Eimach-Rezepten kiloweise verbraucht. Man kann sofort in der Küche übernachten, bis alles wieder glänzt. Und bei diesem Gurken-Relish mit Kurkuma geht es ratzfatz.

Ich nehme kleine Gürkchen aus dem eigenen Garten. Zum Glück haben wir dieses Jahr genug davon. Es ist nicht übertrieben viel, aber es reicht. Bei alten, großen Gurken schneidet man das Kerngehäuse am besten raus. Die niedlichen Gürkchen aus dem Garten sind mir zu schade. Und wir essen alles mit. Aus das Innere.

Nur mit Kurkuma würde ich aufpassen. Lieber spärlich dosieren, als später wegwerfen. Dieser Zutat in großen Mengen macht das Essen ungenießbar. Glaub mir, ich weiß Bescheid. Und sonst ist das Gurken-Relish sehr, sehr lecker.

Wie verwendet man Relish? Die Finnen essen Gurken-Relish zum geräucherten Lachs. Die Amis statt Ketchup.

Ich mag es zu allen Gemüse-Gerichten, oder einfach aufs Brot. Und überall, wo man sonst eine Soße verwendet. Mit Gemüse-Stückchen als Dip, zu Käse oder Kartoffeln. Oder dekorativ auf einer Party- Plate. Ich bin gespannt, was Dir dazu einfällt.

So und jetzt wird` s weiter gepackt. Die Ferne ruft. Weißt eventuell jemand, wo meine alte Jeanshose bleibt? Oweia sie passt nicht mehr! Da wird das Gurken-Relish ohne Kartoffeln gegessen. Wochenlang!

rezept-fur-kurkuma-gurken-relish

Gurken- Relish mit Kurkuma:

Zutaten:

250 g frische Gurke

1 Zwiebel

20 g Ingwer

0, 5 TL Kurkuma gemahlen

2 TL Senfkörner

2 TL Salz

100 ml Apfelessig

50 g Zucker

2 EL Mehl

2 EL Wasser

1- 2 Dill-Zweige

Zubereitung:

1. Gurke schälen und ganz klein schneiden.

Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken.

Zusammen in eine Schüssel geben. Gemahlene Kurkuma, Senfkörner und Salz dazu geben. Zugedeckt stehen lassen. Am besten über die Nacht.

2. Danach die Gurken abgießen. Die Flüssigkeit auffangen und zusammen mit Zucker und Essig aufkochen. Dann die Gurken, Zwiebel und Ingwer dazu geben und unter Rühren 25- 30 Minuten köcheln lassen.

Danach 2 EL Mehl mit den 2 EL Wasser glatt rühren und unter die Masse geben. Noch 10 Minuten köcheln lassen.

3. Vom Herd nehmen. Frische Dill-Zweige klein hacken und sofort unter die Masse geben. Noch heiß in die Gläser geben und gut verschließen.

gurken-relish-mit-kurkuma

rezepte-mit-gurken

Und wenn Du auch nicht lange zu Hause bleiben kannst, fahr einfach nach Finnland. Mein Geheimtipp wird langsam kein Geheimtipp mehr. Ich liebe Strand in Yyteri bei Pori. Ich mag das Hotel mit dem Spa-Bereich und dem Schwimmbad, wo man noch vor dem Frühstück eine Runde drehen kann. Und man sitzt so gemütlich in dem schönen Speisesaal mit dem Blick aufs Meer. Übrigens alle Fenster in den Zimmern sind auf der Meerseite. Sehr clever geplant, wie immer die Finnen.

Es gibt jede Menge Pirakkas, von denen ich endlich genug bekommen habe( Kleine Roggen-Teilchen mit gekochtem Reis und Butter- Ei-Paste obendrauf) und viele andere Leckereien aus der finnischen Küche. Und diese unglaubliche Natur. Wunderschöne Waldböden mit Moosarten und vielen Pflanzen, die man gar nicht kennt. Und die weißen Nächte. Nur hier laufe ich nachts durch den Wald und fotografiere. Das Licht stimmt und ich habe keine Angst den Weg zu verlieren. Es ist doch hell, irgendwann komme ich wieder zurück. Die Jogger kommen diskret an mir vorbei. Nur ein leicht angetrunkener Rentner wird richtig geschwätzig. Und erzählt von einem Rolling Stones Konzert in den 60ern, auf dem er war. Wir tauschen die Telefonnummer aus und er lädt mich zu seinem Sommerhaus ein. Und wer sagt noch, die Finnen sind schweigsam und zurückhaltend…

strand-in-yyteri-finnland

hotel-in-yyteri

flora-in-yyteri-Finnland

waldweg-in-yyteri-finnland

yyteri-bei-pori-finnland

tierspuren-im-sand
Tierspuren im Sand. Wo bleibt der Elch?

 Himmel ist der Text schon lang. Ich drücke Dich herzlich, bleib gesund und koch was Leckeres.

Edyta

Armenischer Weißkohl gefüllt mit Gemüse und Grütze

armenischer-weisskohl-gefullt-mit-gemuse-und-grutze
Leckerer Armenischer Weißkohl gefüllt mit Gemüse und Grütze

Würde es nach mir gehen, gäbe es bei uns den ganzen Sommer nur Salat auf dem Tisch. Schön frisch, mit Mozzarella aufgepeppt. Mit einem leckeren Knoblauch- Dressing oder Oliven-Öl, ein Paar Tomaten-Scheiben oder Gurken. Erfrischend, leicht und lecker. Es gibt aber manche Mitbewohner, die auch bei dieser Hitze nach warmen Mahlzeiten rufen. Und zwar jeden Tag. Es gibt noch schlimmer. Ein ,,Hungermaul“ schreit ganz laut nach dem Fleisch. Nicht Mal das Wetter bringt eine Sättigung. Ich frage mich öfters, ob wir wirklich verwandt sind. Nach unseren Essgewohnheiten zu beurteilen, hat man schon wieder etwas im Krankenhaus vertauscht. Den Verdacht habe ich übrigens schon länger.

Ein Kompromiss ist ein warmes Gemüse-Gericht, was alle Seiten zufrieden stellt. Ich liebe Weißkohl über alles, die anderen schwören auf Kohlrouladen. Armenischer Weißkohl gefüllt mit Gemüse und Grütze schmeckt besonders lecker zu einer späten Stunde. Draussen ist es nicht mehr so warm. Man sitzt im Garten an einem großen Tisch und genießt den Sommer. Und das Gericht, was zwar aufwendig ist, aber auch besonders.

Ich habe eine leckere Füllung aus Buchweizen-Grütze, Gemüse und Champignons  zubereiten. Man kann auch andere Grütze nehmen, oder einfach Reis. Wer ohne Fleisch nicht kann, soll eine Füllung aus Hackfleisch und gekochtem Reis zubereiten. Sehr wichtig ist nur, dass die Füllung etwas klebrig ist und später gut auf den Blättern haftet. Wenn die Grütze zu trocken ist, bröselt das Ganze nach unten in die Mitte. Und es ist schwierig alles gleichmäßig zu verteilen. In diesem Fall gebe ich einen Löffel Öl zu der Füllung, oder Tomatenmark, oder zerdrücktes, gekochtes Gemüse.

Die einzige Schwierigkeit liegt beim Zusammenfalten. Wie setzt man die Kohl- Blätter und die Füllung zu einer Kugel zusammen, so dass sie zum Schluss wie ein ganzer Weißkohl aussieht? Diesen kleinen Trick verrate ich Dir jetzt.

Der Weißkohl von den schlechten Blättern befreien und in kochendes Wasser legen. Etwa 10 Minuten garen. Jetzt kann man die Blätter leicht lösen und zur Seite legen. Dann nimmt man eine Schüssel und legt in die Mitte ein großes Mulltuch. Zuerst nehmen wir die großen Blätter und legen in die Schüssel. Das wird unsere äussere Schicht. Bei mir waren es etwa 3 große Blätter. Dann nimmt man 2-3 EL Füllung und verteilt es auf den Blättern. Man wiederholt das Ganze bis der Kopf gefüllt ist. Jetzt dreht man die Enden des Tuches beutelartig zusammen, so dass der Weißkohl fest umschlossen ist und presst die Flüssigkeit in die Schüssel. So wie beim Auswringen der Wäsche.

Dann legt man eine Lage Alufolie auf den Tisch und ein Stück Backpapier drauf. Es wird unsere Verpackung für den Weißkohl, wenn er im Ofen landet. Aber zuerst wird er vorsichtig aus dem Mull ausgepackt, gedreht und dann verpackt. Dabei muss man sehr drauf achten, dass der Kopf nicht auseinander fällt. Komischerweise ging es bei mir wunderbar. Ich konnte sogar mit dem Kohl auf der Hand durch die Küche hantieren. Ganz stolz. So schwierig ist es auch nicht. Keine bange!

Aber abgesehen davon. Ich bewundere die armenischen Frauen, die so viel Arbeit in das Kochen stecken. Bei den meisten Rezepten, die Du auf dem Blog siehst, habe ich geschrieben: es ist ganz easy. Es geht schnell und einfach. Oder: kinderleicht. Heute kann ich nur sagen: eine Weile in der Küche wirst Du schon verbringen wollen. Da wundert mich nicht mehr, dass man Klösse aus der Packung zubereitet. Und wer das frische Essen nicht kennt, rührt es auch nicht.

Über die menschliche Natur muss ich mich stets wundern.

die-besten-kohlrezepteArmenischer Weißkohl gefüllt mit Gemüse und Grütze:

Zutaten:

ein kleiner Weißkohl etwa 1,5 kg

300 g Buchweizen- Grütze( Reis oder eine Grütze, was Du magst)

2 Karotten

1 Zwiebel

1 Knoblauchzeh

300 g Champignons 

1 rote Paprika-Schotte

Frische Kräuter: Thymian, Petersilie, Dill

Salz, Pfeffer

Gewürze: Cumin, Cayenne-Pfeffer, Curry,

zusätzlich: Öl, Wasser

ein Mulltuch

Backpapier und Alufolie zum Einwickeln

Zubereitung:

1. Den Weißkohl putzen, die äusseren Blätter rausschneiden und den Strunk rausschneiden.

Im Salzwasser etwa 10-15 Minuten garen. Ich gebe immer etwas Öl ins Wasser( etwa 1 EL) dann lassen sich die Blätter leichter entfernen. Etwas erkalten lassen und die Blätter einzeln lösen.

2. Die Buchweizengrütze oder Reis wie gewöhnlich kochen. Karotte schälen, halb gar kochen und klein schneiden. Paprika putzen und würfeln. Kräuter hacken.

3. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Im Öl andünsten. Champignons putzen, schneiden und mit der Zwiebel andünsten. Karotte, Paprika dazu geben und etwas andünsten. Zum Schluss die Grütze und Kräuter dazu geben, alles verrühren und abschmecken.

3. Jetzt wird der Kohl zusammen gesetzt. Dazu braucht man eine mittelgroße Schüssel und ein Mulltuch. Das Mulltuch legt man in die Mitte. Zuerst nimmt man die großen Kohlblätter und legt sie in die Schüssel. Die erste Kohl-Schicht wird dann mit der Füllung bedeckt. Man nimmt 2-3 EL Gemüse-Füllung und verteilt sie auf den Blättern. dann kommt eine Kohlschicht und wieder eine Gemüse-Schicht. Man wiederholt die Schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind.Dann den gefüllten Weißkohl mit den überhängenden Tuchenden abdecken und in die Mitte falten und die Flüssigkeit ausdrücken.

4. Eine Schicht Alufolie auf dem Tisch legen und eine Lage Backpapier obendrauf. Den Weißkohl aus dem Tuch vorsichtig rausnehmen. Er soll kompakt sein. Dann mit der Öffnung nach oben legen. Einpacken, umdrehen und in eine Auflaufform legen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 75- 80 Minuten backen. Dann die ganze Verpackung entfernen( einfach oben zerreißen) und noch etwa 30 Minuten überbacken.

Mit Knoblauch-Joghurt und Tomaten servieren. Bei mir heute gibt es gedünsteten Grünkohl dazu.

weisskohl-aus-dem-ofen

armenische-rezepte

kohlrezepte-ohne-fleisch

armenischer-kohlgericht

gefullter-Weißkohl weisskohl-gefullt-mit-gemuse-und-grutze

 

weisskohl-rezepte

Noch ein gekühltes Getränk dazu und ein Abendessen ist gerettet. Kommst du mit in den Garten?

Liebe Grüße

Edyta

Indischer Blumenkohl aus dem Ofen

indischer-blumenkohl-aus-dem-ofen
Indischer Blumenkohl aus dem Ofen

Blumenkohl gehört zu den Lieblingsgemüse der Deutschen stand in der Zeitung. Es hat mich sehr gefreut. Ich hätte eher gedacht, Blumenkohl ist altmodisch und gerät langsam in Vergessenheit. Genauso wie Pastinaken oder Petersilienwurzel. In meiner Kindheit gab es keine Suppe ohne Petersilienwurzel, und heute? Wann hast Du dieses gesunde Gemüse das letzte Mal gegessen? Gestern? Das wäre eher ein Zufall. Ich hoffe, das passiert mit dem Blumenkohl nicht.

Es gibt so viele leckere Rezepte mit Blumenkohl. Auf dem Blog findest Du: Blumenkohl-PufferBlumenkohl-BurgerCurry oder Pizza. Man kann auch leckere Aufläufe zubereiten, Blumenkohl-Püree oder aus dem frischen Blumenkohl den Reis-Ersatz zubereiten, low carb.

Schließlich kann man den Blumenkohl im Ganzen backen und mit Joghurt und Gewürzen auf feine indische Art zubereiten. Sehr zart und aromatisch. Und das Beste ist, man kann die Gewürze etwas variieren und es schmeckt jedes Mal anders. Indisch heißt würzig-aromatisch. Daher soll man mit den Gewürzen nicht sparen.

Nur bei Kurkuma ist Vorsicht geraten. Zuviel davon macht das Essen wirklich ungeniessbar. Einfach die goldene Mitte suchen. Der indische Blumenkohl ist sehr köstlich. Durch den Joghurt und Zitronensaft schmeckt etwas säuerlich-erfrischend. Ich liebe diese saure Note und könnte die Soße ganz auslöffeln. Was übrig bleibt, schmeckt sehr gut zum Reis oder Kartoffeln. Namaste!

blumenkohl-rezepte

Indischer Blumenkohl aus dem Ofen:

Zutaten:

1 Blumenkohl

200 g Becher griechisches Joghurt

1 Knoblauchzehe

1 EL Zitronen- Saft

Salz, Pfeffer

Gewürze: ich nehme eine Prise von Chili, Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt, Kardamom und Curry

Zubereitung:

1. Die äußeren Blättern vom Blumenkohl entfernen, den Strunk rausschneiden. Den Blumenkohl mit der Strunkseite nach unten in eine Auflaufform geben.

2. Den Knoblauch schälen und klein hacken. Zusammen mit Joghurt, Zitronen- Saft, Salz, Pfeffer und Gewürzen verrühren. Den Blumenkohl großzügig damit bestreichen und zwei Stunden stehen lassen. Man kann dabei den Deckel drauf setzen.

3. Danach in den Backofen stellen und bei 175 Grad etwa 50 Minuten backen, die Hitze auf 150 Grad reduzieren und noch 20 Minuten goldbraun backen. Dazu passt Basmati-Reis oder Salzkartoffeln. Guten Appetit 🙂

blumenkohl-ueberbacken

rezept-blumenkohl-in-einer-joghurt-marinade

blumenkohl-aus-dem-backofen

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch

Edyta

Blumenkohl- Pizza

blumenkohl-pizza
Leckere Blumenkohl- Pizza

Pizza lieben  alle. Schön knusprig, mit geschmolzenem Käse und leckerem Belag. Ist es aber möglich eine gesunde Pizza zu machen? Ohne Hefe, Weizenmehl oder fettige Salami?

Ja klar, eine Blumenkohl- Pizza. Der knusprige Pizza- Boden wird aus dem Blumenkohl zubereitet und den Belag kannst Du selber auswählen. Du kannst bei Deinem Liebling- Belag bleiben oder sich von mir inspirieren lassen. Im Sommer bevorzuge ich frisches Gemüse, Tomaten und Rukola. Ich Winter nehme ich oft Gemüse-Reste vom Mittagessen. Alle tiefgefrorenen Gemüse-Sorten sind geeignet. Natürlich müssen sie uns auch schmecken. Wer kein Rosenkohl mag, wird selten eine Pizza mit Rosenkohl geniessen können. Aber ich empfehle Euch neue Geschmäcke auszuprobieren. Es öffnen sich die Welten, versprochen 😉

low-carb-blumenkohl-pizza

Blumenkohl- Pizza:

Zutaten:

500 g Blumenkohl

1 Ei

2 EL Mandelmehl( oder gemahlene Mandeln)

2 EL Parmesan frisch gerieben

Salz, Pfeffer

Was oben drauf kommt, überlasse ich Deiner Phantasie:

– z.B Tiefkühlgemüse Mix Mexikanisch( vorher gekocht und gewürzt)

– passierte Tomaten, Mozzarella, rote Zwiebel

– Tomatensosse, Mozzarella, Lauch, frische Tomaten

– Champignons, Zucchini, Parmesan

– Brokkoli, Knoblauch, Feta

– Ziegenkäse, Oliven

– scharfe Tomatensosse, Riccota, Oliven

– Rukola, Tomaten, Mozzarella,

-Zwiebel, Paprika, Champignons, Käse…

Mmmmm….es gibt noch so viele Varianten…

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl putzen und auf eine Reibe klein raspeln, bis er Reiskonsistenz hat. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Blumenkohl drauf verteilen und 7 Minuten backen.

2. Den Blumenkohl abkühlen lassen, auf ein Küchentuch legen und gut ausringen. Parmesan, Mandelmehl, ein Ei, Salz und Pfeffer dazu geben und kurz verrühren.

3. Die Masse auf dem Backpapier gleichmäßig verteilen, so dass ein glatter Pizzaboden entsteht. Die Form kann rund oder eckig sein, es ist egal. Das Blech landet jetzt im Backofen für 15- 20 Minuten. Es geht darum, dass der Teig die Flüssigkeit verliert, aber noch nicht ganz knusprig wird. Pizza kurz aus dem Ofen nehmen und nach Geschmack belegen. Bei mir ist es mexikanisches Gemüse vom Mittagessen, das noch übrig geblieben ist.. Etwas Käse drauf und ab in den Ofen. Wer mag, kann die Pizza vorher noch mit Tomatensosse belegen. Die Blumenkohl-Pizza noch 10 bis 20 Minuten backen, bis der Teig braun und knusprig wird. Es hängt von unserem Belag auf. Je mehr Flüssigkeit die Zutaten haben, desto länger wird die Backzeit. Die fertige Pizza kurz abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!

blumenkohl-rezepte

pizza-ohne-weizenmehl

gesunde-pizza

rezept-fuer-blumenkohl-pizza

Eure Edyta