Königliche Mohn- Plätzchen

rezept-fur-koenigliche-mohnplatzchenKönigliche Mohn- Plätzchen erobern jedes Herz. Und besonders kleine Prinzessinen werden davon begeistert. Diese feinen Butterkekse sind ganz schnell gemacht. Und mit passenden Ausstechförmchen sind sie perfekt zum Kindergeburtstag oder Muttertag.

Am besten schmecken mir dünne, knusprig gebackene Kekse. Auf 3 mm ausgerollt. Du kannst sie aber auch etwas dicker backen. Oder mit Gewürzen wie Zimt, Zitronen oder Orangenabrieb verfeinern.

Diesen Teig kannst du schon am Vortag zubereiten. Und erst wenn die Gäste an der Tür klingeln, in den Backofen schieben. Aber vor lauter Aufregung, bitte den Ofen nicht vergessen 😉leckere-platzchen-backen

Rezept für königliche Mohn- Plätzchen:

Zutaten:

100 g weiche Butter

30 g Zucker

3 Eigelb

1 Prise Salz

1 TL Vanille- Zucker

180 g Mehl

1 flaches TL Backpulver

2- 3 EL Mohn

Zubereitung:

1. Weiche Butter und Zucker cremig rühren.

2. Nach und nach das Eigelb, Salz und Vanille- Zucker dazu geben und weiter rühren.

3. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mischen und kurz unterrühren.

4. Zu einem gleichmäßigen Teig verkneten für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3- 5 mm ausrollen. Mit Kronen- Ausstecherformen ausstechen.

6. Auf das Backblech setzen und bei 170 Grad 10- 15 Minuten backen.

7. Mohn- Kekse mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.plaetzchen-mit-mohn-rezept

koenigliche-mohnplatzchen-backen

Liebe Grüße

Edyta

Klassische Eierlikör- Torte

rezept-fur-klassische-eierlikor-torteWarum gibt es auf dem Blog kein Rezept für eine Eierlikörtorte? – fragte meine Schwester Renata. Gute Frage, warum? Ich finde mindestens 3 Antworten:

1. Es gibt nur ein einziges Rezept für die Eierlikör- Torte. Und dieses Rezept gibt in jedem vernünftigen Backbuch.

2. Es ist eine typisch deutsche Torte. Wen kann ich hier überraschen?

3. Die schönsten Torten backen nur Landfrauen. Vor allem in der Eifel. Und ich bin kein Konditor…wohin mit meiner Torte?

…aber Renata ist damit nicht zufrieden: Ich will aber wissen, wie du deine Torte bäckst. Mit Haselnüssen oder Mandeln? Backpulver oder ohne? Und wie machst du diese lustigen Kekse zum Garnieren? Tolle Optik hin oder her…wir essen doch alles gerne! Auch diese buttrigen etwas schiefe Häschen 🙂

Und diesen Wunsch kann ich nicht abschlagen!eierlikor-torte-backen

Klassische Eierlikör- Torte:

Zutaten:

5 Eier

120 g Zucker

80 g weiche Butter

100 g geraspelte Schokolade

200 g gemahlene Nüsse

2 EL Eierlikör oder Rum

1 TL Backpulver

Belag:

600 g Schlagsahne

2 Päckchen Sahnesteif

2 TL Vanillezucker

etwas geraspelte Schokolade zur Deko

200 ml Eierlikör

3 Blätter Gelatine

Zubereitung:

1. Die Eier trennen. Eigelb, ZUcker und Butter cremig rühren.

2. Geraspelte Schokolade, gemahlene Nüsse, Backpulver und Eierlikör unterrühren.

3. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

4. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

5. Den Teig in die Springform füllen und 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

6. Die Sahne mit 2 TL Vanille- Zucker und 2 Pck. Sahnesteif steif schlagen. Und auf den Boden streichen. Etwas Sahne Zur Seite zum Garnieren stellen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann ausdrücken und in 2 EL warmen Eierlikör auflösen. Die Mischung in den restlichen Eierlikör rühren. Abkühlen lassen. Vorsichtig auf die Torte geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

7. Mit Schlagsahne und z. B Hasen- Keksen garnieren.butterkekse-backen

Und wie mache kleine Häschen- Kekse für die Torte?

Es sind einfache Butterkekse. Ich hatte schon wieder keine Hasen- Ausstechförmchen gekauft. So habe ich etwas schiefe kreative Häschen auf Papier gezeichnet, rausgeschnitten und als eine Vorlage genommen.

Zutaten:

300 g Mehl

200 g Butter

100 g Zucker

eine Prise Salz

1 Ei

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Dann in eine Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde kalt stellen. Ausrollen und Häschen ausstechen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.butterkekse-rezept

torte-mit-eierlikor-backen

kuchen-zu-ostern-backenLiebe Grüße

Edyta

Lemon Crinkle Cookies- Zitronenkekse

lemon-crinkle-cookies-zitronenkekseVersprochen ist versprochen! Keine Frage. Meine Damen und Herren! Liebe Mein- Dolcevita- Besucher! Lemon Crinkle Cookies sind da. Schön knusprig, innen weich, angenehm zitronig. Diese sonnigen Kekse strahlen von innen nach außen und bringen gute Laune. Und obwohl sie eigentlich zur Weihnachtbäckerei gehören, bei uns werden sie im auch Frühjahr gebacken. Besonders zu Ostern. Ich liebe diese Farbe und vor allem die Optik.

Und wie bekommen Lemon Crinkle Cookies ihr besonderes Aussehen?

Der Teig wird in Puderzucker gewälzt und platzt beim Backen. Und so entstehen diese schönen Risse oder Falten: crinkles.

Und worauf soll man beim Backen achten?

Diese Zitronen- Kekse sind wirklich kinderleicht. Und der Teig ist schnell gemacht. Aber mein Tipp an dieser Stelle: bitte Hände unbedingt vorher anfeuchten. Die Keksmasse ist sehr klebrig. Dann die Kekse mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Sie gehen nämlich beim Backen etwas auf. Nicht zu langen oder zu dunkel backen. Kekse sollen noch schön weich innen bleiben. Vollständig auskühlen lassen. Und je nach Haushalt 1 Tag bis 2 Wochen in einer Keks- Dose aubewahren.geplatzte-zitronenkekse

Rezept für Lemon Crinkle Cookies:

Zutaten:

für 40 Stück

5 EL Öl

2 Eier

180 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

Abgerieb einer ganzen Bio- Zitrone

150 g Weizenmehl

100 g Maismehl

1 TL Backpulver

eine Prise Salz

eine Messerspitze Kurkuma- Pulver

50 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Das Öl und Eier auf mittlerer Stufe eine Minute lang schaumig rühren.

2. Dann den Zucker und Vanillezucker dazu geben und weiter rühren. Den Abrieb einer ganzen Bio- Zitrone dazu geben.

3. Beide Mehlsorten, das Backpulver, eine Prise Salz und Kurkuma dazu geben und gut einarbeiten.

4. Den Teig in Speisefolie einwickeln und in den Kühlschrank für 2 Stunden stellen.

5. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

6. Den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Kleine Bällchen aus dem Teig formen. In Puderzucker wälzen und mit etwas Abstand auf das Backblech geben.

7. Und im heißen Ofen etwa 13 Minuten backen. Die Kekse sind dann noch sehr weich und hell. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten auf dem Blech ruhen lassen. Dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.rezept-fur-zitronen-crinkles

osterkekse-backen-zitrone

Das Rezept für diese Zitronen- Kekse kommt von dieser Seite: Lecker.de

Alles Liebe

Edyta

Tannenzapfen- Kekse mit Kakao

rezept-fuer-tannenzapfenkekse-mit-kakaoEs ist letzte Möglichkeit meine Weihnachtdekoration zu zeigen. Langsam hat jeder genug davon. Glizer auf dem Teller, Eßtisch und im Gesicht. Lametta in den Schuhen. Und überall Christbaumkugeln. Das Lieblingsspielzeug der Katze. Aber diese stimmungsvolle Tannenzapfen- Kekse mit Kakao kann in nur zusammen mit dem Weihnachtsmann fotografieren. Sie passen einfach zusammen. Wie der Schnee zum Winter.

Und wer zu Weihnachten nicht genug gebastelt hat, kann sich jetzt kreativ austoben. Und dazu braucht mein keine neuen Ausstech- Förmchen.

Wie macht man die Tannenzapfen- Muster ohne Backförmchen?

Es gibt mindestens 4 Möglichkeiten:

– mit dem Messer schräg den Teig gitterförmig einschneiden

– mit einem Eiergitterschneider

– mit einem Teelöffel schuppenartig Muster einritzen

– oder mit einer Schere kleine Zacken einschneiden wie hierschoko-zapfen

Rezept für Tannenzapfen- Kekse mit Kakao:

Zutaten:

für 1 Backblech

100 g weiche Butter

90 Puderzucker

50 ml Öl, geschmacksneutral

1 Ei

1 Prise Salz

2- 4 EL Kakao- Pulver

300 g Mehl

0, 5 TL Backpulver

Zubereitung:

1. Weiche Butter in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Zucker dazu geben und gut verrühren. Dann das Öl, ein Ei und eine Prise Salz dazu geben und weiter rühren.

2. Dann den Kakao auf die Masse sieben und rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Masse nach und nach sieben. Eine Kugel formen, in Speise- Folie wickeln und für eine halbe Stunde kalt stellen.

3. Kleine ovale Stücke vom Teig formen und etwas flach drücken. Mit einem Messer etwas schräg gitterförmig schneiden. Oder mit einem Löffel ein Zapfen- Muster machen. Oder mit einer Schere einschneiden.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zapfen- Kekse im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Bedarf die flache Seite des Kekses mit einem Kleks Marmelade bestreichen und zwei Kekse zusammen kleben.kekse-mit-kakao-rezept

die-besten-schoko-zapfen

tannenzapfen-kekse-backen

schoko-tannenzapfen-kekse

zahnentapfen-kekse-mit-kakao
*Werbung unbeauftragt: dieses Engelchen ist ein Mitbringsel vom Santa Claus aus Finnland 🙂

Sobald die Kekse abgekühlt sind, kann man sie mit Puderzucker bestäuben. Dabei läßt man sie stehen. Und bestäubt mit dem Puderzucker etwas senkrecht. So sehen sie ordentlich winterlich aus!

Aber leckere Schokoladen- Kuverüre paßt hier auch perfekt 🙂

Bis bald,

Edyta

Schoko- Diamanten mit Karamell

schoko-diamanten-mit-karamellDiamanten sind der beste Freund eines Mädchens“- wusste schon Marilyn Monroe. Und zum erstem Mal im Leben kann ich sie gut verstehen. Dieser Glanz! Das Funkeln! Die Anziehungskraft! Stundenlang kann ich sie bewundern. Wie soll man nur diese Kunststücke nennen? Schoko- Diamanten mit Karamell? Schokoladige Kleinode? Oder ganz schlicht: Schoko- Kekse mit Karamell?

Das Rezept für diese essbaren Schmuckstücke habe ich auf dem Blog paules ki(t )chen gefunden. Und zwar unter dem Namen Schoko-Minz-Grübchen. Meine Grübchen sind ohne Minze. Und weniger schokoladig, weil ich erstmal auf das Ganache verzichte. Das eigentliche Rezept stammt von Martha Stewart. Bei ihr heißen die Kekse: „Chocolate-Peppermint Thumbprints“. Thumbprint wird als Daumenabdruck übersetzt. Also Karamell- Daumenabdrücke? Klingt etwas verwirrend. Wenigstens für mich. Sollen wir also doch bei Schoko- Diamanten mit Karamell bleiben?

Wenn Du kein Karamell magst, kannst natürlich Ganache machen. Oder verschiedene Marmeladensorten nehmen. Ich habe sogar eine Diät-Kekse- Ladung gebacken. Ohne alles. Schliche schokoladige Bällchen, die fast wie Marzipan- Kartoffeln aussehen. Und sich neben den protzigen Kügelchen wie ein armer Verwandter vestecken. Man merkt aber sofort, dass es dieselbe Familie ist.

Ja, ich gebe zu. Die Kekse haben uns richtig, richtig gut geschmeckt. Und eigentlich nicht wie Kekse, sondern ein Produkt vom Konditor. Unvergleichbar, vielleicht etwas in Richtung selbstgemachte Praline? Aber so köstlich. Bei dem Teig habe ich mich an dem Rezept von Paulchen orientiert. Natürlich mit leichten Veränderungen.

Das erste Mal habe ich den normalen weißen Zucker genommen. Die Kekse waren nicht so fein, wie die nächste Portion mit dem Puderzucker. Ich war aber von der Konsistenz sehr angetan. Es war wie süßer körniger Kies. Und zusammen mit dem Karamell so köstlich auf dem Gaumen, dass man es fast mit den geschlossenen Augen genossen hat. Sowas habe ich wirklich noch nie gegessen.

Und noch das Aussehen. Im rohen Zustand, wie frische Kastanien im Zucker. Gut, man tunkt zwar selten Kastanien im Zucker, aber so sahen sie aus. Und gebacken, wie kleine schokoladige Hügel im Frost. Pures Glück!

Und bevor ich schon ganz in eine Traumwelt eintauche, wünsche ich Dir alles Gute im Neuen Jahr. Ein bisschen Magie im Alltag, viel Lächeln auf den Lippen, einen Himmel voller Sterne…Alles, alles Liebe. Und weil die Diamanten bekanntlich Glück bringen, ich wünsche Dir einen Teller voll Diamanten. Für den Anfang einen Teller Karamell- Diamanten!karamell-kekse-rezept

Schoko- Diamanten mit Karamell:

Zutaten für den Teig:

für 2 Backbleche

260 g Weizenmehl

8 EL Kakaopulver

1/ 4 TL Salz

225 g weiche Butter

160 g Zucker

1 Esslöffel Vanille- Zucker

1großes Ei

80 g Zucker zum Wälzen

Zubereitung:

1. Mehl, Kakaopulver und Salz in einer Schüssel vermischen.

2. Butter klein schneiden. Zusammen mit dem Zucker und Vanille- Zucker in eine Schüssel geben. Und 3 Minuten auf höhster Stufe verrühren.

3. Das Ei einrühren. Dann das Mehl- Kakao- Gemisch nach und nach hinzufügen und verrühren.

4. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und im Zucker wälzen. Auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 5 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und mit einem Kochlöffelstiel oder kleinem Messer in der Mitte eine kleine Vertiefung drücken.

5. Weitere 5- 7 Minuten backen. Achtung: nicht überbacken. Der Keks soll zwar schon gebacken, aber noch weich sein.

Karamell- Füllung für die Kekse:

200 g Zucker

100 g Butter

50 g Sahne

1 TL Fleur de Sel( Meersalz)

Zubereitung:

1. Zucker in einen Topf geben. Auf mittlerer Hitze erwärmen. Eventuell den Topf etwas schwenken, um den Zucker gleichmäßig schmelzen zu lassen. Abwarten, bis der Zucker leicht goldene Farbe bekommt und angenehm nach Karamell duftet.

2. Den Topf vom Herd nehmen. Die Butter hineingeben und schmelzen lassen. Den Topf wieder für ca. 2 Minuten auf den Herd stellen und die Masse mit einem Kochlöffel verrühren. Zum Schluß die Sahne und das Salz hinzu geben. Gut verrühren. Abkühlen lassen.

Das abgekühlte Karamell mit einem Teelöffel in die Vertiefungen füllen und noch mit 1-2 Salzflocken garnieren. Geniessen!schokoladige-thumbprints-rezept

thumbprints-mit-kakao-und-karamell

thumbprints-rezept-kekse-backen

schoko-karamell-plätzchen

Ich hoffe, Du hast die Silvester- Party gut überstanden. Und wir starten gesund und munter ins Neue Jahr!

Liebe Grüße

Edyta

Das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade

das-beste-rezept-fuer-muerbeteigplaetzchen-mit-aprikosen-marmeladeIn der Weihnachtsbäckerei habe ich für Dich viele Plätzchen gebacken. Klassische Hirschknöpfe, Lebkuchen ohne Honig sogar Mohn- Kichel in einer Igel- Form. Aber besonders köstlich, zart und wrklich auf der Zunge schmelzend sind diese Marmeladen- Kekse. Für mich ist es das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade für 2021. Lecker und noch so elegant. Wie kleine Winter- Fenster mit viel Licht.

Ich habe für Dich einen ganzen Advents- Teller vorbereitet. Obwohl, eigentlich ist es eine Keks- Kiste. Egal, alles frisch, lecker und selbst gebacken. Die Rezepte gab es schon auf dem Blog unter:

Klassische Bethmännchen, wie früher

Vanilice- Serbische Vanillekekse

Badener Chräbeli

Schnelles Stollenkonfekt mit Quarkmuerbeteigplaetzchen-mit-aprikosen-marmelade-rezept

Das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade:

Zutaten:

125 g kalte Butter

125 g Puder- Zucker

1 TL Vanille- Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

300 g Mehl

1 TL Backpulver, gehäuft

zusätzlich:

Aprikosen- Marmelade, Mandelblättchen, Puder- Zucker, etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Für die Mürbeteig- Kekse Butter, Puder- Zucker, Vanille- Zucker mit den Knethaken des Handrührers verrühren.

2. Dann das Ei und eine Prise Salz dazu geben und kurz verkneten. Anschließen das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Ei- Butter- Masse rühren. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Etwas flach drücken und in Folie gewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3- 4 mm ausrollen und mit eckigen Ausstechförmchen Kekse ausstanzen. In jedem zweiten Keks mit einer kleineren Ausstechform ein Fenster ausstechen. Kekse mit etwas Abstand auf ein Blech setzen. Und bei 180°C Ober- und Unterhitze je nach Dicke der Kekse 8- 11 Minuten hellbraun backen.

4. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Kekse vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Mandelblättchen in eine Pfanne geben und unter ständigen Rühren kurz anrösten. Abkühlen lassen.

5. Die ganzen Kekse großzügig mit Aprikosen- Marmelade bestreichen. Die gelochten Kekse mit Puder- Zucker bestäuben. Dann auf die Kekse mit Marmelade setzen und leicht andrücken. Die Marmelade soll ein wenig aus den Löchern” herausgedrückt” werden.

6. Mandelblättchen auf dem Rand dekorativ verteilen. Die fertigen Mürbeteigplätzchen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen. Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern. Geniessen!doppelkekse-mit-marmelade-backen

marmeladen-kekse-rezept

die-besten-weihnachtskekse

viele-kekse-rezepte

Für diese Mürbeteigplätzchen muss man echt filigrane Finger haben. Sobald man die Zuckerschicht berührt, schon bleibt ein Beweis. Fast wie ein Schuhabdruck im Schnee. Aber was solls! Und jetzt heißt es warten, warten, warten. Vom Tag zu Tag schmecken sie besser. Extra für Dich getestet 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Duftende Hirschknöpfe

rezept-fuer-duftende-hirschknoepfeDie kulinarische Weltreise mit Volkermampft geht in Dezember nach Deutschland. Und ich habe für Dich ein klassisches, deutsches Rezept für Kekse zubereitet. Frisch gebackene, duftende Hirschknöpfe! Mein ganzes Haus riecht nach Zimt, Vanille und Butter.

Und ich freue mich so sehr auf den schönen Dezember. Den ganzen Monat wird dekoriert, gebastelt und gebacken. Schließlich braucht man den schönsten Tannenbaum. Die Vorfreude ist groß!

In der Erwartung auf Weihnachten kommt jeder in die festliche Stimmung. Jetzt ist keine Zeit für Trauer oder depressive Gedanken. Einfach an die Tanne riechen. Ein selbstgemachtes Plätzchen vernaschen. Den ersten Schnee auf dem Gesicht spüren. Das ist das pure Glück. Meine Freiheit…weihnachtsplaetzchen-backen

Rezept für klassische Hirschknöpfe:

für etwa 100 Stück

Zutaten:

250 g weiche Butter

150 g Zucker

2 EL Vanille- Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

400 g Weizen- Mehl

0, 5 Päckchen Backpulver= 8 g

1 TL Zimt

1 EL Kakao- Pulver

1 EL Zucker

Haselnüsse

Zubereitung:

1. Die Butter, den Zucker und Vanille- Zucker cremig rühren. Dann das Ei und eine Prise Salz dazu geben und alles kurz verrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zu der Butter- Ei- Masse geben. Gut verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

3. Den Teig vierteln. Dann vier Teigrollen mit etwa 2 cm Durchmesser formen.

4. Eine Mischung zum Wälzen zubereiten: Zimt, Kakao- Pulver und Zucker mischen. Die Teigrollen darin wälzen, bis sie rundherum bedeckt sind. Kalt stellen für mindestens eine Stunde oder am besten die ganze Nacht.

5. Den gekühlten Teig in Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einer Hasel- Nuss dekorieren. Kekse auf ein Backblech legen. Und bei 180 Grad goldbraun( bei mir 10- 15 Minuten) backen.die-besten-advents-kekse-rezept

haselnuss-kekse-mit-zimt

die-besten-hirschknoepfe-rezept

Unten kommt die Liste von meinen Mitreisenden, wird im Laufe des Monats weiter ergänzt. Ich bin gespannt, welche deutsche Rezepte haben sie für uns zubereitet. Bleib gesund,

 

EdytaBlogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Deutschland - die besten Rezepte und Gerichte der deutschen Küche.

Sonja von fluffig & hart mit badische Nussecken und
schwäbische Linsen mit Saitenwürstle
Cornelia von SilverTravellers mit Forelle Müllerin Art
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hirtenstäbchen
Cornelia von SilverTravellers mit Bienenstich – einfach und köstlich wie bei Oma und Mutzbraten im Bratschlauch

Simone von zimtkringel mit Badisches Schäufele und Gaisburger Marsch
Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandelhörnchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedanken über die „typisch deutsche“ Küche
und Hirschfilet sous vide
Susanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Wilma von Pane-Bistecca mit Serviettenknoedel – Kloss
Britta von Brittas Kochbuch mit DDR-Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce, Linsen, Spätzle und Saitenwürschle (vegan), Nudeln mit Gehacktem und Dekonstruierter Labskaus
Conny von food for the soul mit Altmärkische Hochzeitssuppe – ein Heimat Rezept

Volker aus volkermampft mit Party-Frikadellen – Mini Buletten fürs warme & kalte Buffet

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Krautkrapfen mit Leber- und Blutwurstund Rhöner Hirtenpfanne

Tina von Küchenmomente mit Kaffee-Spekulatius-Muffins
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Schupfnudeln mit Spitzkohl und Mettenden
Michael von SalzigSüssLecker mit Pfefferpotthast mit Stielmuspüree

Dirk von low-n-slow mit Spaghetti Bolognese, deutsches Traditionsgericht?
Volker von volkermampft mit Wildgulasch – einfach und leckeres Winter-Schmorgerichte
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Schnellen Sonntagsbrötchen und Eiersalat
Marion von LSLB-Magazin mit Mama’s Rindsrouladen Familienrezept
Ute von Wiesengenuss mit Geschmorte Rinderbeinscheiben mit ganz viel Spätburgunder

Tanja von Tanja’s LIFE in a Box mit Kulinarisches Weinstadt

Carina von Coffee2Stay mit Hamburger Pannfisch
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Badischer Kartoffelsalat

Sylvia von Brotwein mit Matjes Hausfrauenart Rezept
Sylvia von Brotwein mit Brezensuppe – Bayerische aufgeschmolzene Breznsuppe
Sylvia von Brotwein mit Knödelgröstl Rezept
Sylvia von Brotwein mit Hirschbraten Rezept

Möhn- Kichel

rezept-moehn-kichelIch knabbere einen Mohn- Keks und überlege, was ich Dir dazu erzählen wollte. Kurz sollte es sein. Nicht, wie das letzte Rezept. Die Beschreibung hat länger gedauert, als das Backen. Also gut…wunderbare Mohn- Kichel, jüdische Kekse.

Möhn heißt Mohsamen. Kichel kleine Kekse. Es ist ein einfaches Gebäck mit Mohn und ohne Milchprodukte. Bekannt als Bauern- Kekse. Das Rezept stammt angeblich aus den armen osteuropäischen Dörfern. Diese Mohnkekse werden ohne viel Schnickschnack gebacken. Mann gibt das Wasser zu den geschlagenen Eiern, was für mich ganz neu war. Und statt Butter, wie ich es immer mache, nimmt man Öl.

Den ausgerollten Teig schneidet man in Rechtecke. Und schon geht das Blech in den Ofen. Nur für Dich habe ich ein Igel- Keks- Austechförmchen genommen. Damit es noch schönen wird. Ich gebe aber zu, die Quadrate sind zuerst verschwunden. Einfache Kekse, aber so lecker!kekse-mit-mohn-rezept

Möhn- Kichel:

Zutaten:

für 4 Backbleche

3 große Eier, Zimmertemperatur

1 Tasse Zucker

1 Tasse Maisöl, bei mir Rapsöl

1/4 Tasse lauwarmes Wasser

1/ 4 Tasse Mohn

4 1/ 2 Tasse Mehl

1 EL Backpulver

etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Eier, Öl und Zucker schaumig schlagen. Dann das Wasser hinzufügen. Kurz verrühren und den Mohn dazu geben.

2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und kurz unterrühren.

3. Die Backbleche mit dem Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Rechtecke oder Quadrate mit Hilfe eines Messer oder Pizzaschneiders ausschneiden. Oder beliebige Formen ausstechen. Kekse auf das vorbereitete Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen.( Es hängt vom Backofen ab, bei mir hat es etwas länger gedauert).einfache-kekse-mit-mohn-backendie-besten-kekse-mit-mohn

igel-kekse-rezept

kekse-ohne-butter-rezept

 

juedischer-friedhof

Das Rezept stammt von der Jane aus dem Blog: My Little Blue Heron. Ihre Oma Rae hat diese außergewöhnlichen Kekse gebacken. Und kein Rechteck sollte dem anderen gleich sein…

In diesem Sinne,

Edyta

Die weltbesten Lebkuchen ohne Honig

die-weltbesten-lebkuchen-ohne-honigLebkuchen oder Pfefferkuchen? Wie soll ich diese köstlichen Gewürz- Kekse nennen, die das russische Internet erobern? Weltbeste Lebkuchen ohne Honig? Oder aromatische Karamell- Pfefferkuchen?

Wie ist der Unterschied zwischen Lebkuchen und Pfefferkuchen? Ich stöbere im Netz, aber eine eindeutige Antwort gibt es nicht. Dazu kommt eine dritte Kategorie: Oblaten- Lebkuchen. Und noch die Elisen- Lebkuchen, Nürnberger Lebkuchen oder Aachener Printen. Die kann ich aber zum Glück sofort ausschliessen.

Die beiden Begriffe: Lebkuchen und Pfefferkuchen stehen für aromatisches, stark gewürztes Dauergebäck. Bekannt als Weihnachtskekse. Und eigentlich handelt es sich um das Gleiche, wird aber je nach Region anders genannt. Und ich hatte immer im Kopf: Pfefferkuchen- harte, flache und würzige Kekse. Lebkuchen- runde weiche Honigkuchen mit Zuckerglasur.

Tja, es bleibt also bei Lebkuchen. Übrigens die russische Variante der Lebkuchen heißt Prjaniki. Auch hier kommt der Name vom Pffeffer. Seit Mittelalter stand das Wort Pfeffer als das Synonym für Gewürze: Zimt, Anis, Koriander, Piment, Sternanis, Muskatnuss und Nelken.

Das Rezept für Lebkuchen ohne Honig ist wirklich ein Kracher. Diese Lebkuchen sind absolut lecker und verdienen den Titel: Gewinner 2021! Meine ganze Familie ist in diesen Alpenbrot verliebt. Peinlich zu sagen, aber ich muss es sogar im Sommer backen. Genial zum Nachmittagskaffee. Und so ergiebig. Ich war mir sicher, diese Kekse kann nichts übertreffen. Aber auch die Lebkuchen ohne Honig sind herrlich. Aromatisch, weich, würzig. Sie verschwinden im Nu, bevor man sie fotografieren kann. Und zergehen auf der Zunge.

Und worauf soll man bei den Lebkuchen ohne Honig achten? Ich habe mir viele Gedanken dazu gemacht und für Dich alles fleißig aufgeschrieben. Jetzt kann nichts schief gehen 🙂rezept-fuer-russische-lebkuchen

Meine zehn goldene Regel, damit Lebkuchen ohne Honig gedeihen!

1. Den wunderbaren, einzigartigen Geschmack verdanken sie den Gewürzen und dem Karamell. Und selber den Zucker zu schmelzen, ist eine Sache der Übung. Man soll die ganze Zeit über am Herd stehen bleiben, sonst verbrennt die Masse oder wird bitter und dunkel.

2. Das Karamellisieren geht sehr schnell, also alles griffbereit haben.

3. Achtung: Karamell ist sehr heiß! Es blubbert wild. Es schäumt und kann über laufen( bei Soda- Zugabe). Auf keinen Fall die Finger rein tunken. Oder den Löffel ablecken. Naschkatzen und Kinder aufpassen. Und am besten Handschuhe anziehen.

4. Nur die gute Butter nehmen. Mit Margarine bekommen die Lebkuchen nicht diesen leckeren buttrigen Geschmack.

5. Gemahlene Gewürze nehmen. Oder selber fein mahlen. Die fertigen Gewürzmischung sind für mich zu scharf. Oder enthalten irgendein Zutat, was mir nicht ganz passt. Also lieber selber mischen.

6. Wer sich die Lebkuchen gar ohne Honig nicht vorstellen kann, soll 1- 2 EL Honig zu der Masse geben( nach dem 3 Arbeits- Schritt in der Zubereitung). Ich verrate Dir aber, diese Lebkuchen sind zwar ohne Honig, aber das merkt niemand. Durch den Karamell haben sie einen wunderbaren Geschmack und eine tolle Farbe. Also eine Rettung für alle Honig- Alergiker. Schließlich weiß man nie, wer von den Gästen, besonders Kindern, allergisch ist.

7. Es ist wichtig, den Teig nicht zu übermehlen. Er soll elastisch bleiben. Also das Mehl nach und nach dazu geben. Und nicht übertreiben. 

8. Der gute Lebkuchen braucht eine Weile. Der Teig sollte zumindest über Nacht in einem kühlen Raum reifen.

9. Wer verschiedene Formen ausstechen möchte, soll Abstandhalter verwenden. Wichtig ist, dass die Lebkuchen nicht zu dünn und gleich hoch sind. Dann wird das Backergebnis super!

10. Und der größte Fehler: Zu lange backen. Die Lebkuchen nie zu dunkel backen. Sonst werden sie steinehart. Der Lebkuchen ist fertig, wenn die Unterseite gebräunt und fest ist.russische-lebkuchen-rezeptLebkuchen ohne Honig:

für 4 große Backbleche

Zutaten:

500 g weißer Zucker

200 ml heißes Wasser

200 g Butter

0, 5 TL Salz

1 flaches TL Backsoda( Natron)

2 TL Zimt gemahlen

1 TL Ingwer gemahlen

je 1/4 TL Nelkenpulver, Muskat, schwarzen Pfeffer, Anis und Kardamon

1 Ei

800- 900 g Mehl

Zubereitung:

1. Den Zucker in einen Topf, am besten aus Edelstahl und mit einem schweren Boden geben. Und auf mittlerer Hitze erwärmen. Langsam schmelzen lassen. Sobald der Rand geschmolzen ist, kurz vom Herd nehmen und leicht schwenken, damit die Masse sich verteilt und gleichmäßig karamellisiert. Nicht rühren, sonst gibt es Klumpen.

2. Sobald der Zucker goldbraun wird und angenehm duftet, vom Herd nehmen. Und nach und 200 ml heißes Wasser unter Rühren hinzu geben. Vorsicht, es wird heftig aufschäumen, nicht verbrennen! Gut verrühren, damit es keine Klumpen gibt.

3. Zurück auf den Herd stellen und 200 g Butter hinzugeben und unterrühren. Sobald die Butter geschmolzen ist, ein TL Backsoda, den Salz und die Gewürze dazu geben. Verrühren. Achtung die Masse schäumt jetzt und geht hoch!

4. Die Masse abkühlen lassen. Und erst zu der abgekühlten Masse ein Ei zufügen. Das Mehl sieben und in den Teig rühren. Zuerst im Topf, dann auf einer Arbeitsfläche. Nach und nach das Mehl dazu geben. Die Mehlmenge hängt von der Mehlsorte und den anderen Zutaten. Der Teig soll weich und leicht klebrig bleiben. Über die Nacht wird er dick und elastisch. Die Lebkuchen- Masse über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

5. Am nächsten Tag den Teig nochmals durchkneten und beliebig weiter verarbeiten. Ein Blech mit Backpapier belegen. Aus der Masse mit den Händen Kekse ausstechen oder kleine Kugeln formen und auf das Blech legen.

6. Die Kugeln mit etwas Abstand zueinander aufs Blech setzen. Sie laufen leicht auseinander und ergeben beim Backen schöne Kuppelform. Rund 15 Minuten backen(variiert je nach Backrohr). Die Lebkuchen sollten noch weich sein, wenn sie aus dem Backofen kommen.teig-fuer-lebkuchen-rezept

prjaniki-backen-rezept

 

die-besten-lebkuchen-rezept

karamell-lebkuchen-rezeptUnd wie bekommt man einen Topf mit Karamellresten sauber? Etwas Milch einfüllen, leicht köcheln lassen und rühren. Schnell löst sich alles ab und man bekommt ein köstliches Karamell- Getränk. Lecker zum Abschluss des Tages.

Das Rezept für die Prjaniki habe ich unter anderen bei toller, fleissiger, Irina gefunden: auf youtube. Wer Russisch kennt und im Kasachstan kurz verweilen möchte, unbedingt besuchen. Der goldene Mann, Ausflüge in die Berge, Salzwassersee Alakölsee, tolle Rezepte, gepflegter Garten, Lifestyle und Kosmetik. Alles was eine Frau braucht und mag 🙂

So unauffällig sind wir in eine weihnachtliche Stimmung gerutscht. Wie die Zeit rennt…

Bleib gesund

Edyta

Marokkanische Ingwer- Kekse

Die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter Volkermampft führt uns im November nach Marokko. Die Recherche nach einem marokkanischen Rezept ist eine richtige Heraussforderung.

Ich stöbere in den Fleischgerichten, zwischen Hammel-, Schaf- und Rindfleisch. Es ist nichts für mich. Couscous ist viel zu einfach. Einen spitz zulaufenden Tontopf für Nationalgerichte habe ich gerade nicht zur Hand. Und vegetarische Tajine auf dem Herd gekocht, ist bestimmt lecker, aber nicht ganz typisch marokkanisch. Was soll ich kochen? Einen aromatischen Pfefferminztee?

Bei einer Tasse Tee wird es mir endlich klar. Die marokanische Küche ist für ihre verführerische Süßspeisen bekannt. Köstliche Plätzchen, orientalische Desserts, ,, arabisch angehaucht“ , würzig, klebrig und sehr süß. Mahalabia, Sellou, M’hencha- alles klingt so spannend.

Ich entscheide mich für marokkanische Ingwer- Kekse. Das Rezept und eine tolle Anleitung dazu, habe ich bei Doris von Genusswelt gefunden. Ich mag ihre ruhige angenehme Stimme und die Kekse sind richtig lecker. Mit gemahlenem Ingwer, aromatisch, leicht zitronig, weil ich sie zusätzlich mit einem Zitronen- Zuckerguß verziere. Perfekt zum Tee oder Kaffee.

Mit einem Teller frisch gebackener Inwer- Plätzchen setze ich mich auf das Sofa. So, jetzt kann ich bei den anderen Mitreisenden vorbei schauen. Welche marokanische Gerichte haben sie uns mitgebracht. Hatten sie auch eine schwere Wahl wie ich? Bist du auch neugierig? Die Liste der anderen Teilnehmer( wird ergänzt) ist ganz unten.

Marokkanische Ingwer- Kekse:

Zutaten:

300 g Mehl

75 g Puder- Zucker

175 g Margarine

2- 3 TL gemahlenen Ingwer

1 EL Vanille- Zucker

1 Eigelb

etwas Mehl zum Ausrollen

eventuell Orangeat, Zuckerperlen, Sesam- Körner, getrocknete Ringelblumen

Für den Zucker- Guß:

125 g Puder- Zucker

2 EL Zitronensaft

eventuell etwas Wasser

Zubereitung:

1. Das Mehl und den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Dann die anderen Zutaten wie Margarine, gemahlenen Ingwer, Vanille- Zucker und ein Eigelb dazu geben. Alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf der niedrigsten dann auf der höchsten Stufe zu einem Teig verarbeiten. Der Teig soll weich und elasthisch sein. Bei Bedarf eventuell etwas mehr Mehl nehmen.

2. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Backbleche mit dem Backpapier auslegen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und Kekse ausstechen. Mit Orangeat verzieren. Bei 170 Grad etwa 10- 12 Minuten backen. Erkalten lassen.

4. Plätzchen mit Zuckerguss bestreichen und mit Zucker- Perlen bestreuen. Eventuell mit Sesamkörner oder getrockneten Ringelblumen bestreuen.

In dem Rezept von Doris steht 2 TL Ingwer. Wer mag, wenn die Zunge brennt und das Blut schneller fließt, kann so wie ich etwas mehr Ingwer in den Teig geben. So bekommt auch mein Alltag etwas Würze 😉

Sonnige Grüße

Edyta

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in den Marokko - die besten Rezepte und Gerichte der marokkanischen Küche

Hier die Liste der Mitreisenden:

Wilma von Pane-Bistecca mit Marokkanisches Fischgericht mit Couscous und Jogurt Sauce

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Marokkanisches Fladenbrot aus der Pfanne
Sonja von fluffig & hart mit Marokkanisches Kofta Kebab
Sonja von fluffig & hart mit Baghrir – marokkanische Pfannkuchen
Simone von zimtkringel mit Marokkanisches Schmorhähnchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Salzzitronen
Jill von Kleines Kuliversum mit Harira – marokkanische Suppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Bunte Gemüsetajine mit Falafel

Volker von volkermampft mit Marokkanisches Meloui (Malawi) – Leckeres Pfannenbrot

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit marokkanische-chorba-mit-lamm-gemüse-und-safran , Amlou- marokkanischer Mandel-Honig-Dip mit Arganöl und Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen

Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandel Ghriba

Tina von Küchenmomente mit Zitronen-Ghriba
Anja von GoOnTravel mit Marokkanische Linsensuppe – Harira (vegan)
Susanne von magentratzerl mit Harira

Marie- Louise von Küchenliebelei mit Rindfleisch-Tajine mit Datteln

Dirk von low-n-slow: Dafina aus dem Slowcooker