Milchkissen- Kekse

rezept-fur-milchkissen-kekseDer dunkle Freitag fängt mit den kleinen Milchkissen- Keksen an. Ja, richtig gelesen. Diese kleinen Kekse heißen so niedlich. Milchkissen. Woher der Name kommt? Wahrscheinlich von der Farbe. Diese milden Kekse werden ganz hell gebacken. Es ist wichtig, sie nicht zu lange im Backofen halten. Nur bis die Ränder leicht goldbraun werden.

Die Milch- Kekse eignen sich gut zum Mitnehmen. Ohne Zucker- Puder oder Schokolade, glatt und sauber, lassen sich gut in eine Hosentasche verstecken. Damit man sie jeder Zeit vernaschen kann. Gut, eine Tupperdose geht auch 😉

Diese Milchkekse sind wirklich mild im Geschmack. Sie erinnern mich an Zodiak- Kekse aus meiner Kindheit. Sie waren klein, hell, aber rund. Und auf jedem Keks war ein Sternzeichen. Ich habe sehr gerne damit gespielt. Und zuerst wurden die Zwillings- Kekse gegessen. Mein Sternzeichen. Dann die  Sternzeichen der ganzen Familie.

– Oma, was ist Dein Sternzeichen?

Und zack wurde ein Löwen- Keks gegessen.

– Opa und dein?

Schnell wurden weitere Widder- Kekse rausgefischt und vernascht. Ein tolles Spiel. Ich habe diese Kekse schon über 20 Jahre nicht mehr gesehen. Ob jemand sie noch verkauft?

Meine Milchkissen- Kekse sehen zwar ganz anders, schmecken aber gleich wie die Zodiak- Kekse. Schnell und einfach zubereitet, mit Zutaten, die man zu Hause hat. Lecker. Du kannst diese Milch- Kekse deinem Kind als Pausenkekse geben. Ohne Gefahr, dass es verschmiert nach Hause kommt. Das ist schon was wert!

eckige-kekse-backen

Einfaches Rezept für Milchkissen- Kekse:

für ein Backblech:

Zutaten:

80 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

1 Ei

50 ml Milch

70 ml Speiseöl

eine Prise Salz

30 ml Speisestärke

240 g Weizenmehl

Zubereitung:

1. Den Zucker, den Vanillinzucker und ein Ei in eine Schüssel geben und so lange rühren, bis der Zucker aufgelöst ist und eine cremige Masse entsteht.

2. Danach Milch und Öl sowie eine Prise Salz hinzugeben und wieder gut durchmixen.

3. Das Meh mit dem Backpulver mischen. Langsam unter den Teig rühren.

4. Mit den Händen zu einer Kugel kneten. Der Teig soll elastisch sein, soll aber nicht zu viel kleben. Nach Bedarf etwas mehr Mehl geben.

5. Den Teig in zwei Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Rolle formen. Beide Rolle vorsichtig in 3- 4 cm Stücke schneiden.

6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 – 15 Minuten backen. Wichtig, die Kekse nicht zu lange backen, nur bis die Ränder leicht goldbraun werden.

7. Auskühlen lassen und mit einem Glas Milch geniessen!kekse-mit-milch-rezept

plaetzchen-mit-milch-und-oel

echternach-am-see-milchkekse

die besten-milchkissen-kekse

Ich bin gerade auf einer Keksen- Welle. Es ist noch keine Weihnachtsbäckerei eröffnet. Es werden erstmal nur schlichte Kekse für einen gemütlichen Herbst- Nachmittag mit einer Tasse Tee gebacken. Die nächsten drei Keks- Rezepte warten schon 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.