Milchkissen- Kekse

rezept-fur-milchkissen-kekseDer dunkle Freitag fängt mit den kleinen Milchkissen- Keksen an. Ja, richtig gelesen. Diese kleinen Kekse heißen so niedlich. Milchkissen. Woher der Name kommt? Wahrscheinlich von der Farbe. Diese milden Kekse werden ganz hell gebacken. Es ist wichtig, sie nicht zu lange im Backofen halten. Nur bis die Ränder leicht goldbraun werden.

Die Milch- Kekse eignen sich gut zum Mitnehmen. Ohne Zucker- Puder oder Schokolade, glatt und sauber, lassen sich gut in eine Hosentasche verstecken. Damit man sie jeder Zeit vernaschen kann. Gut, eine Tupperdose geht auch 😉

Diese Milchkekse sind wirklich mild im Geschmack. Sie erinnern mich an Zodiak- Kekse aus meiner Kindheit. Sie waren klein, hell, aber rund. Und auf jedem Keks war ein Sternzeichen. Ich habe sehr gerne damit gespielt. Und zuerst wurden die Zwillings- Kekse gegessen. Mein Sternzeichen. Dann die  Sternzeichen der ganzen Familie.

– Oma, was ist Dein Sternzeichen?

Und zack wurde ein Löwen- Keks gegessen.

– Opa und dein?

Schnell wurden weitere Widder- Kekse rausgefischt und vernascht. Ein tolles Spiel. Ich habe diese Kekse schon über 20 Jahre nicht mehr gesehen. Ob jemand sie noch verkauft?

Meine Milchkissen- Kekse sehen zwar ganz anders, schmecken aber gleich wie die Zodiak- Kekse. Schnell und einfach zubereitet, mit Zutaten, die man zu Hause hat. Lecker. Du kannst diese Milch- Kekse deinem Kind als Pausenkekse geben. Ohne Gefahr, dass es verschmiert nach Hause kommt. Das ist schon was wert!

eckige-kekse-backen

Einfaches Rezept für Milchkissen- Kekse:

für ein Backblech:

Zutaten:

80 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

1 Ei

50 ml Milch

70 ml Speiseöl

eine Prise Salz

30 ml Speisestärke

240 g Weizenmehl

Zubereitung:

1. Den Zucker, den Vanillinzucker und ein Ei in eine Schüssel geben und so lange rühren, bis der Zucker aufgelöst ist und eine cremige Masse entsteht.

2. Danach Milch und Öl sowie eine Prise Salz hinzugeben und wieder gut durchmixen.

3. Das Meh mit dem Backpulver mischen. Langsam unter den Teig rühren.

4. Mit den Händen zu einer Kugel kneten. Der Teig soll elastisch sein, soll aber nicht zu viel kleben. Nach Bedarf etwas mehr Mehl geben.

5. Den Teig in zwei Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Rolle formen. Beide Rolle vorsichtig in 3- 4 cm Stücke schneiden.

6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 – 15 Minuten backen. Wichtig, die Kekse nicht zu lange backen, nur bis die Ränder leicht goldbraun werden.

7. Auskühlen lassen und mit einem Glas Milch geniessen!kekse-mit-milch-rezept

plaetzchen-mit-milch-und-oel

echternach-am-see-milchkekse

die besten-milchkissen-kekse

Ich bin gerade auf einer Keksen- Welle. Es ist noch keine Weihnachtsbäckerei eröffnet. Es werden erstmal nur schlichte Kekse für einen gemütlichen Herbst- Nachmittag mit einer Tasse Tee gebacken. Die nächsten drei Keks- Rezepte warten schon 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Karotten- Walnuss- Kuchen

karotten-walnuss-kuchen,, Kluge Leute lernen aus den Fehlern der anderen – die Dummen aus ihren eigenen.“- sagen die Britten und irren nicht. Sei klug und mache meine Fehler nicht… Du fragst noch, warum? Die Eitelkeit hat mich heute verführt. Diesen leckeren Karotten- Walnuss- Kuchen backe ich sonst auf einem Blech. Er sieht zwar simpel, schmeckt aber köstlich. Und vor allem ist richtig durch.

Ich wollte aber besser machen. Schöner. Impostanter. Appetitanregend. Verführerisch…Perfekt! Die Eikeltheit hat gerufen: Du kannst noch besser.

Ja, klar kann ich besser. Hörig habe ich kein simples Backblech genommen, sondern eine Napfkuchen- Form.

Jeder Kuchen aus einer Napfform sieht viel schöner aus. Und es ist auch ein toller Kuchen geworden…Diese tolle Kranzform, bunte Karotten- Raspeln, knackige Walnuss- Stückchen- eine echte Augenweide. Aber warum habe ich meine goldene Regel vergessen? Ich habe doch immer und überall geprädigt: keine Napfkuchen- Form für einen saftigen Kuchen wie Karotten- oder Zucchini- Kuchen. Warum nicht? Erstens bleibt der Kuchen ewig im Backofen. Und von der ständigen Stäbchen- Probe wird er wie ein Sieb durchlöchert.

Zweitens: habe ich das Gefühl, der Kuchen wird in der Mitte etwas zu saftig. Und das passt mir nicht ganz. Die anderen am Tisch haben es nicht gemerkt, es bleibt also unter uns.

Drittens: sollst Du spontan Lust auf ein Frischkäse- Frosting bekommen, wo willst du bitteschön eine dicke, cremige Schicht auf einem Napfkuchen verteilen?

Mein Fazit: der Kuchen ist sehr lecker, besonders die Puderzucker- Schicht. Aber am besten im Blech backen 🙂

rezept-fur-karottenkuchen-mit-walnuss

Rezept für Karotten- Walnuss- Kuchen vom Blech:

Zutaten:

4 Eier

200 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

200 ml Milch

200 ml Öl

eine Prise Salz

1 TL Zimt

300 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

2 Tassen geriebene Karotten

eine nicht ganz volle Tasse gehackte Walnüsse

Zubereitung:

1. Karotten schälen und grob raspeln. Walnüsse grob hacken,

2. Eier, Zucker und Vanille- Zucker ungefähr 5-6 Min. auf höchster Stufe schaumig rühren. Dann die Milch, das Öl, Salz und Zimt dazugeben und verrühren.

3. Mehl und Backpulver sieben und darunter mischen.

4. Zum Schluß Möhrenraspeln und Walnüsse unterheben.

5. Den Teig am besten in ein gefettetes Backblech  24 x 24 cm geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 180°C ca. 50 Minuten backen( Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.walnuss-mohren-kuchen

schneller-kuchen-mit-ol

kuchen-mit-karottenraspeln
Das Wetter fast wie im Herbst

Jetzt noch schnell! Augen zu und ein Stück Karotten-Kuchen in den Mund schieben…Köstlich…So kann man jeden Fehler vergessen!

Alles wird gut

Edyta

Apfel- Blechkuchen schnell und einfach

apfel-blechkuchen-schnell-und-einfach-rezept

Der Apfel- Blechkuchen schnell und einfach ist unglaublich lecker. Und besser geht nicht. Die Zubereitung ist kinderleicht. Der Geschmack herrlich. Und die Menge ausreichend für eine ganze Familie. Endlich ein Kuchen, an dem sich alle satt essen können. Mit sehr viel Äpfel und weniger Teig.

Die Idee entstand in meinem Kopf ziemlich spontan: Es wird geschummelt! Ich esse viel zu viel Kuchen und Zucker. Und das läßt sich nicht so schnell zu ändern. Also, wie wäre es mit einem Kuchen, in dem man ,,nur“ gesundes Obst vernascht und der Teig nur eine nötige Zulage ist? Einfach so viel wie möglich Äpfel reinpacken. Em besten in Spalten geschnitten und steif neben einander in den Teig gedrückt. Man serviert gebackene Äpfel mit einem Hauch vom Teig und nennt es einen Kuchen. Keine zusätzlichen Kilos auf den Hüften, kein schlechtes Gewissen. Und ein wahrer Leckerbissen auf dem Tisch.

schneller-apfel-blechkuchen

Apfel- Blechkuchen schnell und einfach:

Zutaten:

der Teig:

200 g weiche Butter

180 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker

5 Eier

200 ml Milch

420 g Mehl

1 Pk. Backpulver

der Belag:

2,5- 3 kg Äpfel

1- 2 EL Zitronensaft

2 – EL Mandelblättchen

2 EL Rosinen

Zubereitung:

1. Die Butter schaumig schlagen. Dann den Zucker und den Vanille- Zucker unterrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in die Masse rühren.

2. Das Backblech 39x 24 cm mit dem Backpapier auskleiden. Den Teig einfüllen.

3. Äpfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Die Apfelscheiben dicht nebeneinander in den Teig drücken. Mit Mandelblättchen und Rosinen bestreuen.

4. Im heißen Backofen bei 180 Grad 35- 40 Minuten backen.

rezept-für-apfel-blechkuchen

apfelkuchen-ruhrteig-rezept

apfelspalten-apfelkuchen-rezept

rezept-apfelkuchen-vom-blech

schnelles-rezept-blech-apfelkuchen

Die vielen Äpfeln stammen aus unserem Garten. Wenn du das Obst kaufen mußt, kannst Du die Menge im Rezept etwas verkleinern. Ich koche gerade alles mit Apfel und unterjuble kleine Stücke sogar in den Gemüse- Eintopf. Bis jetzt hat sich keiner beschwert 🙂

Bleib gesund

Edyta

Polnischer Käsekuchen zu Ostern

polnischer-kaesekuchen-zu-ostern
Polnischer Käsekuchen zu Ostern.
kaesekuchen-rezept
Süße Weide- Kätzchen. Edyta Guhl.

Polnischer Käsekuchen zu Ostern schmeckt verführerisch lecker. Das stimmt tatsächlich. Leider habe ich meine Fastenzeit durch diesen Kuchen abgebrochen. Zuerst einen Biss probiert, dann noch einen und plötzlich war das ganze Stück weg. Diesen Geschmack bekommt man in keiner Bäckerei. Geschmeidig, cremig und klassisch, ohne viel Schnick Schnack. Der Geheimzutat ist natürlich der polnische Quark.

Sehr viel darüber habe ich hier geschrieben. Mittlerweile kann man den Quark bei einem polnischen Händler bekommen oder in einem Geschäft. Ich bin sehr offen, was Spezialitäten aus anderen Ländern und freue mich immer, wenn ich die Gelegenheit habe, etwas Neues aus zu probieren. In Ungarn sind das immer Pogaca und Langos, in Tschechien Knödel, in Finnland Piirakka. Es bereichert unser Leben, aber auch den Geschmack, wenn wir etwas Neues ausprobieren. Man muss aber nicht gleichzeitig auf das Alte verzichten.

Das Rezept für diesen polnischen Käsekuchen stammt noch aus den Zeiten, wo man Mascarpone und Riccota-Käse nur aus den italienischen Rezepten kannte und von diesen unbekannten Geschmäcker und fernen Reisen träumte. Und von dem New Yorker Cheesecake hat keiner was gehört. Der schlichte Käsekuchen hat aber doch richtig lecker geschmeckt. Gebacken wurde er meistens zu Ostern oder zu besonderen Familienfesten. Die Käseschicht besteht aus dem polnischen Quark gemischt mit Öl, Milch und Eischnee. Die Konsistenz ist eher flüssig, deswegen immer einen guten Backblech nehmen, damit nichts rausläuft. Und mit dem Teig gut auskleiden. Aber keine Angst, es gelingt wirklich immer, auch wenn man etwas misstrauisch die flüssige Quark- Masse rührt. Mit dem deutschen Quark habe ich diesen Käsekuchen noch nie gebacken, ich vermute, dafür ist er zu flüssig.

Den Käsekuchen kann man nach Geschmack dekorieren. Zu Ostern machen wir gerne Märzkätzchen aus geschälten Mandeln. Wie man die Mandeln am besten schält? Es ist ganz einfach. Die ganzen Mandeln übergießt man mit dem kochenden Wasser, deckt zu und lässt etwa 5 Minuten stehen. Danach durch den Sieb abgießen, aber vorsichtig, das Wasser ist noch heiß. Die Mandel ,, schlüpfen“ jetzt fast von selber aus der Schale. Noch die Zuckerschrift Grün für die Zweige und die kreative Ader oder eine Vorlage ist erwünscht. Man kann auch aus Mandeln einen Hasen oder Küken zaubern 🙂

kaesekuchen-mit-milch-und-oel

Polnischer Käsekuchen zu Ostern:

Die Zutaten:

Die Quark- Masse:

1000 polnischer Quark

180 g Zucker

2 Päckchen Vanillepudding

1 Vanille- Zucker

2 ganze Eier

4 Eidotter

4 Eiweiß

105 ml Öl ( oder ein halbes Teeglas)

400 ml Milch

 

Der Teig:

14 dkg Butter oder Margarine

14 dkg Puder- Zucker

250 g Mehl

2 Eier

2 TL Backpulver

* Zum Verzieren: Mandeln und Zuckerschrift Grün

 

Die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eine Backform 22 x 37 cm mit Backpapier auslegen.

2. Für den Teig: die Butter mit Zucker rühren. Mehl und Backpulver sieben und zu der Butter geben. Zusammen rühren. Den Teig in die Backform füllen.( Ohne Kühlen)

3. 4 Eiweiß zu Schnee schlagen( werden gleich gebraucht). 4 Eidotter, 2 ganze Eier, Zucker und Vanille- Zucker zusammen rühren. Öl, Quark und Pudding dazu geben. Alles zusammen rühren. Milch dazu geben und den Eischnee vorsichtig unterheben. Auf den Teig in der Backform vorsichtig geben.

4. Eine Stunde im vorgeheizten Backofen backen, wenn die Oberfläche zu schnell dunkel wird, mit einer Alu- Folie abdecken.

Den fertigen Käsekuchen im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen erkalten lassen. 

Nach Geschmack verzieren.

das-beste-rezept-quarktorte quarktorte-rezept

Liebe Grüße

Edyta