Fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse

rezept-fuer-fleischlose-kuerbis-lasagne-mit-viel-gemueseGestern hat mich eine Leserin gefragt: ich habe auf deinem Blog nach einem Rezept mit dicken Bohnen gesucht. Und nichts gefunden. Magst du keine dicken Bohnen?

Na klar, mag ich. Ich liebe alle Gemüse- Sorten. Mein Lieblinsmotto klingt doch: Besser als Gemüse kann nur Gemüse sein. Aber ich koche meistens saisonal und regional. Mit regional meine ich das Gemüse aus dem eigenen Garten. Und mit den dicken Bohnen klappt es in meinem Garten nicht so richtig. Dafür hat es dieses Jahr sehr gut mit den Hokkaido- Kürbissen, Zucchinis und Mangold geklappt. Und das serviert die stolze Gärtnerin zuerst.

Also gibt es jede Menge Kürbis- Suppen, Gemüse- Aufläufe und vegetarische Eintöpfe, so dickflüssig, dass der Löffel fast drinnen stehen bleibt. Wie hier. Herrlich! Nur so werde ich satt und glücklich. Und wenn mit den Glückshormonen nicht so richtig klappt, braucht man Pasta. Die Serotonin- Produktion im Gehirn wird angekurbelt und das Glück perfekt. Also her mit den Nudeln.

Tada! Eine riesengroße fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse ist da. Mit viel Beschamel- Soße, Gemüse und einer knusprigen Käseschicht obendrauf. Zum Mittagessen, Abendbrot. Fast habe ich geschrieben: zum Frühstück. Obwohl?

Die Mengenangaben in diesem Lasagne- Rezept sind jedem Geschmack selber überlassen. Der eine mag etwas mehr Zucchini und der andere hasst Knoblauch. Aber versucht nicht an Gewürzen und Kräutern zu sparen. Nur so wird die Gemüse- Lasagne nicht langweilig 🙂

Natürlich hat jeder seine Vorlieben. Ich mache 3- 4 Schichten mit Lasagne Platten und zwischendurch kommt das Gemüse. Man braucht die Lasagne- Platten nicht vorkochen, das steht auf der Packung. Es ist aber wichtig, dass alle Blätter ordentlich mit der Soße bedeckt sind. Sonst kann vor allem die oberste Schicht austrocknen, bevor sie gar wird. Ein Tipp ist: die Lasagne nach etwa 30 Minuten Backzeit mit dem Backpapier abdecken.

So eine große Portion Lasagne reicht für die ganze Familie. Und kann später aufgewärmt werden. Wer keine Mikrowelle hat, nimmt eine Pfanne. Und tut etwas Wasser rein. Ein Stück Lasagne in die Pfanne. Deckel drauf, so entsteht heißer Dampf und die Lasagne bleibt in Form. Aber für die wählerischen Esser würde ich die Lasagne eher im Backofen erwärmen. Mit etwas Soße abdecken, dann die Alufolie obendrauf und ab in den Ofen!


kuerbis-lasagne-rezept-ohne-fleisch

Fleischlose Kürbis- Lasagne mit viel Gemüse:

Zutaten:

Lasagne- Platten bei mir 21 Stück( 7 pro Schicht)*

1/2- 3/4 Hokkaido- Kürbis

1 Zucchini

eine Karotte

2- 3 Mangold- Stiele

1 Zwiebel

Knoblauch

etwas Öl

200 ml Gemüsebrühe

Béchamelsauce:

50 g Butter

50 g Mehl

750 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

zusätzlich:

etwas Fett für die Auflaufform

200 g geriebenen Käse

Kräuer: Petersilie, Schnittlauch, Thymian

etwas Gewürze: Paprika, Curry

Zubereitung:

1. Hokkaido- Kürbis gut waschen, nicht schälen. Entkernen und ich lange feine Scheiben schneiden. In einem Topf mit heißem Wasser kurz blanchieren. Auch die Zucchinis in längliche Scheiben schneiden. Mit einem Messer oder auf einer Reibe. Kurz blanchieren.

2. Für die Gemüse- Soße: Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Karotte schälen und hobeln. Mangold waschen, klein schneiden und in der Pfanne mit Zwiebel, Knoblauch und etwas Öl andünsten. 200ml Gemüse- Brühe dazu geben und das Gemüse etwa 5 Minuten garen. Abschmecken.

3. Béchamelsoße kochen: die Butter schmelzen. Das Mehl einrühren und erhitzen bis das Mehl hellgelb wird. Dann die Milch unter Rühren nach und nach angießen. Mit dem Schneebesen rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Aufkochen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

4. Eine Auflaufform einfetten. Etwas Béchamelsoße auf den Boden geben. Dann eine Schicht Lasagneblätter drauf legen. Eine Zucchini- Schicht drauf legen. Etwas Gemüse- Soße einschichten. Und die Kürbis- Scheiben drauf verteilen. Mit Lasagne- Blättern abdecken. Und mit einer Schicht Béchamelsauce bedecken.

5. Restliche Zutaten weiter einschichten, dabei mit einer Lage Lasagneblättern und Béchamel- Soße enden. Darauf den geriebenen Käse verteilen. Bei 180 – 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 min in den Ofen geben. Nach 30 Minuten Backzeit kann man die Lasagne mit dem Backpapier abdecken.

*Ich brauche 7 Lasagne- Platten pro Schicht. Das sind zwei Reihen mit 3 Platten. Und noch eine Platte wird klein gemacht um eine Lücke and der Seite zu füllen.lasagne-mit-gemuese-rezept

rezepte-ohne-fleisch-lasagne

niederschlesien-polen

herbstwald-spaziergang

Ich gebe zu, das Aufschreiben von diesem Lasagne- Rezept hat wahrscheinlich länger gedauert, als das Kochen. Lass Dich bitte nicht abschrecken. Und vergiß nicht, wie schön der Herbst ist 🙂

Fröhliches Nachkochen

Edyta

P. S Hast Du schon Mal von einer Lasagne- Suppe gehört? Schau Mal bei Diana vorbei: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.