Der saftige Mohnkuchen à la Sylvia

Mohnkuchen-mit-Guss-Edyta-GuhlDer saftige Mohnkuchen à la Sylvia ist meine neueste Entdeckung auf dem Chefkoch- Portal und ich kann meine Freude nicht verstecken. Ich muss das Rezept sofort mit Euch teilen. Der Kuchen ist einfach grandios. Er schmeckt köstlich, duftet verführerisch, ist nicht sehr aufwändig und optisch macht was her. Sehr empfehlenswert. Ich habe etwas mehr Mohn genommen als im Originalrezept hier, die Entscheidung bleibt Euch überlassen, je nach Geschmack.

Mohnkuchen wird bei uns gewöhnlich zu großen Festen gebacken. Weihnachten ohne Mohnkuchen? Nicht vorstellbar. Gewöhnlich wird er mit dem Hefeteig gebacken und mit Honig und Orangeat gesüßt. Sehr traditionell. Auch dem Blog findet Ihr ein Paar Rezepte für einen leckeren Mohnkuchen  hier oder hier oder hier.  

Aber so einen Mohnkuchen wie im heutigen Rezept habe ich nicht gegessen. Schon bei der Füllung konnte ich mich nicht beherrschen. Zuerst wird ein Grießbrei gekocht und mit dem Mohn gemischt. Etwas Butter dazu, abschmecken….Voilà ein köstliches Dessert ist gezaubert. Man könnte das Ganze in kleine Schälchen einfüllen und schon jetzt servieren.

Der Geduldige kommt zu der weiteren Etappe. Eine Puddingschicht zubereiten. Sehr leicht und köstlich. Beim Backen wird sie goldbraun und wölbt sich gefährlich hoch, so dass sie später sich etwas flach legt, was gar nicht schlimm ist. Interessant, ob es bei Euch auch so geht, oder es nur an meinem Backofen liegt. Wer nach gebacken hat, bitte melden, es würde mich sehr interessieren.

Zum Schluss etwas Puderzucker oben drauf, für mich ist der Kuchen schon jetzt perfekt. Wer aber richtig dekadent mag, kann den gebackenen Mohnkuchen mit geschmolzener Butter mit Zucker bepinseln…Ich glaube, jetzt reicht es langsam mit der Beschreibung, es geht schnell zum Rezept 🙂

Rezepte-für-Mohnkuchen-Edyta-Guhl

Der saftige Mohnkuchen à la Sylvia:

Zutaten:

Der Teig:

65 g Butter

65 g Zucker

1 Ei

180 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

Die Füllung:

500 g Backfertige Mohnfüllung( Im Rezept 250 g, man eigentlich soll man auch die restlichen Zutaten verdoppeln, ich habe nur die Mohnmenge verdoppelt)

0,5 l Milch

80 g Grieß

2 EL Zucker

50 g Butter

1 Ei

1 Birne

Zusätzlich nach Geschmack Vanille-Zucker, Rum, Orangeat( wer mag)

Der Guss:

( ich habe alle Zutaten verdoppelt)

0,5 l Milch

1 Päckchen Puddingpulver( Vanille )

120 g Zucker

120 g Butter

2 Eier

Zubereitung:

1. Alle Zutaten schnell verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Plastiktüte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Die Mohn- Füllung :

Mich aufkochen, den Grieß unter Rühren dazu geben und nochmals aufkochen. Vom Herd ziehen und zugedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen. Zu dem noch warmen Grießbrei die Butter und die Mohn-Masse geben. Abkühlen lassen. Eine Birne in Würfel schneiden und zu der Masse geben. Umrühren und ein Ei dazu geben. Wer mag, kann die Masse mit Rum, Vanille- Zucker oder Orangeat dazu geben.

3. Eine gefettete Springform 26 cm mit dem Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen und in die Form geben, einen kleinen Rand bilden. Die Mohn- Masse auf den Mürbeteig geben.

4. Den Guss zubereiten:

Pudding wie gewöhnlich kochen. Zu den noch warmen Pudding die Butter geben. Kalt stellen. Eier trennen. Eidotter zu den lauwarmen Pudding geben und verrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Pudding-Guss auf die Mohn- Masse geben. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad eine Stunde backen.

Der-beste-Mohnkuchen-Edyta-GuhlMohnkuchen-backen-Edyta-GuhlRezept-für-MohnkuchenDer-saftige-Mohnkuchen-Edyta-Guhl Mohnkuchen-mit-Pudding-Edyta-Guhl Rezepte-für-Mohn-Kuchen-Edyta-Guhl Mohn-Kuchen-Rezepte-Edyta-Guhl

Guten Appetit und ein schönes Wochenende,

Edyta

Birnen und Äpfel auf Blätterteig. Ein Traummann gefunden!

Birnen und Äpfel auf Blätterteig. Ein Traummann gefunden! Edyta Guhl.Hallo,

gerade befinde ich mich in einer Blätterteig-Phase. Wie sieht sie denn aus? Sehr gefährlich. Es gibt Hörnchen, Knoten, Schnecken und Möhren. Alles aus Blätterteig. Ich hatte schon eine Idee, eine ganze Woche lang, jeden Tag ein neues Rezept mit dem Blätterteig zu posten. Es sind aber schon ein Paar Tage her, als es die Blätterteig- Tarte gab. Und die Zeit vergeht so schnell…

Warum ich von dem Blätterteig so begeistert bin? Es ist sehr einfach. Er sieht gut aus …Und ich kann mich mit ihm kreativ so richtig austoben. Klingt es nicht wie eine Beschreibung für einen Traummann? Dazu noch süß, abwechslungsreich und immer griffbereit. Und sehr verführerisch…

Rezept für Birnen und Äpfel auf Blätterteig. Edyta Guhl.

Was man sonst aus dem Blätterteig zaubern kann? Da hätte ich eine Idee. Heute gibt es Obst im Blätterteig. Ohne viel Schnick-Schnack. Teigrolle auf den Tisch, eine Obsthälfte drauf, mit einem Messer, oder am besten mit einem Teigrädchen ringsherum ausschneiden. Zwei dekorative Blätter nicht vergessen. Birnen oder Äpfel in dünne Scheiben schneiden, so werden sie schneller gebacken. Mit braunem Zucker bestreuen, eine Prise Zimt dazu. Fertig ist die einfachste Version.

Möchtest Du Obst im Blätterteig de luxe? Gerne. Kalorien hin oder her.

Kerngehäuse rausschneiden. Obst mit geraspeltem Marzipan füllen. Oder im Rum eingeweichte Rosinen nehmen. Zum Schluss mit Schlagsahne oder Eis servieren. Oder mit Puderzucker, Ahornsirup, Schokoladen-Soße. Welche Geschmacks- Kombination würde Dich überzeugen?

Im letzten Post habe ich ein Rezept für eine Birnen-Tarte, für die man Blätterteig nur für die Backform braucht, gepostet. Aus dem übrigen Teig backen wir heute Birnen und Äpfel auf Blätterteig.

Obst im Blätterteig. Edyta Guhl.

Birnen und Äpfel auf Blätterteig:

Zutaten:

Blätterteig aus dem Kühl-Regal

1 Apfel

1 Birne

1 EL Zitronen- Saft

Zimt

brauner Zucker

eventuell frische Zweige Rosmarin

Zubereitung:

1. Obst halbieren. Ich nehme eingemachte Birnen aus dem Glas und rote Winteräpfel. Kerngehäuse rausnehmen. Frisches Obst am besten mit etwas Zitronen-Saft beträufeln, damit es nicht dunkel wird.

2. Blätterteig aus dem Kühlschrank rausnehmen, und 10 Minuten ruhen lassen, damit er Zimmertemperatur an nimt. Danach ausrollen.

3. Obsthälften drauflegen und mit einem Teigrädchen ringsherum eine Form rausschneiden. Dekorative- Blätter nicht vergessen. Man kann vorher eine Schablone vorbereiten. Ich finde, es ist sehr einfach, wenn das Obst auf dem Teig liegt.

4. Obst mehrmals längst einschneiden. Mit braunem Zucker und Zimt bestreuen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. 15-20 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit 🙂

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag mit leckerem Kuchen,

Edita 🙂

Birnen auf Blätterteig. La Dolce Vita. Edyta Guhl.Blätterteig-Birnen. Edyta Guhl.Backen mit Blätterteig. Edyta Guhl.Äpfel im Blätterteig. Edyta Guhl.Rezept für Blätterteig-Äpfel. Edyta Guhl. Äpfel auf Blätterteig. Edyta Ghl.

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Blätterteig-Tarte mit Birne und Roguefort Käse

Blätterteig-Tarte-mit-Birne-und-Roguefort-Käse-Edyta-GuhlHeute möchte ich mit Dir eine Blätterteig-Tarte mit Birne und Roguefort Käse teilen. Und nicht irgendeine, sondern die beste Blätterteig-Tarte. Eine kurze Beschreibung nötig? Gut, sie ist leicht und lecker. Fruchtig aber herzhaft. Knusprig und blättrig. Und das wichtigste Argument: ganz easy.

Easy ist ein entscheidendes Wort im meinen Leben. Wer würde schon stundenlang bei diesem Wetter in der Küche stehen. Teig ausrollen, kneten, zusammen schlagen und die Schichten ausbuttern. Weißt Du eigentlich aus wie vielen Schichten ein guter Blätterteig besteht? Nein? Ich auch nicht. Noch nie habe ich mir darüber Gedanken gemacht. Und heute habe ich ein wenig recherchiert und auf einer Seite: ,,Bäckerlehrlinge wissen besser“ eine Lösung gefunden: hier.

144 Fettschichten und 288 Teigschichten sollen es sein. Wie soll das gehen, frage ich mich. Wahrscheinlich liegen ein Paar Teigschichten aufeinander bis eine Fettschicht drauf kommt.  Eine schwere mathematische Aufgabe. Vielleicht nehmen wir einfach einen fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal. Ich bewundere jeden, der selber Blätterteig macht. Chapeau!

Der Belag für die beste Tarte ist keine Kunst. Man kann frische Birnen nehmen, ich habe noch eingemachtes Obst, das weg muss. Etwas Roquefort Käse drauf, ein Handvoll Pinienkerne und zwei Zweigen Thymian. Eigentlich braucht man kein Rezept. Einfacher geht nicht. Ich nehme eine längliche Form für diese Tarte und verwende nur eine halbe Rolle Blätterteig. Was man sonst aus dem Blätterteig backen kann, verrate ich im nächsten Post. Lass Dich einfach inspirieren.

Blätterteig-Tarte mit Birne und Roguefort Käse:

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig au der Kühltheke

2 Birnen

1 EL Zitronensaft

1 TL Olivenöl

100 g Rogueford Käse( Blauschimmel-Käse)

Handvoll Pinienkerne

2 TL flüssiger Honig

etwas Fett für die Form

Zubereitung:

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blätterteig etwas ausrollen. Die Form leicht einfetten. Den Teig in die Form drücken. Mit Olivenöl einpinseln.

2. Birnen halbieren, das Kernhaus herausschneiden. Birnen in feine Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Fächerartig in den Teig drücken.

3. Den Rogueford Käse grob schneiden oder zerbröseln und auf dem Teig verteilen. Mit Pinienkerne und Thymian-Blättchen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen 18-20 Minuten goldbraun backen.

4. Vor dem Servieren mit dem flüssigem Honig beträufeln. Guten Appetit!

Edyta

Rezepte-fuer-herzhafte-Tarte-Edyta-Guhl

Birnen-Tarte-mit-Käse-Edyta-Guhl Rezepte-mit-Blätterteig-blätterteig-tarte-edyta-guhl

Auf der Suche nach dem französischen Flair: Bouillon in Belgien 🙂

Bouillon-in-wallonie-edyta-guhl

reisen-durch-wallonie-boillon-edyta-guhl

Belgien-bouillon-edyta-guhl

Belgische-architektur-edyta-guhl

Franzoesischer-Flair-in-belgien-Bouillon-Edyta-Guhl

 

 

 

 

Stadt-Bouillon-an-der-franzoesischen-Grenze-Edyta-Guhl

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken