Lustige Osterhäschen mit Quarkfüllung

lustige-osterhaschen-mit-quarkfullungHeute zeige ich Dir lustige Osterhäschen mit Quarkfüllung. Und einem Hauch Zimt. Für alle, die den Zimt mögen. Du kannst die Häschen auch mit Mohn füllen. Oder mit Schokolade. Oder ganz auf die Füllung verzichten. Mit oder ohne. Sie werden Dich verführen. Vor allem diese bauschigen Exemplare.

Gar keine Frage, dieses süße Hefegebäck ist einfach herrlich. So fluffig, lecker und niedlich. Zu Osterbrunch, Frühstück, oder als kleines Mitbringsel für die Kinder. Kein Ostern ohne Osterhasen, nicht wahr?

Und das Wichtigste: ohne ein neues Backförmchen zu kaufen. Wir formen unsere Häschen selber. Zuerst machen wir einen Hefeteig. Dann wird der Teig in eckige Teigplatten geschnitten. Mit Quark gefüllt und,, viereckig” zusammen geklebt. Jetzt kommt der magische Moment, wo aus einer Teigtasche ein Hase entsteht.

Dreht die Teigtasche um, damit die Naht auf dem Tisch liegt. Und falte sie so, dass das Häschen ein Hinterteil bekommt. Einfach die Füllung etwas nach hinten schieben. Jetzt fehlt nur der Kopf und die Ohren. Ich steche ein Paar runde Plätzchen aus dem Teig mit einem ganz kleinen Tee- Glas raus. Und stanze spitzige Ohren raus. Aus den Teigresten werden Köpfchen und Schwänzchen gedreht. Noch etwas Hagelzucker für die Augen. Hurra, hurra, meine Mümmelmänner sind da!

Ich finde, diese Hagelzucker- Augen sehen ganz niedlich aus. Später habe ich noch eine Ladung Hasen mit den Augen aus den Kidney- Bohnen gebacken. Das waren wirklich angsterregende Langohren. Richtige Kämpfer. Keine lieben Osterhäschen. Du kannst aber auch Rosinen in den Teig drücken. Oder Cranberrys. Oder Schokotropfen. Und zusätzlich die Häschen mit Kokosflocken garnieren.osterhasen-rezept

Rezept für Osterhasen mit Füllung:

für 8-9 Hasen

Zutaten:

Für den Teig:

20 g frische Hefe

200 ml Milch

80 g Zucker

40 g Butter

1 Ei

eine Prise Salz

500 g Mehl

1 Eigelb und 1 EL Milch zum Bestreichen

Für die Füllung:

300 g Quark

2 EL Sahne

1 EL Griess

2 El Zucker

1 EL Vanille- Zucker

1 Ei

eventuell etwas Zimt oder Rosinen

Hagelzucker für die Augen

Zubereitung:

1. Die Hefe mit lauwarmer Milch verrühren. Zucker und 1- 2 EL Mehl dazu geben. Mit einem Tuch abdecken und etwa 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

2. Die Butter schmelzen lassen und etwas abkühlen. Ein Ei, abgekühlte Butter, eine Prise Salz und das Mehl zu dem Vorteig geben und mit den Händen oder den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Volumen verdoppelt.

4. Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dick ausrollen und acht Vierecke ausschneiden. Blech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten für die Füllung kurz verrühren. Soll sie zu flüssig sein etwas mehr Grieß oder Speisestärke dazu geben.

5. Die Quark- Füllung in die Mitte auf jedes Viereck geben. Und die Seiten fest zusammen drücken.hasen-aus-hefeteig-backen

6. Jetzt wird der Hase geformt: Zuerst dreht man jede Quark- Tasche um, so dass die Naht nach unten liegt. Ungefähr ein Drittel der Tasche wird nach unten gebogen, so dass die Tasche wie ein sitzender Hase aussieht. Und die Wölbung wie ein Hasen- Hinterteil.

7. Jetzt braucht man noch den Kopf und Ohren. Aus dem Teig werden mit einem Glas runde Plätzchen ausgestochen. Und aus jedem Plätzchen wird mit einem Glas ein Ohr rausgestanzt. Soll das Ohr zu groß sein, kann man es weiter mit dem Glas verkleinern.

8. Aus den Teigresten formt man den Kopf und das Schwanzchen. Und macht zwei Augen aus dem Hagel- Zucker.

9. Das Eigelb mit der Milch verrühren. Und jede Teigtasche bepinseln und vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20 bis 25 Minuten schön goldgelb backen.

10. Die Osterhäschen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen, etwas abkühlen lassen und servieren.Gutes Gelingen!hasen-teigtaschen-backen

hefe-hasen-rezept

hasen-aus-hefeteig-backen

oster-hefe-hasen-rezept

Und bei dem Hefeteig nicht verzagen. Das wird, das wird, sicher!

Liebe Grüße

Edyta

Löffel-Kekse

loeffel-kekseAlaaf, Alaaf! Und seid ihr schon richtig in der Karnevalsstimmung? Wer noch nicht, kann es gleich werden. Es geht los. Wir backen Löffel-Kekse. Mach die Augen zu… tja, jetzt kannst du nicht mehr lesen. Na gut, das kannst du gleich machen. Also, schliess die Augen zu und stell dir das Mal vor: du kommst nach Hause vom Karnevalszug. Durchfroren, hungrig, mit kalten Füßen. Egal welche Schuhe man frau anzieht, die Füsse werden immer kalt. Du machst die Haustür auf und es duftet nach frischgebackenen Keksen. Und auf dem Tisch steht heiße Schokolade. Wie schön kann das Leben sein. Jetzt braucht man noch eine kuschlige Decke und ein gutes Buch und die Kekse verschwinden im Nu. Am Mittwoch ist alles vorbei.

Und um die Kekse zu backen, braucht man nicht viel. Den Mürbeteig, du kannst deinen Lieblingsteig nehmen und einen Tee-Löffel. Man muss nicht immer neue Keksausstecher kaufen, nee… Mit einem scharfen Messer zeichnet man die Konturen des Löffels auf dem Teig und schneidet ihn aus. Dabei muss man etwas aufpassen, an der dünnen Stelle sind die gebackenen Kekse gerne brüchig, also am besten etwas breiter machen.

Ich habe ein schönes Video gesehen, wie man die Kekse auf den richtigen Teelöffel platziert und so in den Backofen schiebt. Danach sind sie schön gebogen und nicht so flach. Aber so richtig überzeugt davon bin ich nicht. Erstens habe ich nicht so viele Teelöffel. Und zweitens, wer weiß, wie sie nach dem Backen aussehen. Schließlich will man nicht nutzlos die ganze Mitgift verschwenden. Für alle Fälle.

Flache Löffel- Kekse sehen auch köstlich aus. Und schmecken besonders lecker mit gehackten Mandeln oder Kokosflocken. Kinder lieben Milchschokolade und bunte Zucker- Streusel, Erwachsene eher die dunkle Kuvertüre. Wer keine Schokolade mag, kann Konfitüre, Honig oder Karamell nehmen. Und mit einem selbstgemachten Löffel ein Töpfchen ausleeren ( siehe den letzten Beitrag).

rezepte-fuer-loeffel-kekse

Löffel-Kekse:

Zutaten:

300 g Mehl

6 g Backpulver

150 g Butter

100 g Zucker

1 Vanille-Zucker

1 Ei

zusätzlich

100 g Kuvertüre

gehackte Mandeln

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver sieben. Die Butter dazu geben. Alles rasch vermischen und mit einem Messer zu kleinen Krümmel hacken. Dann ein Ei, Zucker und Vanille-Zucker dazu geben. Zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und für mindestens eine Stunde kalt stellen.

2. Danach den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen. Einen Tee-Löffel auf dem Teig legen und mit einem scharfen Messer die Konturen zeichnen. Achtung: die Kekse brechen gerne an der dünnen Stelle, man kann sie da etwas breiter machen.

3.Löffel-Kekse vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. und im vorgeheiztem Backofen 8-10 Minuten backen.

4. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und die Kekse damit überziehen. Die gehackten Mandeln oder Kokos-Flocken drüber streuen. Geniessen 🙂

loeffel-kekse-backen

plaetzchen-backen

lustige-kekse

Jetzt könnt ihr den Karneval richtig geniessen. Und denkt dran, in ein Paar Tagen ist alles vorbei.

In diesem Sinne

Edyta