Heidelbeer- Kuchen mit Zimt

Rezept für Heidelbeer- Kuchen. Edyta Guhl.
Heidelbeer- Kuchen mit Zimt

Letzte Woche gab es bei mir zwei Beeren- Kuchen. Mein Favorit ist und bleibt der Brombeer- Kuchen mit Baiser. Das Rezept dafür gab es vor etwa zwei Jahren HIER. Ich backe ihn auch mit Heidelbeeren, Erdbeeren oder Stachelbeeren und er schmeckt wie ein Gedicht. Ein Sommer- Gedicht für einen Sonntags- Nachmittag. Die Gäste kommen in einer fröhlichen Stimmung, man setzt sich draußen im Garten an einem runden Holz- Tisch, der Kaffee duftet und der leckere Baiser- Kuchen wird serviert. Ein Augenblick, das für immer im Herzen bleibt.

Der heutige Heidelbeer- Kuchen mit Zimt ist eher etwas Gewöhnliches. Ein Kuchen für einen regnerischen Tag in der Woche, an dem man durch die Wohnung schlendert und nach etwas Süßem verlangt. Wenn man keinen Hunger hat, möchte aber doch etwas essen. Die gekauften Kekse in der Dose sind nicht das Richtige, das vergessene Stück Schokolade aus der untersten Schublade verschwindet schnell und mindestens ab jetzt weiß man, ein Kuchen muss her. Dieser Blaubeer- Kuchen mit einer leichten Zimt- Note ist perfekt für solche Tage. Ein gutes Buch, eine Tasse Tee und ein Stück Blaubeer- Kuchen…Naja zwei Stücke…Gut, ich gebe zu, drei Stücke sind ideal. Draussen kann es regnen, die Welt ist doch noch in Ordnung.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal.

Eure Edita 🙂

Leckerer Heidelbeer- Kuchen. Edyta Guhl.

Heidelbeer- Kuchen mit Zimt:

( am besten mit den echten Heidelbeeren aus dem Wald, die amerikanische Blaubeeren aus dem Garten schmecken zwar roh sehr gut, aber im Kuchen ist es leider gar kein Vergleich. )

Die Zutaten:

250 g frische Heidelbeeren
300 g Weizen- Mehl
4 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin- Zucker oder 2 TL Vanille- Zucker( selbstgemacht)
1/8 l Rapsöl
3 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
3-4 EL Milch
Prise Salz
Zitronen- Saft von einer halber Zitrone

Die Zubereitung:

1. Heidelbeeren kalt waschen. Anschließend auf einem Stück Küchenpapier gut abtropfen lassen.

2. Eier mit Zucker, Vanille- Zucker und Salz schaumig schlagen. Öl und Zitronen- Saft unterrühren.

3. Mehl mit Backpulver und Zimt in eine Schüssel sieben und abwechselnd mit Milch zu den Eiern geben.

4. Backofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

5. Teig auf das Backblech geben, die Heidelbeeren auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen 30- 35 Minuten backen. Guten Appetit!

Kuchen mit Beeren. Sommer- Kuchen. Edyta Guhl.

Sommer- Kuchen. Beeren- Kuchen. Edyta Guhl. Blaubeer- Kuchen. Edyta Guhl. Blaubeer- Kuchen. Kuchen mit Beeren. Edyta Guhl. Blaubeer- Kuchen. Blechkuchen mit Beeren. Edyta Guhl. Blechkuchen mit Beeren. Edyta Guhl. Rührteig mit Heidelbeeren. Edyta Guhl.Heidelbeer- Sträucher. Edyta Guhl. Gelber Fliegenpilz im Wald. Edyta Guhl.

Im Wald. Edyta Guhl.

Auf der Suche nach Heidelbeeren…

Laube im Wald. Skandinavien. Edyta Guhl. Baum wie ein Hirsch. Edyta Guhl.* Ich lege die Beeren einzeln auf den Teig, finde die gepunkteten Muster schöner.

Wenn die Beeren in Grüppchen liegen, bilden sich nach dem Backen Farbekse, die ich nicht so mag. Es ist aber egal. An dem Geschmack ändert es nichts 🙂

  • Das Rezept habe ich HIER gefunden. Danke 🙂

E.

Blechkuchen mit Johannisbeeren.

 

Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
Blechkuchen mit Johannisbeeren.

Blechkuchen mit Johannisbeeren geht immer, auch zum Frühstück. Diesen Kuchen gibt es bei uns sehr oft in der Woche zu den Nachmittagskaffee und ich muss zugeben, er gehört zu meinen Lieblingskuchen. Er ist sehr lecker, schnell zu machen, ohne viel Schnick- Schnack. Ihr kennt das bestimmt, der eine mag keine Nüsse, der andere keine Schokolade, Marzipan, Nugat oder Erdbeermarmelade. Für diesen Kuchen habe ich rote Johannisbeeren genommen, weil wir momentan im Garten noch kein Obst hatten, ja in der Eifel dauert es halt etwas länger bis der Sommer kommt, dieser Kuchen schmeckt aber sehr gut mit allen Beeren, ihr könnt also das nehmen, was man gerade an Obst hat, dann nach Geschmack schneiden, auf den Teig geben, in den Ofen schieben und nach guter halben Stunde geniessen 🙂

Guten Appetit,
Eure Edyta

Einfacher Blechkuchen mit roten Johannisbeeren:

Die Zutaten:

 
175 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Weizenmehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
250 g rote Johannisbeeren( oder andere Beeren)
Prise Salz
 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Backblech mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Vanille- Zucker und Salz in einer Schüssel gut verrühren. Dann die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Zimt mischen. Nach und nach das Mehl zu der Eiermasse geben und alles gut verrühren. Die Masse auf das Backblech streichen. Die Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Den Kuchen mit den Beeren belegen und bei 180-190 °C im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen. Man kann noch etwas Puderzucker drüber streuen, muss aber nicht 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Selbstgemacht- schmeckt am besten 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen wie aus Omas Küche.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Backen mit Beeren. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Blechkuchen- Rezepte.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sommer in der Eifel… 

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

MerkenMerken

Reismilch- Torte mit Himbeeren für alle Krimi- Freunde. Hillesheim in der Eifel.

Reismilch- Torte mit Himbeeren für alle Krimi- Freunde. Hillesheim in der Eifel.
Mörderisch lecker- Reismilch- Torte mit Himbeeren. Edyta Guhl.

Heute möchte ich Euch über meine Wahlheimat Eifel erzählen. Auch als Fremder wirst du hier immer herzlich willkommen…. lm Dreiländereck, wo sich Belgien, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen begegnen, liegt die Eifel. Viele denken direkt an Bitburger Brauerei, die anderen an den Nürburgring mit der bekannten Rennstrecke oder an die Eifel- Maare in der Vulkaneifel, mythische Hochmoorlandschaften im Hohen Venn, Kalkmulden in der Kalkeifel, geheimnisvolle Schluchten, bizarre Felsformationen, dichte Wälder. Die dünn besiedelte Eifel ist zu einem der beliebtesten Krimi- Schauplätzen geworden. Mitten im Herzen der Krimi-Eifel liegt ein gemütliches Städtchen Hillesheim, selbsternannte„ Deutschlands Krimihauptstadt“. Samstags Abend besuche ich Hillesheim, um auf den Strassen des Verbrechens auf die Spurensuche zu gehen. Den ganzen Tag war die Sonne sehr stark und ich habe absichtlich bis zum Abend gewartet, um schöne Fotos zu machen. Vergeblich, die Sonne scheint immer noch stark, dafür aber hat das Krimicafé schon geschlossen und ich werde heute nicht erfahren wie der Kaffee-Spezialröstung “Schwarzer Tod” schmeckt…Vielleicht ein anderes Mal.

Ich stehe vor der Tür und schaue mich um. Am Ende der Strasse thront der Krimi- Hotel und ich muss meinen Hals nach oben recken, um den Gipfel zu sehen. Unter dem Dach entdecke ich ein Fenster, was eine ganz besondere Ausstrahlung hat. In diesem Zimmer würde ich gerne übernachten. Ich denke an einen unerklärten Mordfall, der in dieser Gegend vor vielen Jahren passiert ist und bis heute noch ein Gesprächsthema bleibt, betrachte die kreativen Posters neben dem Eingang, lausche den verschiedenen Stimmen aus dem Hotel. Zahlreiche Touristen geniessen auf der Terrasse ihren Krimi- Dinner. Der verführerische Duft macht mich hungrig. Ich lese die mörderisch leckere Speisekarte und kann mich nicht entscheiden, so groß ist die Auswahl. Natürlich verrate ich Euch nicht, was auf der Karte steht. Kommt einfach in die Eifel. Zahlreiche Tatorten und Schauplätze, spannende Geschichten, schaurige Überraschungen erwarten die Besucher. Alle zwei Jahre findet ein Krimifestival Tatort Eifel in über 30 Veranstaltungen rund um den Krimi statt und bis zu 6000 Besucher kommen in die Vulkaneifel. Die Krimi- Autoren wie Jacques Berndorf oder Ralf Kramp haben die schöne Eifel bekannt gemacht.  Hillesheim hat auch meine kriminelle Kreativität geweckt. Für die heutige Reismilch- Torte mit den blutigen Himbeeren würde ich einen Boden aus den schwarzen Oreo- Keksen empfehlen. Ich habe die Kekse vor einer Woche gekauft. Alle Zutaten waren im Küchenschrank. Die Katze darf nicht in die Küche. An dem Back- Tag waren keine Kekse mehr da…Ich musste schnell improvisieren und Cornflaces mit Sesamkörner nehmen. Leider sehen sie nicht so gruselig aus, sind etwas salzig, also nicht für alle empfehlenswert. Jetzt ist Euer kriminalisti­scher Spürsinn gefragt. Wo sind die Oreo- Kekse? Habt Ihr schon einen Verdacht? Wer möchte ein Stück Reismilch- Torte? Du auch? Aber bitte 😉

Reismilch- Torte mit Himbeeren:

Die Zutaten:

Für den Boden:

 
200 g Oreo- Kekse
100 g geschmolzene Butter
 

Für die Füllung:

 
12 Blatt Gelatine
600 g Milchreis, fertig gekocht oder gekauft
150 g Crème fraîche
80 g Zucker
Saft von einer Zitrone
350 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanille- Zucker
 
500g Himbeeren
 
Die Zubereitung:
1. Zuerst am besten Milchreis kochen und kalt stellen. Für die Torte benötigen wir 600 g Milchreis. Die leckeren Oreo Kekse in einem Gefrierbeutel mithilfe einer Holznudel zerkleinern. Mit der zerlassenen Butter vermischen. Eine Springform( 26 cm) mit Backpapier auskleiden. Die Oreo-Brösel darin verteilen und fest andrücken. Für 15 Min. einfrieren.
2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Blätter einzeln hineingeben. Gequollene Blattgelatine ausdrücken, dann tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, aber nicht kochen. Etwas von der kalten Milchreis zu der lauwarmen Gelatine geben und verrühren (Temperaturausgleich). Die restliche Milchreis dann unter Rühren dazu geben. Crème fraîche, Zucker, Zitronensaft unterrühren. Die Sahne und Vanillezucker steif schlagen und unterheben.
3. Etwa die Hälfte der Milchreis- Creme auf dem Brösel- Boden verteilen, glattstreichen, die Hälfte Himbeeren darauf verteilen und schließlich den restlichen Milchreis einfüllen. Etwa 150 g Himbeeren pürieren, durch den Sieb streichen und auf der Torte verteilen. Die Torte ordentlich mit den restlichen Himbeeren verzieren und kalt stellen, mindestens 4 Stunden. Vor dem Verzehr kann man die Torte mit der selbstgemachten Himbeer- Sosse verzieren. Guten Appetit 🙂
 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Reismilch- Torte mit Himbeeren. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckeres Dessert- Milchreistorte.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für den Boden würde ich Oreo- Kekse nehmen…

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
…bei mir sind es Cornflackes mit Sesamkörner. 

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Rezepte ohne Backen. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Torte mit leckeren Himbeeren.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Schaurig lecker! Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kriminalhaus in Hillesheim- Ein Cafe.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Auf der rechten Seite im Hintergrund sieht man das Krimi- Hotel.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Das Café Sherlock ist schaurig schön gemütlich.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Übernachten mit Hitchcock überm Bett. Hillesheim in der Eifel.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Entspannung pur- Eifel. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eifel- unberührte Natur. Edyta Guhl.
* Die Inspiration für die heutige Torte habe ich bei Mara von Life ist Full Of Goodies gefunden. Mehr über Mara und Katja von fraeulein-k-sagt-ja.de werde ich Euch in meinem nächsten Post erzählen.
Edita

 

Schokoladenkäsekuchen mit Beeren

Cremig, schokoladig, fruchtig…Genau richtig für den heutigen Abend. Ich habe für den Kuchen tiefgefrorene Beeren genommen, alles was man im Kühlfach gefunden hat. Es sind rote Johannisbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren. Um das eisige Effekt zu erreichen, nehme ich die Beeren aus dem Kühlfach erst kurz vor dem Servieren und verteile sie auf dem Kuchen. Es sieht wunderschön winterlich aus 🙂 Welche Version gefällt Euch besser? Eisige Johannisbeeren oder Waldbeeren?

Schokoladenkäsekuchen mit Beeren


Der Boden:

150 g Butterkekse
150 g Butter
Die Creme:
600g Frischkäse
250 g Volmilchschokolade
1 Pck. Vanillinzucker
100g Puderzucker
200g Creme fraiche
tiefgekühlte Beeren zum Dekorieren

Für den Boden die Haferkekse in einen Gefrierbeutel füllen und darin zerbröseln. Die Butter schmelzen und die Kekse dazugeben. Eine Springform ( 24 ) mit Backpapier auslegen, die Kekse mischen und in die Backform geben und gut andrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 10 Minuten backen. Erkalten lassen.

Die Schokolade zusammen mit Creme fraiche im Wasserbad schmelzen lassen und kalt stellen. Frischkäse, Vanillinzucker und Puderzucker cremig rühren.
Abgekühlte Schokoladencreme unterrühren.
Die Masse auf dem Boden verteilen.
Glatt streichen und den Kuchen ca. 6 Std. kühl stellen.
Mit beliebigen Beeren dekorieren. Guten Appetit 🙂