Kokos- Nuss- Giraffen- Gugelhupf

Kokos-Nuss-Giraffen-GugelhupfDu denkst gerade, du hast ein Déjà-vu. Einen Giraffen-Kuchen gab es schon auf dem Blog. Ich erlöse Dich sofort. Es ist kein Déjà-vu. Ich habe wieder gebacken. Wir waren sehr begeistert von diesem bunten Kuchen. Und heute habe ich das Rezept klein bißchen geändert und einen Kokos- Nuss- Giraffen- Gugelhupf gebacken. Du kannst einfach nach dem letzten Rezept backen.

Was ist anders? Ich habe in den hellen Teig etwas Kokosflocken reingetan und in den dunklen gemahlene Haselnüsse. Und weil wir richtige Leckermäulchen zu Besuch hatten, gab es noch eine Vollmilch-Kuvertüre, so wurde der Kuchen richtig süß. Alles in allem eine gelungene Sache, was mich aber etwas stört, der Kuchen bröselt unheimlich. An dem Rezept muss man noch etwas arbeiten. Vielleicht etwas mehr Öl und Milch dazu geben. Oder die Temperatur runter machen. Mein Backofen spinnt zur Zeit und vielleicht liegt es auch daran. Und um schöne Muster zu bekommen, soll man die Teig-Masse vorher teilen. Mit dem Augen- Mass klappt es nicht immer. Und schließlich stellt man fest, es gibt zu wenig Teig.

Meine Familie sagt, du bist dein größter Kritiker. Wer so kritisch seine Backkünste bewertet, braucht keine Angst vor den Hater zu haben. Keiner kann daran so perfekt sein. Versuch mich bloss aufzuholen.

Ja, Eigenlob muss erst gelernt werden…

Ich bin gespannt, was Du zu dem Kuchen sagst. Und ob es Dir meine Kokos-Nuss- Version auch gefällt. Es ist ein schöner Kuchen zum Nachmittags-Tee oder für einen Kinder-Geburtstag. Lecker, fluffig und diese tierische Muster begeistern alle Gäste.

Marmor-Kuchen

Kokos-Nuss-Giraffen-Gugelhupf:

Zutaten:

für den braunen Teig:

5 Eigelb

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

50 ml Milch

50 ml Öl

100 g Mehl

50 g gemahlene Haselnüsse

2 EL geriebene Schokolade

1 TL Backpulver

für die weiße Schicht:

5 Eiweiß

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

eine Prise Salz 

50 ml Milch

50 ml Öl

30 g Kokos-Mehl

100 g Mehl

1 TL Backpulver

3 EL Kokosraspeln

zusätzlich:

Kakaopulver

Fett für die Backform

Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung:

1. Zuerst die Eier trennen. Das Eigelb, Zucker und Vanille-Zucker schaumig rühren. Dann die Milch abwechselnd mit dem Öl in die Masse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse geben. Gemahlene Nüsse und geriebene Schokolade dazu geben und alles kurz vermengen.

2. Für den hellen Teig das Eiweiß steif schlagen. Dann den Zucker, Salz und Vanille-Zucker hinzufügen. Die Milch abwechselnd mit dem Öl hinzufügen und alles langsam verrühren. Dann beide Mehl-Sorten gemischt mit dem Backpulver dazu rühren. Kokosraspeln unterheben. 

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gugelhupf-Backform gut einfetten. Die beiden Massen in zwei Hälften teilen. Zuerst ein Teil von der braunen Masse in die Form einfüllen. Kakao-Pulver drüber sieben, man soll keinen Teig drunter sehen. Dann den weißen Teig vorsichtig einfüllen. Wieder Kakao-Pulver drüber sieben. Dann kommt der braune Teig drauf. Wieder den Kakao-Pulver drüber streuen. Und zum Schluss eine weiße Schicht. Es kommt kein Kakao-Pulver mehr drauf. Den Kuchen in den Ofen schieben und 35- 40 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen-Probe machen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Danach rausnehmen und mit der Kuvertüre bestreichen.

Giraffen-Kuchen

Rezept für einen Giraffen-Kuchen Rezept-für-Giraffenkuchen

Lustige-Kuchen-für-Kinder

Inspiration bei Natalia Cattelani gefunden ❤️

Giraffen- Kuchen

Giraffen- KuchenGanz egal, kalt oder warm. Süß schmeckt uns immer. Aber manchmal habe ich Lust, auf etwas Anderes, Ausgefallenes, Aussergewöhnliches. Etwas was mich zum Lachen, oder wenigstens zum Grinsen bringt. Nicht, weil es ganz anders, als auf dem Foto im Kochbuch aussieht. Einfache Rezepte mit dem Oho-Effekt sind goldwert. Der Giraffen- Kuchen ist eben so ein Goldstück. Ein Hit in Italien- La Ciambella giraffa.

Kein Wunder bei dieser Optik! Giraffen-Gugelhupf ist gelingsicher und umwerfend lecker. Er ist nicht zu süß und passt schon zu einem gemütlichen Frühstück. Oder zu einer Kinder-Party. Ich bin von diesem lustigen Muster so begeistert. Dieser Kuchen lächelt uns richtig an. Und es ist so ein tolles Gefühl bei Essen. Man wird davon so richtig glücklich satt. Und noch etwas. Ich glaube, man braucht höchstens 15 Minuten, um alles zu rühren und in den Ofen zu schieben. Und gelingsicher ist er auch. Und wenn die Muster etwas unterschiedlich ausfallen, es liegt nur an diesem einzigartigen Tier 😉

Wenn ich Dir etwas empfehlen darf, probiere dieses Rezept aus. Du wirst damit sehr glücklich sein. Versprochen 🙂

Das-Rezept-für-Giraffen- Kuchen

Giraffen-Kuchen:

Zutaten:

für die gelbe Schicht:

5 Eigelb

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

50 ml Milch

50 ml Öl

150 g Mehl

1 TL Backpulver

eventuell eine Prise Kurkuma oder etwas Zitronen-Abrieb

für die weiße Schicht:

5 Eiweiß

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

eine Prise Salz

50 ml Milch

50 ml Öl

50 g Mandel-Mehl

100 g Mehl

1 TL Backpulver

Kakaopulver

Fett für die Backform

Zubereitung:

1. Das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanille-Zucker sehr schaumig rühren. Die Milch abwechselnd mit dem Öl in die Masse rühren. Eventuell eine Prise Kurkuma oder Zitronen-Abrieb dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse geben. Alles kurz vermengen.

2. Jetzt die weiße Schicht zubereiten. Das Eiweiß steif schlagen. Dann den Zucker, Salz und Vanille-Zucker hinzufügen. Die Milch abwechselnd mit dem Öl hinzufügen und langsam verrühren. Zum Schluss beide Mehl-Sorten gemischt mit dem Backpulver dazu rühren.

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Gugelhupf-Backform gut einfetten. Die beiden Massen in zwei Hälften teilen. Zuerst ein Teil von der gelben Masse in die Form einfüllen. Kakao-Pulver drüber sieben, man soll keinen Teig sehen. Dann den weißen Teig vorsichtig einfüllen. Wieder Kakao-Pulver drüber sieben. Dann eine gelbe Schicht. Den Kakao-Pulver drüber. Und zum Schluss eine weiße Schicht. Es kommt kein Kakao-Pulver mehr. Den Kuchen in den Ofen schieben und 35- 40 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen-Probe machen.

Giraffen-Gugelhupf Das-Rezept-für-Giraffen- Kuchen

Kreative-Kuchen Marmor-Gugelhupf Giraffen-Napfkuchen

Das Rezept wurde von Natalia Cattelani auf Rai1-Show präsentiert und hat sofort alle Zuschauer begeistert 🙂

 

Edyta

Eierlikör-Mohn-Gugelhupf

Energiegeladen, gut gelaunt und motiviert komme ich mit einem Kuchen vorbei. Und was für einem Kuchen. Nichts für kleine Kinder oder schwache Köpfe. Dieser Eierlikör-Mohn-Gugelhupf ist ein Herren- Dessert. Eine passende Nachspeise für eine Matrosen-Mannschaft. Nach einem kleinen Stück fängt man frau an zu trällern. Wer ein zweites Stück wagt, singt ein Lied mit allen Strophen. Oder so ähnlich ging es mir bei diesem Kuchen.

Heimtückisch, wie der Eierlikör ist, hat mich fast umgehauen. Süss, cremig und so lecker. Und man schmeckt das Alkohol fast gar nicht raus. So hieß es bei dem ersten Biss. Und diese Farbe….diese Farbe passt so wunderschön zu Ostern. Ich brauche mehr von dieser Farbe. Neue Schuhe, neue Tasche, neues Kleid? Noch ein Stück Gugelhupf, noch ein Schluck Eierlikör und die Oster-Outfit-Planung geht weiter. Gelbe Schuhe? Gelbes Kleid? Gelbe Tasche?

Und wenn Du auch nach einen passenden Oster-Outfit suchst, empfehle ich diesen etwas starken aber sehr leckeren Gugelhupf. Bei dem Verzehr erwärmt sich jedes Gemüt und alle Fragen lösen sich selbst auf. Bis auf die gelbe Schuhe 😉

Eierlikör-Mohn-Gugelhupf:

Zutaten:

250 g Butter

200 g Zucker

eine Prise Salz

4 Eier

300 g Mehl

1 Backpulver

6 EL Milch

500 g Backmohn

2 Eier

6 Eierlikör

Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung:

1. Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und im Wechsel mit der Milch nach und nach unterrühren.

3. Eine Gugelhupf-Form fetten und mit Mehl bestäuben. Die Hälfte des Teiges in die Backform geben. Die andere Hälfte mit dem Backmohn, Eierlikör und den Eiern verrühren.

Die Masse auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel leicht durchziehen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 50- 60 Minuten backen. Nach Bedarf mit abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Stäbchenprobe machen.

5. Auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen und Marzipan- Kartoffeln servieren. Oder mit einem Gläschen Eierlikör.

Nach einer dritten Tasse schwarzen Tee komme ich wieder zu mir und kann das kleine Rezept mit Dir teilen. Bleib schön gesund 🙂

Edyta