Piroggen wie bei Mama

soulfood-piroggen-wie-bei-mamaDie kulinarische Reise von Volker mampft geht in Februar durch die ganze Welt. ,, Soulfood und Comfort Food für die kalten Tage“ klingt das Motto. Und da passen leckere Piroggen wie bei Mama einfach perfekt dazu.

Vegetarisch, mit einer leicht pikanten Linsen- Füllung, frisch gekocht oder knusprig angebraten. Unbedingt mit einer großen Ladung von goldenen Zwiebeln obendrauf. Aromatisch, seelenerwärmend, köstlich. Besonders jetzt im Winter liebe ich solche sättigende Gerichte. Mit etwas Erfahrung werden sie schnell zubereitet. Und Piroggen eignen sich wunderbar zum Vorkochen und Einfrieren.

Für eine süße Füllung kann man Erdbeeren, Blaubeeren, Kirschen oder Quark nehmen. Zu Weihnachten gibt es besonders leckere Mohn- Piroggen. Besonders beliebt sind die Gemüse- Füllungen aus den Gemüseresten vom Vortag. Klein geschnitten, mit Zwiebeln und Knoblauch angedünstet.  Ordentlich gewürzt.

Mehr über Piroggen findet man auf dem Blog hier.linsen-piroggen-rezept

Rezept für die besten Piroggen wie bei Mama:

Zutaten:

für den Teig:

für 50- 60 Stück

500 g Weizenmehl

4 EL Sonnenblumenöl

250 ml heißes Wasser

eine Prise Salz

für die Füllung:

150 g Linsen

200 ml Wasser

3 EL Öl

1 mittelgroße, gekochte Kartoffel

1 gekochte Karotte

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzeh

Salz, Pfeffer, Paprika- Pulver

Kräuter: Majoran, Thymian

Die Füllung zubereiten:

1. Rote Linsen gut abspülen. In einen Kochtopf geben. Wasser dazu geben. Aufkochen und 15 Minuten kochen lassen.

2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. In Öl glasig dünsten.

3. Gekochte Karotte und Kartoffel pellen und fein würfeln. In die Pfanne, zu den Zwiebeln geben. Rote Linsen abtropfen lassen und mit dem anderen Gemüse in der Pfanne kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Den Teig zubereiten:

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz und Sonnenblumenöl dazu geben. Heißes Wasser dazu geben und den Teig verkneten. Vorsicht heiß! Zuerst am besten alles mit einem Löffel verrühren. Dann mit der Hand durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

2. Danach den Teig in 3 Stücke teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn( 2 mm) ausrollen. Und mit einem Trinkglas Kreise( 7 cm Durchmesser) ausstechen.

3. Jeden Kreis in den Händen leicht ziehen lassen. Dann etwa 1 TL von der Füllung in die Mitte geben. Umklappen und gut verschließen. Piroggen neben einander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche legen und mit einem Küchentuch abdecken.

4. In einem Kochtopf genug Salzwasser aufkochen. Die Piroggen in mehreren Portionen( 10- 12 Stück in einem 21 cm Topf) in das kochende Wasser legen. Hitze reduzieren. Und sobald die Piroggen an der Oberfläche schwimmen, nach 3- 4 Minuten mit einer Schöpfkelle rausholen. Gut abtropfen lassen.

Meine 7 Tipps für die besten Linsen- Piroggen:

1. Frisch gekochte Piroggen mit etwas Öl oder Butter bestreichen, dann kleben sie nicht miteinander

2. Wenn man zu viele Piroggen zusammen kocht, platzen sie auf

3. Sobald die Piroggen im Topf landen, einmal mit der Schöpfkelle vorsichtig umrühren. Damit sie nicht an den Boden kleben

4. Frische Piroggen bis 2- 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren

5.Für eine sehr feine Füllung kann man die Linsen sehr weich kochen oder ordentlich zerdrücken

6. Soll die Füllung etwas zu trocken sein, etwas Öl dazu geben

7. Am besten schmecken die Piroggen mit braunen Zwiebeln!gemusefullung-fur-piroggen

die-besten-piroggen

polnische-pierogi-rezept

blog-event-comfortfood

Und damit Du jetzt richtig Hunger kriegst, richtiges Wohlfühlessen gibt es bei meinen Mitreisenden:

Gabi von USA kulinarisch mit Comfort Food: Pan-Baked Meatballs
Britta von Brittas Kochbuch mit Steckrübenpfanne mit Äpfeln und Räuchertofu
Britta von Brittas Kochbuch mit Garbanzos con acelgas (Kichererbsen mit Mangod aus Spanien)
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Syrische Fettucine mit Linsen – Harak osbao und  La Tartiflette Savoyarde – Kartoffelgratin mit Reblochon aus den Savoyen
Britta von Brittas Kochbuch mit Kartoffel-Lauchauflauf mit Champignonhack und Gemüse Jalfrezi aus Indien
Cornelia von SilverTravellers mit Pottsuse – köstlicher Brotaufstrich nach Omas Rezept
Wilma von Pane-Bistecca mit Älplermagrone – Schweizer Soulfood

Susi von Turbohausfrau mit Erdnussbrownies
Michael von SalzigSüssLecker mit Orangen-Marzipanschnecken
Susanne von magentratzerl mit Gemüseragout mit Kräuterklößchen
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Mapo Doufu aus selbstgemachtem Tofu

Tina von Küchenmomente mit Chocolate Chip Cookies mit Haferflocken
Julia von Löffelgenuss mit Linsen Dal
Wilma von Pane-Bistecca mit Chicken Adobo – Comfort Food from the Philippines
Marion von LSLB Magazin mit Essen wie im Urlaub – Pollo al Limone – Zitronenhähnchen
Volker von Volkermampft mit Ziti Tagliati con Polpette – Nudeln mit Hackbällchen
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Rösti aus der Schweiz!
Conny von food for the soul mit Vegetarisches Pad Thai in 30 Minuten

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Curry mit Schweinefleisch und Mango Pickles, Dal mit Röstzwiebeln
Monika von TravelWorldOnline Traveller mit Mühlviertler Wespennester
Liane von DieReiseEule mit Kreppel
Kathrina von Küchentraum und Purzelbaum mit Germknödel mit Vanillesauce
Simone von zimtkringel mit Kartoffelstock und Hack
Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat
Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland!

Britta von Brittas Kochbuch mit Grünkohl mit Kartoffeln und Kohlwurst aus dem Slowcooker
Sylvia von Brotwein mit Lasagne Bolognese – Rezept klassisch mit Hackfleisch & Béchamelsoße und  Kürbisrisotto – Rezept klassisch italienisch
Silke von Rezepte Silkeswelt mit Backofen Berliner
Conny von food for the soul mit Klassische Krapfen mit Pflaumenmus
Carina von Coffee2Stay mit Backofen-Quesadillas texanischer Art

Tina von Küchenmomente mit Red Velvet Cupcakes zum Verlieben
Ute von Wiesengenuss mit Chicken Tikka Masala – typisch britisch?
Dirk von Low-n-slow mit Welsh Rarebits
Britta von Brittas Kochbuch mit Crêpes aux pommes et aux noix caramélisées (Crêpes mit karamelisierten Äpfeln und Walnüssen)

Wilma von Pane-Bistecca mit Pancit Canton from Lucille Comfort food from the Philippines
Sylvia von Brotwein mit Hühnersuppe selber machen – klassisch wie bei Oma
Simone von zimtkringel mit New Year Chow Mein
Cornelia von SilverTravellers mit Baked Feta Pasta
Sonja von fluffig & hart mit Gaufres liègeoises – belgische Waffeln
und Jjapaguri – Ram-don

Volker von volkermampft mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen
Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße
Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit Hackbällchen خوراک کوفته قلقلی

Britta von Brittas Kochbuch mit Bienenstichdessert im Glas
Anja von GoOnTravel mit Lasagne Rezept – So kannst du Lasagne selber machen
Jens von Der Reiskoch mit Kreolisches Jambalaya
Sus von CorumBlog 2.0 mit Kürbiscurry mit Erdnuss-Sauce
Tanja als Gastbeitrag auf Volkermampft mit Chashu – japanischer gerollter Schweinbauch für Ramen & Co.

Volker von Volkermampft mit Kreolisches Jambalaya Rezept – Soulfood aus New Orleans
Cornelia von SilverTravellers mit Subway Cookies nachgebacken: White Chockolate Macadamia Cookies
Conny von food for the soul mit Fantakuchen mit Schmand vom Blech
Anita von Anita auf Reisen mit Kärntner Kasnudeln
Karin von Brot & Meer mit Neuenglischer Fish Chowder

Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse

nudeltorte-mit-roten-linsen-und-viel-gemuese,, Freitags lacht die Seele“ sagt ein Spruch und es ist wirklich so. Den ganzen Tag fühle ich eine unbeschwerte Freude und grinse grundlos. Wochenende!!! Heute wird richtig lecker gekocht. Nudeln mögen alle. Also, es gibt eine Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse. Fast vegetarisch, wenn man die Eier-Milch-Sosse wegnimmt. Auf jeden Fall fleischlos, aber sehr sättigend. Hülsenfrüchte sind richtige Eiweiß-Kraftpakete, ganz zu schweigen von den Ballaststoffen, B-Vitaminen und Eisen. Ich koche am liebsten mit roten Linsen. Sie garen so schnell und man muss sie vor dem Kochen nicht einweichen. Und sie sind die kleinsten von allen Linsen, zart und sehr bekömmlich. Sie passen sehr gut für alle Eintöpfe, Pürees oder Saucen. Und ich finde, rote Linsen schmecken sehr gut zu den Nudeln.

So lecker, dass ich gleichzeitig zwei Gerichte koche. Der Trick dabei: gleiche Zutaten verwenden. Zuerst frische Pilze mit Knoblauch und Zwiebeln schön andünsten. Je nach Lust und Laune das andere Gemüse dazugeben: Karotte, Sellerie und zum Schluss rote Linsen. Mit Brühe ablöschen, würzen und 15 Minuten kochen. Schon hat man eine leckere Suppe da. Und ein Teil von dem Gemüse nimmt man für die Nudeltorte.

Vor einer Ewigkeit gab es schon eine Pasta-Torte auf dem Blog: hier. Man bleibt halt den alten Gewohnheiten treu. Ich meine, den Essgewohnheiten 🙂

rezept-fuer-eine-nudeltorte

Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse:

Zutaten:

400 g Makkaroni

1-2 Schalotten

2 Knoblauchzehe

4 EL Öl

200 g Champignons

1 Karotte

200 g rote Linsen

Ein Stückchen Sellerie

Gemüsebrühe, etwa ein halbes Glas

1 Päckchen passierte Tomate

Sosse:

2 Eier

ein halbes Glas Milch

150 g Käse

Muskat, Salz, Pfeffer, Gewürze

Etwas Fett für die Form

eventuell noch etwas Käse

Zubereitung:

1. Makkaroni halb gar kochen und abgießen.

2. Knoblauch und Schalotten schälen und klein hacken. Champignons putzen und klein schneiden. In die Pfanne geben und alles zusammen kurz andünsten.

3. Karotte und Sellerie schälen, klein schneiden und dazu geben. Anschließend rote Linsen dazu geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen.

3. Eine 26cm Springform gut einfetten. Die Hälfte der Nudeln in die Form geben. Das Gemüse drauf verteilen. Wer mag, kann etwas Käse drüber streuen. Die Hälfte von den passierten Tomaten drauf verteilen. Etwas würzen. Den Rest der Nudeln drauf geben.

4. Eier mit der Milch verquirlen. Den Käse reiben und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über die Nudeln verteilen. Obendrauf die restlichen passierten Tomaten und den Käse verteilen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Paprika-Streifen und Petersilie garnieren. Guten Appetit!

vegetarische-nudeltorteMakkaroni-Torte

kochen-mit-nudeln

linsen-gemuese-kochen

 

pasta-torte

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit viel Entspannung und Sonnenschein

Edyta

Gemüsebraten mit Linsen

gemuesebraten-mit-linsenGemüsebraten mit Linsen, dat ist was- sagt mein Nachbar Tom und schaut mich skeptisch an. Schweinsbraten, ja dat gibt es bei uns öfters. Mit kleinen Kartöffelchen und Soß. Aber Gemüsebraten? Das frisst doch kein Schwein. Gemüse ist ganz sicher nicht Tom´s Ding. Bei Salat verdreht er die Augen: ich bin doch kein Kaninchen. Bei Möhren macht er ein lustiges Gesicht: davon bekommt man lange Zähne.Und den Rosenkohl will er schon gar nicht essen. Tom ist ein Junggeselle, er braucht keine Frau. Die reden viel dazwischen. Und man bekommt keine Ruh. Zum Schaffen.

Bei einem Schwätzchen auf der Strasse versuche ich Tom das Leben mit einer Frau schön zu machen. Schau Mal, Du kommt nach Hause. Es ist alles aufgeräumt, gewaschen. Auf dem Tisch steht eine leckere Suppe. Und im Ofen duftet ein Braten…Tom unterbricht mich: Und was bringt mit dat, wenn sie kocht und ich esse dat net?

Ich schaue ihn etwas verwundert an. Tom erklärt kurz: Die jungen Frauen von heute mit ihren Pipapo, dat ist was für meinen Neffen, net für mich. Vegetarisch, vegan. Und was sonst noch. Neeee. Er gibt mir eine etwas schwielige Hand und geht. Und ich mache mich auf den Weg in die Küche, um nach meinem Gemüsebraten zu schauen. Aromatisch und sättigend ist dieses Gericht und genau richtig für die kalten Tage in der Eifel.linsen-rezept

Gemüsebraten mit Linsen:

Zutaten:

250 g rote Linsen

500 ml Gemüsebrühe

2 mittelgroße Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

3 mittelgroße Karotten

1 Chili- Schotte*

3 Eier

Öl

Gewürze: Chili, Curry, Paprika

Lorbeerblätter

* Man kann auch Gemüsereste verwenden. Alles pürieren und untermischen. Dadurch variiert man den Braten wunderbar. 

Zubereitung:

1. Linsen mit Gemüsebrühe weich kochen. Es dauert etwa 15 Minuten, rote Linsen kochen sehr schnell. Man kann auch andere Linsen nehmen, die Kochzeit ändert sich aber je nach Farbe. Auf die Seite stellen zum Erkalten.

2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. In der Pfanne mit Öl glasig anschwitzen, sie sollen aber nicht braun werden. Gewürze dazu geben.

Karotten schälen und raspeln. Zu den Zwiebeln geben und etwa 10- 15 Minuten kochen lassen. Sie sollen aber auch nicht braun werden.

3. Eier mit gekochten Linsen vermischen. Zwiebeln und Karotten dazu geben. Chili- Schotte klein hacken und nach Bedarf noch würzen.

4. Das Ganze auf eine gefettete Bratform glatt streichen. Leicht klopfen, damit die Luftbläschen verschwinden. Lorbeerblätter dekorativ verteilen. Bei 180 C etwa 30 Minuten backen.

5. In der Form erkalten lassen, in die Stücke schneiden und als Hauptspeise oder Beilage servieren. Wir können aber nicht so lange warten und essen den Braten warm. Mit Salat. Und später auf´s Brot. Guten Appetit!

Bei der Chili- Menge würde ich aufpassen. Meine Küchen- Hilfe hat es gut gemeint und hat 3 Chili- Schotten genommen. Es war entschieden zu vieeel.

vegetarische-rezepte-linsen

backofen-gericht-mit-linsen

linsen-auflauf-rezept

 

Alles Gute

Eure Edita

Grüne Linsen mit Champignons und Grünkohl

grune-linsen-mit-champignons-und-grunkohlDas Rezept für den vegetarischen Gericht mit grünen Linsen, Champignon- Pilzen und Grünkohl hat schon lange in einer Schublade gewartet. Und wie der Zufall will, ständig habe ich es im Netz getroffen, in verschiedenen Varianten und Sprachen. In der Fastenzeit koche ich dieses Gericht sehr schlicht. Nur mit roten Zwiebeln und vielen Kräutern. Man kann es aber reichlich abwandeln. Mit gekochten Karotten. Oder Knoblauch. Sehr lecker schmeckt dieses vegetarische Gericht mit  Kokosmilch und Weißwein. Wenn Du lieber einen Eintopf hättest, gib einfach etwas mehr Gemüsebrühe dazu. Und wenn man die Hälfte der gedünsteten Pilze püriert, wird die Konsistenz ganz anders: dick und cremig. Ohne viel Flüssigkeit kann man es essen, wie einen Salat. Dieses vegetarische Gericht ist richtig variabel. Dazu serviere ich frischen Brot oder Reis. Magst Du probieren?

vegetarische-rezepte-linsen

Grüne Linsen mit Champignons und Grünkohl:

Die Zutaten:

 

200 g grüne Linsen

0,5 Liter Wasser

500 g Champignons( am besten die braunen)

100 g Grünkohl

2 rote Zwiebeln

Salz, Pfeffer

Olivenöl zum Anbraten* ( ich gebe zu, bei mir war das Butter)

etwas Wasser( oder Gemüsebrühe, oder Pflanzenmilch)

Kräuter, Gewürze

 

Die Zubereitung:

1. Grüne Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen. Und für eine halbe Stunde einweichen. Danach mit einem halben Liter Wasser übergießen und ganz langsam kochen, bis sie weich werden. Es dauert etwa eine halbe Stunde. Man soll die Linsen erst zum Schluss salzen, sonst werden sie hart.

2. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Champion- Pilze putzen und in Scheiben schneiden.

3. In einem großen Topf etwa 1 EL Olivenöl erwärmen und Zwiebeln darin andünsten. Pilze dazu geben und schön anbraten, dabei das Wenden nicht vergessen. Salzen und nach Geschmack würzen. Kräuter wie z. B Thymian dazu geben. Jetzt kann Du auch Knoblauch dazu geben, wenn Du magst, oder mit Weißwein ablöschen und Kokosmilch dazu geben.

4. Die grünen Linsen abtropfen lassen und zu den Pilzen geben.

5. Den Grünkohl putzen und in Streifen schneiden. In den Topf zu den Pilzen und Linsen geben und zusammen andünsten. Mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe( Oder Pflanzenmilch) ablöschen.

6. Zum Kochen bringen.

Ein Tipp: Du kannst die Hälfte von der Pilzmischung mit einer Schöpfkelle rausnehmen und pürieren. Und wieder zurück zum Gemüse geben. Dadurch wird das Gericht schön dick und cremig.

grunkohl-linsen-rezept gemüse-rezept-eintopf

Liebe Grüße

Edyta

Vegetarischer Linsen- Braten

Vegetarischer-Linsen-BratenEs muss nicht immer Fleisch sein. Diesen Satz hört man immer häufiger. Man verzichtet auf Fleisch aus gesundheitlichen, ethischen oder religiösen Gründen. Und auch wenn wir hier verschiedene Meinungen haben, in einem Punkt sind wir uns einig. Wir essen zu viel, zu kalorienreich, zu fett, manchmal zu oft. Die Ernährung soll gesund und ausgewogen sein, reichlich an Obst, Gemüse und Vollkorn- Produkte.

Ich gehe noch einen Schritt weiter, wir wissen, dass Fertigprodukte, Süßigkeiten, Kuchen, Chips ungesund sind. Die Zubereitung geht zwar schnell, aber davon bekommen wir Zivilisationskrankheiten und Übergewicht. Warum tuen wir uns das an? Ein neues Jahr ist eine gute Gelegenheit, um unsere Ernährung etwas umzustellen. Jetzt grinst Ihr vielleicht und denkt- und das alles schreibt eine Food- Bloggerin, die uns letzte Zeit mit Kalorienbomben verführt hat.

Die Feiertage habe ich gut genutzt, um viele Bücher zu lesen, neue Rezepte auszuprobieren und nach fleischfreien Alternativen zu suchen. Vegane Würstchen, Burger, Schnitzel gewinnen immer an Popularität und man findet viele interessante, fleischlose Rezepte. Das teile ich mit Euch in den nächsten Tagen und heute habe ich einen leckeren Braten zubereitet. Die Inspiration habe ich hier( das Rezept auf Polnisch) gefunden, manche Zutaten wurden aber ausgetauscht oder weggelassen.Vegetarischer Linsen- Hirse- Haselnuss- Braten ist richtig lecker geworden. Man kann ihn jedes Mal verändern. Mal etwas mehr Knoblauch geben, oder gekochtes Gemüse, im Mörser fein zerriebene Steinpilze, Kräuter, mit oder ohne Alkohol, Zwiebeln, Senf. Es geht ganz einfach. Alles rein, pürieren, ganz wichtig, gut würzen, überbacken. Fertig! Den Braten essen wir zu Mittag mit Kartoffeln und Salat, oder kalt aufs Brot, ganz lecker. Ich wünsche Euch viel Gesundheit und guten Appetit 🙂

Linsen-Braten-Rezept

Vegetarischer Linsen- Braten:

Die Zutaten:

6 Zwiebeln

1 EL Senf

1EL Zuckerrübensirup

1 TL Thymian

6 Pfefferkörner

4 Pigmentkörner

4 Lorbeerblätter

2 Wacholderbeeren

2 Nelken

1/2 Tasse Whisky

etwas Öl

2 Tassen roten Linsen, gekocht

0,5 Tasse Hirse, gekocht

0,5 Tasse Perlgraupen, gekocht

0,5 Tasse gemahlene Haselnüsse

100 ml Öl

1-2 EL Sojasauce

Muskat, Salz, Pfeffer, Kümmel

außerdem:

Kastenform mit 30 cm Länge

Die Zubereitung:

 

1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Kastenform einfetten und mit Semmelbröseln oder gemahlenen Haselnüssen ausstreuen.

2. Die Zwiebeln schälen und grob schneiden. In einer Pfanne zusammen mit allen Gewürzen 5-7 Minuten auf kleiner Flamme anbraten. Whisky hinzufügen und noch 3-5 Minuten andünsten. Nelken, Pfeffer und Pigmentkörner rausnehmen und den Rest in eine grosse Schüssel geben, gekochte Linsen, Graupen, Hirse, gemahlene Haselnüsse, Öl, Sojasauce, Gewürze hinzufügen und alles mit dem Pürierstab pürieren. Die Masse in eine Kastenform einfüllen und glatt streichen. Bei 180°C im Backofen ca. 50 Min. backen. Aus der Form lösen erst wenn der Braten ganz kalt wird, in Scheiben schneiden und mit Beilagen servieren. Guten Appetit 🙂

Gemüse-Braten-Kastenform

Genieße die Zeit

Edyta