Blutorangen-Küchlein

Blutorangen-KüchleinBlutorangen-Küchlein bringen die Sonne auf den Teller und das mitten im Winter. Frisch gebacken verbreiten sie einen fruchtig-süßen Duft und eine gute Laune. Bei diesem Anblick muss man einfach lächeln. Diese kleinen Dinge sehen so wunderschön aus. Und sie schmecken auch. Ganz lecker. Und bei mir wecken sie ein Fernweh, statt es eigentlich zu stillen.

Ich weiß nicht, ob es dir auch so geht. Bei den ersten Sonnenstrahlen oder Frühlingsanzeichen werde ich leicht nervös. Vielleicht ist es diese Luft, die etwas verspricht, vielleicht ist es unsere ewige Sehnsucht nach Reisen. In den Winter- Monaten habe ich sie leicht gezähmt, jetzt bricht sie mit voller Wucht. 

Weiß du, was in diesem Fall hilft? Wegfahren, einfach eine andere Stadt besuchen. Es muss kein langer Urlaub sein. Wolltest Du schon immer Melaten in Köln besuchen? Jetzt ist die Zeit dafür. In Berlin bummeln? Nimm einfach einen Zug. Diese Zeit ist uns geschenkt, man kann sie sinnvoll nutzen. Das Ausreißen gibt mir ein besonderes Gefühl der Freiheit. Spontan etwas unternehmen, selber entscheiden und etwas Neues ausprobieren, das tut uns sicherlich gut. Meine Freundin unterstützt mich dabei mit ihrer ,, Neuronen- Theorie“.

Das menschliche Gehirn besteht aus 100 Milliarden Nervenzellen( anders Neuronen). Es gibt zahlreiche Verbindungen zwischen den Neuronen. Sobald das Gehirn neue Informationen bekommt, laufen sie durch viele Neuronen. Und um es kurz zu machen, je mehr solche Verbindungen, desto besser für unser Gedächtnis. Wir brauchen einfach neue Impulse, um fit zu bleiben. Unsicher, ob man weg fahren soll? Mach es einfach für Deine Neuronen.

Es ist aber möglich, dass bei besonders anspruchsvollen Neuronen eine Tagesfahrt nicht genügt. Sie rufen laut nach Sonne, Meer und Teneriffa. 

Und bevor Du in den Flieger steigst, genieße diese wunderschönen Orangen– Küchlein. Das Rezept habe ich in Bild der Frau 1/ 2 2019 entdeckt und war sofort begeistert. Gebacken werden sie in einer Muffin-Backform. Ich habe noch eine Ladung in die Papierförmchen gefüllt und auf ein Backblech gestellt. Sie waren vielleicht nicht so schön rund, aber es geht auch. Und egal wie kitschig es klingt, ich liebe diese Dinge!

Rezept-für-Blutorangen-Küchlein

Blutorangen-Küchlein:

Zutaten:

80 g weiche Butter

4 Eier

100 g Zucker

1 TL Vanille-Zucker

150 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

150 g gemahlene Mandeln

2-3 Blutorangen

2 EL brauner Zucker

etwas Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung:

1. Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und gut verrühren.

2. Mehl mit dem Backpulver sieben und zusammen mit den gemahlenen Mandeln zu der Ei- masse geben.

3. Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden. Eine Muffin- Backform einfetten und bemehlen. Man kann aber auch die Papierförmchen nehmen. Den braunen Zucker in die Mulden streuen. Die Blutorangen- Scheiben in die Mulden legen. Den Teig portionsweise in die Förmchen geben.

4. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft etwa 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz stehen lassen. Und dann aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

Wer mag, kann noch 3-4 EL Orangenmarmelade mit 1 EL Wasser kurz erwärmen und mit einem Pinsel auf die Küchlein verteilen. Guten Appetit!Backen-mit Orangen

Orangen-Muffins-backen

Muffin-mit-OrangenRezepte-für-Muffins

Orangen-Muffin-Rezepte

Und bist Du schon draussen unterwegs? Oder lieber daheim liegen und kuscheln?

In beiden Fällen wünsche ich Dir einen wunderschönen Start in die neue Woche 🙂

Edyta

Apfel-Rosmarin-Küchlein

Apfel-Rosmarin-KüchleinDiese köstlichen Apfel-Rosmarin-Küchlein habe ich schon 2013 auf dem tollen Lykkelig Blog entdeckt und sofort nachgebacken. Und es hat uns umgehauen. Rikes Rezept und das Resultat! Einfach himmlisch. Man kann diese niedlichen Dinge sehr schnell zubereiten, überall mitnehmen und auf jeder Party servieren. Und die Apfel-Rosmarin- Kombination ist sowas von lecker. Ich würde Euch vom Herzen empfehlen, diese Küchlein nach zu backen.

Mit dem fertigen Blätterteig  geht es so schnell. Wer zu viele Winteräpfel hat, her damit. Klein schneiden, das Bio-Obst wird mit der Schale verzehrt, dann in Butter andünsten. Etwas Rosmarin kleinhacken. Aber Vorsicht, wenn Du nicht sicher bist, ob es Deine Geschmacksrichtung ist, besser etwas weniger verwenden. Man kann es beim zweien Mal etwas höher dosieren. Ich bin mir sicher, dass es ein zweites Mal gibt. Dann die Eidotter mit der Milch schlagen und über die Äpfel gießen. Was man mit dem übrig gebliebenen Eiweiß machen kann, werde ich demnächst posten. Und ab in den Ofen. So einfach kann das Leben sein 🙂 Das genaue Rezept steht unten, oder schau einfach bei Rike vorbei 🙂

Rezept-für-Apfel-Rosmarin-Küchlein

Apfel-Rosmarin-Küchlein:

Zutaten:

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

2-3 Äpfel

ein Paar frische Rosmarin-Zweige

3 EL Zucker

2 EL Butter

200 g Sahne

4 Eidotter

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, abtrocknen und klein schneiden. Man kann sie auch schälen, aber ich habe wunderschöne Äpfel aus unserem Garten, da ist mir die Schale zu schade. Dann die Äpfel zusammen mit Butter und Zucker in einem Topf etwa 4 Minuten andünsten. Etwas erkalten lassen.

Äpfel-dünsten

2. Den Blätterteig ausrollen. Mein Teig war sehr zerknittert und ich habe ihn etwas mit Mehl bestäubt und mit einer Holznudel ausgerollt. Normal muss man es aber nicht machen. Den Teig mit einem Messer oder Rädchen in Stücke schneiden. Eine Muffin-Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. So spart man sich die Arbeit beim Spülen. Den Blätterteig in die Muffin-Mulden legen.

Rezepte-mit-Blätterteig

3. Die Apfel-Stücke auf die Mulden verteilen.

Äpfel-auf-Blätterteig

4. Sahne, Eidotter und Zucker verrühren und über die Äpfel gießen.

Leckere-Blätterteig-Rezepte

Schnelle-Blätterteig-Rezepte

Blätterteig-Muffins

5. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 20 Minuten goldgelb backen. Wer mag, kann mit sie später Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Backen-mit Blätterteig

Party-Rezepte-mit-Blätterteig Körbchen-aus-dem-Blätterteig

Backen-mit-den-Äpfeln Äpfel-und-Blätterteig-Rezepte

Ein schönes und leckeres Wochenende 🙂

Edyta