Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

Rezept für Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

Diesen Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise( Galaretka: wie Götterspeise, siehe: HIER ) habe ich ganz ohne Backen zubereitet. Heute bleibt der Backofen kalt. Dem Backofen zuliebe.

In meiner langer Mieter-Geschichte in der Eifel, habe ich zwei Mal eine Wohnung mit einen defekten Backofen gemietet und als Food- Blogger möchte es nicht nochmal erleben. Aus dem ersten Backofen hingen direkt nach dem Einzug lange Gummi-Spaghetti raus: Dichtungen kaputt. Der Mann wollte konnte es nicht reparieren, so musste man sich stets bemühen, dass die Spaghetti nicht in der Spülmaschine landen, die direkt nebenbei stand.

In der zweiten Wohnung habe ich eine ganze Küchenzeile von dem Vormieter übernommen. Günstig, aber mit Hacken. Schnell habe ich gemerkt, dass günstig nicht immer gut heißt. Die Kühlschranktür ging nicht richtig zu: Gummi- Dichtungen. Das Problem war bereits schon bekannt. Von dem Elektroherd waren nur zwei Platten aktiv und der Backofen konnte die Funktion einer Stehlampe übernehmen. Geleuchtet hat er, aber das war`s.

Mit meinem jetzigen Backofen bin ich bis jetzt zufrieden… wie der alte Spruch aber sagt: ,, Aller guten Dinge sind drei“ oder „Dreimal ist göttlich“, will ich das Schicksal nicht herausfordern: heute bleibt mein Backofen kalt. Und zwar für eine Woche 😉

Und wenn du auch Deinem Backofen zuliebe, ein Rezept für einen kalten Kuchen suchst, vielleicht wäre dieser Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise für Dich:

 

Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise*

*( Galaretka bei mir) 
 

Die Zutaten:

48 Butterkekse: 3 Schichten mit 16 Keksen
2 Bananen
etwas Zitronensaft
1 Orange
2 Galaretkas
 

Füllung:

750 ml Milch
200 g Zucker
1 Vanillin- Zucker
3 Eidotter
3 EL Kartoffelmehl
3 EL Weizenmehl
200 g Butter
 

Zubereitung:

1. Die Füllung bereitet man ähnlich wie einen Pudding:
500 ml Milch, 200 g Zucker und Vanillin- Zucker aufkochen.
2. Zu der restlichen 250 ml Milch 3 Eidotter geben und verrühren. Dann beide Mehlsorten unterrühren.
3. Die kochende Milch von der Herdplatte nehmen und das Milch- Mehl-Eidotter-Gemisch einrühren. Die Masse unter ständigem Rühren nochmal eine Minute lang aufkochen. Wie Pudding. Kalt stellen.
3. Die Butter weich rühren. Pudding esslöffelweise dazugeben. Die jeweils zugegebene Puddingmenge sollte in der Masse verrührt sein, bevor man den nächsten Löffel Pudding dazu gibt.
4. Eine Backform mit Backpapier auslegen, damit es nachher nichts festkleben bleibt und das Blech sauber bleibt. Die Kekse auf das Blech legen, dicht aneinander. Die Füllung auf den Keksen verteilen, aber Achtung, nicht alles, es kommen noch zwei Keksschichten drauf 🙂
* Ein Tipp: wer jemand viele Bananen hat, kann sie in Scheiben schneiden und auf der Füllung verteilen. Es schmeckt sehr gut.
5. Das ganze wiederholen: Kekse auf die Füllung legen und eine zweite Portion Füllung verteilen. Ich mache es mit einem Esslöffel.
6. Und noch die dritte Schicht Kekse, dann die Füllung.
Bananen in Scheiben, mit Zitronensaft beträufeln damit die Banane nicht dunkel wird und auf der Füllung verteilen. Orangen in Stücken schneiden und zwischen den Bananen legen.
7. Galaretka( oder Götterspeise) wie immer zubereiten. Ich habe etwas weniger Wasser genommen, damit sie etwas fester wird, es ist aber eigentlich egal. Wenn die Galaretka anfängt zu gelieren, auf den Bananenscheiben verteilen.
Jetzt noch den Kekskuchen kalt stellen, am besten über Nacht und am nächsten Tag kann man den Kuchen schneiden und mit einer Gabel essen.
Guten Appetit !
 

Leckerer Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise Rezept für Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

 

 

Blechkuchen mit Johannisbeeren.

 

Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
Blechkuchen mit Johannisbeeren.

Blechkuchen mit Johannisbeeren geht immer, auch zum Frühstück. Diesen Kuchen gibt es bei uns sehr oft in der Woche zu den Nachmittagskaffee und ich muss zugeben, er gehört zu meinen Lieblingskuchen. Er ist sehr lecker, schnell zu machen, ohne viel Schnick- Schnack. Ihr kennt das bestimmt, der eine mag keine Nüsse, der andere keine Schokolade, Marzipan, Nugat oder Erdbeermarmelade. Für diesen Kuchen habe ich rote Johannisbeeren genommen, weil wir momentan im Garten noch kein Obst hatten, ja in der Eifel dauert es halt etwas länger bis der Sommer kommt, dieser Kuchen schmeckt aber sehr gut mit allen Beeren, ihr könnt also das nehmen, was man gerade an Obst hat, dann nach Geschmack schneiden, auf den Teig geben, in den Ofen schieben und nach guter halben Stunde geniessen 🙂

Guten Appetit,
Eure Edyta

Einfacher Blechkuchen mit roten Johannisbeeren:

Die Zutaten:

 
175 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Weizenmehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
250 g rote Johannisbeeren( oder andere Beeren)
Prise Salz
 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Backblech mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Vanille- Zucker und Salz in einer Schüssel gut verrühren. Dann die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Zimt mischen. Nach und nach das Mehl zu der Eiermasse geben und alles gut verrühren. Die Masse auf das Backblech streichen. Die Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Den Kuchen mit den Beeren belegen und bei 180-190 °C im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen. Man kann noch etwas Puderzucker drüber streuen, muss aber nicht 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Selbstgemacht- schmeckt am besten 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen wie aus Omas Küche.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Backen mit Beeren. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Blechkuchen- Rezepte.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sommer in der Eifel… 

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

MerkenMerken

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder ist eine ganz witzige Idee für kleine Gäste. Und Kinder lieben Überraschungen. Statt Eis wird der Kuchenteig in das Hörnchen gefüllt und im Backofen gebacken. Soll etwas Teig übrig bleiben, kann man leckere Muffins backen, aber bitte nichts weg werfen. Kommst du auch zu meiner Party?

Edita

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder:

Die Zutaten:

16 Gebäck- Eistüten( Hörnchen)
1 Banane( etwa 200 g)
2 TL Zitronensaft
350 g Schattenmorellen aus dem Glas
250 g Mehl
2 TL Backpulver
eine Prise Salz
80 g Zucker
10 ml Öl
2 Eier( Größe M)
150 g Vollmilch- Joghurt
Puderzucker, bunte Streusel,
Alufolie
 

Die Zubereitung:

1. Kastenform oder eine Springform mit doppelter Lage Alufolie umwickeln und Löcher einstechen. Waffeln- Hörnchen reinstecken. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2. Banane schälen, in Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel wird. Schattenmorellen gut abtropfen, dann trockentupfen.
3. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Öl, Eier, Joghurt verrühren. Mehlmischung zügig unter die Eiermasse mischen. Kirschen unterheben. Teig in die Hörnchen einfüllen, etwa 1 EL pro Hörnchen.
4. Backform auf die unterste Schiene des Backofens stellen. 30 Minuten bei 175 Grad backen. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Puderzucker oder bunten Streusel verzieren.
 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine witzige Idee- Kirschkuchen in Waffeln.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alle Zutaten für den Kuchen.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alle mögen Waffeln 😉
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alufolie über eine Kastenform spannen.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für kleine Gäste. Kirschkuchen.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen in Tüten statt Eis. Lecker 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für eine Kinder-Party. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sehr dekorativ: Tüten in einem Topf.
* Mein Tipp: statt Schattenmorellen frische Erdbeeren nehmen. Sehr lecker!
 
Quelle des Rezeptes:
Meine Familie und ich. Heft 6/ Juni 2005
 
 

 

Rosarote Vogelmilch mit Himbeeren.

Rosarote Vogelmilch mit Himbeeren. Edyta Guhl.
Rezept für rosarote Vogelmilch mit Himbeeren.
Rosarote Vogelmilch mit Himbeeren macht mich lustig 🙂 Es gibt Tage, an denen es mir sehr schwer fällt aufzustehen, geschweige denn einen Post zu schreiben. Am liebsten würde man sich in die Bettwäsche einkuscheln und über schöne Sachen nachdenken und nur der verführerische Kaffee-Duft aus der Küche hilft mir heute auf die Beine zu kommen. Wir haben gestern Abend eine Betriebsfeier gehabt und ich weiss gar nicht, wie spät es geworden ist. Eine einzige Chance um am nächsten Tag einen klaren Kopf zu haben, ist ein absoluter Alkoholverzicht, dafür aber jede Menge Sprudel. Und es macht unwahrscheinlich viel Spass den anderen zu zu kucken, die schon etwas lockerer geworden sind. Mein Opa hat immer behauptet, nach paar Gläser kommt ein echter Charakter zum Vorschein und so kannst du jemanden besser kennen lernen. Manche werden aggressiv, die anderen sehr lustig und ich geniesse es, die ganze Situation unter Kontrolle zu haben.
Aber eigentlich wollte ich Euch heute nicht von meinen Kontrollzwänge zu erzählen, sondern Euch mit einem leckeren Rezept verführen. Heute gibt es Vogelmilch.
– Vogelmilch? Igitt. Was ist das denn?
Bitte nicht abschrecken. Die Nachspeise mit Milch oder Sahne mit Gelatine und Zucker kennt man in meiner Heimat unter den Namen Vogelmilch. Heute ist es aber kein klassisches Rezept für Vogelmilch. Ich habe das Dessert mit Himbeeren verfeinert und die tolle Farbe mit einem natürlichen Zutat gewonnen. Rote- Bete- Saft gibt meinem Nachtisch das kräftige Pink. Und das schöne dadran ist, ihr könnt selber solange experimentieren, bis man das gewünschte Effekt erreicht. Die heutigen Fotos sind nicht ganz professionell, man hat halt nicht immer eine ruhige Hand oder einen klaren Kopf für das Hobby, darum bitte ich Euch um Verzeihung. Das Rezept möchte ich Euch aber herzlich empfehlen 🙂
Eure Edita

Rosarote Vogelmilch mit Himbeeren:

Die Zutaten:

6 Blatt Gelatine
250 ml Sahne( ich nehme immer Schlagsahne)
1 großer Naturjoghurt ( 500 ml)
50 ml Zucker
50 ml Rote- Bete- Saft
1 Vanillin- Zucker
50 g Himbeeren( frisch oder gefroren)
 

Die Zubereitung:

1. Zuerst den Rote- Bete- Saft zubereiten. Man kann auch einen gekauften Saft nehmen.
Ein Rote- Bete- Knolle putzen, in Stücke schneiden und in den Entsafter geben. Ich schäle die Rote- Bete immer,wenn sie aber sauber ist, kann man sie mit der Schale verarbeiten.
 
2. Eine Kastenform mit Folie auslegen.
3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Den Rote- Bete- Saft in einen Topf geben und erwärmen. Die ausgedrückte Gelatine im Saft auflösen. Etwas( 1 EL) von dem Naturjoghurt dazu geben und verrühren (Temperaturausgleich).Mischung erst dann mit dem restlichen Joghurt verbinden.
4. Die Sahne schlagen, kurz vor dem Schluss Zucker und Vanillinzucker hinzufügen, verrühren und zum Joghurt geben. Eventuell etwas Rote- Bete- Saft hinzufügen, damit die Farbe etwas kräftiger wird.
5. Die Hälfte von der Masse in die Form geben, die Himbeeren verteilen und dann die restliche Masse verteilen. In den Kühlschrank für mindestens 4 Stunden stellen. Guten Appetit!
 
Mein Tipp:
sehr schön sehen kleine Förmchen aus, man kann auch eine große Form nehmen.
 
 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Rezepte mit Gelatine. Edyta Guhl.

Vogelmilch mit Himbeeren. Edyta Guhl

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Rote- Bete- Saft gibt eine kräftige Farbe.

Kartoffelauflauf mit Birnen

Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl.,, Was kochst du heute? “, mit diesem Satz begrüßt mich mein Arbeitskollege Rainer immer wenn wir uns treffen. Meine Antwort lautet meistens: ,, Suppe…eine Gemüsesuppe“. Ich weiß nicht, was Rainer sich darunter vorstellt, aber an seinem Gesicht erkenne ich ein großes Unbehagen für meine Kochkünste. Rainer zischt durch die Zähne: ,, Süppchen, Süppchen. Koch mal was Anderes, einen Gulasch, oder ein Eisbein, schön mit viel Fett…“
Ich schüttele den Kopf: ,, Nein, kein Fleisch, eine Gemüsesuppe“.
Verzweifelt sucht Rainer nach überzeugenden Argumenten und dann kommt es: ,, Eines Tages ist dein Mann weg. Du wirst schon sehen. Fleisch braucht ein Mann, keine Suppe…“. Rainer lächelt und geht zu seinem Arbeitsplatz. Ich schaue ihm nach. Das alte Sprichwort sagt zwar, die Liebe geht durch den Magen, ich glaube aber, es sind andere Sachen entscheidend, ob eine Beziehung hält. Gemeinsame Interessen, Weltanschauungen, Zuneigung, aber auch der Humor…
Ich denke über Rainers Worte nach und koche etwas anderes als Suppe. Heute gibt es Kartoffelauflauf mit Birnen…ohne Fleisch. Ob das dem Rainer wohl schmecken würde?
Rezept für Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl.

Kartoffelauflauf mit Birnen:

Die Zutaten:

6 mittelgroße Kartoffeln
2 Birnen
100 ml Weißwein
100 g Sahne
100 g Gorgonzola
Salz, Pfeffer
etwas Fett für die Form
 

Die Zubereitung:

Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Birnen schälen, das Kerngehäuse herausschneiden und in Scheiben schneiden.Kartoffel- und Birnenscheiben dachziegel-artig in eine große, flache Auflaufform schichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wein mit Sahne verquirlen und über die Kartoffeln und Birnen gießen. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Den Auflauf im Ofen bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten backen. Guten Appetit!
 

* Eine Vegane-Version:

Die Zutaten:

6 Kartoffeln
2 Birnen
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
 

Die Zubereitung:

Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Birnen schälen, das Kerngehäuse herausschneiden und in Scheiben schneiden.Kartoffel- und Birnenscheiben dachziegelartig in eine große, flache Auflaufform schichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl darüber gießen. Den Auflauf im Ofen bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten backen. Guten Appetit!
 
Grüße aus der Dolcevita- Küche

 

Eure Edyta
Gemüse aus dem Ofen. Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl. Ofenrezepte. Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl. Vegetarische Rezepte. Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl. Veganer Kartoffelauflauf mit Birnen. Edyta Guhl. Kartoffelgerichte. Edyta Guhl.Kartoffelauflauf mit Birnen
Herz aus Kartoffel. Edyta Guhl.
Kartoffeln werden mit Liebe ausgesucht. Edyta Guhl.
Das Geheimnis eines leckeren Kartoffelauflaufs liegt in den Kartoffeln. Diese werden nur mit Liebe ausgesucht 😉
 
 * Das Rezept auf Polnisch- Przepis po polsku: HIER TUTAJ

 

Schokoladen- Mousse mit Granatapfel

Schokolade, Mousse, food, Granatapfel
Schokoladen- Musse mit Granatapfel- Edyta Guhl

Heute wird es wieder schokoladig- fruchtig. Eine richtig leckere Schokoladen- Mousse trifft exotische Granatapfel- Kerne. Es ist eine tolle Vollendung eines Festtag- Menüs!


Das Rezept:
150 g Vollmilch- Schokolade

150 g 150 g Zartbitter- Schokolade
1 EL Rum
2 frische Eier
40 g Zucker
300 g Sahne

ein reifer Granatapfel


Zubereitung: beide Schokoladen grob hacken. Rum dazu geben und im Wasserbad bei schwacher Hitze langsam schmelzen lassen. Auf die Seite stellen. Frische Eier trennen, Eigelb mit Hälfte Zucker  im Wasserbad cremig aufschlagen. Nicht zu heiss kochen lassen, sonst gerinnt das Ei. Schokolade gut unterrühren und Schüssel in Eiswasser stellen. Abkühlen lassen. Eiweiss mit dem Rest des Zuckers ganz steif schlagen. Sahne halb steif schlagen und mit der Schokoladen- masse verbinden. Eischnee unterziehen. Schoko- Mousse in kleine Gläser füllen und für 2-3 Stunden kalt stellen.
Jetzt noch die Verzierung. Den Granatapfel halbieren, über eine Schüssel halten, mit einem Löffel auf  die Frucht klopfen, damit die Kerne sich lösen und in die Schüssel fallen. Es ist viel leichter, statt die Kerne mit einem Löffel mühsam herauszulösen. Granatapfel- Kerne in einen Sieb geben und gut abtropfen lassen. Danach auf der Schoko- Mousse anrichten und fertig ist das leckere Dessert 🙂

Schokolade, Mousse, food, Dessert
Schokoladen- Mousse. Edyta Guhl

Schokoladen- Mousse, Dessert, Granatapfel, Edyta Guhl
Schokoladen- Mousse im Glas. Edyta Guhl
Festliches Dessert, schokoladig, fruchtig
Festliches Dessert. Edyta Guhl
Schokoladen- Mousse, Granatapfel, Dessert.
Schoko- Mousse im Glas. Edyta Guhl


Pudding mit Mango und Chia- Samen

Chia, Dessert, Food, Mango, Früchte, Super Food
Dessert mit Mango und Chia- Samen


Chia -Samen habe ich zum ersten Mal vor etwa einem Jahr gekauft, als ich Life-Changing- Bread gebacken habe. Danach habe ich sie öfters zum Salat oder Gemüse gegessen. Ganz toll eignen sich  Chia- Samen zum Garnieren. Ich habe damit die Augen meiner Weckmänner gemacht: Hier.
Das heutige Dessert muss nicht gekocht werden, ist sehr gesund und lecker 🙂


Pudding mit Mango und Chia- Samen:


3 EL Chia- Samen

200 ml Mandel-, Reis, Kokos oder Sojamilch
1 Becher Naturjoghurt
1 reife Mango
Saft aus 1/2 Zitrone
eventuell Honig

3 EL Chia- Samen werden mit der Milch vermischt und sollen mindestens eine halbe Stunde, oder länger im Kühlschrank quellen. Danach kurz mit Naturjoghurt verrühren. Der Pudding kann nach Geschmack mit Honig versüsst werden. Die Mango schälen, entkernen und das Fruchtfleisch zusammen mit Zitronensaft pürieren. Den Chia-Joghurt-Pudding in die Gläser füllen, Mango-Mus darauf geben. Mit einem Klacks Joghurt und Chia- Samen garnieren. Guten Appetit 🙂

Gesunde Rezepte mit Super Food.
Eine reife Mango nehmen.
Mango-chia-seed- pudding
Dessert mit Chia- Samen

Schokoladenkäsekuchen mit Beeren

Cremig, schokoladig, fruchtig…Genau richtig für den heutigen Abend. Ich habe für den Kuchen tiefgefrorene Beeren genommen, alles was man im Kühlfach gefunden hat. Es sind rote Johannisbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren. Um das eisige Effekt zu erreichen, nehme ich die Beeren aus dem Kühlfach erst kurz vor dem Servieren und verteile sie auf dem Kuchen. Es sieht wunderschön winterlich aus 🙂 Welche Version gefällt Euch besser? Eisige Johannisbeeren oder Waldbeeren?

Schokoladenkäsekuchen mit Beeren


Der Boden:

150 g Butterkekse
150 g Butter
Die Creme:
600g Frischkäse
250 g Volmilchschokolade
1 Pck. Vanillinzucker
100g Puderzucker
200g Creme fraiche
tiefgekühlte Beeren zum Dekorieren

Für den Boden die Haferkekse in einen Gefrierbeutel füllen und darin zerbröseln. Die Butter schmelzen und die Kekse dazugeben. Eine Springform ( 24 ) mit Backpapier auslegen, die Kekse mischen und in die Backform geben und gut andrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 10 Minuten backen. Erkalten lassen.

Die Schokolade zusammen mit Creme fraiche im Wasserbad schmelzen lassen und kalt stellen. Frischkäse, Vanillinzucker und Puderzucker cremig rühren.
Abgekühlte Schokoladencreme unterrühren.
Die Masse auf dem Boden verteilen.
Glatt streichen und den Kuchen ca. 6 Std. kühl stellen.
Mit beliebigen Beeren dekorieren. Guten Appetit 🙂

Apfelkuchen ohne Rosinen.

,, Igitt, was machen Rosinen im Apfelkuchen? „, hat mein Neffe mit Entsetzen gerufen und damit für eine allgemeine Belustigung an der Sonntagstafel besorgt. Der heutige Kuchen ist ohne Rosinen, die einzige Extravaganz, die ich mir erlaubt habe, ist eine ordentliche Portion Zimt. Das wird Euch schmecken. Oder sind Rosinen ein Muss im Apfelkuchen? Eure Meinung würde mich interessieren 🙂

Apfelkuchen ohne Rosinen:

500 g Mehl
250 g Butter
100 g Puderzucker
2 TL Backpulver
2 Eidotter
2 EL Schmand

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Rolle formen, von dieser ein Viertel abschneiden und kalt stellen. Mit der übrigen Rolle einen Backblech ( 39x32cm) gleichmäßig auskleiden und kalt stellen ( mindestens eine Stunde).

Apfelbelag:
2-3 Kilo Äpfel
Zitronensaft von einer Zitrone
3 TL Zimt
100g Zucker
Semmelbrösel

2. Äpfel schälen, entkernen und in kleine, dünne Stückchen schneiden, dann den Zitronensaft darüber geben. Zimt und Zucker unterheben.

3. Den  Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden 10-15 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen, den Teigboden mit Semmelbröseln bestreuen. Mit Apfelspalten belegen. Den restlichen Teig grob raspeln, auf die Äpfel verteilen. Eine Stunde backen. Je nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit 🙂

Pfirsichkuchen aus Dinkelmehl

Lecker, saftig, fruchtig ist der heutige Kuchen. Er lässt sich toll mit Lieblingfrüchten variieren. Ich habe kein frisches Obst mehr und habe eingemachte Pfirsiche genommen. Das Ergebniss war sehr überraschend. Nicht zu süss, traumhaft schön, wird sehr schnell weggeputzt 🙂

 Pfirsichkuchen aus Dinkelmehl:

250 g Butter
200 g Zucker
1 TL Rum
3 Eier
200 g Sahne
1 Päck. Backpulver
360 g Dinkelmehl Type 360
Lieblingsfrüchte: Äpfel, Birnen, Pfirsiche- ich habe ein kleines Pfirsichglas genommen.

Den Backofen auf 180 Grad ( Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer 26- cm- Springform mit Backpapier belegen.  Die zimmerwarme Butter in einer Rührschüssel sehr schaumig rühren und den Zucker nach und nach dazugeben. Weiterrühren, bis die Masse weißlich ist, dann die Eier einzeln untermixen. Anschließend den Rum dazugeben. Sahne unterrühren. Mehl und Backpulver hinzugeben. Den Teig in die Springform füllen.
Die Pfirsiche in schmale Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Meine Pfirsiche waren sehr saftig und sind eingesunken. Frisches Obst bleibt oben 🙂
Bei 180 Grad 70 Minuten hellgelb bis goldgelb backen (Bräunung nach Geschmack, Stäbchenprobe).
Guten  Appetit und die besten Grüsse aus der kalten Eifel 🙂
Eure Edyta 🙂