Schnelles Brot ohne Ruhezeit und ohne Hefe

schnelles-brot-ohne-ruhezeit-und-ohne-hefeUnser tägliches Brot gib uns heute…Am besten ein frisches, knuspriges und mit einer leckeren Kruste. Und selbstgemacht in 10 Minuten. Überall findet man ein Rezept für ein schnelles Brot ohne Ruhezeit und ohne Hefe. Geht es wirklich so schnell? Und kann man ein leckeres Brot ohne Hefe backen?

Es ist wirklich ganz einfach dieses leckere Brot zu backen. Man braucht sogar keine Waage. Die Zutaten werden ganz unkompliziert mit einem Becher abgemessen. Mein Kaffeebecher hat 250 ml. Für dieses Brot kann man Buttermilch, Kefir oder Saure Milch nehmen. Wichtig ist, es darf nicht zu kalt sein. Also vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Oder in einen Topf mit warmem Wasser stellen und leicht erwärmen.

Am besten gedeiht dieses Brot, wenn man den Backpulver mit dem Backsoda mischt. Nur bitte drauf achten, ein halbes Teelöffel von beiden. Nicht zu viel. Der Teig ist eher zäh und läßt sich nich formen. Das soll aber so sein. Und dann kommt das schwierigste. Das Brot ist gerade aus dem Ofen, duftet so verführerisch und man kriegt sofort Hunger….aber bitte. Nicht SOFORT anschneiden. Abwarten bis es vollkommen ausgekühlt ist.

brot-backen-ohne-hefe

Schnelles Brot ohne Ruhezeit und ohne Hefe :

Zutaten:

400 g Weizenmehl( oder fast 2, 5 Becher)

1 TL Backpulver( oder 0, 5 TL Backpulver und 0, 5 TL Backnatron)

0, 5 TL Salz

1, 5 Becher Buttermilch( Saure Milch oder Kefir) nicht zu kalt

zusätzlich: nach Geschmack 1 EL Sonnenblumenkerne oder Sesamkörner, Haferflocken, Mohn

Öl für die Kastenform

1 Becher= 250 ml

Zubereitung:

1. Zuerst die trockenen Zutaten: das Mehl mit dem Backpulver, Backnatron und Salz in eine Schüssel geben und gründlich vermischen. Buttermilch dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren, aber nicht zu lange rühren.

2. Den fertigen Teig in die gefettete 28 cm Kastenform geben. Mit Sonnenblumenkernen, Sesamkörner bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa 40 Minuten backen. Eventuell eine Holzstäbchenprobe machen. Der Teig darf nicht an das Holz kleben. Das gebackene Brot auf einem Gitter auskühlen lassen und genießen.

schnelles-brot-rezeptMeine Lieben, uns geht gut. Etwas anderes, etwas beschränkt, aber immer noch gut. Einen schönen Palmsonntag!

Edyta

Champignon- Kekse

champignon-kekseFrische Champignons im Winter? Auf dem ersten Blick ist es vielleicht schwer zu erkennen, es sind keine Pilze, sondern Kekse und diese Kekse habe ich bei meinem letzten Besuch bei meiner Mutter gegessen und wie es scheint, momentan sind sie ein echter Hit in meiner Heimat.

Zu meiner Zeit haben wir ganz gewöhnliche Süssigkeiten gegessen, wie Hexenhäuschen, eine Art von Kuchen-Ohne-Backen, mit Quark und Keksen, oder Schimmelkuchen, ein ganz leckerer Kuchen mit einer Eischnee- Schicht zwischen dem Boden und der Streusel, oder Schokoladen- Block, eine Art Kalter-Hund, nun werden die Kekse nicht ordentlich geschichtet, sondern zerbröselt, ganz lecker, aber Champignons- Kekse?

Gerade bin ich den Zauberberg vom T. Mann am Lesen, die Satzbau im letzten Abschnitt soll Euch also nicht wundern:-) Es passt aber toll zusammen: leckere Kekse und ein Lieblingsbuch. Der Winter kann kommen.kreative-kekse-mit-natron

Champignon- Kekse:

Zutaten:

150 g weiche Butter

4 EL Puderzucker

1 Ei

2 Gläser Maisstärke

3 EL Weizenmehl

1 gestrichener TL Natron* oder 3/4 TL( Backzutat)
Achtung: kein Natron für den Haushalt!

1 EL Zitronensaft

1 TL Mandelaroma

Zusätzlich brauchen wir noch: Kakao-Pulver, etwas Mohnsamen und eine leere, trockene Pet- Flasche.

Die Zubereitung:

1. Die Butter cremig rühren. Den Puder- Zucker vor der Verarbeitung fein sieben und zusammen mit der Butter weiter rühren. Ein Ei und Mandel- Aroma hinzufügen. Alles glatt rühren.

2. Das Mehl, die Stärke und Natron sieben und zusammen mit einem EL Zitronensaft zu der Butter- Ei- Masse hinzufügen. Es ist wichtig, Natron braucht Säure, um als Treibmittel zu wirken. Den Teig zusammen kneten und walnussgrosse Kugeln formen.

3. Ein Backblech mit einem Backpapier auslegen. Die Kugeln auf das Blech legen. Die Flaschenöffnung im Kakao- Pulver eintunken und in die Mitte von jeder Kugel drücken, so entsteht ein Pilzkopf und Stiel. Mit etwas Mohn den Stiel verzieren, so sieht ein frisch gesammelter Pilz aus.

4. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen.die-besten-champignon-kekseGanz wichtig: Natron braucht Säure. Immer etwas Zitronensaft Essig, saure Sahne oder Zitronensaft bei dazu geben. Manche nennen es Natron ablöschen. Sonst schmeckt der Teig etwas merkwürdig. Die Quelle des Rezeptes auf Polnisch hier. Zur Information Natron heißt soda oczyszczona. Die Kekse werden wirklich mit Backsoda gebacken, nicht mit dem Backpulver. Edyta