Quarkteig- Taschen mit Kirschen( selbstgemachte Rote Grütze)

Quarkteig- Taschen mit Kirschen( selbstgemachte Rote Grütze) Nach einer Oster- Pause komme ich ausgeruht zurück. Ich habe diese Zeit in Niederschlesien verbracht und habe viel fotografiert, gewandert, nette Leute besucht und natürlich neue Rezepte ausprobiert. Immer wenn ich in meine alte Heimat fahre, plane ich eine Tour ins Riesengebirge zu machen. Manchmal gehe ich alleine wandern. Ich weiß nicht, ob Ihr das schon mal gemacht habt, aber ich brauche Berge zum Leben. Ich brauche die Ruhe, die Zeit zum Nachdenken, die Einsamkeit auf dem Weg. Meine Wanderungen dauern kurz, meistens nur zwei Tage, es reicht aber, um neue Energie zu tanken.

Ich starte in Krummhübel, fahre mit der Seilbahn bis zur Kleiner Koppe und dann gehe ich auf dem Polnisch- tschechischen Freundschaftsweg entlang des Hauptkamms im Riesengebirge bis zur tschechischen Spindlerbaude. Man geniesst eine wunderschöne Aussicht und die Freiheit. Vorbei sind die Zeiten, wo sich hinter Bergkiefer Zoll versteckt hat und man sich ständig ausweisen musste und durfte den Weg nicht verlassen. Jetzt sind die Grenzen offen. In paar Stunden bin ich in Spindlerbaude und übernachte auf der tschechischen Seite. Die Füße tuen etwas weh, egal welche Schuhe ich anziehe, beim Wandern bekomme ich immer eine Blase. Diesmal habe ich eine Blase unter der Fusssohle. Jetzt muss ich mich ausruhen.

Die Spindlerbaude ist keine Bergbaude mehr, sondern ein Hotel mit Swimmingpool und Sauna, eine Stunde kostenlos. Ich trenne mich aber nicht gerne von meiner Digitalkamera und so bleibe ich im Zimmer und genieße die Aussicht. Gegen Abend gehe ich paar Meter weiter bis zu der Jugendherberge Odrodzenie( Jugendkammhaus Rübezahl) auf der polnischen Seite, wo früher eine von meinen zahlreichen Cousinen gearbeitet hat und bestelle Maultaschen mit Kartoffeln und Quark, die sogenannten ,, Russischen Piroggen“. Dazu noch einen schwarzen Tee, mehr braucht man nicht. Das Glück ist perfekt. Das Frühstück geniesse ich in meinem tschechischen Berg- Hotel. So eine reiche Auswahl am Frühstücksbuffet habe ich schon lange nicht erlebt. Am besten schmeckt mir das dunkle, tschechische Brot mit Kümmel, leckere Käsesorten und Marmelade. Es gibt aber auch verschiedene Wurstplatte, Eier in allen Variationen, Müsli, Joghurt, Säfte. Alles frisch und wirklich gut. Und noch eine Krönung für mich, schlesischer Mohn-Kuchen, die beste Spezialität. Ich kann auf Wurst und Schinken verzichten, aber auf einen leckeren Kuchen? Nie!

Ich sitze am Fenster und sehe Sportler, die gerade vom Laufen zurück kommen. Ein steiniger Weg führt auf den Berg und verschwindet im Nebel, eine Gruppe eifriger Wanderer steht vor dem Eingang zur Spindlerbaude und betrachtet ihre Wanderkarte. Die meisten Gäste sind frühere Einwohner, die nach dem Krieg das Gebiet verlassen mussten. Wie gerne würde ich mich mit ihnen unterhalten, Fragen stellen, nachforschen. Statt dessen lausche ich nur zu und schaue durch Fenster. Die Gespräche sind gewöhnlich, wo geht der heutige Ausflug hin, wo waren wir gestern, wann reisen wir ab. Nichts vom früher, keine Kindheitserinnerungen. Nur die glänzenden Augen verraten, dass sie hier richtig sind, dass der lange Weg sich gelohnt hat…Ich schlürfe meinen Kaffee und fühle mich so leicht, so glücklich. Diesen Moment behalte ich im Herzen und komme zu ihm in meinen Gedanken immer dann, wenn ich einen Halt brauche.

 
Ich komme gerade aus dem Urlaub und habe es noch nicht geschafft einen schlesischen Mohn- Kuchen zu backen. Auch die Fotos vom Wandern sind noch nicht bearbeitet, aber ich habe etwas Süßes mitgebracht. Ich möchte Euch auf leckere Quark- Taschen mit Kirschen einladen. Ich habe die ersten Taschen ohne Pudding gebacken und sie waren etwas trocken, deswegen empfehle ich Euch etwas Füllung in die Taschen zu geben, so schmecken sie sehr gut.
Quarkteig- Taschen mit Kirschen( selbstgemachte Rote Grütze)

Die Zutaten:

1 Ei
2 Eigelb
80g  Zucker
150g Sahnequark
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
310g Mehl

Füllung:

1 Pudding-Pulver
 Kirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas
 
Die Zubereitung:
1. In einer Schüssel: Eier, Zucker, Sahnequark, Salz und Vanillezucker verrühren. Das Mehl und den Backpulver sieben und zu der Eier- Quarkmasse geben. Gut verrühren und einen Teig kneten. Zudecken und etwa 15 Minuten ruhen lassen.
2. Einen Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
3. Den Teig ausrollen 3- 4 mm dick und 8 cm große Quadrate zuschneiden. Etwas Füllung auf jedes Quadrat geben und zwei, drei Kirschen drauflegen. Ein zweites Quadrat drauf legen, als Deckel und die Ränder gut andrücken. Jede Quark- Tasche in der Mitte anschneiden.
4. Die Quarktaschen auf das Blech legen und etwa 10 Minuten backen. Erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben. Sehr lecker schmecken die Quark-Taschen mit Roter Grütze. Guten Appetit!
 
Ein Tipp von mir:
Ich habe die Schattenmorellen aus dem Glas genommen und aus dem Saft Rote Grütze zubereitet.
Das geht ganz schnell:
 
Meine Rote- Grütze:
250 ml Saft
1 EL Speisestärke
1 EL Zucker
 
Feine Speisestärke im etwas kalten Fruchtsaft anrühren. Restlichen Saft mit Zucker und Vanillezucker aufkochen. Die angerührte Speisestärke hineingießen und unter Rühren kurz kochen lassen. 

Die Fotos sind schon etwas älter…
auch die Qualität ist nicht so gut…
Die Einsamkeit auf dem Weg…
Wunderschöne Aussicht…
Es geht noch höher…
Und hast Du Lust auf Wandern bekommen? Komm mit 🙂
Die Quelle:

 

http://www.zimtundkuchenliebe.com/quarktaschen-mit-vanillecreme-amarenakirschen-fuellung

8 Antworten auf „Quarkteig- Taschen mit Kirschen( selbstgemachte Rote Grütze)“

  1. Also ich habe Lust aufs Wandern bekommen, liebe Edyta. Du schreibst immer mit so viel Liebe, ich konnte es mir direkt vorstellen. Wie schön, dass Du eine gute und erholsame Zeit hattest. Doch es ist auch schön, dass Du wieder da bist und uns mit leckeren Kirsch-Quarktaschen verwöhnst, sehr fein.
    Liebe Grüße Sigrid

  2. Hallo Edyta!
    Deine Quarktaschen sehen ja auch total lecker aus. Wir könnten ja tauschen!
    Und deine Bilder und wie du darüber schreibst, machen mir tatsächlich rießige Lust auf´s Wandern. Ich war jetzt schon seit ein paar Jahren nicht mehr zum Wandern in den Bergen. Meine Touren beschränken sich momentan auf den Schwarzwald. Hier ist es natürlich auch sehr schön, aber es ist gar kein Vergleich.
    Aber bald geht´s sicher auch mal wieder in die Berge. Danke, dass du mich ein Stückchen mitgenommen hast :-).
    Liebe Grüße
    Isabell

  3. Liebe Isabell,
    danke für Deinen netten Kommentar. Ich glaube, ich war nur einmal im Leben in Schwarzwald und stelle mir die Wanderungen durch diese Gegend sehr verlockend vor 🙂 Vielleicht nimmst Du uns virtuell auf eine Tour in Schwarzwald mit?
    Liebe Grüße
    Edyta

  4. Liebe Edyta,
    danke fürs mitnehmen auf diesem schönen Wanderweg. Ich mag wandern sehr gerne und besonders in die hohen Berge und die reine Luft.
    Diese Quarktaschen sind fein, schnell gemacht und lecker und sehe so gut aus, ich möchte jetzt zu gerne welche nehmen. Mit der Grütze finde ich auch schöne Idee.
    Dir ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid

  5. Liebe Ingrid, danke für Deinen netten Kommentar. Ich bin von Deinen Teigtaschen begeistert und habe vor, sie am WE zu machen, noch schnell einkaufen und das Backabenteuer kann kommen 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

  6. Hallo Edyta,
    das mache ich gerne!Ich habe tatsächlich schon die ein oder andere Wanderung durch den Schwarzwald auf meiner Seite gepostet. Es werden demnächst aber bestimmt noch ein paar mehr :-). Du bist herzlichst eingeladen ….
    Liebe Grüße
    Isabell

  7. Liebe Isabell, dann mache ich mir jetzt eine Tasse Tee und gehe mit Dir durch den Schwarzwald 🙂 danke für die Einladung. Das Parfait habe noch nicht gemacht, steht aber fest auf dem Plan. Danke für das Rezept 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.