Käsekuchen mit Orange und Streuseln

rezept-fur-kasekuchen.mit-orange-und-streuselnZum Osterfest backen wir einen tollen Käsekuchen mit Orange und Streuseln! Saftige Quarkfüllung, leckerer Mürbeteig und dieses tolle Orangen- Aroma. Wer sagt, dass man Orangen nur zu Weihnachten essen kann?streusel-kasekuchen-rezept

Käsekuchen mit Orange und Streuseln:

Zutaten:

Für den Teig:

500 g Mehl

250 g Butter

3 Eigelb

eine Prise Salz

100 g Zucker

2 EL Schmand

1 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:

500 g Quark

250 g Mascarpone

3 Eier

200 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

3 EL Mehl

Saft aus einer unbehandelten Orange oder Zitrone

einige Tropfen Orangen- Aroma

Orangeat

Zubereitung:

1. Alle Zutaten mit den Händen in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Mixers verkneten und zu einem krümeligen Teig verkneten. Und am besten 30 Minuten kalt stellen.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Drittel des Teiges als Boden in die Form drücken, dabei am Rand ca. 1cm hochziehen. Mit einer Gabel einige Male einstechen und 10 Minuten vorbacken.

3. Alle Zutaten für die Füllung mit den Rührstäbendes Mixers zu einer einheitlichen Masse verrühren. Gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen. Auf den vorgebackenen Boden streichen.

4. Aus dem restlichen Teig Streusel zerbröseln und auf dem Käsekuchen verteilen. Wieder in den Ofen schieben und etwa 50- 60 Minuten backen. Sollte die Oberfläche während des Backens zu dunkel werden, kann man den Kuchen zum Ende der Backzeit mit dem Backpapier oder Alufolie abgedecken.orangen-kasekuchen-mit-streuseln

kasekuchen-vom-blech

blech-kasekuchen-mit-streuseln

Ich wünsche Dir wunderschöne Feiertage. Sei glücklich und geniesse es…jede Sekunde zählt…

Liebe Grüße

Edyta

Lustige Osterhäschen mit Quarkfüllung

lustige-osterhaschen-mit-quarkfullungHeute zeige ich Dir lustige Osterhäschen mit Quarkfüllung. Und einem Hauch Zimt. Für alle, die den Zimt mögen. Du kannst die Häschen auch mit Mohn füllen. Oder mit Schokolade. Oder ganz auf die Füllung verzichten. Mit oder ohne. Sie werden Dich verführen. Vor allem diese bauschigen Exemplare.

Gar keine Frage, dieses süße Hefegebäck ist einfach herrlich. So fluffig, lecker und niedlich. Zu Osterbrunch, Frühstück, oder als kleines Mitbringsel für die Kinder. Kein Ostern ohne Osterhasen, nicht wahr?

Und das Wichtigste: ohne ein neues Backförmchen zu kaufen. Wir formen unsere Häschen selber. Zuerst machen wir einen Hefeteig. Dann wird der Teig in eckige Teigplatten geschnitten. Mit Quark gefüllt und,, viereckig” zusammen geklebt. Jetzt kommt der magische Moment, wo aus einer Teigtasche ein Hase entsteht.

Dreht die Teigtasche um, damit die Naht auf dem Tisch liegt. Und falte sie so, dass das Häschen ein Hinterteil bekommt. Einfach die Füllung etwas nach hinten schieben. Jetzt fehlt nur der Kopf und die Ohren. Ich steche ein Paar runde Plätzchen aus dem Teig mit einem ganz kleinen Tee- Glas raus. Und stanze spitzige Ohren raus. Aus den Teigresten werden Köpfchen und Schwänzchen gedreht. Noch etwas Hagelzucker für die Augen. Hurra, hurra, meine Mümmelmänner sind da!

Ich finde, diese Hagelzucker- Augen sehen ganz niedlich aus. Später habe ich noch eine Ladung Hasen mit den Augen aus den Kidney- Bohnen gebacken. Das waren wirklich angsterregende Langohren. Richtige Kämpfer. Keine lieben Osterhäschen. Du kannst aber auch Rosinen in den Teig drücken. Oder Cranberrys. Oder Schokotropfen. Und zusätzlich die Häschen mit Kokosflocken garnieren.osterhasen-rezept

Rezept für Osterhasen mit Füllung:

für 8-9 Hasen

Zutaten:

Für den Teig:

20 g frische Hefe

200 ml Milch

80 g Zucker

40 g Butter

1 Ei

eine Prise Salz

500 g Mehl

1 Eigelb und 1 EL Milch zum Bestreichen

Für die Füllung:

300 g Quark

2 EL Sahne

1 EL Griess

2 El Zucker

1 EL Vanille- Zucker

1 Ei

eventuell etwas Zimt oder Rosinen

Hagelzucker für die Augen

Zubereitung:

1. Die Hefe mit lauwarmer Milch verrühren. Zucker und 1- 2 EL Mehl dazu geben. Mit einem Tuch abdecken und etwa 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

2. Die Butter schmelzen lassen und etwas abkühlen. Ein Ei, abgekühlte Butter, eine Prise Salz und das Mehl zu dem Vorteig geben und mit den Händen oder den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Volumen verdoppelt.

4. Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dick ausrollen und acht Vierecke ausschneiden. Blech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten für die Füllung kurz verrühren. Soll sie zu flüssig sein etwas mehr Grieß oder Speisestärke dazu geben.

5. Die Quark- Füllung in die Mitte auf jedes Viereck geben. Und die Seiten fest zusammen drücken.hasen-aus-hefeteig-backen

6. Jetzt wird der Hase geformt: Zuerst dreht man jede Quark- Tasche um, so dass die Naht nach unten liegt. Ungefähr ein Drittel der Tasche wird nach unten gebogen, so dass die Tasche wie ein sitzender Hase aussieht. Und die Wölbung wie ein Hasen- Hinterteil.

7. Jetzt braucht man noch den Kopf und Ohren. Aus dem Teig werden mit einem Glas runde Plätzchen ausgestochen. Und aus jedem Plätzchen wird mit einem Glas ein Ohr rausgestanzt. Soll das Ohr zu groß sein, kann man es weiter mit dem Glas verkleinern.

8. Aus den Teigresten formt man den Kopf und das Schwanzchen. Und macht zwei Augen aus dem Hagel- Zucker.

9. Das Eigelb mit der Milch verrühren. Und jede Teigtasche bepinseln und vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20 bis 25 Minuten schön goldgelb backen.

10. Die Osterhäschen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen, etwas abkühlen lassen und servieren.Gutes Gelingen!hasen-teigtaschen-backen

hefe-hasen-rezept

hasen-aus-hefeteig-backen

oster-hefe-hasen-rezept

Und bei dem Hefeteig nicht verzagen. Das wird, das wird, sicher!

Liebe Grüße

Edyta

Osterbacken- Teil 2

Die Osterkuchen- Backliste vom letzten Beitrag war ziemlich lang. Hast du noch Lust mit mir gemeinsam leckeres Kleingebäck und etwas Herzhaftes zu Ostern raus zu suchen?

Aber ich muß dich sofort warnen. Bei manchen Rezepten reicht nur ein Blick auf das Foto, schon hat man ein Kilo zugenommen. Zwei Fotos- zwei Kilos mehr auf den Rippen. Auf den Rippen? Schön wär`s. Bei mir geht es eher auf den unteren Bereich…Was nicht so ganz erwünscht ist…aber was soll´s.

Bist Du bereit? Also auf eigene Gefahr…Ich habe gewarnt.

Ein tolles Oster- Rezept: Blätterteig- Pfirsich- Eier:

–  Man nehme eine Rolle Blätterteig und schneidet 10 Eier daraus. 5 Stück landen auf dem Backblech. In den anderen 5 werden in der Mitte etwas kleinere Eier raus gestanzt, diese brauchen wir nicht für die Oster- Eier( können separat gegessen werden). Dann ein Ei mit dem Loch auf ein ganzes Ei legen und leicht andrücken. In den Ofen schieben und bei 200 Grad 15- 20 Minuten goldbraun gebacken.

–  Für die Füllung den Frischkäse oder Quark mit etwas Joghurt und Zucker verrühren. Eventuell mit etwas Sahne, Zimt, abgeriebene Zitronenschale oder Vanille- Zucker verfeinern. Oder einfach Schlagsahne nehmen.

– Blätterteig- Eier auskühlen lassen. Die Mulden mit der Schlagsahne, Joghurt oder Quark füllen. Und eine abgetropfte Pfirsich- Hälfte( aus der Dose) in die Mitte setzen.

2. Milchreis- Törtchen à la Spiegeleier. Etwas zeitaufwändig, aber so lecker und umwerfend hübsch. Mit duftendem Milchreis und saftigen Pfirsichhälften- ein wahrer Seelentröster!

3. Apfel- Quark- Törtchen mit etwas Zimt und knackigen Apfelstückchen. Bei meinen Gästen kamen sie sehr gut an. Es dauerte keine fünf Minuten – und zack, waren alle Törtchen weg.

4. Zupfbrötchen mit Bärlauch– es muß nicht immer süß sein. Sehr lecker. Und ordentlich mit Butter bepinselt!

5. Soffioni abruzzesi– von diesen italienischen Törtchen bekomme ich nicht genug! Und empfehle sie wieder und wieder 🙂

6. Klassische Butter- Kekse:

Zutaten: 200 g Butter, 100 g Zucker, eine Prise Salz, 300 g Mehl, 1 Ei

Alle Zutaten verkneten und zu einem Teig formen. Dann in Frischhaltefolie wickeln und etwa für eine Stunde im Kühlschrank verstauen. Dünn ausrollen und verschiedene Oster- Muster ausstechen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

Selbstgemachte Plätzchen und dieses buttriges Aroma geben mir dieses herrliche Alles-ist-gut-Gefühl… Kennst du das auch?

7. Zimt-Hefe-Muffins. Mit verführerrischem Zimt- Duft und einer Erklärung, warum hier kein Muffin dem anderen gleich ist.

8. Zitronen- Kekse oder Lemon Crinkle Cookies- eigentlich gehören sie zu Weihnachtsbäckerei, aber bei uns kommen sie auch Ostern auf den Tisch. Lecker zum Nachmittagstee oder einfach zum Naschen zwischendurch. Aber was für ein Bösewicht hat dieses Rezept vom Blog weg gepustet? Ich suche vergeblich und bin immer noch nicht fündig geworden. Es macht nichts. Schon am Freitag bekommt ihr das Rezept für Crinkle Cookies. Auch wenn ich mich wiederhole. Falls…sag bitte Bescheid 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Saftige Apfel- Quarktorte mit Boden

saftige-apfel-quarktorte-mit-bodenIm letzen Post habe ich Dir einige Vorschläge für die Silvester- Party zusammengestellt. Ich hoffe, das Rezept für den Silvester- Salat hast Du schon gemerkt. Es gibt aber auch einen Tag danach. Ich liebe es, mich von der Neujahrwanderung durch den tiefen Schnee bei einem leckeren Kuchen zu erholen. Am besten bei einem Käsekuchen. Klingt langweilig, aber dieser saftige Apfel- Quarktorte mit Boden ist alles andere als langweilig.

Fruchtige Quark- Füllung und zarter, nicht zu süßer Mürbeteig. Mega lecker, cremig, mit vielen Apfelstückchen. Frisch und gut durchgelüftet verspeisen wir diese Quarktorte bis zur letzten Krümmel. Hätte ich Rosinen mit gebacken, die eigentlich keiner mag, würden auch sie garantiert verschwinden. Mit einem starken, aromatischen Espresso gestärkt, bekommt man neue Kräfte. Die Erschöpfung läßt nach. Die Glückshormone steigern. Ist das vielleicht auch für Dich ein guter Jahresanfang?apfel-kaesekuchen-rezept

Saftige Apfel- Quarktorte mit Boden:

Zutaten:

Für den Teig:

250 g Mehl

0, 5 TL Backpulver

1 Ei

120 g Butter

60 g Zucker

eine Prise Salz

Für den Belag:

4- 5 mittelgroße Äpfel

1 EL Zitronensaft

3 Eier

250 g Zucker

125 g Butter

1 Prise Salz

1 kg Quark 10 % Fett

100 g Grieß

1 TL Backpulver

1 Pck. Vanille- Pudding oder 40 g Speisestärke

Zubereitung:

1. Die Zutaten für den Mürbeteig schnell zusammen verarbeiten. Eine Kugel formen, mit der Hand etwas flach drücken. In Speisefolie einwickeln und für eine halbe Stunde kalt stellen.

2. In dieser Zeit eine Springform 24- 26 cm mit dem Backpapier auslegen. Äpfel und die Quark- Füllung vorbereiten:

Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. In feine Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.

3. Eier trennen. Eigelb, Zucker, Butter und eine Prise Salz cremig rühren. Quark, Grieß, Back- und Pudding- Pulver dazu geben und verrühren.

4. Äpfel unter die Quark- Masse heben. Zum Schluß das Eiweiß steif schlagen und vosichtig nach und nach unter die Quarkmasse heben.

5. Den Teig für den Boden zwischen zwei Lagen Frischhalte- Folie ausrollen. Rund und etwas größer als die Springform. Eine Springform mit dem Teig auslegen.

6. Die Quark- Masse gleichmäßig auf den Boden geben und zur Mitte etwas höher streichen.

7. Den Quarkkuchen im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Einschubleiste 60 Minuten backen. Wenn die Oberfläche zu stark dunkelt, mit Alufolie abdecken.rezept-apfel-quarkuchen

quarktorte-mit-aepfeln

der-beste-kaesekuchen-rezept-äpfel

Natürlich habe ich das Versprechen vom letzen Post nicht vergessen. Die Glitzer- Überraschung kommt am Samstag. Pünktlich um 7 Uhr. Versprochen! Und wenn wir uns vorher nicht mehr sehen sollen, ich wünsche Dir einen richtig tollen Rutsch ins Neue Jahr! Und denk dran, neues Jahr, neues Glück! Klingt vielversprechend, nicht wahr 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen

rezept-fur-russischer-zupfkasekuchen-blechkuchenAn diesem ersten September- Samstag lade ich Euch auf einen Klassiker unter den Kuchen. Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen wird nie langweilig. Dafür sorgt der köstliche schokoladige Mürbeteig und die cremige Quarkfüllung. Und die lustige Flecken auf der Oberfläche garantieren gute Laune. Dieser Zupfkuchen lächelt uns an. Und schmeckt herrlich.

Nur der Name wundert mich ein bißchen. Diesen russischen Käsekuchen gibts nur in Deutschland. Und kein Russe hat ihn vorher in seiner Heimat gekannt. Woher der Name wohl kommt? Vielleicht bringen die schokoladige Flecken eine Assoziation mit Russland? Eine Erinnerung an die glücklichen weidenden Kühe, die gesunde Milch geben. Und jede Menge Quark? Wer weiß!

Aber worauf soll man achten, damit der Zupf- Käsekuchen gelingt?



Ich kann mich gut an meinen ersten Zupf- Käsekuchen erinnern. Der Anfang war pure Freude. Die Zupf- Flecken perfekt. Und der Kuchen ist schnell im Ofen gelandet. Aber als er wenig später zum Abkühlen auf dem Ofenrost stand, konnte ich meinen Augen nicht glauben. Der Kuchen…schwamm im Fett. Ganze Springform war klebrig. Überall lief flüssige Butter. Und ich stand ratlos da.

Heute habe ich eine Vermutung. Die Butter war wahrscheinlich zu heiß. Und konnte sich nicht gut mit den anderen Zutaten verbinden. Trotzdem bleibt ein mulmiges Gefühl im Magen. Das darf nicht nochmal passieren.

Also wird die Fettmenge reduziert. Das tut sowohl dem Kuchen als auch meiner Figur ganz gut. Im Rezept steht 375 g Butter für die Füllung. Für mich ist das zu viel. Ich nehme ein gewöhnliches Stück mit 250 g und das reicht. Der Käsekuchen ist schwer, sättigend und immer noch köstlich.

Ich verzichte auch auf den Pudding- Pulver und nehme statt dessen Speisestärke. Letzte Zeit schmeckt mir der Pudding sehr künstlich, vielleicht liegt es an der Vanillin- Zugabe. Der starke Geschmack kann den ganzen Kuchen verderben. Also wird nicht mehr gekauft. Auch der alte gute Pudding von den König unter den Bäckern. So langsam geht die Welt zugrunde.

Aber ich will keine schlechte Energie beim Backen haben. Also ersetzen oder ganz weglassen und viel Freude dabei haben. Das wünsche ich Dir auch, vom Herzen!kaesekuchen-rezept-mit-kakao

Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen:

Zutaten:

für den Teig:

420 g Mehl

3 TL Backpulver

4 EL Kakaopulver

200 g Zucker

2 EL Vanille- Zucker

2 Eier

250 g Butter

für den Belag:

250 g Butter( im Rezept war 375 g)

1 kg Quark

250 g Zucker

2 TL Vanille- Zucker

2 Pkg. Vanille- Pudding( oder mit Speisestärke ersetzen)

4 Eier

Zubereitung:

1. Für den Teig: das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in eine Schüssel sieben. Dann die restlichen Zutaten: Kakaopulver, Zucker, Vanille- Zucker, zwei Eier und Butter dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts erst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe gut durchrühren. Alles zu einem Teig verkneten.

2. Ein Backblech 30 x 40 cm mit Backpapier auslegen. Zwei Drittel des Teiges auf dem Backblech ausrollen. Den restlichen Teig zur Seite stellen.

3. Für die Füllung: die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Dann den Quark mit dem Zucker, Vanille- Zucker, Pudding- Pulver und Eiern verquirlen. Zum Schluß die zerlassene Butter mit einem Schneebesen zu einer einheitlichen Masse verrühren.

Die Masse auf den Teig geben und glatt streichen.

4. Den restlichen Teig in Stücke zupfen und auf die Quark- Füllung dekorativ als Flecken verteilen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 45- 50 Minuten backen. Manche Backöfen brauchen sogar 60 Minuten. Abkühlen lassen. Und geniessen!russischer-zupfkuchen-rezept

blech-kasekuchen-rezept

kasekuchen-als-blechkuchen-rezept

Bevor jemand von euch an diesem herrlichen Samstag zu Hause hockt. Und keine Lust in den schönen herbstlichen Wald zu gehen hat. Mein Rat: zuerst den russischen Zupf-Käsekuchen, natürlich nur mit der reduzierten Buttermenge backen. Drei Zwei Stücke davon essen. Und bevor sie sich auf den Rippen gemütlich machen( die Stücke), schon hat man einen Grund frische Luft zu schnappen. Komm mit 🙂

Edyta

Schneller Quark- Gugelhupf

schneller-quark-gugelhupfApril, April! Ich bringe Euch ein tolles Oster- Rezept. Und es ist kein Aprilscherz. Heute steht ein schneller Quark- Gugelhupf auf dem Tisch. Einfach gemacht, sehr lecker und saftig. Man kann ihn mit etwas Zitronat oder Orangeat verfeinern. Oder Mandeln und Rosinen. Mohn, Schoko- Stückchen oder einem Schluck Rum. Köstlich zum Nachmittagskaffee oder schon zum Frühstück. Besonders an Ostern.

Und bist du heute schon auf einen April-Scherz hereingefallen?

Ich bin heute morgen früh wach geworden und hörte die Stimmen. Bei uns im Garten läuft ein Hase. Ein Hase? Nein, das ist ein Karnickel. Ganz weiß. Da, hinter dem Strauch. Im Negligé rannte ich ans Fenster. Ein Hase im Garten passiert nicht jeden Tag. Und noch in Weiß…Prima aprilis! April, April 🙂

Und ich wünsche Dir schon heute ein fröhliches, glückliches Osterfest. Mit viel Gelassenheit, Zeit zum Lesen, Wandern und viel Freude über kleine, gewöhnliche Dingen. Erste Blumen im Garten, duftende Luft, gutes Gespräch. Oder eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Das Glück kann so simpel sein.

Frohe Ostern meine Lieben!rezept-schneller-quark-gugelhupf

Schneller Quark- Gugelhupf:

Zutaten:

für 20- 22 cm Backform

250 g Butter

250 g Puderzucker

2 EL Vanille- Zucker

5 Eier

250 g Quark 20%

270 g Mehl

30 g Maisstärke

1 Backpulver= 15 g

eine Prise Salz

2- 3 EL Kakao

1- 2 EL Milch

etwas Fett für die Backform

Semmelbrösel

Zubereitung:

1. Eine Gugelhupf- Backform einfetten und mit 1- 2 EL Semmelbrösel( oder Mehl) ausstreuen, Reste abklopfen.

2. Butter, Puderzucker und Vanille- Zucker cremig rühren. Eier trennen. Das Eiweiß zur Seite stellen. Das Eigelb nach und nach mit der Butter- Masse verrühren.

3. Quark zugeben und kurz verrühren. Beide Mehlsorten mit dem Backpulver vermengen und in den Teig unterrühren. Das Eiweiß steif mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.

4. Ein Drittel des Teiges mit dem Kakaopulver und der Milch mischen. Beide Teige in die Backform füllen. Die Oberfläche etwas glätten.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft eine Stunde backen. Am besten die Stäbchen- Probe machen.oster-napfkuchen-mit-quark

osterrezepte-kuchen-babka

quark-napfkuchen-gugelhupf-rezept

Das Rezept stammt von der lieben Biene.der lieben Biene.

Genieße die Tage! Liebe Grüße und wunderschöne Feiertage

Edyta

Sfogliatella frolla köstlicher Mürbeteig- Kuchen

rezept-sfogliatella-frolla-koestlicher-muerbeteig-kuchen

Neapel besitzt drei schöne Dinge: Sonne, Meer und Sfogliatella! Und was kann ich Euch Schöneres zu Weihnachten bringen? Sfogliatella frolla köstlicher Mürbeteig- Kuchen, der auf der Zunge zergeht. Mit einer feiner Ricotta- Griess- Füllung, die besser als jeder Käsekuchen schmeckt. Und die weiße, süße Puder- Zucker- Decke verzaubert den Winter und macht uns die Tage märchenhaft schön.

Ich wette, eine Portion von diesem Kuchen wird Euch zu wenig. Es ist vielleicht eine kleine Kunst den Mürbeteig dünn auszurollen und zu einer großen Teigtasche zu formen. Aber einen Versuch ist es wirklich wert. Uns hat dieser Griess- Mürbeteig- Kuchen so geschmeckt, dass ich ihn am nächsten Tag nochmal gebacken habe. Und die köstliche Ricotta- Füllung kommt bald wieder auf dem Blog in einem neuen Rezept.

Und heute möchte ich schon mit Euch feiern. Gebacken wird dieses Jahr nicht mehr. Zum Glück ist schon alles gemacht. Ich habe noch einen wichtigen Termin morgen, so habe ich alle Vorbereitungen früh genug abgeschlossen. Und wie sieht es bei euch dieses Jahr? Es wird bestimmt nur in einem kleinen Kreis gefeiert. Ruhig, gemütlich. Aber, wir schaffen es, ganz sicher!

Frohe Weihnachten wünsche ich Euch! Allen Blog- Lesern, Freunden und Bekannten. Ich wünsche Euch ruhige, glückliche Tage, mit viel Freude, Lachen und guter Stimmung. Vielleicht findet Ihr Zeit für einen Waldspaziergang. Sorglos vor sich hin laufen. Und neue Kraft tanken. Frohe Weihnachten!

italienischer-kuchen-mit-murbeteig-und-griess

Sfogliatella frolla köstlicher Mürbeteig- Kuchen:

Zutaten:

der Teig:

350 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

100 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

40 ml Wasser

125 g Butter weich

2 Eidotter

eine Prise Salz

die Füllung:

400 ml Milch

120 g Hart- Weizengriess

100 g Zucker

250 g Ricotta

Orangeat nach Geschmack

eine Prise Zimt

Puder- Zucker

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in der Mitte drücken. Den Zucker, Vanille Zucker und weiche in Stücke geschnittene Butter dazugeben. Zu einer krümeligen Masse verreiben. Zwei Eidotter, eine Prise Salz dazugeben. Kaltes Wasser hineingiessen und zu einem Teig zusammenfügen. In Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Die Füllung zubereiten: Die Milch zum Kochen bringen. Den Weizengriess unter Rühren mit einem Schneebesen ein rieseln lassen und nochmals aufkochen lassen. 3- 4 Minuten köcheln lassen. Abkühlen. Den Ricotta mit dem Zucker verrühren. Dann den abgekühlten Grieß dazu geben und cremig verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Nach Geschmack etwas Zimt oder Orangeat dazu geben. Kurz in den Kühlschrank stellen.

3. Den Backpapier leicht bemehlen und den Teig auf dem Papier ausrollen. Die Hälfte vom Teig mit der Füllung belegen. Mit Hilfe des Backpapiers die Füllung mit der zweiten Teig- Hälfte bedecken. Und die Ränder gut andrücken. Es entsteht eine große Teigtasche.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30- 35 Minuten goldgelb backen. Abkühlen und mit dem Puder- Zucker bestäuben. Nach Wunsch dekorieren.

ricotta-griess-fullung-kuchen

kuchen-mit-hartweizengriess-fullung

italienische-rezepte-kuchen

kuchen-aus-neapel

italienischer-murbeteigkuchen-rezept

Bald gibt es neue Rezepte. Nicht nur italienische. Genieße die Zeit. Eins steht fest: wenn in 10 Jahren jemand fragt: was hast Du Dezember 2020 gemacht, findest du die Antwort sofort. Alles Gute!

Edyta

Schnelles Stollenkonfekt mit Quark

das-rezept-fur-schnelles-stollenkonfekt-mit-quarkJa, Du siehst richtig. Schon wieder ein Stollen- Rezept auf dem Blog. Schnelles Stollenkonfekt mit Quark. Unglaublich saftig, blitzschnell gebacken und so lecker, dass man bis Weihnachten nicht warten kann. So lange gab ein kein Stollen- Rezept auf dem Blog, jetzt wird es sofort doppelt nachgeholt. Ich bin von diesen kleinen Dinger so angetan, dass ich sie sofort mit Euch teilen wollte. Der große klassische Stollen ist sehr festlich und nimmt einen Ehrenplatz am Tisch. Noch wartet er auf seinen großen Auftritt. Versteckt an einem trockenen und dunklen Ort, eingewickelt in ein Backpapier und eine Plastik- Tüte. Manchmal komme ich an ihm vorbei und prüfe, ob alles in Ordnung ist. Schließlich liegt er da so ganz allein. Ich hebe ihn auf. Er fühlt sich so schwer und vielversprechend. Bis Weihnachten dauert es noch so schrecklich lange.

Und mit diesen leckeren Quark- Dinger war die Sache viel einfacher. Das Mini- Konfekt ist mundgerecht und so praktisch. Klein, fein und mit einem Haps im Mund. Köstlich! Wer würde schon lange auf den klassischen seriösen Christstollen warten? Die Stollen im Mini- Format versüßen uns den ganzen Advent.

Quark- Stollen selber zu backen, macht so viel Spaß! Ohne viel Kneten, ohne Hefe, nur mit den Trockenfrüchten, die du magst. Pistazien, Cranberries, Nüsse, Marzipan oder kandierte Früchte. Alles kommt rein. Aber nur nach Deinem Geschmack.

Das gebackene Stollenkonfekt hat mich sofort angelächelt und wurde direkt gekostet. Zwei Tage soll es angeblich durchziehen. Kann es wirklich noch besser werden?

stollenkonfekt-mit-quark-rezept

Schnelles Stollenkonfekt mit Quark:

für 40 Stück, 2 Backbleche

Zutaten:

100 g Sultaninen

100 g Butter

75 g Zucker

125 g Quark

1 Ei

300 g Mehl

0,5 Päckchen Backpulver

50 g gehackte Mandeln

50 g Orangeat

50 g Zitronat

2-3 Tropfen Bittermandel- Aroma

eventuell eine Prise Zimt oder Muskat

etwas Mehl zum Einarbeiten

100 g Butter

125 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Sultaninen kann man am Abend vorher in etwas Rum einlegen. Oder kurz vor dem Backen mit heißem Wasser übergießen und kurz stehen lassen. Dann auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.

2. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Dann den Quark und ein Ei unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und kurz unterheben. Sultaninen, gehackte Mandeln, Orangeat, Zitronat, 2- 3 Tropfen Bittermandel- Aroma, eventuell Zimt oder Muskat unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

3. Die Teigmasse in vier Portionen teilen. Auf eine bemehlte Oberfläche legen und zu 2-cm dicken Rollen formen. Jede Rolle in kleine Scheiben schneiden und etwas flach drücken.

4. Das Stollenkonfekt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15-20 Minuten goldgelb backen( bitte nachschauen, soll nicht zu dunkel werden). Aus dem Ofen nehmen und sofort mit der heißen Butter bepinseln und mit dem Puderzucker bestreuen. Auf ein Küchengitter legen und abkühlen lassen.

rezept-fur-quarkstollenkonfekt

 

weihnachtsplätzchen-stollen-rezept

In Blechdosen kann man dieses Stollenkonfekt 2 Wochen aufbewahren. Bei uns hat es aber keine Woche überlebt. Und wie sieht es bei euch mit der Weihnachtsbäckerei? Lohnt es sich vorher zu backen? Oder seid ihr ungeduldig wie ich? Und alles wird sofort probiert und meistens aufgegessen?

Liebe Grüße

Edyta

Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe

traumhafter-quarkstollen-ohne-hefe

Kann man sich den Advent ohne einen leckeren Stollen vorstellen? Aromatisch, mit viel Trockenfrüchten und Gewürzen, zart mit einem Puderzuckermantel bedeckt. Fast wie mit dem weißen Schnee. Für alle die den Kuchen aufwendig finden, gibt es heute ein tolles Rezept. Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe ist ratzfatz gemacht. Ohne Wartezeit, Gehen Lassen, viel Kneten und Aufwand. Und so lecker und saftig! Perfekter Kuchen zu Weihnachten.

Und das Beste, man kann die Trockenfrüchte- Zugabe selber kombinieren. Magst Du kein Zitronat? Weg damit! Eine Nussallergie? Gib statt dessen etwas mehr Sultaninen in den Teig rein. Oder Aprikosen,Preiselbeeren, Sauerkirschen, getrocknete Äpfel, Feigen. Nur das, was du magst. Ich habe schon einen Quarkstollen ausschließlich mit Mandelblättchen gebacken. Und einem Hauch von Bittermandelaroma. Und er war so herrlich, mmmhhh.

Vor diesem klassischen Christstollen- Rezept brauchst du keine Angst zu haben. Wichtig ist, dass man den Stollen mit echter Butter bäckt. Und keine Margarine verwendet. Meine deutsche Oma Anna sagte immer: Nur die jute Butter nehmen. Dat beste letzebuergische, gell?

Und diese typische Stollenform bekommt man mit einer gekauften Backform. Oder formt selber per Hand. Selbstverständlich finde ich die zweite Lösung mehr kreativ. Man weiß ja schließlich nie, was da raus kommt. Und meistens ist die Freude groß!

Hier eine kurze Anweisung:

Wie formt man einen Stollen per Hand?

Man faltet den Teig zu einer ,, ovalen“ Kugel. Oder besser gesagt, zu einem Laib. Dann drückt man länglich mit einem Nudelholz eine Mulde in der Mitte. Und dann faltet man die eine lange Seite zirka 2/ 3 nach innen. Fast ist der traumhafte Stollen fertig. Man kann noch die andere lange Seite zu der gegenüberliegenden falten. Das wars. Es klingt mehr kompliziert, als es ist.

Und ich verspreche Dir. Wenn Du einmal selber einen Stollen bäckst, wirst Du nie einen kaufen. Wetten wir?rezept-fuer-christstollen

Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe:

Zutaten:

für einen großen oder zwei kleine

300 g Sultaninen

100 g Rum

500 g Weizenmehl

1 Backpulver- Päckchen

150 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

4 Tropfen Bittermandelaroma

250 g Magerquark

2 Eier

eine Prise Salz

200 g Butter

je eine Prise von gemahlenen Zimt, Kardamon, Ingwer und Nelken

100 g gehackte Nüsse

100 g geschälte und gehackte Mandeln

je 100 g Orangeat und Zitronat

eventuell: getrocknete Aprikosen, Preiselbeeren

zusätzlich:

100 g Butter, flüssig zum Bestreichen

50 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Sultaninen waschen, abtropfen und in Rum einlegen. Den Behälter dicht verschließen. Am besten über Nacht ziehen lassen. Die Früchte vor dem Einkneten in den Teig dürfen nicht zu kalt sein.

2. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Den Zucker, Vanille-Zucker, Bittermandelaroma, Magerquark, die Eier, eine Prise Salz, Butter und gemahlene Gewürze dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zuerst auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig auf eine etwas bemehlte Oberfläche rausnehmen. Sultaninen, gehackte Mandeln, Nüsse, Orangeat und Zitronat unterkneten.

4. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Mit einem Nudelholz eine Vertiefung in der Mitte machen und zu einem Stollen formen. Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Eventuell aus dem Backpapier oder einer Alufolie einen Ring machen und um den Stollen legen. So behält er besser seine Form.

5. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Stollen in den Ofen stellen und die Temperatur auf 150- 160 Grad reduzieren. Den Stollen 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. Stichprobe mit einem Holzstäbchen machen.

6. Den Stollen aus dem Ofen nehmen und sofort mit etwa der Hälfte heißen Butter bestreichen und Puderzucker bestreuen. Kurz abkühlen lassen und nochmal mit Butter bepinseln und dick mit Puderzucker bestreuen.quarkstollen-das-beste-rezept

adventskuchen-rezept-stollen

stollen-mitquark-ohne-hefe

In der ganzen Vor- Weihnachtsbäckerei vergiß nicht die Geschenke zu besorgen. Dieses Jahr wird bei uns gekocht, gebastelt, genäht…Alles was das Herz und der Körper begehrt. Selbstgemachter Wundertrunk für bessere Abwehrkräfte, gestrickte Socken und Mützen, genähte Schutzmasken in allen Farben, Weiße Tannenbäume aus Papier( wenn es klappt, gibt es die Fotos auf dem Blog).

Es gibt noch Moos, Zapfen und Winteräpfel. Hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße

Edyta

Teigtaschen mit Kartoffel- Spinat- Füllung

teigtaschen-mit-kartoffel-spinat-fullungRichtig leckere Teigtaschen mit Kartoffel- Spinat- Füllung. Passend zum Frühstück, als Pausenbrot oder zum Nachmittagskaffee. Eine gelungene Kombination: herzhafte Füllung aus gekochten Kartoffeln, Spinat und Frischkäse. Bei mir heute Ricotta- Käse. Man kann aber auch Feta oder Quark nehmen. Und der leicht süßliche Hefeteig. Ich habe etwas mehr Zucker rein getan. Und das schmeckt soo gut! Noch nie habe ich so schnell das essen fotografiert. Normalerweise suche ich lange nach dem besten Motiv. Und höre ständig die ausgehungerten Stimmen: kann man schon etwas davon essen?

Und sobald ich einen Teller frei gebe, wird er sofort von der Heuschrecken– Familie leer gemacht.

Heute ging es mir nicht besser. Ein Foto, eine Teigtasche. Zwei mal kauen, eine neue Aufnahme. Dieser Duft hat mich so sehr dekonzentriert! Sind sie wirklich so lecker, wie sie riechen?

kartoffel-spinat-teigtaschen

Teigtaschen mit Kartoffel- Spinat- Füllung:

Zutaten:

für den Teig:

250 ml lauwarmes Milch( ein Glas)

25 g Hefe

2- 3 El Zucker

2 Eier

110 ml Öl

600- 640 g Mehl

für die Füllung:

2- 3 gekochte Kartoffeln

200 g Spinat tiefgekühlt aufgetaut

1 kleine Zwiebel

2 EL Öl

2 Knoblauch- Zehe

100 g Frischkäse, Ricotta oder Feta

Salz, Pfeffer, Paprika

zusätzlich:

1 Eidotter

1- 2 EL Milch

Sesamkörner

etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Zuerst den Spinat nach Geschmack würzen und kurz in einem Topf andünsten.

2. Die Milch lauwarm erhitzen. Die Hefe hinein bröckeln. Etwas Zucker( 2-3 EL) und Mehl darüber streuen. Zudecken und 15 Minuten stehen lassen.

3. Die Eier, das Öl und das Mehl dazu geben, alles zum glatten Teig verkneten. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Platz ruhen lassen.

4. In der Zeit die Füllung zubereiten. Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse geben, zerreiben oder mit einer Gabel zerdrücken. Die Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Mit den Kartoffeln, Frischkäse und Spinat vermengen. Abschmecken.

5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Jedes Kreis 4- 5 einschneiden, aber nicht bis zum Rand( wie auf dem Foto). Aus der Füllung kleine Rollen formen und auf den Teig legen. Von jeder Seite nur bis zur Mitte aufrollen.

6. Die Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Das Eigelb mit etwas Milch verquirlen und den Teig damit bepinseln und dick mit Sesam bestreuen. Eine halbe Stunde gehen lassen, dann im Backofen 25- 30 Minuten knusprig braun backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

spinat-kartoffel-kase-fullung-rezept

spinat-teigtaschen-rezept

hefeteig-spinat-teigtaschen-rezept

rezept-kartoffel-spinat-geback

backen-mit-spinat-rezepte

hefegeback-mit-spinat-rezept

 

sesam-teigtaschen-rezept

hefeteilchen-mit-spinat-und-frischkäse

spinat-feta-kartoffeln-rezepte

Und so unter uns. Am besten schmecken die Teigtaschen warm, frisch aus dem Ofen!

Edyta