Zebra-Käsekuchen mit Beeren

zebra-kasekuchen-mit-beeren

eifel-panzersperre-grosskampenberg
Höckerlinie in Großkampenberg

Nach der Aprikosen- Tarte vom letzen Beitrag habe ich richtig Lust auf Käsekuchen bekommen. Solche Gelüste packen mich fünfmal im Jahr. Meistens werden sie mit einem Cheesecake  gestillt. Soll sich kein Backofen in der Nähe befinden, kann man einen Zitronen-Käsekuchen zubereiten. Und der Heisshunger verschwindet im Nu. Heute wollte ich nur eins. Einen fruchtigen Käsekuchen. Und so kam es zu diesem herrlichen Zebra-Käsekuchen mit Beeren.

Dieser cremige Beeren- Käsekuchen mit Mürbeteig kommt immer gut an. Ich habe gemischte Beeren aus dem Garten genommen. Sogar rote Johannisbeeren, die so wunderschön auf den Sträuchern aussehen. Leider will keiner sie essen. Und die Himbeeren. Und jede Menge duftenden Waldbeeren. Es gibt so wenig Obst dieses Jahr. Jeden Tag finde ich unreife Äpfel und Pfirsiche, die unter dem Baum liegen. Nur die tapferen Waldbeeren retten uns bei diesem Wetter. Eine Handvoll zum Frühstück und eine zweite am Abend. Und eine große Portion Glück dabei. So sieht mein Sommer-Menü dieses Jahr. Magst Du auch dieses Glück mit mit teilen?

Noch ein Stück Beeren- Käsekuchen dazu, herrlich…

beeren-zebra-kasekuchen

Zebra-Käsekuchen mit Beeren:

Zutaten:

für den Mürbeteig:

200 g Mehl

125 g Butter

60 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

für die Füllung:

1 kg Quark

100 g weiche Butter

150 g Zucker

5 Eier

2+ 2 EL Stärke

200 g Beeren: Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Waldbeeren

etwas Fett für die Form

etwas Mehl für die Hände und die Oberfläche zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Die Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen verkneten. Dann den Mürbeteig zu einer Kugel formen und etwas flach drücken.

In Folie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Die Beeren verlesen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Man kann sie auch mit einer Gabel zerdrücken, dann bleiben aber kleine Kerne, die später bei Essen stören.

3. Den gekühlten Teig ausrollen. Am besten zwischen zwei Lagen einer Speisefolie. Eine Springform 24 cm einfetten und mit dem Teig auslegen. Einen Rand formen.

4. 100 g Butter und 150 g Zucker cremig rühren. Eier einzeln dazu geben und schaumig schlagen. Dann den Quark und 2 EL Stärke untermischen. Ein Drittel der Masse in eine Schüssel geben und mit den Beeren verrühren. Zwei EL Stärke dazu geben und verrühren.

5. Drei EL der Quark- Masse genau in die Mitte der Form geben. Darauf 2 EL der Beeren-Masse geben. Den Teig immer in die Mitte geben, bis beide Quarkmassen aufgebraucht sind.

6. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C für ca. 60 min backen!

rezept-fur-zebra-kasekuchen

rezept-kasekuchen-mit-beeren

kasekuchen-mit-murbeteig-und-beeren

fruchtiger-kasekuchenzebra-kasekuchen-rezeptUnd wenn Du etwas Abwechslung brauchst, kommt mit in die Eifel. Eine Attraktion in Großkampenberg ist die Panzersperre des Westwalls. Der Westwall war ein großer Bauprojekt aus der Nazi-Zeit. Mit 630 km Länge und Tausenden von Bunkern, Stollen, und Panzersperren und wurde zwischen 1936- 39 errichtet. Die Höckerlinie ist heute zu einem ungestörtem Biotop für seltene Tiere und Pflanzen geworden. Viele interessante Daten und Bilder zu dem Westwall in der Eifel wurden auf einer Infostation vorgestellt.

westwall-in-der-eifel

grosskampenberg-wanderungen-in-der-eifel

panzersperre-in-der-eifel

 

eifelwanderung-grosskampenberg

blick-auf-die-kirche-in-grosskampenbergAndere interessante Wanderungsziele in der Nähe:

Clerf( Clervaux) in Luxemburg

Kloster in Clerf

Hillesheim

Eure Edyta

Rhabarber- Tarte mit Schmand- Guss

rhabarber-tarte-mit-schmand-gussJeder, der Rhabarber mag, wird begeistert sein! Diese Rhabarber- Tarte mit Schmand- Guss ist ein Hammer. Knuspriger Mürbeteig, süß-säuerlicher Rhabarber und der cremige Guss- So einfach kann französischer Genuss sein. Am besten schneidest Du noch frisches Obst und servierst dazu. Diese Tarte schmeckt köstlich mit frischen Erdbeeren. Und um es so richtig dekandent zu machen, kann man eine Kugel Vanille-Eis oder zwei dazu nehmen. Wenn Du jetzt Lust auf Rhabarber bekommen hast, auf dem Blog gibt es auch andere Rhabarber- Rezepte. Sehr lecker ist der Rhabarber- Kuchen mit Baiser und Rhabarber-Streuselkuchen. Oder vielleicht hast Du Lust auf das Rhabarber-Kompott? Man kann damit ein super leckeres Dessert zubereiten: hier.

Übrigens, ist diese Rhabarber- Farbkombination nicht hübsch? Ein echter Blickfang!

rezept-fur-rhabarber-tarte-mit-schmand-guss

Rhabarber- Tarte mit Schmand- Guss:

Zutaten:

für den Teig:

125 g Butter

250 g Mehl

120 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker * ( natürlich meine ich den selbstgemachten)

eine Prise Salz

ei Ei

für den Guss:

3 Eier

250 g Quark

200 g Schmand

100 g Zucker

1 TL Vanille- Zucker

4 Rhabarber-Stängel

etwas Fett für die Form

Zubereitung:

1. Die Butter in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Mehl, Zucker, Vanille-Zucker, Ei und einer Prise Salz in eine Schüssel geben. Zuerst mit dem Handrührgerät verkneten, dann mit den Händen, bis ein glatter Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und für eine Stunde kalt stellen.

2. Rhabarber waschen und putzen. Und in ca. 15 cm lange Stücke schneiden.

3. Eier, Quark, Schmand, Zucker und Vanille-Zucker verrühren.

4. Tarte-Form einfetten. Den gekühlten Mürbeteig zwischen zwei Frischhaltefolien-Stücken ausrollen. Tarte-Form damit auslegen und etwas andrücken. Rhabarber-Stücke nebeneinander hineinlegen. Mit dem Schmand- Quark- Guss übergießen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Dazu passt Vanille- oder Erdbeer- Eis.

rhabarber-rezepte-backen

Ich wünsche Dir eine wunderschöne und produktive Woche. Und ein nächstes Rhabarber-Rezept wartet schon 😉

Edyta

Krakauer Käsekuchen

krakauer-kasekuchen
Krakauer Käsekuchen

Ostern ohne Käsekuchen? Das geht gar nicht. Ich bin ein großer Käsekuchen-Fan. Fluffiger Cheesecake, Quarkkuchen leichter wie ein Schaum oder ein bodenständiger Schmandkuchen- alle verschwinden bei uns im Nu. Mittlerweile kann ich einen blitzschnellen Käsekuchen zaubern. Die Quarkmasse wird schnell gerührt, mit wenig Eiern, ohne Teig, nur mit Butterkeksen. Modern, schnell, easy.

Und dieses Jahr hatte ich einen besonderen Wunsch. Einen Käsekuchen backen wie bei Oma. Der soll schwer und kompakt sein, fettig aber auch saftig. Und richtig nach Quark schmecken. Nicht nach dem Pudding leichtem wie Wolke. Ich will diesen Kuchen mit einer Gabel essen. Mit Quark bröseln, nicht kleckern. Und richtig kauen, nicht auf der Zunge schmelzen lassen.

Krakauer- Käsekuchen mit Rosinen, Orangeat, Teig-Gittern heißt die Lösung. Ein Kuchen aus meiner Jugendzeit. Wirst Du mir glauben, dass ich als  ein junges Mädel mit dem Fleischwolf gearbeitet habe? Nein, es war nicht in den Nachkriegsjahren….Eine Weile später. In jedem Rezept stand es früher: den Quark mit dem Fleischwolf 2-3 Mal durchdrehen. Bei dem zweiten Mal die Butter hinzufügen.

Und ich verbrachte viele Nachmittage aus meiner Jugend und mahlte den Quark. Der Holztisch quietschte und  ich habe mit einem Löffel den Quark in den Fleischwolf geschoben. Und hatte immer Angst, sich die Finger dabei zu verletzen. Zum Glück ist es nie passiert. Heute gibt es so viele Quark-Sorten, dass man den Fleischwolf schon längst im Keller vergessen hat. Aber bei dem heutigen Krakauer Käsekuchen werden die Erinnerungen wach. Wie viele Feste haben wir gefeiert, Käsekuchen gebacken, Kaffee getrunken, gesungen. Einfache Geschichten erzählt, gelacht, geliebt.

Die goldenen Kindheitstage geben uns die Kraft für das ganze Leben. Auch wenn die dunklen Wolken kommen und man die Fehlentscheidungen trifft. Ich wünsche Dir zu Ostern viel Hoffnung, Freude, Liebe. Gesundheit und Mut zum Leben mit Genuss. Vom Herzen :-*

polnischer-kasekuchen Krakauer Käsekuchen:

Zutaten:

1000 g Quark( mit hohem Fettanteil)

8 Eier

100 g Butter

250 g Zucker

2 EL Vanille-Zucker

3 EL Speisestärke

100 g Rosinen

Orangeat

Der Teig:

250 g Weizenmehl

100 g Puderzucker

125 g Butter

1 TL Vanille- Zucker

1 Ei

Zubereitung:

1. Ein Backblech 35 x 25 cm mit Backpapier auskleiden. Zuerst den Teig zubereiten. Alle Zutaten schnell zusammen kneten. Zu einer Kugel formen, mit der Hand etwas flach drücken. In die Speisefolie wickeln und eine Stunde kalt stellen.

Danach 2/3 des Teiges dünn ausrollen und ein Bachblech auskleiden. Den Rest des Teiges wieder kalt stellen, für die Gitter.

2. Alle Zutaten für die Quark-Masse sollen Zimmertemperatur haben. Eier trennen. 200 g Zucker, Vanille-Zucker und Butter cremig rühren. Eigelb einzeln dazu geben und mit etwas Quark unterrühren. Rühren bis die Masse fluffig und cremig wird.

3. Eiweiß steif schlagen und zum Schluss Zucker dazu geben. Zusammen mit der Speisestärke, Orangeat und Rosinen unterheben.

4. Den Teig 180 Grad 15 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen, die Quarkmasse drauf verteilen. Den 1/3 Teig ausrollen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf die Quark-Masse legen. Bei 170 Grad weitere 50-60 Minuten backen. Erkalten lassen und nach Bedarf mit Puder-Zucker bestreuen.

rezepte-fur-polnische-kuchen

 

kuchen-zu-ostern

rezept-kasekuchen-der-beste

rezept-fur-krakauer-kasekuchen

*Der Quark soll möglichst fett sein. Ich nehme den polnischen Quark. Man kann aber auch den Schichtkäse nehmen und über die Nacht abtropfen lassen.

Und wenn man alles geputzt und gebacken hat, wie wäre es mit einem Spaziergang. Ein Geheim-Tipp von mir: die Brennnesseln sind da. Wenn das Leben Dir Brennesel schickt, mach daraus eine Brennnessel-Suppe 🙂

In diesem Sinne, bleibt gesund und energiegeladen

Edyta

Syrniczki oder anders Quark- Bratlinge

syrniczki-oder-anders-quark-bratlingeSyrniczki oder anders Quark- Bratlinge müssten verboten sein und ich weiß genau, wovon ich spreche. Jeder guter Vorsatz oder eine Diät wird vergessen. So köstlich sind diese goldene Puffer. Außen knusprig und innen schön weich. Man kann sie in zwei Varianten backen. Als kleine Puffer, dann sind sie schnell fertig. Oder als ,, vegetarische Buletten“ d.h. den Teig etwas dicker nehmen und wie die üblichen Buletten formen. Ich liebe beide Versionen und kann nicht aufhören zu essen, bis der letzte weg ist. Ganz gefährlich…

Meine Oma hat sehr oft so eine Art Pancakes mit Kartoffeln gebacken, ich weiß nicht, ob Du die kennst. Kleine Pfannkuchen mit gekochten Kartoffeln. Mit Marmelade oder einfach etwas Zucker gegessen, lecker. Aber diese Syrniczki sind ein Traum. Vor allem, wenn man Mehlspeisen mag. Durch die Quark- Zugabe bekommen sie einen leicht säuerlichen Geschmack, was ich besonders mag. Übrigens man kann selbst bestimmen, wie viel Quark oder Kartoffeln man nimmt. Entweder halb halb, oder 3 Teile Kartoffeln auf ein Teil Quark. Einfach ausprobieren.

Wir essen Syrniczki noch warm, mit Zucker. Man kann sie auch mit Apfelmus, Pflaumen, Eis oder Zimt servieren. Es geht auch herzhaft mit einer Pilzsoße, gebratenen Zwiebeln oder Käse. Und dazu noch ein Salat. Und läuft schon das Wasser im Munde? Kein Wunder, also ran an die Töpfe. Beziehungsweise an die Pfanne 🙂

rezept-fuer-syrniczkiSyrniczki oder anders Quark- Bratlinge :

Zutaten:

500 g gekochte Kartoffeln

500 g Quark (abgetropft oder den polnischen stichfesten Quark nehmen)

2 Eier

170 g Weizenmehl

Prise Salz

Öl zum Backen

Zubereitung:

1. Die gekochten Kartoffeln durch die Kartoffel-Presse in eine Schüssel drücken. Am besten geht es wenn sie noch warm sind. Oder mit einer Reibe klein raspeln. Im Notfall mit einer Gabel ausdrücken, das geht auch.

2. Eier, Quark, Weizenmehl und Salz dazu geben und alles kurz verrühren. Ist der Teig zu flüssig, etwas Mehl dazu geben. Es hängt von den Kartoffeln ab.

3. Danach eine Rolle von etwa 5 cm Durchmesser formen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in Scheiben( 1 cm Durchmesser) schneiden. In den Händen etwas oval formen und schön goldgelb ausbacken lassen. Guten Appetit und ein schönes Wochenende!

quark-bratlinge-rezept

rezept-quark-keulchen

kartoffel-quark-bratlinge

Schönes Wochenende 🙂

Eure Edyta

Pierogi oder Päckchen mit Quark

pierogi-oder-paeckchen-mit-quarkHeute Mal was anderes: Pierogi oder Päckchen mit Quark. Für alle die dieses Gericht nicht so richtig kennen: Pierogi sind polnische Teigtaschen. Es gibt so viele Füllungen für die Pierogi, dass jeder etwas für sich findet. Der Klassiker ist die herzhafte Kartoffel- Quark- Füllung. Ein Geheim-Tipp für diese Füllung ist ein Gewürz: Kräuter-Pfeffer. Die Pierogi sind in Polen überall bekannt und man kennt sie unter den Namen: russische Pierogi. Ein Hit der letzter Zeit ist die Spinat- Füllung. Besonders lecker für die Vegetarier. Sehr lecker sind alle Pilz-Variationen mit frischen Pfifferlingen, Steinpilzen oder getrockneten Pilzen. Ich schwärme für süße Füllungen mit Quark oder Beeren. Und zu Weihnachten gibt es Mohn-Pierogi. Das Rezept dazu gab es schon Mal auf dem Blog hier:

Wie kocht man Pierogi?

Pierogi werden im Salzwasser gekocht ca. 7-10 Minuten. In der Praxis sieht es so aus: sobald das Wasser kocht, werden sie zügig in den Topf geworfen und gehen runter. Man rührt vorsichtig in dem Topf, damit sie nicht zusammen oder an dem Topf kleben. Dabei soll man achten, dass die Pierogi nicht beschädigt werden.

Es dauert nicht lange, dann gehen sie hoch. Und sobald sie auf der Oberfläche schwimmen, wartet man noch kurz, dass sie sich etwas drehen und schon sind sie fertig. Man kann sie mit einem Sieb-Löffel rausnehmen. Zuerst alle auf einen Teller, dann geht eine neue Portion in den Topf und sobald die zweite Portion in Topf kocht, lege ich die Pierogi auseinander auf einer Unterlage, damit sie nicht zusammen kleben. Meistens warten schon die Hungrigen, so dass man die Pierogi sofort serviert. Gegessen werden Pierogi ohne Beilagen, man kann sie aber mit Sahne oder Zucker verfeinern. Oder anbraten:

piroggen-rezeptSoll Euch noch ein Rezept für Pierogi interessieren, meldet Euch, ich kann es gerne veröffentlichen. Letzte Zeit habe ich so viele Spinat-Piroggen gekocht, wie noch nie in meinem Leben. Man hat ja sonst nichts zu tun 😉

Heute gib eine etwas andere Variante von Piroggen, nämlich viereckige Piroggen.

Man kennt die traditionelle, gerundete Form: aus dem Teig werden Kreise ausgestochen, in die Mitte der Teig gegeben. Und die Ränder zusammen gedrückt. Für die heutigen Piroggen wird der Teig ausgerollt und mit dem Messer in Quadrate geschnitten. Man kann verschiedene Füllungen nehmen: Spinat, gedrückte Kartoffeln. Ich habe mich für eine süße Quark- Füllung entschieden.

Pieroggen werden zuerst im Wasser gekocht und dann noch in Butter angebraten. Ein Gedicht!

rezept-fuer-pierogi-oder-paeckchen-mit-quarkPierogi oder Päckchen mit Quark:

Zutaten:

für 50- 60 Stück

Teig:

1 Kilo Weizen- Mehl

2 EL Öl

250 ml Wasser( heiß aber nicht kochend)

1 Prise Salz

Füllung:

500 g Quark( am besten den polnischen, der nicht so flüssig ist, nehmen)oder Schichtkäse über die Nacht abtropfen lassen

4 EL Zucker

Butter oder Ghee zum Anbraten

 

Zubereitung:

1. Der Teig: Das Mehl in eine Schüssel sieben. Öl, Salz und Wasser dazu geben. Kurz mit einem Löffel verrühren und dann rasch zu einem weichen, elastischen Teig verkneten. Mit einem Küchentuch abdecken und etwa 15 Minuten ruhen lassen.

2. Die Füllung: Quark mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren. Eventuell 1 Ei- Dotter dazu geben. Die Füllung darf nicht zu flüssig sein, sonst kommt sie raus beim Kochen.

Man kann 1 EL Sahne zu der Füllung geben, um sie mehr geschmeidig zu machen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und mit einem Messer in Quadrate schneiden. In die Mitte etwa 1 EL Füllung geben( am besten selber ausprobieren, wie viel Füllung euch passt).

4. Jetzt werden die Pierogi zusammen geklebt: man nehme zwei entgegen gelegte Ecken und klebt sie zusammen und dann die zwei anderen( auch gegenüber gelegte). Alle Ränder gut zusammen drücken.Es entsteht ein Päckchen.  So lange wiederholen, bis Teig und Füllung aufgebraucht sind. 

5. Pierogi in Portionen im Salzwasser kochen. Sobald sie auf der Oberfläche schwimmen noch 1- 2 Minuten kochen und dann rausnehmen.

5. Anschließend in einer Pfanne mit Butter oder Ghee goldgelb anbraten.

polnische-rezept-pierogi-oder-paeckchen-mit-quark rezept-piroggen die-besten-teigtaschen

Edyta

Zitronen-Käse-Kuchen mit Kokosflocken

zitronen-kasekuchen-mit-kokosflocken-ohne-backen

pfinstrosenLeicht und fluffig muss der gute Cheesecake sein. Cremig und am besten gut gekühlt. Zitronig aber ganz ohne Früchte- schwärmt Herr Dolcevita und ich stehe sprachlos vor dem Kühlschrank.

Und vielleicht noch süß ohne Zucker, Käsekuchen ohne Käse und fest aber ohne Gelatine…? Sonst noch was? Bei diesem Wetter verbringe ich doch keinen ganzen Nachmittag in der Küche und am liebsten hole ich einen Kuchen beim Bäcker gleich um die Ecke. Aber Herr Dolcevita lässt nicht nach …Da gab es doch dieses leckere Rezept von deiner Mutter, weißt du noch, der Zitronen- Käse-Kuchen mit Kokosflocken, den wir das letzte Mal bei ihr gegessen haben. Kannst du dich noch dran erinnern?

Und ob ich mich noch dran erinnern kann. Wir saßen gemütlich bei Tasse Kaffee und unterhielten uns über so viele Sachen. Meine Mutter gastfreundlich, wie sie ist, fragte alle paar Minuten, ob jemand noch Hunger habe und jedes Mal schob Herr Dolcevita seinen Teller in ihre Richtung. Natürlich nur um einen guten Eindruck zu machen. Der Nachmittag endete mit einer doppelten Runde Jogging, Herr Dolcevita ist sehr figurbewusst. Und ich lief mit.

Und heute fragt er, ob ich das Rezept habe? Genauso gut kann er schon meine Laufschuhe rausstellen. Dieser Zitronen-Käse-Kuchen mit Kokosflocken ist so lecker, dass ich nicht nach einem Stück aufhören kann. Aber vielleicht kannst Du das? Einfach aufhören, wenn es am besten schmeckt? Aus Rücksicht auf die Figur? Dann bewundere ich Dich richtig, weil so einfach ist es ganz sicher nicht.

Und wenn Du Lust auf Zitronen-Käse-Kuchen bekommen hast, unten das Rezept. Es handelt sich, um ein polnisches Rezept, so braucht man einige Zutaten, die man bestimmt ersetzen kann, das Rezept ist ganz einfach. Ich nehme immer Galaretka, aber das kann man mit Götterspeise ersetzen, oder Gelatine und vielleicht etwas Vanille dazu geben, um etwas mehr Geschmack zu bekommen. Und vielleicht doch etwas Früchte, wenn du magst. rezept-fur-kasekuchen-ohne-backen

Zitronen-Käse-Kuchen mit Kokosflocken( ohne Backen):

Zutaten:

1000 g polnischen Quark, gemahlen oder den feinen aus dem Plastik- Behälter( Mein Liebling)

2 Galaretkas mit Zitronen- Geschmack

500 ml heißes Wasser

200 g Schlagsahne

1, 5 Teeglas Kokosflocken

3+ 2 EL Zucker

70 g Butter( 7 EL)

Die Zubereitung:

1. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen lassen. Jetzt 3 EL Zucker dazu geben und die Kokosflocken. Alles verrühren, aber nicht mehr kochen, sonst wird die Masse braun.

2. Eine Backform mit Backpapier auslegen, einen Tortenring (20 cm Ø) aud die Form stellen. Die Hälfte von der Kokosflockenmasse vorsichtig auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Die andere Hälte auf Seite stellen, später kommt sie oben auf den Kuchen.

3. Beide Galaretkas mit Zitronengeschmack rühre ich mit 500 ml heißem Wasser und lasse erkalten( nie aufkochen!). Den gemahlenen Quark und 2 EL Zucker in eine Schüssel geben, mit einem Löffel verrühren. Sobald die Galaretka erkaltet und zu stocken beginnt, zu dem Quark geben und alles zu einer lockeren Creme verrühren.

4. Die Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse vorsichtig auf den Kokos- Flocken- Boden geben und in den Kühlschrank für eine Stunde stellen. Jetzt kann man die zweite Hälfte von den Kokosflocken auf der Oberfläche verteilen. Und zurück in den Kühlschrank stellen, damit der Kuchen richtig fest wird, am besten über die Nacht.

5. Bevor man den Tortenring entfernt, am besten soll man die Masse mi einem dünnem Messer vom Ring lösen.

Guten Appetit 🙂

* Wenn Du sehr zitronig magst, kannst Du 1 EL Zitronensaft und etwas Zitronenabrieb dazu geben.

kokosflocken-kasekuchen-ohne-backen

kasekuchen-mit-gelatine-rezept

gotterspeise-cheesecake-kokosflocken

Alles Liebe

Edyta

Apfeltaschen mit Zimt

rezept-fur-apfeltaschen-mit-zimtReisefieber hat mich angepackt. Verwirrt laufe ich durch das Haus, suche nach dem Ladegerät fürs Handy, die Jeans hängt noch auf der Wäscheleine und ich weiß überhaupt nicht, was ich anziehen soll. Dann muss ich über den Liebling- Spruch meiner Freundin grinsen: ,, Wer sind die Frauen, die immer passende Dessous anhaben? Ich bin schon froh, wenn ich zwei passende Socken finde“. Heute geht es mir so ähnlich. Am besten halte ich mich an die Packliste, aber wo bleibt sie denn?

Etwa nicht unter der Kaffee- Tasse? Und genau da finde ich sie. Eine alte gebrauchte Packliste für alle Fälle. Und alle Jahreszeiten. Was steht denn da…Handy, Geldbeutel, Reiseproviant…Reiseproviant? O Himmel, das habe ich ganz vergessen. Was nehmen wir, Käsebrote?

Im Kühlschrank finde ich zwar keinen Käse, dafür aber Äpfel, etwas Quark, Milch und ein Ei. Die nötigen Zutaten für…Apfeltaschen mit Zimt. Der Öl- Quark- Teig ist schnell gemacht und die Taschen so lecker. Ich mache mich an den Teig und singe laut:

,, Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die weite Welt …,,

Diese Worte vom Eichendorff wecken bei mir immer den Fernweh. Kennst Du das? Sobald es etwas wärmer wird, muss ich einfach weg. In eine andere Stadt, anderes Land, egal. Kaffee trinken, Bummeln, etwas Fotografieren, einfach weg.

Nah aber trotzdem weit, oder andersrum. Weit, aber trotzdem nah. Ob das geht? Das zeige ich Dir im meinem nächsten Post. Ich besuche eine ganz bekannte Stadt in Deutschland, somit ist die Reise gar nicht so weit. Aber nicht die Touristen- Attraktionen sind mein Ziel, sondern etwas ganz anderes. Es gibt Plätze in unserer Nähe, die trotzdem sehr weit sind, weil sie uns in eine Vergangenheit bringen, in eine andere Welt.

Ich war so oft in dieser Stadt, aber nie auf diesem Platz. Schon komisch. Erst jetzt habe ich davon erfahren und ich muss einfach hin. Genau jetzt. Ich reise … zu den Engeln. Mehr verrate ich es heute nicht. Ich hoffe, dass das Wetter und Licht stimmen und ich kann viele Bilder machen und den Engeln etwas näher kommen. Ohne die Ruhe zu stören…

Hast Du schon eine Vermutung? Ja? Dann Pssst. Ich erzähle das alles nächstes Mal. Bis bald 🙂rezept-zimt-apfeltaschen

Apfeltaschen mit Zimt:

Die Zutaten:

600 g Mehl

ein halbes Päckchen Backpulver

300 g Quark

200 g Zucker

90 ml Öl

110 ml Milch

Für die Füllung:

700 g Äpfel

etwas Zitronensaft

0,5 TL Zimt

2 TL Vanille- Zucker

3- 4 EL Zucker

* 1 Ei

2 EL Puder- Zucker( nach dem Backen kann man über die Apfeltaschen streuen)

Die Zubereitung:

1. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Dann Zimt, Zucker und Vanille- Zucker dazu geben. Und alles verrühren.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Quark, Milch, Öl, und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

4. Den Öl- Quark- Teig zu einem Rechteck ausrollen. In 12 gleichgroße Quadrate schneiden.

Das Ei trennen. Die Ränder mit Eiweiß bepinseln. Auf eine Hälfte von jedem Quadrat ca. 1 EL Apfelstücke geben. Die andere Hälfte mehrmals einschneiden, aber nicht den Rand durchschneiden.

Zusammen klappen und die Ränder etwas andrücken, wie bei Maultaschen.

5. Auf das Blech legen, mit einem verquirltem Eigelb bestreichen und bei 180- 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Guten Appetit 🙂

Eure Edita

apfel-gebaeckDas leckere Rezept habe ich bei cahama  gefunden und habe sofort ausprobiert. Danke 🙂

Edyta

Polnischer Käsekuchen zu Ostern

polnischer-kaesekuchen-zu-ostern
Polnischer Käsekuchen zu Ostern.
kaesekuchen-rezept
Süße Weide- Kätzchen. Edyta Guhl.

Polnischer Käsekuchen zu Ostern schmeckt verführerisch lecker. Das stimmt tatsächlich. Leider habe ich meine Fastenzeit durch diesen Kuchen abgebrochen. Zuerst einen Biss probiert, dann noch einen und plötzlich war das ganze Stück weg. Diesen Geschmack bekommt man in keiner Bäckerei. Geschmeidig, cremig und klassisch, ohne viel Schnick Schnack. Der Geheimzutat ist natürlich der polnische Quark. Sehr viel darüber habe ich hier geschrieben. Mittlerweile kann man den Quark bei einem polnischen Händler bekommen oder in einem Geschäft. Ich bin sehr offen, was Spezialitäten aus anderen Ländern und freue mich immer, wenn ich die Gelegenheit habe, etwas Neues aus zu probieren. In Ungarn sind das immer Pogaca und Langos, in Tschechien Knödel, in Finnland Piirakka. Es bereichert unser Leben, aber auch den Geschmack, wenn wir etwas Neues ausprobieren. Man muss aber nicht gleichzeitig auf das Alte verzichten.

Das Rezept für diesen polnischen Käsekuchen stammt noch aus den Zeiten, wo man Mascarpone und Riccota-Käse nur aus den italienischen Rezepten kannte und von diesen unbekannten Geschmäcker und fernen Reisen träumte. Und von dem New Yorker Cheesecake hat keiner was gehört. Der schlichte Käsekuchen hat aber doch richtig lecker geschmeckt. Gebacken wurde er meistens zu Ostern oder zu besonderen Familienfesten. Die Käseschicht besteht aus dem polnischen Quark gemischt mit Öl, Milch und Eischnee. Die Konsistenz ist eher flüssig, deswegen immer einen guten Backblech nehmen, damit nichts rausläuft. Und mit dem Teig gut auskleiden. Aber keine Angst, es gelingt wirklich immer, auch wenn man etwas misstrauisch die flüssige Quark- Masse rührt. Mit dem deutschen Quark habe ich diesen Käsekuchen noch nie gebacken, ich vermute, dafür ist er zu flüssig.

Den Käsekuchen kann man nach Geschmack dekorieren. Zu Ostern machen wir gerne Märzkätzchen aus geschälten Mandeln. Wie man die Mandeln am besten schält? Es ist ganz einfach. Die ganzen Mandeln übergießt man mit dem kochenden Wasser, deckt zu und lässt etwa 5 Minuten stehen. Danach durch den Sieb abgießen, aber vorsichtig, das Wasser ist noch heiß. Die Mandel ,, schlüpfen“ jetzt fast von selber aus der Schale. Noch die Zuckerschrift Grün für die Zweige und die kreative Ader oder eine Vorlage ist erwünscht. Man kann auch aus Mandeln einen Hasen oder Küken zaubern 🙂

kaesekuchen-mit-milch-und-oel

Polnischer Käsekuchen zu Ostern:

Die Zutaten:

Die Quark- Masse:

1000 polnischer Quark

180 g Zucker

2 Päckchen Vanillepudding

1 Vanille- Zucker

2 ganze Eier

4 Eidotter

4 Eiweiß

105 ml Öl ( oder ein halbes Teeglas)

400 ml Milch

 

Der Teig:

14 dkg Butter oder Margarine

14 dkg Puder- Zucker

250 g Mehl

2 Eier

2 TL Backpulver

* Zum Verzieren: Mandeln und Zuckerschrift Grün

 

Die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eine Backform 22 x 37 cm mit Backpapier auslegen.

2. Für den Teig: die Butter mit Zucker rühren. Mehl und Backpulver sieben und zu der Butter geben. Zusammen rühren. Den Teig in die Backform füllen.( Ohne Kühlen)

3. 4 Eiweiß zu Schnee schlagen( werden gleich gebraucht). 4 Eidotter, 2 ganze Eier, Zucker und Vanille- Zucker zusammen rühren. Öl, Quark und Pudding dazu geben. Alles zusammen rühren. Milch dazu geben und den Eischnee vorsichtig unterheben. Auf den Teig in der Backform vorsichtig geben.

4. Eine Stunde im vorgeheizten Backofen backen, wenn die Oberfläche zu schnell dunkel wird, mit einer Alu- Folie abdecken.

Den fertigen Käsekuchen im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen erkalten lassen. 

Nach Geschmack verzieren.

das-beste-rezept-quarktorte quarktorte-rezept

Liebe Grüße

Edyta

Apfel- Quark- Törtchen

apfel-quark-toertchenHeute leckere Apfel- Quark- Törtchen und herzlich willkommen 🙂 Wir sind umgezogen, also Mein-dolcevita.de ist umgezogen, vom Blogger auf WordPress. Wie fühlt sich die neue Wohnung an? Riesengroß…Ich schlendre durch leere Räume, habe unwahrscheinlich viel Platz und versuche mein altes Mobiliar( Posts aus dem Blogger) im neuen Haus zu verplanen. Und man erlebt Überraschungen. Der alte bequeme Sessel passt nicht neben dem Schreibtisch, der Schrank lässt sich nicht aufmachen und alle Bilder sind beim Umzug spurlos verschwunden. Eigentlich wollte ich nur kochen, backen und schöne Bilder machen, statt dessen renne ich durch ein Möbelhaus und suche nach der passenden Ausstattung( Schablone…).

Es hat aber alles seinen Reiz, man vertieft sich in die ganze Geschichte und versucht immer mehr zu erfahren. Was braucht man noch? Welche Plugins muss man unbedingt installieren? Die Möbel, die so gut bei den anderen aussehen, passen zu meinem Loft nicht so richtig, schließlich will man etwas Eigenes haben, nicht wie die Hundert andere. Zur Zeit sieht der Blog etwas bescheiden aus, ich beschäftige mich mit den Plugins und Werkzeugen, weiß immer noch nicht so richtig, welche Schablone soll es sein und werde bald zu einem WordPress- Experte, naja hoffentlich 😉

Bei dem ganzen technischen Durcheinander darf Eins natürlich nicht fehlen: Ein gutes Rezept für ein Dessert, um die letzen Tagen vor Aschermittwoch zu versüßen. Es sind keine Krapfen, Berliner oder fettige Teilchen, die zwar lecker schmecken, aber so viele Kalorien haben.

Diese niedlichen Apfel- Quark- Törtchen habe ich auf dem Blog Malu´s Köstlichkeiten entdeckt  und habe das Rezept etwas vereinfacht, bin aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Törtchen schmecken wie ein Käsekuchen ohne Backen und die frischen Äpfeln geben dem ganzen eine besondere Note. Noch eine Prise Zimt in den Biskuit- eine tolle Kombination. Ich habe für diese Törtchen runde Metall- Ringe genommen und noch eine zweite Ladung in eckigen Ringen gemacht( eckige Ringe? Waren Ringe nicht immer rund?) Anders gesagt: in  viereckigen Förmchen. Alle waren sich einig, die runden sehen besser aus. An dem Geschmack gab´s zum Glück nichts zum Meckern.

Magst Du auch ein Apfel-Quark- Törtchen?rezept-apfel-quark-toertchen

Apfel- Quark- Törtchen:

Die Zutaten:

Biskuit:

3 Eier

75 g Zucker

50 g Mehl

30 g Speisestärke

0, 5 TL Zimt

1 EL Apfel-Saft zum Tränken( bei mir heute Apfel- Birnen- Saft)

Käseschicht:

4 Blatt Gelatine

150 ml Apfel- Saft

250 g Quark

50 g Zucker

250 ml Sahne

1 EL Vanillin- Zucker

Apfel- Schicht:

120 ml Apfel- Saft

1-2 Apfel

Saft aus einer halben Zitrone

* 6 Dessert- Ringe mit einem Durchmesser von 5 cm

Die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Backform mit ( 20 auf 20 cm) mit Backpapier auslegen. Meine Form ist viel größer, also stelle ich alle Ringe aufs Papier, um zu schauen wie viel Platz sie brauchen und schneide das Papier passend( mache einen kleinen Rand).

2. Biskuit: Eier mit Zucker richtig cremig schlagen, mit Handmixer dauert es bei mir etwa 5 Minuten. Mehl, Stärke und Zimt zu den Eiern sieben und alles vorsichtig rühren.

Den Teig auf dem Backpapier verteilen und etwa 10 Minuten backen.

3. Biskuit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Backpapier abziehen und mit den Dessert- Ringen 6 Kreise ausstechen. Auf eine Platte stellen, die später in den Kühlschrank passt und leicht mit Apfel- Saft beträufeln.

4. Vier Blatt Gelatine im kaltem Wasser einweichen. 150 ml Apfel- Saft erwärmen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Kurz abkühlen lassen und dann Quark nach und nach unterrühren. Die Sahne mit dem Vanille- Zucker steif schlagen und zu der Quark- Masse geben. Die Masse dann auf die 6 ( mit Biskuit ausgelegten) Dessert-Ringe verteilen und kühl stellen.

5. Äpfel schälen und die Schale in kleine Würfel schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Ich schneide die restlichen Äpfel in kleine Würfel, beträufle sie mit dem Zitronen- Saft und halte separat. Sobald die Törtchen fest geworden sind, verteile ich die Apfel-Würfel auf alle 6 Ringe und ganz oben lege ich die bunten Apfel- Würfel aus der Schale.

6. Zwei Blatt Gelatine im kaltem Wasser einweichen. 120 ml Apfel- Saft erwärmen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Abkühlen lassen und lauwarm vorsichtig auf die Apfel- Würfel verteilen. In den Kühlschrank stellen, bis sie fest werden.

quark-toertchen-rezept

quark-toertchen-mit-apfel

apfel-toertchen-rezept

Liebe Grüße

Edyta

Zebra- Käsekuchen

zebra-kaesekuchenDie Welt scheint gerade sich etwas schneller zu drehen und in solchen Momenten geniesse ich meine gemütliche Küche und das ländliche Leben in der Eifel. Doch die Angst vor dem Unerwarteten lässt mir keine Ruhe. Jeder Gedanke kreist um München und ich kann es gar nicht abschalten. Es gibt ein einziges Mittel, was hilft. Ich ziehe meine Jogging- Schuhe an und gehe raus, obwohl es draussen regnet. Wie ging der Spruch, es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung? Ich grinse und jogge eine Stunde im warmen Regen. Es hilft tatsächlich. Endorphinausschüttung macht glücklich. Der Kopf wird frei und meine bitteren Gedanken verstummen. Jetzt kann ich Euch vom leckeren Zebra- Käsekuchen erzählen…

Das Backen vom Käsekuchen hat eine lange Tradition in meiner Familie. Der wichtigste Zutat ist natürlich der Quark. Der polnische Quark von dem ich Euch schon hier geschrieben habe, ist viel fester und lässt sich mit dem Messer schneiden. Im Geschmack ist eher neutral, mit der Zeit schmeckt etwas säuerlich und dadran erkennt man seine Frische. Um einen Käsekuchen zu backen, dreht man den Quark durch den Fleischwolf mindestens zweimal, damit seine Konsistenz schön cremig wird. Als Kind habe ich dieses Ritual geliebt. Zuerst hat man nach dem Fleischwolf gesucht, schliesslich benutzt man ihn nicht jeden Tag. Danach musste man alle Teile zusammen bauen und ständig hatte man das Gefühl, es würde irgendein Teil fehlen. Dann musste man meinem Papa rufen, weil das uralte Ding nicht drehen wollte. Und endlich konnte man anfangen. Mit einem großem Löffel steckte man Quarkstücke in eine Öffnung und auf der anderen Seite kamen lange, lustige Spaghetti raus. Und die haben viel besser geschmeckt als der langweilige Quark.

Der zweitwichtigste Zutat waren die Eier. Ich weiss gar nicht, warum man früher so viele Eier zum Käsekuchen backen gebraucht hat. In jedem Rezept stand: je mehr Eier, desto besser der Kuchen. Ich backe meinen superleckeren Cheesecake mit einem einzigen Ei und wenn ich aus Versehen das Ei weglasse, das merkt auch keiner. Und in den alten Rezepten hiess es immer: man nehme zwei Dutzend Eier. Es ist schon leicht übertrieben, oder?

Und damit die Kinder etwas auf die Rippen bekommen, hat man noch die Sahne dazu gegeben. Und es war keine Sahne aus dem Geschäft. Nein. Man hat nur die Sahne vom Bauer verwendet. Und um die Sahne zu bekommen, musste man Beziehungen haben. Sie war nicht so teuer, aber halt schwer zu kriegen. Dick, fettig, lecker duftend…Und als alle nötigen Zutaten da waren, hat man gedreht und gemischt und zum Schluss noch die Schüssel und den Holzlöffel abgeleckt. Was man eigentlich nicht machen soll…Es ist aber eine andere Geschichte 🙂

Und damit der heutige Käsekuchen nicht langweilig wird, machen wir noch einen abstrakten Kakao- Muster dazu. Es macht sehr viel Spass dieses Zebra- Muster zu zaubern. Zwei Löffel von dem hellen Teig in die Mitte der Backform geben, dann zwei Löffel von der dunklen und solange einfüllen, bis kein Teig mehr da ist. Nicht nachhelfen, der Teig zerfliesst von selber, ihr werdet sehen. Ich musste mich richtig beherrschen, um den Teig gleichmäßig zu verteilen. Man kommt in die Versuchung, um verschiedene Muster auszuprobieren, was im Endeffekt vielleicht nicht ganz perfekt aussieht. Verwendet also die Zwei- Löffel- Methode und man erreicht das beste Zebra- Muster. Bleibt gesund,

Eure Edyta

rezept-zebra-kaesekuchen

Zebra- Käsekuchen:

Die Zutaten:

 

Der Boden:

200 g Kekse( Butterkekse)
100 g Butter

Der Belag:

 
500 g Magerquark
400 g Schmand
2 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding- Pulver
5 EL Sahne plus 2 EL
4 EL Kakao
 
Die Zubereitung:
Eine Backform( Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen lassen,
die Butterkekse zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermischen. Die Mischung auf den Boden einer Backform drücken.
Die Füllung: Magerquark, Schmand, Eier und Zucker in einer Schüssel rühren. Den Vanillepudding- Pulver dazu geben. Alles verrühren. Die Hälfte von dem Masse in eine andere Schüssel geben. Kakao und zwei EL Sahne dazu geben und glatt verrühren. Zuerst geben wir zwei EL von der hellen Quarkmasse in die Mitte, dann zwei EL von der Kakao- Quarkmasse, abwechselnd bis die Masse ganz aufgebraucht ist. Den Kuchen im vorgeheiztem Backofen etwa 1 Stunde backen. Bon appétit!
kakao-kaesekuchen-rezept quarkkuchen-zebra-rezept
wilde-landschaft-eifel-schwirzheim schwirzheim-eifel wald-in-schwirzheim-eifel
Genieße die Zeit

Edyta