Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

Rezept für Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

Diesen Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise( Galaretka: wie Götterspeise, siehe: HIER ) habe ich ganz ohne Backen zubereitet. Heute bleibt der Backofen kalt. Dem Backofen zuliebe.

In meiner langer Mieter-Geschichte in der Eifel, habe ich zwei Mal eine Wohnung mit einen defekten Backofen gemietet und als Food- Blogger möchte es nicht nochmal erleben. Aus dem ersten Backofen hingen direkt nach dem Einzug lange Gummi-Spaghetti raus: Dichtungen kaputt. Der Mann wollte konnte es nicht reparieren, so musste man sich stets bemühen, dass die Spaghetti nicht in der Spülmaschine landen, die direkt nebenbei stand.

In der zweiten Wohnung habe ich eine ganze Küchenzeile von dem Vormieter übernommen. Günstig, aber mit Hacken. Schnell habe ich gemerkt, dass günstig nicht immer gut heißt. Die Kühlschranktür ging nicht richtig zu: Gummi- Dichtungen. Das Problem war bereits schon bekannt. Von dem Elektroherd waren nur zwei Platten aktiv und der Backofen konnte die Funktion einer Stehlampe übernehmen. Geleuchtet hat er, aber das war`s.

Mit meinem jetzigen Backofen bin ich bis jetzt zufrieden… wie der alte Spruch aber sagt: ,, Aller guten Dinge sind drei“ oder „Dreimal ist göttlich“, will ich das Schicksal nicht herausfordern: heute bleibt mein Backofen kalt. Und zwar für eine Woche 😉

Und wenn du auch Deinem Backofen zuliebe, ein Rezept für einen kalten Kuchen suchst, vielleicht wäre dieser Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise für Dich:

 

Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise*

*( Galaretka bei mir) 
 

Die Zutaten:

48 Butterkekse: 3 Schichten mit 16 Keksen
2 Bananen
etwas Zitronensaft
1 Orange
2 Galaretkas
 

Füllung:

750 ml Milch
200 g Zucker
1 Vanillin- Zucker
3 Eidotter
3 EL Kartoffelmehl
3 EL Weizenmehl
200 g Butter
 

Zubereitung:

1. Die Füllung bereitet man ähnlich wie einen Pudding:
500 ml Milch, 200 g Zucker und Vanillin- Zucker aufkochen.
2. Zu der restlichen 250 ml Milch 3 Eidotter geben und verrühren. Dann beide Mehlsorten unterrühren.
3. Die kochende Milch von der Herdplatte nehmen und das Milch- Mehl-Eidotter-Gemisch einrühren. Die Masse unter ständigem Rühren nochmal eine Minute lang aufkochen. Wie Pudding. Kalt stellen.
3. Die Butter weich rühren. Pudding esslöffelweise dazugeben. Die jeweils zugegebene Puddingmenge sollte in der Masse verrührt sein, bevor man den nächsten Löffel Pudding dazu gibt.
4. Eine Backform mit Backpapier auslegen, damit es nachher nichts festkleben bleibt und das Blech sauber bleibt. Die Kekse auf das Blech legen, dicht aneinander. Die Füllung auf den Keksen verteilen, aber Achtung, nicht alles, es kommen noch zwei Keksschichten drauf 🙂
* Ein Tipp: wer jemand viele Bananen hat, kann sie in Scheiben schneiden und auf der Füllung verteilen. Es schmeckt sehr gut.
5. Das ganze wiederholen: Kekse auf die Füllung legen und eine zweite Portion Füllung verteilen. Ich mache es mit einem Esslöffel.
6. Und noch die dritte Schicht Kekse, dann die Füllung.
Bananen in Scheiben, mit Zitronensaft beträufeln damit die Banane nicht dunkel wird und auf der Füllung verteilen. Orangen in Stücken schneiden und zwischen den Bananen legen.
7. Galaretka( oder Götterspeise) wie immer zubereiten. Ich habe etwas weniger Wasser genommen, damit sie etwas fester wird, es ist aber eigentlich egal. Wenn die Galaretka anfängt zu gelieren, auf den Bananenscheiben verteilen.
Jetzt noch den Kekskuchen kalt stellen, am besten über Nacht und am nächsten Tag kann man den Kuchen schneiden und mit einer Gabel essen.
Guten Appetit !
 

Leckerer Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise Rezept für Butterkeks- Kuchen mit Früchten und Orangen- Götterspeise

 

 

Himbeer- Schmandkuchen zum Sommerabschied

Himbeer- Schmandkuchen zum Sommerabschied. Edyta Guhl. rezepte für Kuchen mit Schmand.
Himbeer- Schmandkuchen zum Sommerabschied. Edyta Guhl.
Es ist ein warmer Septembernachmittag und ich sitzte auf einer Bank im Garten und geniesse die Zeit. Der Kuchen schmeckt sommerlich- fruchtig, die Sonne scheint angenehm stark und der Kater reckt sich zufrieden. Es wird wohl einer der letzen Sonnentage, die ich im Garten verbringe. Durch den Kopf geht mir ein afrikanischer Spruch:
,, Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich“ . Und wie immer staune ich über die Volksweisheit: wie bescheiden ist das Glück. Etwas Ruhe, Sonne, ein leckerer Kuchen und die Welt ist schon wieder in Ordnung…
In diesem Sinne
Eure Edyta
Kuchen mit Himbeeren. Edyta Guhl. Sommer- Rezepte.
Himbeer- Schmandkuchen, ein Sommer- Kuchen

Himbeer- Schmandkuchen zum Sommerabschied:

 

Die Zutaten:

Der Teig:

 
200 g Weizenmehl
50 g Speisestärke
0, 5 TL Backpulver
200 g kalte Butter
50 g Zucker
4 Eidotter
1 Prise Salz
 

Die Füllung:

250 g Schmand
150 g Puderzucker
2 Eier
200 g Himbeeren( gefrorene)
 
etwas fett für die Form
 

Die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Beide Mehlsorten und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und zu Mehl geben. Salz, eidotter, Zucker hinzufügen und rasch zu Mürbeteig bearbeiten. Zu einer Kugel formen, in foölie einwickeln ind für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
2. Den Teig auf ezuerst mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann rund ausrollen. Eine 28 cm Springform einfetten.
Mit Hilfe der Springform einen Kreis aus dem Teig ausstechen und den Kreis auf den Boden der Springform legen und etwas Rand formen.
3. Die Füllung: den Schmand mit Puderzucker glatt rühren. Eier dazu geben und die Himbeeren vorsichtig unterheben. Die füllung auf den Teig geben und in den vorgeheizten Backofen schieben. 40 Minuten backen. Guten Appetit 🙂

 

Schmandkuchen mit Früchten.Edyta Guhl.
Schmandkuchen mit Früchten.

 
* Jeder, der etwas genauer die Fotos betrachten hat, fragt sich jetzt, wo die Federwolken auf dem Kuchen her kommen. Ihr kennt den Spruch: ,, Wenn es gut ist, will man es besser haben“.
Experimentierfreudig habe ich aus zwei Eiweiss Schnee geschlagen und zusätzlich auf dem Teig verteilt. Und ich gebe zu, mit dem Ergebnis bin ich nicht ganz zufrieden. Also bleiben wir bei dem Rezept und verzichten auf Sparmaßnahmen: was mache ich mit den übriggebliebenem Eiweiß…
Viele Grüße

 

E.

MerkenMerken

Blechkuchen mit Johannisbeeren.

 

Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
Blechkuchen mit Johannisbeeren.

Blechkuchen mit Johannisbeeren geht immer, auch zum Frühstück. Diesen Kuchen gibt es bei uns sehr oft in der Woche zu den Nachmittagskaffee und ich muss zugeben, er gehört zu meinen Lieblingskuchen. Er ist sehr lecker, schnell zu machen, ohne viel Schnick- Schnack. Ihr kennt das bestimmt, der eine mag keine Nüsse, der andere keine Schokolade, Marzipan, Nugat oder Erdbeermarmelade. Für diesen Kuchen habe ich rote Johannisbeeren genommen, weil wir momentan im Garten noch kein Obst hatten, ja in der Eifel dauert es halt etwas länger bis der Sommer kommt, dieser Kuchen schmeckt aber sehr gut mit allen Beeren, ihr könnt also das nehmen, was man gerade an Obst hat, dann nach Geschmack schneiden, auf den Teig geben, in den Ofen schieben und nach guter halben Stunde geniessen 🙂

Guten Appetit,
Eure Edyta

Einfacher Blechkuchen mit roten Johannisbeeren:

Die Zutaten:

 
175 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Weizenmehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
250 g rote Johannisbeeren( oder andere Beeren)
Prise Salz
 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Backblech mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Vanille- Zucker und Salz in einer Schüssel gut verrühren. Dann die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Zimt mischen. Nach und nach das Mehl zu der Eiermasse geben und alles gut verrühren. Die Masse auf das Backblech streichen. Die Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Den Kuchen mit den Beeren belegen und bei 180-190 °C im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen. Man kann noch etwas Puderzucker drüber streuen, muss aber nicht 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen mit Johannisbeeren. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Selbstgemacht- schmeckt am besten 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen wie aus Omas Küche.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Backen mit Beeren. Edyta Guhl.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Blechkuchen- Rezepte.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blechkuchen. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sommer in der Eifel… 

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de

MerkenMerken

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder ist eine ganz witzige Idee für kleine Gäste. Und Kinder lieben Überraschungen. Statt Eis wird der Kuchenteig in das Hörnchen gefüllt und im Backofen gebacken. Soll etwas Teig übrig bleiben, kann man leckere Muffins backen, aber bitte nichts weg werfen. Kommst du auch zu meiner Party?

Edita

Kirschkuchen in Waffeln für Kinder:

Die Zutaten:

16 Gebäck- Eistüten( Hörnchen)
1 Banane( etwa 200 g)
2 TL Zitronensaft
350 g Schattenmorellen aus dem Glas
250 g Mehl
2 TL Backpulver
eine Prise Salz
80 g Zucker
10 ml Öl
2 Eier( Größe M)
150 g Vollmilch- Joghurt
Puderzucker, bunte Streusel,
Alufolie
 

Die Zubereitung:

1. Kastenform oder eine Springform mit doppelter Lage Alufolie umwickeln und Löcher einstechen. Waffeln- Hörnchen reinstecken. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2. Banane schälen, in Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel wird. Schattenmorellen gut abtropfen, dann trockentupfen.
3. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Öl, Eier, Joghurt verrühren. Mehlmischung zügig unter die Eiermasse mischen. Kirschen unterheben. Teig in die Hörnchen einfüllen, etwa 1 EL pro Hörnchen.
4. Backform auf die unterste Schiene des Backofens stellen. 30 Minuten bei 175 Grad backen. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Puderzucker oder bunten Streusel verzieren.
 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine witzige Idee- Kirschkuchen in Waffeln.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alle Zutaten für den Kuchen.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alle mögen Waffeln 😉
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Alufolie über eine Kastenform spannen.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für kleine Gäste. Kirschkuchen.

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen in Tüten statt Eis. Lecker 🙂

 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für eine Kinder-Party. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sehr dekorativ: Tüten in einem Topf.
* Mein Tipp: statt Schattenmorellen frische Erdbeeren nehmen. Sehr lecker!
 
Quelle des Rezeptes:
Meine Familie und ich. Heft 6/ Juni 2005
 
 

 

Fruchtleder- ein fruchtiger Genuss

Rezept für Fruchtleder- ein fruchtiger Genuss. Edyta Guhl.

Hallo zusammen,
heute möchte ich Euch etwas von der Wahrnehmungsverarbeitung erzählen. Bitte, nicht erschrecken, es ist ganz einfach. Es passiert immer öfters, wenn ich ein neues Wort lerne, dass dieses Wort dann ständig auftaucht. Egal, ob ich eine Zeitung, oder ein Buch lese. Habt Ihr das gemerkt? Da fragt man sich, wie es möglich war, bis jetzt zu leben und das Wort nicht zu kennen. Dieses Phänomen nennt man Wahrnehmungsverarbeitung. Das Gehirn bekommt einen Reiz- das neue Wort. Das Wort wird erfasst, verarbeitet und gespeichert. Dadurch wird das Wiedererkennen beim nächsten Mal erleichtert. Ich habe dieses Phänomen schon öfters im Fremdsprachen- Lernprozess gehabt und jetzt entdecke ich es sogar in der Küche. Sobald ich ein neues Gericht im Kochbuch finde, dauert es nicht lange und das Rezept wiederholt sich in den Koch- Foren, Blogs und in allen möglichen Kochzeitschriften. Man vermutet schon ein Déjà-vu zu haben. Und so war es mit den Fruchtleder. Als ich das Rezept zum ersten Mal gelesen habe, dachte ich es ist ein Novum. Nachdem ich mich aber mit dem Thema etwas mehr beschäftigt habe, sehe ich wie bekannt die Fruchtleder oder fruit leather auf den englischen Seiten, ist. Warum entdecke ich es erst jetzt? So lecker und fruchtig sind diese süssen Röllchen, genau der passende Snack für die Fastenzeit. Letzte Zeit vertrage ich rohe Früchte nicht besonders gut, aber das Fruchtleder verursacht mir keine Beschwerden, komisch. Und wie es duftet. Ich habe frische Früchte mit etwas Zitronen- oder Orangensaft püriert und bei niedrigen Temperaturen getrocknet. Ganz ohne Zucker und es war so herrlich süß. Es ist eine tolle Alternative für die ungesunden Süssigkeiten, die man den Kindern gibt. Ich habe mein Abenteuer mit Fruchtleder erst angefangen und werde noch andere Früchte ausprobieren. Die ersten Röllchen sind etwas dünn geraten, dadurch wollte ich die Trockenzeit kürzen, es hat aber dem Geschmack nicht geschadet. Sehr empfehlenswert…

Fruchtleder- ein fruchtiger Genuss:

Banane- Mango- Fruchtleder:

2 Bananen
1 Mango
Zitronensaft
2 Datteln
 

Mango- Fruchtleder:

1 Mango
1-2 Orangen
 

Himbeer- Fruchtleder:

300 g Himbeeren
1 Banane
Orangensaft
 

Apfel- Fruchtleder:

2 reife Äpfel
1 Banane
1 EL Zitronensaft
 

Schoko- Fruchtleder:

2 reife Bananen
1 EL Kakao
2 Datteln
eine Prise Zimt
 

Banane- Erdbeer- Fruchtleder:

2 Bananen
10 Erdbeeren
 

Blaubeer- Fruchtleder:

300 g Blaubeeren
1 EL Honig
 

Erdbeer- Mandarinen:

300g Mandarinen
300 g Erdbeeren
eine Prise Vanille
 

Die Zubereitung:

Das Backpapier auf ein Backblech legen. Früchte waschen, klein schneiden, entkernen. Es ist wichtig, dass man reife Früchte nimmt. Im Mixer pürieren. Man kann etwas Fruchtsaft dazu geben. Bei Bananen oder Äpfeln nehme ich immer etwas Zitronensaft, damit die Früchte nicht zu dunkel werden. Dann wird das Früchtepüree auf dem Backpapier gleichmäßig ca. 1-2 mm dick aufgestrichen und im Dörrautomat bei max. 42 Grad oder im Backofen bei 50- 60 Grad bei geöffneter Tür 7- 8- 9 Stunden getrocknet, bis die Oberfläche sich glatt und weich anfühlt und das Fruchtleder sich vom Backpapier leicht lösen lässt. Es hängt von der Fruchtsorte und Dicke der Masse ab. Nach dem Trocknen kann man verschiedene Formen schneiden, am schönsten finde ich die Streifen, die man zu Schnecken rollt. Guten Appetit 🙂
 
Eure Edyta

 

 

Keine Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe.

 

Englischer Früchte- Kuchen ( Christmas cake)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Christmas cake- http://mein-dolcevita.blogspot.de


Es ist erst eine Woche her, als ich den englischen Früchte- Kuchen gebacken habe und eigentlich sollte er schön verpackt auf Weihnachten warten…ja, eigentlich. Ich musste ein kleines Stückchen kosten, dann noch ein Stückchen…Wie schmeckt er? Ganz lecker. Aromatisch, fruchtig. Dazu noch die schönen Farben, gelb mit bunten Pünktchen…Es ist kein Vergleich mit den dunklen, schweren Früchte- Kuchen, die man sonst an Weihnachten gegessen hat. Verträumt habe ich noch ein Stückchen gekostet…hmm. Lecker. Der Kuchen hat den Geschmackstest mit Bravour bestanden und es steht fest, er wird nachgebacken. Und zwar morgen. Gut versteckt hält er bis Weihnachten aus. Hoffentlich 🙂


Der englische Früchte- Kuchen:

4 Eier
180 g Zucker
300 g Mehl
1 EL Backpulver
200 g Butter
3 EL Rum
150 g Rosinen
40 g getrocknete Feigen
60 g Datteln
60 g Orangeat
60 g Zitronat
60 g Belegkirschen

Zubereitung:
  1. Die Trockenfrüchte in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben, den Rum darüber giessen und mit einem Löffel durchmischen. Über Nacht ziehen lassen.
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform( 30 cm) mit Backpapier auslegen.

  2. Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier trennen. Jedes Eigelb einzeln hinzufügen, für 30 Sekunden rühren lassen, bevor das nächste hinzugegeben wird. Eiweiss steif schlagen und vorsichtig unterheben.

  3. Mehl mit Backpulver mischen und zu der Buttermasse geben. Die eingelegten Trocken- Früchte mit etwas Mehl bestäuben und unterziehen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen bei 175° etwa 1 Std. 15 Min. backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen.

  4. Dann den Kuchen mit Alufolie umwickeln und an einem kühlen und dunklen Ort lagern.
    Guten Appetit!

    http://mein-dolcevita.blogspot.de
    Früchte- Kuchen

    http://mein-dolcevita.blogspot.de
    Weihnachtsgeschenke aus der Küche. Edyta Guhl


Mein Tipp:
Man kann den Kuchen in kleine Würfel schneiden und zu einem Nachmittags- Tee servieren.
Es sieht sehr britisch aus:-)
Liebe Grüße und viel Spass beim Nachbacken.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Früchte- Kuchen in Würfel schneiden

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Und zum Tee servieren



Eure Edita 🙂

Pudding mit Mango und Chia- Samen

Chia, Dessert, Food, Mango, Früchte, Super Food
Dessert mit Mango und Chia- Samen


Chia -Samen habe ich zum ersten Mal vor etwa einem Jahr gekauft, als ich Life-Changing- Bread gebacken habe. Danach habe ich sie öfters zum Salat oder Gemüse gegessen. Ganz toll eignen sich  Chia- Samen zum Garnieren. Ich habe damit die Augen meiner Weckmänner gemacht: Hier.
Das heutige Dessert muss nicht gekocht werden, ist sehr gesund und lecker 🙂


Pudding mit Mango und Chia- Samen:


3 EL Chia- Samen

200 ml Mandel-, Reis, Kokos oder Sojamilch
1 Becher Naturjoghurt
1 reife Mango
Saft aus 1/2 Zitrone
eventuell Honig

3 EL Chia- Samen werden mit der Milch vermischt und sollen mindestens eine halbe Stunde, oder länger im Kühlschrank quellen. Danach kurz mit Naturjoghurt verrühren. Der Pudding kann nach Geschmack mit Honig versüsst werden. Die Mango schälen, entkernen und das Fruchtfleisch zusammen mit Zitronensaft pürieren. Den Chia-Joghurt-Pudding in die Gläser füllen, Mango-Mus darauf geben. Mit einem Klacks Joghurt und Chia- Samen garnieren. Guten Appetit 🙂

Gesunde Rezepte mit Super Food.
Eine reife Mango nehmen.
Mango-chia-seed- pudding
Dessert mit Chia- Samen

Pflaumenkuchen.

Ein leckerer Pflaumenkuchen für einen Sonntagnachmittag. Ganz einfach zu machen, auch ein Backanfänger kann hier nichts falsch machen ;-). Man kann ihn mit gemahlenen Haselnüssen machen, die sind aber momentan so teuer, dass ich gemahlene Mandeln genommen habe. Probiert es einfach mal aus 🙂

Pflaumenkuchen:


Zutaten:

1 kg Pflaumen/ entkernt und halbiert
180 g weiche Butter
160 g Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Eier
300 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
2 Tl Backpulver
ca.140 ml Milch

Die Vorbereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Boden einer 24 cm Springform mit Backpapier belegen. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, die Eier nach und nach dazu geben, gründlich verquirlen. Mehl mit den Mandeln und Backpulver mischen und mit der Milch abwechselnd unter die Buttermasse rühren. Den Teig in die Form füllen, dann die Pflaumen drauf legen  und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Ofen ca 45. Min. backen. Guten Appetit 🙂
Eure Edyta