Kleine Quiches

kleine-quiches Diese kleinen Quiches sind einfach entzückend. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf. Ob mit Mais, Karotten und Spargel- Eure Kreativität wird die Gäste begeistern. Wie gefällt Euch das Rezept?Konnte ich Euch zum Backen inspirieren? Lasst Euch gut schmecken 🙂

rezept-mini-quiches

Kleine Quiches:
Teig:
250 g Mehl
50 g Parmesan
eine Prise Salz
180 g kalte Butter
Belag:
150 g Schmand
50 g Parmesan
2 Eier
Salz, Pfeffer
300 g tiefgefrorener Bio Gemüse- Mix ( Erbsen, Mais, Karotten)
200 g Spargel aus dem Glas
40 g Pinienkerne
1 rote Zwiebel
1 Schalotte
Zubereitung:

1. Parmesan reiben. Mehl mit Käse, Salz, 3 EL kaltem Wasser und kalter Butter in Flöckchen verkneten. Teig 60 Minuten kalt stellen. Bio-Gemüse aufkochen, kurz kochen lassen und kalt stellen. Spargel in Stücke schneiden. Schinkenscheiben in kleine Röllchen schneiden. Rote Zwiebel hacken, Schalotte in Scheiben schneiden.

2. Den Schmand, Käse, Eier, Salz, Pfeffer verrühren. Ofen auf 190 Grad vorheizen. Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen. Kreise in Förmchen- Grösse ausstechen ( 12 Stück- Quiche- Förmchen 10 cm mit herausnehmbarem Boden ).
In die gefetteten Förmchen legen und 10 Minuten vor backen. Gemüse- Mix, Spargelstücke, Zwiebeln nach Phantasie  im Förmchen verteilen. Eierguss darüber giessen. Pinienkerne darüber streuen. Quiches in ca. 15 Minuten fertig backen.

Ein kleiner Tipp. Ich hatte nur 6 Quiche-Förmchen und habe den Rest in einer Muffin- Backform gebacken. Das kann ich Euch nur empfehlen. Es geht ganz schnell. Zuerst basteln wir kleine Papierförmchen. Dafür schneide ich aus dem Backpapier kleine Vierecke und lege jeweils zwei Stücke aufeinander. Diese lege ich leer in eine Backform. Aus dem restlichen Teig rolle ich kleine Kreise aus und verteile sie auf die vorbereiteten Förmchen. Diese fülle ich direkt mit dem Gemüse-Mix, Pinienkerne, Spargel aus. Eierguss darüber giessen. Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.Fertig! Guten Appetit 🙂

gemuse-quicheskarotten-mais-quichemini-quiche-rezeptLiebe Grüße

Edyta

Marinierter Tofu

marinierter-tofuIch liebe Tofu. Gebacken oder gebraten, egal. Noch schlimmer. Ich esse Tofu schon zum Frühstück ohne jegliche Marinade, einfach geschnitten in dünne Scheiben. Komisch…mein Körper schreit einfach danach…Manchmal schneide ich kleine Würfel und nehme sie zur Arbeit. Man behauptet zwar, Tofu soll geschmacksneutral oder sogar fade sein. Ich schmecke aber eine nussige Note heraus. Ich möchte Euch aber nicht zumuten, den Tofu im rohen Zustand zu essen, deswegen habe ich mir etwas einfallen lassen:tofu-gerichte-rezept
Marinierter Tofu:
400 g Tofu
2 EL Öl
1 Knoblauchzehe
3 EL Soja- Soße
1 EL Zucker, braun
1 TL rote Chiliflocken
1 TL Pfefferkörner
0,5 Bund Koriander
1 EL Sesam
eine Prise Kardamon, Salz, etwas Zitronensaft
1 rote Zwiebel
200 g grüne Bohnen
2 EL Maisstärke
2 EL Öl zum Anbraten

Marinade:
Knoblauch und Koriander hacken. Pfefferkörner im Mörser grob zerkleinern. Mit Zucker, Öl, Soja- Soße, Zucker, Chiliflocken, Sesam, Kardamon, Salz und Zitronensaft mit einer Gabel verrühren.

Tofu in Scheiben schneiden und eine Schüssel geben. Die Marinade darüber verteilen und für mindesten 2 Stunden zum Ziehen in den Kühlschrank geben. Bohnen putzen, im Salzwasser kurz kochen( etwa 5 Minuten). Tofu- Scheiben aus der Marinade nehmen, in Stärke wenden und bei starker Hitze kurz anbraten, bis sie goldgelb sind. Dann auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Zwiebel in Ringe schneiden, kurz braten, Bohnen dazugeben und kurz anbraten. Salzen, pfeffern.
Sehr gut schmeckt dieses Gericht mit einem Möhrensalat und Gemüsereis.
Guten Appetit!

rezept-tofu-mit-gemuese

Tofu aus der Pfanne mit viel Gemüse duftet so gut, dass man danach süchtig wird. Versprochen 🙂

Eure Edyta

Kürbispommes

kuerbispommesHeute möchte ich Euch mein absoluter Kürbislieblingsrezept vorstellen. Ich bin schon mit der leckeren Kürbissuppe, verfeinert mit Ingwer und Knoblauch, zufrieden. Auch der würzige lebkuchenartige Kürbiskuchen schmeckt sehr gut. Das heutige Rezept ist aber ein Sieger. Mein Mann fragt ständig nach den leckeren Kürbispommes, die er sehr gerne mit Blumenkohlschnitzel  verspeist. Naja, er ist halt ein geborener Vegetarier 🙂

die-besten-kuerbispommes

Kürbispommes:
2 Hokkaido Kürbisse
2 Knoblauchzehe, gehackt ( nach Geschmack)
1 Bund Petersilie, gehackt
frische Kräuter, gehackt ( nach Geschmack)
Salz, Pfeffer
4 EL Parmesan  ( oder Gouda)
2 EL Olivenöl

Den Backofen vorheizen auf 190 Grad ( Umluft auf 170 ). Hokkaido-Kürbisse waschen, halbieren und die Kerne herausnehmen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. (Nicht schälen. Die Schale wird mitgegessen). Mit dem Olivenöl beträufeln. Petersilie, Knoblauch und frische Kräuter vermischen. Den Parmesan reiben.  Die Kräutermischung in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer vermengen. Nun den Kürbis in dieser Kräutermischung wenden. Die Kürbisstücke mit der Schale nach unten nebeneinander auf einen mit Backpapier belegtem Backblech setzen. Im Ofen bei 190°C ca. 30 Minuten oder so lange backen, bis sie weich sind. Guten Appetit! 🙂

rezept-fuer-kuerbispommes

wie-mache-ich-gemuesepommesBleib schön gesund. Alles Liebe

Edyta

Rotkraut- Salat mit Hirse

rotkraut-salat-mit-hirse
Rotkraut- Salat mit Hirse

Hallo, Ihr Lieben,
was macht die Frau von heute, wenn sie zu viel von dem süssen Zeug gegessen hat und ihre Lieblingjeans zwickt und kneift? Man kann es natürlich am Anfang nach dem Schließen des Knopfes so 10 mal in die Hocke und wieder hoch gehen.. einfach ein paar Dehnungsübungen drin machen, oder eine Runde ums Haus laufen. Wenn das alles aber nichts bringt, da muss eine Diät her…Gemüse? Genau das! Der beste Sattmacher für heute ist mein Lieblingsrotkrautsalat.

Rotkraut- Salat mit Hirse:

Zutaten:
1 Rotkohl/ Rotkraut
1 Bund Karotten
1 Tasse Petersilie
1 Tasse Hirse ( gekocht)

Dressing:
1 EL Olivenöl
3 EL Zitronenöl
1 EL Honig
1 Knoblauchzeh
1 Prise Salz, Paprika,Kumin, Pfeffer

Die Hirse nach Packungsanleitung kochen. Ich kaufe die Hirse bei dm. Es schmeckt mir einfach am besten. Man darf aber nicht vergessen, die vorher mit heissem Wasser ab zu spülen. Ich finde die rohe Hirse riecht etwas…naja…sonderbar.  Also weiter: frische Petersilie/ Knoblauch klein hacken, die geschälten Karotten und Rotkohl auch. Je nach Gusto. Man kann die auch raspeln. Alles zusammen vermischen. Die Zutaten für den Dressing gut miteinander verrühren, abschmecken. Mit dem Rotkraut vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Guten Appetit 🙂

hirse-rotkraut-salat-rezept