Das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade

das-beste-rezept-fuer-muerbeteigplaetzchen-mit-aprikosen-marmeladeIn der Weihnachtsbäckerei habe ich für Dich viele Plätzchen gebacken. Klassische Hirschknöpfe, Lebkuchen ohne Honig sogar Mohn- Kichel in einer Igel- Form. Aber besonders köstlich, zart und wrklich auf der Zunge schmelzend sind diese Marmeladen- Kekse. Für mich ist es das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade für 2021. Lecker und noch so elegant. Wie kleine Winter- Fenster mit viel Licht.

Ich habe für Dich einen ganzen Advents- Teller vorbereitet. Obwohl, eigentlich ist es eine Keks- Kiste. Egal, alles frisch, lecker und selbst gebacken. Die Rezepte gab es schon auf dem Blog unter:

Klassische Bethmännchen, wie früher

Vanilice- Serbische Vanillekekse

Badener Chräbeli

Schnelles Stollenkonfekt mit Quarkmuerbeteigplaetzchen-mit-aprikosen-marmelade-rezept

Das beste Rezept für Mürbeteigplätzchen mit Aprikosen- Marmelade:

Zutaten:

125 g kalte Butter

125 g Puder- Zucker

1 TL Vanille- Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

300 g Mehl

1 TL Backpulver, gehäuft

zusätzlich:

Aprikosen- Marmelade, Mandelblättchen, Puder- Zucker, etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Für die Mürbeteig- Kekse Butter, Puder- Zucker, Vanille- Zucker mit den Knethaken des Handrührers verrühren.

2. Dann das Ei und eine Prise Salz dazu geben und kurz verkneten. Anschließen das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Ei- Butter- Masse rühren. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Etwas flach drücken und in Folie gewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3- 4 mm ausrollen und mit eckigen Ausstechförmchen Kekse ausstanzen. In jedem zweiten Keks mit einer kleineren Ausstechform ein Fenster ausstechen. Kekse mit etwas Abstand auf ein Blech setzen. Und bei 180°C Ober- und Unterhitze je nach Dicke der Kekse 8- 11 Minuten hellbraun backen.

4. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Kekse vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Mandelblättchen in eine Pfanne geben und unter ständigen Rühren kurz anrösten. Abkühlen lassen.

5. Die ganzen Kekse großzügig mit Aprikosen- Marmelade bestreichen. Die gelochten Kekse mit Puder- Zucker bestäuben. Dann auf die Kekse mit Marmelade setzen und leicht andrücken. Die Marmelade soll ein wenig aus den Löchern” herausgedrückt” werden.

6. Mandelblättchen auf dem Rand dekorativ verteilen. Die fertigen Mürbeteigplätzchen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen. Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern. Geniessen!doppelkekse-mit-marmelade-backen

marmeladen-kekse-rezept

die-besten-weihnachtskekse

viele-kekse-rezepte

Für diese Mürbeteigplätzchen muss man echt filigrane Finger haben. Sobald man die Zuckerschicht berührt, schon bleibt ein Beweis. Fast wie ein Schuhabdruck im Schnee. Aber was solls! Und jetzt heißt es warten, warten, warten. Vom Tag zu Tag schmecken sie besser. Extra für Dich getestet 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Löcher- Kuchen, wie Urlaub in Ägypten

rezept-fur-locher-kuchen-wie-urlaub-in-agypten

Wer von weiteren Reisen träumt, wird diesen Löcher- Kuchen lieben. Er erinnert mich an die Leckereien zum Nachmittagstee, die man im Ägypten serviert bekommt. Für mich war es das Beste in dem ganzen Urlaub. Verschiedene Köstlichkeiten, die man verschlingt und im nach hinein sich fragt, was das eigentlich war. Es sind schon Jahre her, als ich in Hurghada war, aber diesen Geschmack vergißt man nicht.

Ich frage mich, was das für ein Teig eigentlich ist. Man rührt alle Zutaten zusammen. Geschmacklich ist es aber kein Rührteig. Auch kein Mürbeteig. Es ist kein weicher, saftiger Kuchen. Trocken und hart ist er aber auch nicht. Vielleicht pudrig und sandig wie eine arabische Wüste? Und die mit Marmelade gefüllten Löcher erinnern mich an die stark strahlende Sonne. Dieser Kuchen weckt bei mir einen richtigen Fernweh. Würdest Du mich nach Ägypten begleiten? Zumindest für wenige Minuten?

kuchen-mit-locher-marmelade

Das Rezept für Löcher- Kuchen:

Zutaten:

1 Ei

eine Prise Salz

60 g Zucker

1 Vanille- Zucker

eventuell 0, 5 TL Orangenabrieb

60 ml Orangensaft

80 ml Öl

350 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

zusätzlich:

etwas Mehl

ein Schnapsglas

Puderzucker

Marmelade nach Geschmack: Aprikose, Pfirsich

Zubereitung:

1. Das Ei, eine Prise Salz, Zucker und Vanille- Zucker in eine Schüssel geben. Kurz mit dem Schneebesen verrühren. Eventuell ein halbes Teelöffel Orangen- Abrieb dazu geben.

2. Orangensaft dazu geben und kurz verrühren. Dann das Öl dazu geben. Mit dem Schneebesen verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in zwei Portionen in den Teig rühren. Der Teig soll zwar klebrig, aber homogen sein.

4. Eine Backform mit dem Backpapier auslegen. Den Teig etwas flach formen und mit der bemehlten Hand flach drücken.

5. Mit einem leicht bemehlten Schnapsglas Löcher in den Teig drücken. Nicht zu stark, der Boden soll noch ganz bleiben.

6. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad etwa 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Danach mit dem Puderzucker bestäuben. Marmelade erwärmen und mit einem Löffel die Löcher füllen.

In Stücke schneiden. Nach Bedarf mit flüssiger Schokolade garnieren.

loch-kuchen-rezept

kuchen-mit-marmelade-locher

der-beste-kuchen-mit-marmelade-rezept

marmelade-kuchen-schnitten-rezept



In Stücke geschnitten kann man diesen Kuchen als leckere Plätzchen servieren.

Enjoy 🙂

Edyta

Superschneller Honigkuchen

 

superschneller-honigkuchenSuperschneller Honigkuchen kommt bei uns nicht nur in der Weihnachtszeit auf den Tisch. Die Zubereitung ist so einfach, dass ich diesen Kuchen schon mit zwoelf gebacken habe. Meistens habe ich dafuer eine Springform genommen und die Zutatenmenge war etwas anders. Und die Schokoglasur gab es auch nicht. Wir haben diesen Kuchen einen Judenkuchen genannt, aber frag mich nicht woher der Name kommt. Es wundert mich, dass ich dieses Rezept noch nicht auf dem Blog habe. Wahrscheinlich fand ich es zu simpel und dachte, jeder kennt diesen Kuchen.  Und jetzt Anfang Dezember hatten wir ploetzlich Lust ihn zu backen. Und der schmeckt auch so gut, ist sehr weich und duftet so richtig nach Weihnachten. Sollst Du ihn noch nie gegessen haben, vielleicht ist es ein Rezept fuer Dich.

leckere-weihnachtskuchen-backen

Superschneller Honigkuchen:

Zutaten:

125 g Margarine

8 EL Zucker

2 EL Honig

1 EL Kakaopulver

1 EL Lebkuchengewuerz

220 ml Milch

3 EL Marmelade

2 Eier

160 g Weizenmehl

1 TL Backpylver

1 TL Natron

 

zusaetzlich 150 g Konfituere

Kuchenglasur:

100 g Schokolade

3 EL Milch

gehackte Mandeln

Zubereitung:

1.  Margarine, Zucker, Honig, Kakaopulver und Lebkuchengewurz in einem Topf unter Ruehren aufloesen. Etwas erkalten lassen und Milch, Marmelade und Eier dazu geben. Gut verruehren.

2. Weizenmehl mit Backpulver und Natron sieben und zu der Masse geben. Alles verruehren.

3. Eine Kasenform 30/10 einfetten. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig in die Kastenform geben und 40 Minuten backen.

4.  160 g Konfituere einmal aufkochen lassen.  Den Kuchen aus der Kastenform nehmen, zweimal waagerecht durchschneiden und mit der Marmelade bestreichen. Schokolade klein hacken in eine Schuessel geben und zusammen mit der Milch in der Mikroweele schmelzen lassen. Den Kuchen damit bestreichen und mit gehackten Mandel verzieren. Guten Appetit!


lebkuchen-backen

Eure Edyta 🙂