Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe

traumhafter-quarkstollen-ohne-hefe

Kann man sich den Advent ohne einen leckeren Stollen vorstellen? Aromatisch, mit viel Trockenfrüchten und Gewürzen, zart mit einem Puderzuckermantel bedeckt. Fast wie mit dem weißen Schnee. Für alle die den Kuchen aufwendig finden, gibt es heute ein tolles Rezept. Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe ist ratzfatz gemacht. Ohne Wartezeit, Gehen Lassen, viel Kneten und Aufwand. Und so lecker und saftig! Perfekter Kuchen zu Weihnachten.

Und das Beste, man kann die Trockenfrüchte- Zugabe selber kombinieren. Magst Du kein Zitronat? Weg damit! Eine Nussallergie? Gib statt dessen etwas mehr Sultaninen in den Teig rein. Oder Aprikosen,Preiselbeeren, Sauerkirschen, getrocknete Äpfel, Feigen. Nur das, was du magst. Ich habe schon einen Quarkstollen ausschließlich mit Mandelblättchen gebacken. Und einem Hauch von Bittermandelaroma. Und er war so herrlich, mmmhhh.

Vor diesem klassischen Christstollen- Rezept brauchst du keine Angst zu haben. Wichtig ist, dass man den Stollen mit echter Butter bäckt. Und keine Margarine verwendet. Meine deutsche Oma Anna sagte immer: Nur die jute Butter nehmen. Dat beste letzebuergische, gell?

Und diese typische Stollenform bekommt man mit einer gekauften Backform. Oder formt selber per Hand. Selbstverständlich finde ich die zweite Lösung mehr kreativ. Man weiß ja schließlich nie, was da raus kommt. Und meistens ist die Freude groß!

Hier eine kurze Anweisung:

Wie formt man einen Stollen per Hand?

Man faltet den Teig zu einer ,, ovalen“ Kugel. Oder besser gesagt, zu einem Laib. Dann drückt man länglich mit einem Nudelholz eine Mulde in der Mitte. Und dann faltet man die eine lange Seite zirka 2/ 3 nach innen. Fast ist der traumhafte Stollen fertig. Man kann noch die andere lange Seite zu der gegenüberliegenden falten. Das wars. Es klingt mehr kompliziert, als es ist.

Und ich verspreche Dir. Wenn Du einmal selber einen Stollen bäckst, wirst Du nie einen kaufen. Wetten wir?rezept-fuer-christstollen

Traumhafter Quarkstollen ohne Hefe:

Zutaten:

für einen großen oder zwei kleine

300 g Sultaninen

100 g Rum

500 g Weizenmehl

1 Backpulver- Päckchen

150 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

4 Tropfen Bittermandelaroma

250 g Magerquark

2 Eier

eine Prise Salz

200 g Butter

je eine Prise von gemahlenen Zimt, Kardamon, Ingwer und Nelken

100 g gehackte Nüsse

100 g geschälte und gehackte Mandeln

je 100 g Orangeat und Zitronat

eventuell: getrocknete Aprikosen, Preiselbeeren

zusätzlich:

100 g Butter, flüssig zum Bestreichen

50 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Sultaninen waschen, abtropfen und in Rum einlegen. Den Behälter dicht verschließen. Am besten über Nacht ziehen lassen. Die Früchte vor dem Einkneten in den Teig dürfen nicht zu kalt sein.

2. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Den Zucker, Vanille-Zucker, Bittermandelaroma, Magerquark, die Eier, eine Prise Salz, Butter und gemahlene Gewürze dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zuerst auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig auf eine etwas bemehlte Oberfläche rausnehmen. Sultaninen, gehackte Mandeln, Nüsse, Orangeat und Zitronat unterkneten.

4. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Mit einem Nudelholz eine Vertiefung in der Mitte machen und zu einem Stollen formen. Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Eventuell aus dem Backpapier oder einer Alufolie einen Ring machen und um den Stollen legen. So behält er besser seine Form.

5. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Stollen in den Ofen stellen und die Temperatur auf 150- 160 Grad reduzieren. Den Stollen 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. Stichprobe mit einem Holzstäbchen machen.

6. Den Stollen aus dem Ofen nehmen und sofort mit etwa der Hälfte heißen Butter bestreichen und Puderzucker bestreuen. Kurz abkühlen lassen und nochmal mit Butter bepinseln und dick mit Puderzucker bestreuen.quarkstollen-das-beste-rezept

adventskuchen-rezept-stollen

stollen-mitquark-ohne-hefe

In der ganzen Vor- Weihnachtsbäckerei vergiß nicht die Geschenke zu besorgen. Dieses Jahr wird bei uns gekocht, gebastelt, genäht…Alles was das Herz und der Körper begehrt. Selbstgemachter Wundertrunk für bessere Abwehrkräfte, gestrickte Socken und Mützen, genähte Schutzmasken in allen Farben, Weiße Tannenbäume aus Papier( wenn es klappt, gibt es die Fotos auf dem Blog).

Es gibt noch Moos, Zapfen und Winteräpfel. Hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße

Edyta

Hirse-Kuchen

hirse-kuchenMal was anderes- würde meine Oma bei Hirse-Kuchen rufen. Und tatsächlich ist es etwas Anderes. Cremig, lecker, nicht zu süss. Im Geschmack eher wie eine Nachspeise als ein Kuchen. Geht leicht in die Richtung Milchreis-Torte. Und man kann ihn schon zum Frühstück essen. Obwohl, ich gehöre zu den Leuten, die um Mitternacht einen Kuchen essen. Jede Tages- oder Nachtzeit ist besonders passend dazu. Und eine Ausrede: ,, Was, Kuchen? Es ist mir noch zu früh“ gibt es bei mir nicht. Und bei diesem Hirse-Kuchen kann man schon gar nicht absagen. Es ist fast so, als hätte man Hirse-Brei gegessen. Gesund, nicht wahr. Auf die paar Kekse kommt nicht drauf an. Apropos Kekse.

Der Boden aus dem knusprigen Waffel-Gebäck und Hafer-Flocken ist so lecker, dass ich ihn fast so aufgegessen habe.

Fast wie die Müsli-Riegel mit Kokos-Geschmack. Mhmmmm, lecker. Demnächst verzichte ich auf die Waffeln im Kuchen-Boden. Haferflocken pur sind in meinem Haushalt eher sicher.

Wer weiße Schokolade mag, was für eine Frage, kann den gebackenen Hirse-Kuchen mit geschmolzener Schokolade verzieren. Sehr gut passt zu diesem Hirse-Kuchen auch ein Rhabarber-Kompott. Das Rezept gab es schon hier.

Oder selbstgemachte Schlagsahne. Aber nur, um sich mit der nötigen Energie zu versorgen. Vom Naschen ist hier keine Rede 😉

rezept-fur-hirse-kuchen

Hirse-Kuchen:

Zutaten:

400 g Hirse, trocken

1 Glas Milch

2 Eier

1 Sahne-Pudding-Pulver

1 EL Vanille-Zucker( selbstgemacht)

2 EL Kokos-Öl

4-5 getrocknete Aprikosen, etwas Orangeat

etwas zum Süßen: Honig, Agaven-Sirup,

Der Boden:

1 EL Kokos-Öl, geschmolzen

100 g knuspriges Waffel-Gebäck mit Füllung( wie z.B. Kokos-Riegel)

2-3 EL Haferflocken

Zubereitung:

1. Eine 26 cm Spring-Form mit Backpapier auslegen. Den Boden zubereiten: Kokos-Öl schmelzen lassen. Das knusprige Waffel-Gebäck zerdrücken und mit den Hafer-Flocken und Kokos-Öl vermischen. Die Masse auf dem Boden verteilen und fest drücken.

2. Hirse gut ausspülen und wie gewöhnlich kochen. Danach etwas Milch dazu geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Honig oder Agaven-Sirup abschmecken. Die restliche Milch dazu geben.

3. Pudding-Pulver, Vanille-Zucker und Kokos-Öl dazu geben und verrühren. Zwei Eier dazu geben. Man kann sie auch trennen, Eiweiß schlagen und vorsichtig unterrühren. Ich habe einfach ganze Eier untergerührt. Und die gehackten Aprikosen dazu gegeben. Wenn die Masse sehr fest ist, etwas Milch noch dazu geben. Vorsichtig auf dem Boden verteilen.

4. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa eine Stunde backen. Vor dem Servieren kann man den Kuchen mit weißer Schokolade oder frischen Früchten verzieren.

rezepte-mit-hirse

mit-hirse-backen

backen-mit-hirse

Mit einem Kekse-Ausstecher kann man diese kleinen Lämmchen aus dem Hirse- Kuchen ausstechen. Und mit Kokos-Flocken bestreuen. Es ist eine tolle Oster-Idee und nicht nur Kinder sind davon begeistert.

hirse-Kuchen-fur-ostern

oster-ideen

Lass es Euch richtig gut gehen an diesem Wochenende 🙂

Eure Edyta

Kürbis-Schnitten mit Trockenobst

kuerbis-schnitten-mit-trockenobstNoch keine Woche der Fastenzeit ist vorbei und ich träume schon vom Kuchen. Am besten von einem Hefe-Gugelhupf mit viel Butter. Oder wenigstens einem saftigen Napfkuchen mit Öl: das beste Rezept: hier. Meine Nervenzellen rufen nach Zucker. Aber im Kopf sitzt ein kleiner Gedanke und flüstert ins Ohr: Fastenzeit! So habe ich nach gesunden Alternativen gesucht.

Und auf Instagram fündig geworden. Leckere Kürbis-Schnitten mit Trockenobst habe ich auf einem Video bei @food.lara.by entdeckt.  Dazu gibt es ein Rezept auf Schwedisch und Russisch. Und die Lara hat das Rezept von  @rita_life_and_cooking. Das Rezept für die Pumpkin bars steht da auf Niederländisch. Schaut euch die Rezepte an, man kann die Zutaten selber wählen. So wie man das mag und verträgt. Ich habe Kokos-Chips, Rosinen, Moosbeeren, Mais- Mehl und Apfel dazu gegeben. Was die Gewürze anbetrifft, ich nehme immer nur eine Prise. Ein Teelöffel Zimt würde unsere ganze Familie und ein Dutzend Liebhaber umhauen.

Naja, wir wollen nicht übertreiben. Ein halbes Dutzend Liebhaber. Ein Teelöffel Kardamom würde den Rest schaffen.

Auch zusätzliche Süße wie Honig oder Ahorn-Sirup braucht man nicht. Durch die vielen getrockneten Beeren sind die Kürbis-Schnitten genau richtig. Süß, lecker, gesund. Man kann sie zwischen Mahlzeiten naschen. Besonders, wenn man Lust auf etwas Süßes hat. Und sie schmecken sehr gut mit einer Tasse schwarzen Tee. Gibt es hier noch jemanden, der an einen Gugelhupf denkt?

rezept-fur-kuerbis-schnitten-mit-trockenobst

Kürbis-Schnitten mit Trockenobst:

Zutaten:

für eine 20x 30 cm Form

100 g Mais- oder Kokos-Mehl

1,5 TL Backpulver

eine Prise Zimt, Kardamom, Muskat

2 Becher Haferflocken

60 g Goji- Beeren

10-12 Stück getrocknete Pflaumen

70 g gehackte Pistazien

4 Becher Kürbis-Püree( oder 350 g Kürbis- Püree und ein Apfel)

1 Becher Kokos-Öl, geschmolzen

1 Ei*

1 Orange( Schale und Saft aus der Hälfte)

etwas Öl für die Form

Sesamsamen für obendrauf

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und etwas Öl einpinseln.

2. Mehl, Backpulver, Haferflocken, Zimt, Kardamom, Muskat und Trockenobst in einer Schüssel verrühren.

3. Kürbis-Püree, Kokosöl, ein Ei, Orangensaft und Schale in der zweiten Schüssel verrühren. Zusammen mit den trockenen Zutaten verrühren. Soll die Masse zu flüssig sein, etwas Haferflocken dazu geben. Wer mag, kann etwas Honig oder Ahorn-Sirup dazu geben.

4. Die Teig- Masse in Form einfüllen und glattstreichen. Sesamsamen drüber streuen und mit einem Löffel leicht eindrücken. Im vorgeheiztem Backofen 30 bis 35 Minuten backen. bei Bedarf etwas länger. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden. Guten Appetit!

* Das Ei kann man mit Leinsamen ersetzen. Ein EL Leinsamen(15 g) in 45 ml Wasser einweichen ersetzt ein Ei.

 

leckere-kuerbisschnitten rezepte-mit-kurbis-puree pumpkin-bars

 

kuerbis-muesli-riegel

So, und ich drehe jetzt eine Runde im Wald. Ich habe nachts so ein wirres Zeug geträumt, dass man jetzt unbedingt frische Luft braucht. Einen schönen Sonntag und eine ruhige Woche wünsche ich Euch

Edyta