Ingwer- Apfel- Chutney

rezept-fuer-inwer-apfel-chutneyInwer- Apfel- Chutney schmeckt so herrlich fruchtig. Es ist eine tolle Beilage zu Gemüse, Reis, sogar Käse. Wie zum Beispiel Blauschimmelkäse. Ich esse es gerne auch als Nachtisch. Zwiebeln zum Nachtisch? Ja, in der Chutneysosse, mit Äpfeln und Ingwer ist es möglich. Und dieses herrliche bernsteinfarbene Apfelchutney macht gute Laune schon beim Frühstück. Diese kleinen Stückchen sind so lecker!

Wie kann man das Chutney aufpeppen?

Geignet dazu sind Gwürze wie: Muskat, Anis, Nelken, Kumin oder Pigmet. Auch die Schärfe kannst Du selber bestimmen. Magst Du scharf, etwas mehr Essig dazu geben. Oder eine mildere Essigsorte nehmen.

Hast Du Angst vor Karamell? Mach dieses Chutney- Rezept einfacher. Zwiebeln mit einem EL Speiseöl andünsten. Ingwer und  Äpfel dazu geben. Und weiter wie üblich handeln. Also Essig und Gewürze rein. Kochen, bis es weich ist. Du kannst das Chutney natürlich sofort kosten. Oder wenn Du magst im Glas haltbar machen. Für mich hat diese Menge für drei unterschiedlich große Einmach- Gläser, wie auf den Fotos, gereicht.

Und weitere leckere Herbst- Rezepte findest Du hier und hier.

apfel-chutney-rezept

Ingwer- Apfel- Chutney:

Zutaten:

1000 g Äpfel

3 mittelgroße Zwiebeln

150 g Zucker

100 ml Essig

1- 2 Chili- Schoten

3- 4 cm Ingwerstück

0, 5 Tl Salz

eine Prise Zimt, Kumin, Pfeffer

Zubereitung:

1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

2. Zwiebeln schälen und würfeln.

3. Zucker in einem Topf bei mittlerer Temperatur auflösen lassen( wie Karamell).

4. Äfel- und Zwiebelstücke dazu geben und mit essig ablöschen.

5. Ingwer schälen und klein hacken. Chilischoten klein schneiden. Alles dazu geben.

6. Würzen und köcheln lassen, bis alles eine püreeartige Konsistenz erreicht, etwa 30- 40 Minuten.

7. Heisse Chutney- Sosse in saubere Einmachgläser füllen. Die Gläser sofort verschließen und auf den Deckel stellen, auskühlen lassen.

Luftdicht verschlossenes Glas kann man bis zu 6 Monaten kühl und trocken lagern.apfelrezepte-einmachen

chutney-rezepte

apfel-im-glas-rezept

Aber ich wette mit Dir, einmal probiert, schon ist das Glas leer gelöffelt 😉

Und denkt dran, Du bist einfach wunderbar. Mit deinem Appetit, deinen Launen, Humor und Aussehen. Egal, was die anderen sagen. Das Leben ist zu kurz, um traurig zu sein.

Grüße,

Edyta

Die weltbesten Lebkuchen ohne Honig

die-weltbesten-lebkuchen-ohne-honigLebkuchen oder Pfefferkuchen? Wie soll ich diese köstlichen Gewürz- Kekse nennen, die das russische Internet erobern? Weltbeste Lebkuchen ohne Honig? Oder aromatische Karamell- Pfefferkuchen?

Wie ist der Unterschied zwischen Lebkuchen und Pfefferkuchen? Ich stöbere im Netz, aber eine eindeutige Antwort gibt es nicht. Dazu kommt eine dritte Kategorie: Oblaten- Lebkuchen. Und noch die Elisen- Lebkuchen, Nürnberger Lebkuchen oder Aachener Printen. Die kann ich aber zum Glück sofort ausschliessen.

Die beiden Begriffe: Lebkuchen und Pfefferkuchen stehen für aromatisches, stark gewürztes Dauergebäck. Bekannt als Weihnachtskekse. Und eigentlich handelt es sich um das Gleiche, wird aber je nach Region anders genannt. Und ich hatte immer im Kopf: Pfefferkuchen- harte, flache und würzige Kekse. Lebkuchen- runde weiche Honigkuchen mit Zuckerglasur.

Tja, es bleibt also bei Lebkuchen. Übrigens die russische Variante der Lebkuchen heißt Prjaniki. Auch hier kommt der Name vom Pffeffer. Seit Mittelalter stand das Wort Pfeffer als das Synonym für Gewürze: Zimt, Anis, Koriander, Piment, Sternanis, Muskatnuss und Nelken.

Das Rezept für Lebkuchen ohne Honig ist wirklich ein Kracher. Diese Lebkuchen sind absolut lecker und verdienen den Titel: Gewinner 2021! Meine ganze Familie ist in diesen Alpenbrot verliebt. Peinlich zu sagen, aber ich muss es sogar im Sommer backen. Genial zum Nachmittagskaffee. Und so ergiebig. Ich war mir sicher, diese Kekse kann nichts übertreffen. Aber auch die Lebkuchen ohne Honig sind herrlich. Aromatisch, weich, würzig. Sie verschwinden im Nu, bevor man sie fotografieren kann. Und zergehen auf der Zunge.

Und worauf soll man bei den Lebkuchen ohne Honig achten? Ich habe mir viele Gedanken dazu gemacht und für Dich alles fleißig aufgeschrieben. Jetzt kann nichts schief gehen 🙂rezept-fuer-russische-lebkuchen

Meine zehn goldene Regel, damit Lebkuchen ohne Honig gedeihen!

1. Den wunderbaren, einzigartigen Geschmack verdanken sie den Gewürzen und dem Karamell. Und selber den Zucker zu schmelzen, ist eine Sache der Übung. Man soll die ganze Zeit über am Herd stehen bleiben, sonst verbrennt die Masse oder wird bitter und dunkel.

2. Das Karamellisieren geht sehr schnell, also alles griffbereit haben.

3. Achtung: Karamell ist sehr heiß! Es blubbert wild. Es schäumt und kann über laufen( bei Soda- Zugabe). Auf keinen Fall die Finger rein tunken. Oder den Löffel ablecken. Naschkatzen und Kinder aufpassen. Und am besten Handschuhe anziehen.

4. Nur die gute Butter nehmen. Mit Margarine bekommen die Lebkuchen nicht diesen leckeren buttrigen Geschmack.

5. Gemahlene Gewürze nehmen. Oder selber fein mahlen. Die fertigen Gewürzmischung sind für mich zu scharf. Oder enthalten irgendein Zutat, was mir nicht ganz passt. Also lieber selber mischen.

6. Wer sich die Lebkuchen gar ohne Honig nicht vorstellen kann, soll 1- 2 EL Honig zu der Masse geben( nach dem 3 Arbeits- Schritt in der Zubereitung). Ich verrate Dir aber, diese Lebkuchen sind zwar ohne Honig, aber das merkt niemand. Durch den Karamell haben sie einen wunderbaren Geschmack und eine tolle Farbe. Also eine Rettung für alle Honig- Alergiker. Schließlich weiß man nie, wer von den Gästen, besonders Kindern, allergisch ist.

7. Es ist wichtig, den Teig nicht zu übermehlen. Er soll elastisch bleiben. Also das Mehl nach und nach dazu geben. Und nicht übertreiben. 

8. Der gute Lebkuchen braucht eine Weile. Der Teig sollte zumindest über Nacht in einem kühlen Raum reifen.

9. Wer verschiedene Formen ausstechen möchte, soll Abstandhalter verwenden. Wichtig ist, dass die Lebkuchen nicht zu dünn und gleich hoch sind. Dann wird das Backergebnis super!

10. Und der größte Fehler: Zu lange backen. Die Lebkuchen nie zu dunkel backen. Sonst werden sie steinehart. Der Lebkuchen ist fertig, wenn die Unterseite gebräunt und fest ist.russische-lebkuchen-rezeptLebkuchen ohne Honig:

für 4 große Backbleche

Zutaten:

500 g weißer Zucker

200 ml heißes Wasser

200 g Butter

0, 5 TL Salz

1 flaches TL Backsoda( Natron)

2 TL Zimt gemahlen

1 TL Ingwer gemahlen

je 1/4 TL Nelkenpulver, Muskat, schwarzen Pfeffer, Anis und Kardamon

1 Ei

800- 900 g Mehl

Zubereitung:

1. Den Zucker in einen Topf, am besten aus Edelstahl und mit einem schweren Boden geben. Und auf mittlerer Hitze erwärmen. Langsam schmelzen lassen. Sobald der Rand geschmolzen ist, kurz vom Herd nehmen und leicht schwenken, damit die Masse sich verteilt und gleichmäßig karamellisiert. Nicht rühren, sonst gibt es Klumpen.

2. Sobald der Zucker goldbraun wird und angenehm duftet, vom Herd nehmen. Und nach und 200 ml heißes Wasser unter Rühren hinzu geben. Vorsicht, es wird heftig aufschäumen, nicht verbrennen! Gut verrühren, damit es keine Klumpen gibt.

3. Zurück auf den Herd stellen und 200 g Butter hinzugeben und unterrühren. Sobald die Butter geschmolzen ist, ein TL Backsoda, den Salz und die Gewürze dazu geben. Verrühren. Achtung die Masse schäumt jetzt und geht hoch!

4. Die Masse abkühlen lassen. Und erst zu der abgekühlten Masse ein Ei zufügen. Das Mehl sieben und in den Teig rühren. Zuerst im Topf, dann auf einer Arbeitsfläche. Nach und nach das Mehl dazu geben. Die Mehlmenge hängt von der Mehlsorte und den anderen Zutaten. Der Teig soll weich und leicht klebrig bleiben. Über die Nacht wird er dick und elastisch. Die Lebkuchen- Masse über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

5. Am nächsten Tag den Teig nochmals durchkneten und beliebig weiter verarbeiten. Ein Blech mit Backpapier belegen. Aus der Masse mit den Händen Kekse ausstechen oder kleine Kugeln formen und auf das Blech legen.

6. Die Kugeln mit etwas Abstand zueinander aufs Blech setzen. Sie laufen leicht auseinander und ergeben beim Backen schöne Kuppelform. Rund 15 Minuten backen(variiert je nach Backrohr). Die Lebkuchen sollten noch weich sein, wenn sie aus dem Backofen kommen.teig-fuer-lebkuchen-rezept

prjaniki-backen-rezept

 

die-besten-lebkuchen-rezept

karamell-lebkuchen-rezeptUnd wie bekommt man einen Topf mit Karamellresten sauber? Etwas Milch einfüllen, leicht köcheln lassen und rühren. Schnell löst sich alles ab und man bekommt ein köstliches Karamell- Getränk. Lecker zum Abschluss des Tages.

Das Rezept für die Prjaniki habe ich unter anderen bei toller, fleissiger, Irina gefunden: auf youtube. Wer Russisch kennt und im Kasachstan kurz verweilen möchte, unbedingt besuchen. Der goldene Mann, Ausflüge in die Berge, Salzwassersee Alakölsee, tolle Rezepte, gepflegter Garten, Lifestyle und Kosmetik. Alles was eine Frau braucht und mag 🙂

So unauffällig sind wir in eine weihnachtliche Stimmung gerutscht. Wie die Zeit rennt…

Bleib gesund

Edyta

Marokkanische Ingwer- Kekse

Die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter Volkermampft führt uns im November nach Marokko. Die Recherche nach einem marokkanischen Rezept ist eine richtige Heraussforderung.

Ich stöbere in den Fleischgerichten, zwischen Hammel-, Schaf- und Rindfleisch. Es ist nichts für mich. Couscous ist viel zu einfach. Einen spitz zulaufenden Tontopf für Nationalgerichte habe ich gerade nicht zur Hand. Und vegetarische Tajine auf dem Herd gekocht, ist bestimmt lecker, aber nicht ganz typisch marokkanisch. Was soll ich kochen? Einen aromatischen Pfefferminztee?

Bei einer Tasse Tee wird es mir endlich klar. Die marokanische Küche ist für ihre verführerische Süßspeisen bekannt. Köstliche Plätzchen, orientalische Desserts, ,, arabisch angehaucht“ , würzig, klebrig und sehr süß. Mahalabia, Sellou, M’hencha- alles klingt so spannend.

Ich entscheide mich für marokkanische Ingwer- Kekse. Das Rezept und eine tolle Anleitung dazu, habe ich bei Doris von Genusswelt gefunden. Ich mag ihre ruhige angenehme Stimme und die Kekse sind richtig lecker. Mit gemahlenem Ingwer, aromatisch, leicht zitronig, weil ich sie zusätzlich mit einem Zitronen- Zuckerguß verziere. Perfekt zum Tee oder Kaffee.

Mit einem Teller frisch gebackener Inwer- Plätzchen setze ich mich auf das Sofa. So, jetzt kann ich bei den anderen Mitreisenden vorbei schauen. Welche marokanische Gerichte haben sie uns mitgebracht. Hatten sie auch eine schwere Wahl wie ich? Bist du auch neugierig? Die Liste der anderen Teilnehmer( wird ergänzt) ist ganz unten.

Marokkanische Ingwer- Kekse:

Zutaten:

300 g Mehl

75 g Puder- Zucker

175 g Margarine

2- 3 TL gemahlenen Ingwer

1 EL Vanille- Zucker

1 Eigelb

etwas Mehl zum Ausrollen

eventuell Orangeat, Zuckerperlen, Sesam- Körner, getrocknete Ringelblumen

Für den Zucker- Guß:

125 g Puder- Zucker

2 EL Zitronensaft

eventuell etwas Wasser

Zubereitung:

1. Das Mehl und den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Dann die anderen Zutaten wie Margarine, gemahlenen Ingwer, Vanille- Zucker und ein Eigelb dazu geben. Alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf der niedrigsten dann auf der höchsten Stufe zu einem Teig verarbeiten. Der Teig soll weich und elasthisch sein. Bei Bedarf eventuell etwas mehr Mehl nehmen.

2. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Die Backbleche mit dem Backpapier auslegen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und Kekse ausstechen. Mit Orangeat verzieren. Bei 170 Grad etwa 10- 12 Minuten backen. Erkalten lassen.

4. Plätzchen mit Zuckerguss bestreichen und mit Zucker- Perlen bestreuen. Eventuell mit Sesamkörner oder getrockneten Ringelblumen bestreuen.

In dem Rezept von Doris steht 2 TL Ingwer. Wer mag, wenn die Zunge brennt und das Blut schneller fließt, kann so wie ich etwas mehr Ingwer in den Teig geben. So bekommt auch mein Alltag etwas Würze 😉

Sonnige Grüße

Edyta

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in den Marokko - die besten Rezepte und Gerichte der marokkanischen Küche

Hier die Liste der Mitreisenden:

Wilma von Pane-Bistecca mit Marokkanisches Fischgericht mit Couscous und Jogurt Sauce

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Marokkanisches Fladenbrot aus der Pfanne
Sonja von fluffig & hart mit Marokkanisches Kofta Kebab
Sonja von fluffig & hart mit Baghrir – marokkanische Pfannkuchen
Simone von zimtkringel mit Marokkanisches Schmorhähnchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Salzzitronen
Jill von Kleines Kuliversum mit Harira – marokkanische Suppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Bunte Gemüsetajine mit Falafel

Volker von volkermampft mit Marokkanisches Meloui (Malawi) – Leckeres Pfannenbrot

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit marokkanische-chorba-mit-lamm-gemüse-und-safran , Amlou- marokkanischer Mandel-Honig-Dip mit Arganöl und Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen

Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandel Ghriba

Tina von Küchenmomente mit Zitronen-Ghriba
Anja von GoOnTravel mit Marokkanische Linsensuppe – Harira (vegan)
Susanne von magentratzerl mit Harira

Marie- Louise von Küchenliebelei mit Rindfleisch-Tajine mit Datteln

Dirk von low-n-slow: Dafina aus dem Slowcooker

 

Selbstgemachter Pflaumen- Paprika- Ketchup

selbstgemachter-pflaumen-paprika-ketchupSeit Wochen hört man bei uns in der Küche ständig dasselbe Wort: Pflaumen. Der Nachbar hat zu viele Pflaumen. Wir haben jede Menge Pflaumen. Und wer geht die Pflaumen pflücken? Schließlich, was macht man mit den allen Pflaumen? Kuchen backen. Kekse machen. Und heute ein herzhaftes Rezept für die Pflaumen: Selbstgemachter Pflaumen- Paprika- Ketchup. Und sofort in zwei Varianten.

Der Pflaumen- Ketchup nach dem erstem Rezept ist süß-sauer, aromatisch und etwas milder. Die Portion reicht für zwei kleine Gläser oder einen Grill- Abend. Es hat uns aber sehr gut geschmeckt. So habe ich am nächsten Tag einen großen Topf davon gekocht. Diesmal aber sehr kräftig im Geschmack, pikant und noch mehr köstlich.

Und beide Versionen sind ohne Tomaten, haben aber wunderschöne, knallrote Farbe. Ganz ohne einen chemischen Zusatz. Und der pikante Geschmack kommt natürlich von den Gewürzen und der Paprika. Und jetzt kommt ein genialer Tipp, der das Leben erleichtert: wenn Du Chili- Paprika schneidest, IMMER Handschuhe anziehen.

Natürlich habe ich es verdrängt. Handschuhe! Das macht man doch bei den gefährlichen, länglichen Chilis. Aber nicht bei den netten, dicken Peperoni. Und das war mein Fehler. Plötzlich wurden die Hände heiß und fingen an zu kribbeln. Kein Mittel hats geholfen. Und ich habe Folgendes ausprobiert:

Seife

Handcreme

Öl

Milch

Naturjoghurt

Buttermilch

Handwaschpaste für die Werkstatt!

Calzium mit Vitamin C trinken

Hände baden im Wasser mit 2 Tabletten Calzium + Vitamin C

Zitronensaft

Eis

Die Liste kannst Du vergessen. Es hat sowieso nichts gebracht. Das Brennen war noch schlimmer. Und die blödeste Idee war die mit der Handwaschpaste. Danach ist das Zeug so richtig in die Haut eingedrungen. Und es hat höllisch weh getan. Wahrscheinlich so hat man im Mittelalter die Verbrecher gefoltert.

Und dann kam die geniale Lösung. Verantwortlich für das böse Brennen ist Capsaicin. Ein Alkaloid, das sich im Alkohol löst. Angeblich auch im Fett, bei mir hat es aber nichts gebracht. Und nur ein Paar Tropfen Alkohol auf der Haut haben eine sofortige Milderung gebracht. Wie ein Wunder! Die Schärfe hat sofort nachgelassen.

Also behalte  bitte diesen Tipp fürsLeben: Was hilft, wenn Chili an den Händen brennt? Alkohol!

Natürlich äußerlich. Innerlich habe ich es nicht ausprobiert. Bei solchen Qualen würde ich lieber einen klaren Kopf behalten wollen.

So, nachdem wir uns um unsere Gesundheit gekümmert haben, bleibt nichts im Wege, um Pflaumen- Paprika- Ketchup zu machen. Zuerst kommt das klassische Rezept ohne Chili. Sehr lecker, mild und fruchtig. Und wenn Du Lust auf eine feurige Soße hast, probiere das zweite Rezept aus. Wie sagt man so schön: es ist die Schärfe mit Geschmack 🙂

pflaumen-paprika-ketchup

Selbstgemachter Paprika- Pflaumen- Ketchup:

Grundrezept für 2 kleine Gläser

Zutaten:

1 rote Paprika- Schotte

600 g Pflaumen

1 Zwiebel

1/ 2 TL Salz

2 EL Zucker

2 EL Essig

1/ 4 TL Senfkörner

1/ 4 TL Ingwer, gemahlen

eine Prise Curry

Zubereitung:

1. Pflaumen waschen, entkernen und klein schneiden. Paprika waschen und entkernen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zusammen mit den anderen Zutaten in einem Topf etwa 45 Minuten köcheln lassen.

Ab und zu rühren und nicht anbrennen lassen. Dann kurz abkühlen und mit einem Stabmixer pürieren. Eventuell abschmecken. Nochmal aufkochen und den heißen Ketchup in saubere Gläser füllen. Gut verschließen.

Feuriger Paprika- Pflaumen- Ketchup:

große Portion:

Zutaten:

2 rote Paprikas

2 Chili- Schotten

1200 g Pflaumen

3 Zwiebeln

ein kleines Stück Ingwer

1,5 TL Salz

4 EL Zucker

4 EL Essig ( Weinessig)

0/ 5 TL Senfkörner

eine Prise Curry

Einige Pimentkörner

eine Prise Pfeffer und Cayennepfeffer

Zubereitung:

1. Pflaumen waschen und entkernen. Klein schneiden. Paprika und Chili- Schotten entkernen. Bitte Handschuhe nicht vergessen. Klein schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und klein hacken.

2. Alles in einen großen Topf geben. Die restlichen Zutaten dazu geben: Salz, Zucker, Essig, Senfkörner, Curry, Piment, Pfeffer und Cayenne- Pfeffer. Etwa 45 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Etwas erkalten lassen und pürieren. Wieder aufkochen und in heiße Gläser füllen und verschließen. Auf dem Deckel stehend abkühlen lassen.

pflaumen-paprika-rezepte

pflaumen-paprika-ketchup-rezept

rezept-fur-pflaumen-paprika

feurige-paprika-sosse

 

paprika-ketchup-mit-pflaumen

Mein Wunsch nach einem ruhigen Leben ging nicht ganz in Erfüllung. Überall lauert eine Gefahr.

Und selbst die Chilis können böse werden. Bleibt schön gesund und passt auf!

Edyta

Gurken- Relish mit Kurkuma

gurken-relish-mit-kurkumaHeute muss es aber schnell gehen. Das Wetter ist im Eimer. Und ich bin wieder in der Reisestimmung. Wobei das bin ich eigentlich immer. Und zwischen dem Taschenpacken und nach Klamotten suchen, kommt ein kurzes Rezept gerade richtig. Gurken- Relish mit Kurkuma wird nachgekocht. Diese süß-saure Soße mit kleinen Gurken-Stückchen, Ingwer und frischem Dill ist total lecker- riefen die Nachbars-Kinder. Und ich mag sie auch gerne. Die Soße meine ich, obwohl die Kinder sind auch ganz gelungen.

Zutaten für das Rezept sind für ein großes Einmachglas gedacht. Und bei mir sind es 3 kleine Gläser geworden. Ich liebe dieses Kurkuma- Gurken- Relish- Rezept für diese kleinen Mengen. Meistens werden Obst und Gemüse in den Eimach-Rezepten kiloweise verbraucht. Man kann sofort in der Küche übernachten, bis alles wieder glänzt. Und bei diesem Gurken-Relish mit Kurkuma geht es ratzfatz.

Ich nehme kleine Gürkchen aus dem eigenen Garten. Zum Glück haben wir dieses Jahr genug davon. Es ist nicht übertrieben viel, aber es reicht. Bei alten, großen Gurken schneidet man das Kerngehäuse am besten raus. Die niedlichen Gürkchen aus dem Garten sind mir zu schade. Und wir essen alles mit. Aus das Innere.

Nur mit Kurkuma würde ich aufpassen. Lieber spärlich dosieren, als später wegwerfen. Dieser Zutat in großen Mengen macht das Essen ungenießbar. Glaub mir, ich weiß Bescheid. Und sonst ist das Gurken-Relish sehr, sehr lecker.

Wie verwendet man Relish? Die Finnen essen Gurken-Relish zum geräucherten Lachs. Die Amis statt Ketchup.

Ich mag es zu allen Gemüse-Gerichten, oder einfach aufs Brot. Und überall, wo man sonst eine Soße verwendet. Mit Gemüse-Stückchen als Dip, zu Käse oder Kartoffeln. Oder dekorativ auf einer Party- Plate. Ich bin gespannt, was Dir dazu einfällt.

So und jetzt wird` s weiter gepackt. Die Ferne ruft. Weißt eventuell jemand, wo meine alte Jeanshose bleibt? Oweia sie passt nicht mehr! Da wird das Gurken-Relish ohne Kartoffeln gegessen. Wochenlang!

rezept-fur-kurkuma-gurken-relish

Gurken- Relish mit Kurkuma:

Zutaten:

250 g frische Gurke

1 Zwiebel

20 g Ingwer

0, 5 TL Kurkuma gemahlen

2 TL Senfkörner

2 TL Salz

100 ml Apfelessig

50 g Zucker

2 EL Mehl

2 EL Wasser

1- 2 Dill-Zweige

Zubereitung:

1. Gurke schälen und ganz klein schneiden.

Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken.

Zusammen in eine Schüssel geben. Gemahlene Kurkuma, Senfkörner und Salz dazu geben. Zugedeckt stehen lassen. Am besten über die Nacht.

2. Danach die Gurken abgießen. Die Flüssigkeit auffangen und zusammen mit Zucker und Essig aufkochen. Dann die Gurken, Zwiebel und Ingwer dazu geben und unter Rühren 25- 30 Minuten köcheln lassen.

Danach 2 EL Mehl mit den 2 EL Wasser glatt rühren und unter die Masse geben. Noch 10 Minuten köcheln lassen.

3. Vom Herd nehmen. Frische Dill-Zweige klein hacken und sofort unter die Masse geben. Noch heiß in die Gläser geben und gut verschließen.

gurken-relish-mit-kurkuma

rezepte-mit-gurken

Und wenn Du auch nicht lange zu Hause bleiben kannst, fahr einfach nach Finnland. Mein Geheimtipp wird langsam kein Geheimtipp mehr. Ich liebe Strand in Yyteri bei Pori. Ich mag das Hotel mit dem Spa-Bereich und dem Schwimmbad, wo man noch vor dem Frühstück eine Runde drehen kann. Und man sitzt so gemütlich in dem schönen Speisesaal mit dem Blick aufs Meer. Übrigens alle Fenster in den Zimmern sind auf der Meerseite. Sehr clever geplant, wie immer die Finnen.

Es gibt jede Menge Pirakkas, von denen ich endlich genug bekommen habe( Kleine Roggen-Teilchen mit gekochtem Reis und Butter- Ei-Paste obendrauf) und viele andere Leckereien aus der finnischen Küche. Und diese unglaubliche Natur. Wunderschöne Waldböden mit Moosarten und vielen Pflanzen, die man gar nicht kennt. Und die weißen Nächte. Nur hier laufe ich nachts durch den Wald und fotografiere. Das Licht stimmt und ich habe keine Angst den Weg zu verlieren. Es ist doch hell, irgendwann komme ich wieder zurück. Die Jogger kommen diskret an mir vorbei. Nur ein leicht angetrunkener Rentner wird richtig geschwätzig. Und erzählt von einem Rolling Stones Konzert in den 60ern, auf dem er war. Wir tauschen die Telefonnummer aus und er lädt mich zu seinem Sommerhaus ein. Und wer sagt noch, die Finnen sind schweigsam und zurückhaltend…

strand-in-yyteri-finnland

hotel-in-yyteri

flora-in-yyteri-Finnland

waldweg-in-yyteri-finnland

yyteri-bei-pori-finnland

tierspuren-im-sand
Tierspuren im Sand. Wo bleibt der Elch?

 Himmel ist der Text schon lang. Ich drücke Dich herzlich, bleib gesund und koch was Leckeres.

Edyta