Vegane Mango- Kokosmilch- Tarte( ohne Zucker und Mehl)

vegane-mango-kokosmilch-tarte-ohne-zucker-und-mehl Zu Pfingsten möchte ich Euch auf eine Mango- Kokosmilch- Tarte( vegan, ohne Zucker und Mehl) einladen. Es ist ein ganz anderer Kuchen, wie alle, die ich bis jetzt gemacht habe. Es schmeckt sehr süß, aber die Kokosmilch harmoniert gut mit der Süße.

Die Tarte wird ohne Mehl und Zucker zubereitet und die vielen Nüsse machen nicht nur satt, aber auch glücklich. Wenn Ihr von den Rohkost- Dessert angetan seid, wird Euch diese rohe Tarte sehr gut schmecken. Guten Appetit!

vegane-kuchen-mit-mango

Vegane Mango- Kokosmilch- Tarte( ohne Zucker und Mehl):

Die Zutaten:

 
300 g Datteln
eine Tasse Nüsse, Mandeln, Sesam, eventuell Kokosflocken( gemischt nach Belieben, ich habe noch eine Faust voll Erdnüsse dazu gegeben)
1 reife Mango
1 Dose Kokosmilch
6 Blatt Gelatine oder Agar- Agar( vegan)
eine Prise Zimt
 

Die Zubereitung:

1. Getrocknete Datteln über Nacht einweichen lassen. Wenn es schnell gehen soll, kann man heißes Wasser nehmen. Gut abtropfen lassen und zusammen mit gemischten Nüssen pürieren. Eine Backform ( 20 cm) mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig darin verteilen. In den Kühlschrank stellen.
2. Mango schälen, kleinschneiden und mit Kokosmilch pürieren. Aufkochen und kurz köcheln lassen, bis die Masse eindickt. Gelatine einweichen, ausdrücken und zur Mango- Masse geben, nicht mehr kochen.In der veganer Version bitte Agar- Agar nehmen und die Gebrauchsanleitung beachten.
3. Mango- Masse auf den Nuss- Teig verteilen und in den Kühlschrank stellen. Mindestens für 2 Stunden kalt stellen, am besten für die ganze Nacht.Man kann die Tarte mit frischen Veilchen verzieren oder mit Kräutern aus den eigenen Garten. Guten Appetit!
Edyta
mango-tarte-vegan