Bananen-Brot ohne Fett und Zucker

bananen-brot-ohne-fett-und-zuckerDas Rezept für ein Bananen-Brot ohne Fett und Zucker ist einfach genial. Besonders jetzt in der Fastenzeit will man etwas gutes für den Körper tun.

Die letzten Tage waren hart. Krapfen, Mutzen, Beignets und das ganze frittierte Zeug hat richtig lecker geschmeckt. Um so schwer fällt die Entscheidung auf Verzicht. So ganz ohne Zucker ab sofort, geht das überhaupt? Für manche ist es unvorstellbar. Und damit die Umstellung etwas sanfter fällt, habe ich viele schöne Rezepte rausgesucht. Das gesunde Bananen-Brot gefällt mir sehr gut. Die Zubereitung ist blitzschnell. Man braucht nicht mal eine Küchenmaschine. Die Bananen werden mit einer Gabel zerdrückt. Am besten sehr reife Bananen nehmen.

Wer richtig süß man, kann etwas Honig oder Ahornsirup nehmen. Rosinen, Trockenpflaumen oder Preiselbeeren unterheben. Oder das gebackene Brot mit Kuvertüre überziehen. Die klassische Variante ist aber auch sehr lecker und duftet richtig nach Zimt und Bananen. Mich wundert immer, warum man dieses Gebäck Bananen-Brot nennt. Es schmeckt doch wie ein Kuchen.

Und so langsam wird es mir klar. Ich habe nur ein Brot gegessen, keinen Kuchen. Das Bananenbrot 😉

rezept-fur-bananen-brot

Bananen-Brot ohne Fett und Zucker:

Zutaten:

3 sehr reife Banane= 300 g

100 g Apfel

2 Eier

200 g Vollkornmehl( oder Dinkelmehl, Weizenmehl, was man gerade hat)

1 Backpulver= 8 g

eine Prise Zimt oder etwas mehr

50 g gehackte Walnüsse oder Haselnüsse, Mandeln

eine Banane für obendrauf

Zubereitung:

1. Den Apfel schälen, entkernen und reiben. Drei reife Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den Eiern gut verrühren.

2. Die trockenen Zutaten: das Mehl, Backpulver und Zimt miteinander mischen und unter die Bananen- Masse sieben. Kurz verrühren und in eine Kastenform füllen. 25 oder 30 cm, je größer die Form, desto flacher der Kuchen. Man kann die Form einfetten, ich nehme immer das Backpapier.

3. Den Teig etwas glätten. Eine Banane durchschneiden und die beiden Stücke in den Teig leicht drücken. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Eine Stäbchen- Probe machen.

banana-bread-rezept

kuchen-ohne-fett-und-zucker

gesunde-kuchen-ohne-fett-und-zucker

das-beste-bananen-brot

 

die-besten-rezepte-für-ein-bananen-brot

Das Rezept stammt von Chefkoch.de

 Vielen lieben Dank 🙂

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist sagten bereits die alten Römer. 

In diesem Sinne,

Eure Edyta

Apfel-Rosmarin-Küchlein

apfel-rosmarin-kuechleinDiese köstlichen Apfel-Rosmarin-Küchlein habe ich schon 2013 auf dem tollen Lykkelig Blog entdeckt und sofort nachgebacken. Und es hat uns umgehauen. Rikes Rezept und das Resultat! Einfach himmlisch. Man kann diese niedlichen Dinge sehr schnell zubereiten, überall mitnehmen und auf jeder Party servieren. Und die Apfel-Rosmarin- Kombination ist sowas von lecker. Ich würde Euch vom Herzen empfehlen, diese Küchlein nach zu backen.

Mit dem fertigen Blätterteig  geht es so schnell. Wer zu viele Winteräpfel hat, her damit. Klein schneiden, das Bio-Obst wird mit der Schale verzehrt, dann in Butter andünsten. Etwas Rosmarin kleinhacken. Aber Vorsicht, wenn Du nicht sicher bist, ob es Deine Geschmacksrichtung ist, besser etwas weniger verwenden. Man kann es beim zweien Mal etwas höher dosieren. Ich bin mir sicher, dass es ein zweites Mal gibt. Dann die Eidotter mit der Milch schlagen und über die Äpfel gießen. Was man mit dem übrig gebliebenen Eiweiß machen kann, werde ich demnächst posten. Und ab in den Ofen. So einfach kann das Leben sein 🙂 Das genaue Rezept steht unten, oder schau einfach bei Rike vorbei 🙂

rezept-fuer-apfel-rosmarin-kuechlein

Apfel-Rosmarin-Küchlein:

Zutaten:

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

2-3 Äpfel

ein Paar frische Rosmarin-Zweige

3 EL Zucker

2 EL Butter

200 g Sahne

4 Eidotter

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, abtrocknen und klein schneiden. Man kann sie auch schälen, aber ich habe wunderschöne Äpfel aus unserem Garten, da ist mir die Schale zu schade. Dann die Äpfel zusammen mit Butter und Zucker in einem Topf etwa 4 Minuten andünsten. Etwas erkalten lassen.

apfel-rosmarin-rezepte

2. Den Blätterteig ausrollen. Mein Teig war sehr zerknittert und ich habe ihn etwas mit Mehl bestäubt und mit einer Holznudel ausgerollt. Normal muss man es aber nicht machen. Den Teig mit einem Messer oder Rädchen in Stücke schneiden. Eine Muffin-Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. So spart man sich die Arbeit beim Spülen. Den Blätterteig in die Muffin-Mulden legen.

rezepte-mit-blaetterteig

3. Die Apfel-Stücke auf die Mulden verteilen.

aepfel-auf-blaetterteig

4. Sahne, Eidotter und Zucker verrühren und über die Äpfel gießen.

leckere-blaetterteig-Rezepte

schnelle-blaetterteig-rezepte

 

5. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 20 Minuten goldgelb backen. Wer mag, kann mit sie später Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

backen-mit-blaetterteig

 

apfel-und-blaetterteig-rezepte

Ein schönes und leckeres Wochenende 🙂

Edyta

Apfel-Biskuitrolle

apfel-biskuitrolle Erholt von einem ganz großen Schrecken komme ich mit einer Apfel-Biskuitrolle zurück. Aber der Reihe nach. Zuerst zum Kuchen.

Es ist eine ganz einfache Biskuit- Rolle, ohne viel Aufwand fertig. Es geht so schnell, dass sie nicht Mal nach dem Backen gefüllt wird. Wie geht das denn? Ganz easy. Die Füllung kommt direkt auf das Blech. Die Äpfel werden geschält, entkernt und in dünne Stücke geschnitten und dann nebeneinander verteilt. Etwas Zitronensaft nicht vergessen, sonst werden sie hässlich braun. Mit Zimt und Zucker bestreuen und fertig. Jetzt kommt das Biskuit drauf und das ganze landet im Backofen für etwa 20 Minuten. Danach aus dem Ofen holen, stürzen, das Backpapier abziehen und das Ganze rollen. Die Äpfel sollen aber innen bleiben. Es ein leckerer Kuchen zum Kaffee mitten in der Woche. Schlicht, schnell gemacht und sehr lecker. Ich schneide mir ein Stück von der Rolle ab und erzähle euch was passiert ist.

Die Pause auf dem Blog war nicht geplant. Mein Blog wurde gehackt. Ein Albtraum jedes Bloggers. Die Seite ließ sich nicht mehr aufladen, der Hacker hat sich auf meinem Konto registriert und mein Passwort geändert. Wie ist das möglich? Jetzt kommt eine Warnung für alle WordPress-Benutzer. Im Plugin WP-GDPR Compliance gab es eine Schwachstelle und diese hat ein Hacker genutzt, um sich ein Administrator-Konto anzulegen und mich raus zu schmeißen. Sollst Du diese E-Mailadresse in Deinem Postfach finden:

t3trollherten@bk.ru

bitte SOFORT handeln. Am besten den Hoster anrufen und hoffen, dass alles gut geht. Und die WP Compliance auf die neue Version aktualisieren.

Im Kopf habe ich schon Abschied von Euch genommen und es hat mir sehr leid getan. Desto mehr freue ich mich, dass es doch geklappt hat und der Blog weiter existiert und ich wünsche Euch viel Spass mit dem heutigen und vielen neuen Rezepten auf mein-dolcevita.de

Danke, dass ihr bei mir seid 🙂

rezepte-fuer-biskuitrolle

Apfel-Biskuitrolle:

Zutaten:

600 g Äpfel

2 EL Zitronensaft

1 TL Zimt

1 EL Zucker

Biskuit:

5 Eier

eine Prise Salz

80 g Zucker

100 g Weizenmehl

0,5 TL Backpulver

2 EL Wasser( lauwarm)

etwas Zucker zum Rollen

Zubereitung:

1. Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in 3 mm Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Apfelscheiben nebeneinander legen, mit Zimt und Zucker bestreuen.

2. Biskuit: Eier trennen. Eiweiß und Salz steif schlagen. Zucker dazu geben und weiter schlagen. Eigelb einzeln unterrühren. Das Weizenmehl und Backpulver hinzu sieben, Wasser dazu geben und alles vorsichtig unterheben. Nicht mehr mit einer Küchenmaschine rühren, sondern mit einem Holzlöffel oder Flachschneebesen. Den Teig auf die Äpfel verteilen und glatt streichen. Im vorgeheiztem Backofen 20-23 Minuten backen.

3. Ein sauberes, trockenes Küchentuch mit Zucker bestreuen. Die Biskuitrolle aus dem Ofen nehmen und auf das Tuch stürzen( mit der Teig- Seite zum Tuch, Äpfel oben). Vorsichtig das Backpapier abziehen. Mit Hilfe des Küchentuchs von der Längsseite her gleich aufrollen. Wer mag kann noch Zucker drüber streuen. Guten Appetit,

Edyta

polnische-kuchen-apfelrolle apfelrolle-einfache-rezepte die-beste-apfelrolle

 

Apfelkuchen mit Zimt

 

apfelkuchen-mit-zimtMit einem einfachem Apfelkuchen mit Zimt komme ich nach einer Blog- Pause zurück. Es gab keinen besonderen Grund für die Pause. Ich habe ein Paar Mal probiert etwas zu schreiben und es fing immer so an: Die Hitze macht mich zu schaffen. Und nach diesem einzigen Satz war es tatsächlich so. Ich kam einfach nicht weiter. Aber jetzt keine Ausrede mehr.Ich fange an, mit dem einfachen Apfelkuchen mit Zimt, der bei uns sehr oft auf den Tisch kommt. Ich liebe diesen Kuchen und backe ihn oft mit verschiedenen Früchten. Ich glaube, dieses Rezept gab es schon auf dem Blog, es schmeckt aber so köstlich, dass ich es herzlich empfehle.

Schon die Kombination,, Äpfel und Zimt“ klingt sehr gut. Bei mir entsteht bei diesen Worten ein Wohl- und Glücksgefühl. Das beste Mittel gegen schlechte Launen, Depressionen und Unwetter: Äpfel mit Zimt. Magst Du ausprobieren?

zimt-apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen mit Zimt:

Zutaten:

1 kg Äpfel( bei mit Klarapfel)

etwas Zitronensaft für die Äpfel

250 g Butter

200 g Zucker

1 Vanillin- Zucker

4 Eier

500 g Weizen-Mehl

1 Backpulver

1 Vanillin-Zucker

200 g Schmand

1 TL Zimt

Fett für die Backform

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse raus schneiden und in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel werden.

2. Butter mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Eier einzeln dazu geben und weiter rühren.

3. Weizen-Mehl mit Backpulver sieben und nach und nach zu der Eier-Butter- Masse dazu geben.

4. Zum Schluss Schmand und Zimt dazu geben und verrühren.

5. Ein großes Backblech einfetten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf das Blech geben und glatt streichen. Äpfel drauf verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad für eine gute Stunde in den Backofen geben.

Der Kuchen schmeckt sehr lecker mit Schlagsahne oder einer Eis- Kugel.

Guten Appetit!

rezept-apfelkuchen-mit-zimt schneller-zimt-apfelkuchenapfel-rezepte-kuchenEure Edyta

Birnen und Äpfel auf Blätterteig. Einen Traummann gefunden!

birnen-und-apfel-auf-blaetterteig-einen-traummann-gefundenHallo,

gerade befinde ich mich in einer Blätterteig-Phase. Wie sieht sie denn aus? Sehr gefährlich. Es gibt Hörnchen, Knoten, Schnecken und Möhren. Alles aus Blätterteig. Ich hatte schon eine Idee, eine ganze Woche lang, jeden Tag ein neues Rezept mit dem Blätterteig zu posten. Es sind aber schon ein Paar Tage her, als es die Blätterteig- Tarte gab. Und die Zeit vergeht so schnell…

Warum ich von dem Blätterteig so begeistert bin? Es ist sehr einfach. Er sieht gut aus …Und ich kann mich mit ihm kreativ so richtig austoben. Klingt es nicht wie eine Beschreibung für einen Traummann? Dazu noch süß, abwechslungsreich und immer griffbereit. Und sehr verführerisch…

rezept-fuer-birnen-und-apfel-auf-blaetterteig

Was man sonst aus dem Blätterteig zaubern kann? Da hätte ich eine Idee. Heute gibt es Obst im Blätterteig. Ohne viel Schnick-Schnack. Teigrolle auf den Tisch, eine Obsthälfte drauf, mit einem Messer, oder am besten mit einem Teigrädchen ringsherum ausschneiden. Zwei dekorative Blätter nicht vergessen. Birnen oder Äpfel in dünne Scheiben schneiden, so werden sie schneller gebacken. Mit braunem Zucker bestreuen, eine Prise Zimt dazu. Fertig ist die einfachste Version.

Möchtest Du Obst im Blätterteig de luxe? Gerne. Kalorien hin oder her.

Kerngehäuse rausschneiden. Obst mit geraspeltem Marzipan füllen. Oder im Rum eingeweichte Rosinen nehmen. Zum Schluss mit Schlagsahne oder Eis servieren. Oder mit Puderzucker, Ahornsirup, Schokoladen-Soße. Welche Geschmacks- Kombination würde Dich überzeugen?

Im letzten Post habe ich ein Rezept für eine Birnen-Tarte, für die man Blätterteig nur für die Backform braucht, gepostet. Aus dem übrigen Teig backen wir heute Birnen und Äpfel auf Blätterteig.

obst-im-blaetterteig

Birnen und Äpfel auf Blätterteig:

Zutaten:

Blätterteig aus dem Kühl-Regal

1 Apfel

1 Birne

1 EL Zitronen- Saft

Zimt

brauner Zucker

eventuell frische Zweige Rosmarin

Zubereitung:

1. Obst halbieren. Ich nehme eingemachte Birnen aus dem Glas und rote Winteräpfel. Kerngehäuse rausnehmen. Frisches Obst am besten mit etwas Zitronen-Saft beträufeln, damit es nicht dunkel wird.

2. Blätterteig aus dem Kühlschrank rausnehmen, und 10 Minuten ruhen lassen, damit er Zimmertemperatur an nimt. Danach ausrollen.

3. Obsthälften drauflegen und mit einem Teigrädchen ringsherum eine Form rausschneiden. Dekorative- Blätter nicht vergessen. Man kann vorher eine Schablone vorbereiten. Ich finde, es ist sehr einfach, wenn das Obst auf dem Teig liegt.

4. Obst mehrmals längst einschneiden. Mit braunem Zucker und Zimt bestreuen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. 15-20 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit 🙂

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag mit leckerem Kuchen,

Edita 🙂

birnen-auf-blaetterteigblaetterteig-rezepte-mit-birnenaepfel-im-blaetterteig blaetterteig-apfel

Galaretka mit Früchten

galaretka-mit-fruechten

 

Es gibt Tage, an denen nur ein Dessert meine Laune retten kann. Das Dessert aus den Kindertagen. Am besten Galaretka mit Früchten.

Galaretka kann jedes Kind in Polen. Und auch jeder Erwachsene. Es kommt aus dem Tütchen und ist mit Wackelpudding zu vergleichen. Man rührt das Pulver in das kochende Wasser, ab jetzt wird nicht mehr weiter gekocht. Nur rühren, bis sich das Zeug auflöst. Nicht zu heftig schlagen, sonst gibt es viele Luftbläschen. Jetzt stellt man das Ganze zum Kaltwerden und kann alles andere zubereiten. Sobald Galaretka anfängt zu gelieren, muss man schnell handeln. Sonst wird sie zu fest. Manchmal geht es wirklich schnell. Man wartet und wartet, rührt fleißig mit dem Löffel herum und es tut sich nichts. Sobald sie aber etwas dicker wird, ist es fast so weit. Jetzt muss man aufpassen. Am besten auf den Löffel nehmen und schauen, ob sie noch flüssig ist, oder eher klumpig.

orangen-galaretka-rezept

Wie kann man Galaretka, die fest geworden ist, retten?

Einfach nochmal erwärmen. Rühren, warten und jetzt den richtigen Moment nicht verpassen.

Für das heutige Dessert habe ich jede Menge Obst genommen: Äpfel, Orange, Banane. Das esse ich im Winter am Liebsten. Im Sommer nehme ich dafür alle Beeren- Sorten. Die Erdbeer- Galaretka mit Schlagsahne ist ein richtiger Knaller. Man kann in kleine Schälchen servieren, oder wie ich heute, in Scheiben schneiden.

Es ein typisches Rezept aus meiner Kindheit. Einfach und sehr lecker. Wenn Du aber keine Gelatine magst, mache ich bald eine vegane Version von Galaretka und teile das Rezept gerne mit Euch.

goetterspeise-mit-orangen

Galaretka mit Früchten:

Zutaten:

1 Galaretka- Pulver mit Orangen- Geschmack

500 ml Wasser

1 Galaretka- Pulver mit Zitronen- Geschmack

250 ml Wasser

1 Banane

1 Orange

3 Äpfel

etwas Zitronen- Saft

Kasten- Form ( 20 cm)

Speise- Folie

Backpapier

Zubereitung:

1. Den Boden einer Kastenform mit Backpapier auslegen. Es hilft uns später beim Herausnehmen.

Die Form mit Speise-Folie auslegen.

2. 500 m Wasser aufkochen. Die Orangen- Galaretka sorgfältig mit dem kochendem Wasser mischen und umrühren, bis sich das Pulver komplett aufgelöst hat.

3. Banane schälen und in die Scheiben schneiden, Äpfel waschen und in kleine Stücke schneiden. Beides mit Zitronen- Saft beträufeln, so werden die Früchte nicht dunkel.

4. Orange schälen und in Scheiben schneiden. Drei Scheiben auf den Boden legen. Bananen- Scheiben an den Seiten legen und Apfel- Stücke auf den Orangen verteilen.

5. Sobald die Orangen- Galaretka anfängt zu gelieren, auf die Früchte geben.

6. Die Zitronen- Galaretka mit nur 250 ml Wasser zubereiten. Es ist weniger Wasser als auf der Packung, aber so wird sie fester und eignet sich sehr gut für den Boden.

7. Sobald die Zitronen- Galaretka anfängt zu gelieren auf die Orangen- Galaretka geben. Das Dessert in den Kühlschrank stellen. Am besten für die ganze Nacht.

8. Am nächsten Tag Galaretka mit Hilfe der Klar- Folie ( und Backpapiers) aus der Form lösen.

Umdrehen und die Klar- Folie abziehen. Fertig 🙂 Kinderleicht und soo lecker.

Übrigens, weißt Du zufällig welchen Artikel das Wort Galaretka hat? In Polen ist sie weiblich, also habe ich mich für DIE entschieden, aber ganz sicher bin ich mir nicht 🙂

orangen-bananen-goetterspeise
DIE Galaretka? Feminin ist sie schon 😉
polnische-rezepte-fuer-desserts
* bei einer Silikon- Form kann man sich die Arbeit mit der Speise- Folie sparen.

Guten Appetit und ein schönes WE

Bis bald

Eure Edita 🙂

Apfel- Weintorte

apfel-weintorteApfel- Weintorte kennt jeder. Dieses Rezept benutze ich meistens nur im Herbst und dieses Jahr war es schliesslich auch soweit. Dieses Rezept für die Apfel- Weintorte ist ein Klassiker. Es ist aber schon eine Weile, als ich ihn gebacken habe. Eine Weile und sehr viele Kuchen dazwischen.

Und ich frage mich wie immer: Wie war es letztes Mal beim Backen? Bist Du mit dem Rezept klar gekommen? Hattest Du genug Teig für die Backform gehabt? Ich würde sehr gerne wissen, ob Du mein Leser mit diesen Mengenangaben klar kommst. Ein Ei und 250 g Mehl? Das wird knapp. Hatte ich letztes Mal wirklich nur ein Ei genommen?

Der Teig ist fertig. Ich rolle alles sorgfältig aus. Dünn, sehr dünn. Man kann die Holzunterlage fast schon sehen. Der Teig reicht gerade noch aus, um eine runde 26 cm Backform auszukleiden. Aber wirklich mit viel Mühe. Fertig gebacken duftet er so gut, dass er beim Kaffee ganz aufgegessen wird.

Zum Glück habe ich noch so viele Äpfel, dass ich am nächsten Tag nochmal die Apfel- Weintorte backe. Diesmal nehme ich die doppelte Menge Zutaten. Jetzt habe ich viel Teig. Richtig viel Teig.

Es reicht für die Backform, es bleibt aber ziemlich viel übrig und ich backe noch kleine Tee- Kekse. Ich mag diese Apfel- Weintorte, aber nach einem idealen Rezept mit perfekten Mengenangaben muss ich noch suchen.

rezept-fuer-apfel-wein-kuchenApfel- Weintorte:

Die Zutaten:

Der Teig:

125 g Butter

125 g Zucker

1 Ei

250 g Weizenmehl

1 Vanillin- Zucker

1 TL Backpulver

Der Belag:

375 ml Weißwein( trocken)

375 ml Apfelsaft

1 Vanillin- Zucker

250 g Zucker

2 Päckchen Vanille- Pudding

1 kg Äpfel

Die Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

2. Auf einer Unterlage( oder zwischen zwei Schichten Klarfolie ausrollen)und eine 26 cm

Backform auskleiden, dabei einen kleinen Rand formen( 3 cm hoch).

3. Äpfel waschen, schälen und in Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen.

4. Aus dem Apfelsaft, Zucker, Vanillin- Zucker und Weißwein einen Pudding machen( ohne Milch):

Puddingpulver mit Zucker und Vanillin- Zucker in einem Schälchen vermischen und mit

kaltem Apfelsaft verrühren( ungefähr, etwa 12 EL Saft). Den übrigen Saft und Wein aufkochen, vom Herd nehmen und das angerührte Pudding- Pulver einrühren. Den Topf wieder auf den Herd stellen und noch 1 Minute kochen, dabei ständig rühren. Den Pudding über die Äpfel gießen.

5. Die Apfel- Weintorte im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 1 Stunde backen.

Beim Backen kocht die Füllung und geht hoch. Keine Angst, es ist normal. Es wäre gut, wenn wir die Form gut mit dem Teig auslegen, damit der Pudding nicht zuviel an den Rand kommt. Der angebrannte Pudding ist wirklich schwierig zum weg machen.

Gut erkalten lassen und erst dann aus der Form lösen. Guten Appetit!

Mein Tipp:

Sehr lecker schmeckt die Apfel- Weintorte serviert mit Zimt- Schlagsahne.

rezept-apfelkuchen-wein wein-apfelkuchen-rezept

Ein kleines Interview für German Food Blog: germanfoodblogs      

Viele liebe Grüße

Edyta

Apfeltaschen mit Zimt

rezept-fur-apfeltaschen-mit-zimtReisefieber hat mich angepackt. Verwirrt laufe ich durch das Haus, suche nach dem Ladegerät fürs Handy, die Jeans hängt noch auf der Wäscheleine und ich weiß überhaupt nicht, was ich anziehen soll. Dann muss ich über den Liebling- Spruch meiner Freundin grinsen: ,, Wer sind die Frauen, die immer passende Dessous anhaben? Ich bin schon froh, wenn ich zwei passende Socken finde“. Heute geht es mir so ähnlich. Am besten halte ich mich an die Packliste, aber wo bleibt sie denn?

Etwa nicht unter der Kaffee- Tasse? Und genau da finde ich sie. Eine alte gebrauchte Packliste für alle Fälle. Und alle Jahreszeiten. Was steht denn da…Handy, Geldbeutel, Reiseproviant…Reiseproviant? O Himmel, das habe ich ganz vergessen. Was nehmen wir, Käsebrote?

Im Kühlschrank finde ich zwar keinen Käse, dafür aber Äpfel, etwas Quark, Milch und ein Ei. Die nötigen Zutaten für…Apfeltaschen mit Zimt. Der Öl- Quark- Teig ist schnell gemacht und die Taschen so lecker. Ich mache mich an den Teig und singe laut:

,, Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die weite Welt …,,

Diese Worte vom Eichendorff wecken bei mir immer den Fernweh. Kennst Du das? Sobald es etwas wärmer wird, muss ich einfach weg. In eine andere Stadt, anderes Land, egal. Kaffee trinken, Bummeln, etwas Fotografieren, einfach weg.

Nah aber trotzdem weit, oder andersrum. Weit, aber trotzdem nah. Ob das geht? Das zeige ich Dir im meinem nächsten Post. Ich besuche eine ganz bekannte Stadt in Deutschland, somit ist die Reise gar nicht so weit. Aber nicht die Touristen- Attraktionen sind mein Ziel, sondern etwas ganz anderes. Es gibt Plätze in unserer Nähe, die trotzdem sehr weit sind, weil sie uns in eine Vergangenheit bringen, in eine andere Welt.

Ich war so oft in dieser Stadt, aber nie auf diesem Platz. Schon komisch. Erst jetzt habe ich davon erfahren und ich muss einfach hin. Genau jetzt. Ich reise … zu den Engeln. Mehr verrate ich es heute nicht. Ich hoffe, dass das Wetter und Licht stimmen und ich kann viele Bilder machen und den Engeln etwas näher kommen. Ohne die Ruhe zu stören…

Hast Du schon eine Vermutung? Ja? Dann Pssst. Ich erzähle das alles nächstes Mal. Bis bald 🙂rezept-zimt-apfeltaschen

Apfeltaschen mit Zimt:

Die Zutaten:

600 g Mehl

ein halbes Päckchen Backpulver

300 g Quark

200 g Zucker

90 ml Öl

110 ml Milch

Für die Füllung:

700 g Äpfel

etwas Zitronensaft

0,5 TL Zimt

2 TL Vanille- Zucker

3- 4 EL Zucker

* 1 Ei

2 EL Puder- Zucker( nach dem Backen kann man über die Apfeltaschen streuen)

Die Zubereitung:

1. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Dann Zimt, Zucker und Vanille- Zucker dazu geben. Und alles verrühren.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Quark, Milch, Öl, und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

4. Den Öl- Quark- Teig zu einem Rechteck ausrollen. In 12 gleichgroße Quadrate schneiden.

Das Ei trennen. Die Ränder mit Eiweiß bepinseln. Auf eine Hälfte von jedem Quadrat ca. 1 EL Apfelstücke geben. Die andere Hälfte mehrmals einschneiden, aber nicht den Rand durchschneiden.

Zusammen klappen und die Ränder etwas andrücken, wie bei Maultaschen.

5. Auf das Blech legen, mit einem verquirltem Eigelb bestreichen und bei 180- 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Guten Appetit 🙂

Eure Edita

apfel-gebaeckDas leckere Rezept habe ich bei cahama  gefunden und habe sofort ausprobiert. Danke 🙂

Edyta

Apfel- Quark- Törtchen

apfel-quark-toertchenHeute leckere Apfel- Quark- Törtchen und herzlich willkommen 🙂 Wir sind umgezogen, also Mein-dolcevita.de ist umgezogen, vom Blogger auf WordPress. Wie fühlt sich die neue Wohnung an? Riesengroß…Ich schlendre durch leere Räume, habe unwahrscheinlich viel Platz und versuche mein altes Mobiliar( Posts aus dem Blogger) im neuen Haus zu verplanen. Und man erlebt Überraschungen. Der alte bequeme Sessel passt nicht neben dem Schreibtisch, der Schrank lässt sich nicht aufmachen und alle Bilder sind beim Umzug spurlos verschwunden. Eigentlich wollte ich nur kochen, backen und schöne Bilder machen, statt dessen renne ich durch ein Möbelhaus und suche nach der passenden Ausstattung( Schablone…).

Es hat aber alles seinen Reiz, man vertieft sich in die ganze Geschichte und versucht immer mehr zu erfahren. Was braucht man noch? Welche Plugins muss man unbedingt installieren? Die Möbel, die so gut bei den anderen aussehen, passen zu meinem Loft nicht so richtig, schließlich will man etwas Eigenes haben, nicht wie die Hundert andere. Zur Zeit sieht der Blog etwas bescheiden aus, ich beschäftige mich mit den Plugins und Werkzeugen, weiß immer noch nicht so richtig, welche Schablone soll es sein und werde bald zu einem WordPress- Experte, naja hoffentlich 😉

Bei dem ganzen technischen Durcheinander darf Eins natürlich nicht fehlen: Ein gutes Rezept für ein Dessert, um die letzen Tagen vor Aschermittwoch zu versüßen. Es sind keine Krapfen, Berliner oder fettige Teilchen, die zwar lecker schmecken, aber so viele Kalorien haben.

Diese niedlichen Apfel- Quark- Törtchen habe ich auf dem Blog Malu´s Köstlichkeiten entdeckt  und habe das Rezept etwas vereinfacht, bin aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Törtchen schmecken wie ein Käsekuchen ohne Backen und die frischen Äpfeln geben dem ganzen eine besondere Note. Noch eine Prise Zimt in den Biskuit- eine tolle Kombination. Ich habe für diese Törtchen runde Metall- Ringe genommen und noch eine zweite Ladung in eckigen Ringen gemacht( eckige Ringe? Waren Ringe nicht immer rund?) Anders gesagt: in  viereckigen Förmchen. Alle waren sich einig, die runden sehen besser aus. An dem Geschmack gab´s zum Glück nichts zum Meckern.

Magst Du auch ein Apfel-Quark- Törtchen?rezept-apfel-quark-toertchen

Apfel- Quark- Törtchen:

Die Zutaten:

Biskuit:

3 Eier

75 g Zucker

50 g Mehl

30 g Speisestärke

0, 5 TL Zimt

1 EL Apfel-Saft zum Tränken( bei mir heute Apfel- Birnen- Saft)

Käseschicht:

4 Blatt Gelatine

150 ml Apfel- Saft

250 g Quark

50 g Zucker

250 ml Sahne

1 EL Vanillin- Zucker

Apfel- Schicht:

120 ml Apfel- Saft

1-2 Apfel

Saft aus einer halben Zitrone

* 6 Dessert- Ringe mit einem Durchmesser von 5 cm

Die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Backform mit ( 20 auf 20 cm) mit Backpapier auslegen. Meine Form ist viel größer, also stelle ich alle Ringe aufs Papier, um zu schauen wie viel Platz sie brauchen und schneide das Papier passend( mache einen kleinen Rand).

2. Biskuit: Eier mit Zucker richtig cremig schlagen, mit Handmixer dauert es bei mir etwa 5 Minuten. Mehl, Stärke und Zimt zu den Eiern sieben und alles vorsichtig rühren.

Den Teig auf dem Backpapier verteilen und etwa 10 Minuten backen.

3. Biskuit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Backpapier abziehen und mit den Dessert- Ringen 6 Kreise ausstechen. Auf eine Platte stellen, die später in den Kühlschrank passt und leicht mit Apfel- Saft beträufeln.

4. Vier Blatt Gelatine im kaltem Wasser einweichen. 150 ml Apfel- Saft erwärmen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Kurz abkühlen lassen und dann Quark nach und nach unterrühren. Die Sahne mit dem Vanille- Zucker steif schlagen und zu der Quark- Masse geben. Die Masse dann auf die 6 ( mit Biskuit ausgelegten) Dessert-Ringe verteilen und kühl stellen.

5. Äpfel schälen und die Schale in kleine Würfel schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Ich schneide die restlichen Äpfel in kleine Würfel, beträufle sie mit dem Zitronen- Saft und halte separat. Sobald die Törtchen fest geworden sind, verteile ich die Apfel-Würfel auf alle 6 Ringe und ganz oben lege ich die bunten Apfel- Würfel aus der Schale.

6. Zwei Blatt Gelatine im kaltem Wasser einweichen. 120 ml Apfel- Saft erwärmen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Abkühlen lassen und lauwarm vorsichtig auf die Apfel- Würfel verteilen. In den Kühlschrank stellen, bis sie fest werden.

quark-toertchen-rezept

quark-toertchen-mit-apfel

apfel-toertchen-rezept

Liebe Grüße

Edyta

Apfelkuchen mit Pudding

Apfelkuchen-mit-Pudding

Diesen Apfelkuchen gibt es bei uns immer im Herbst, wenn die Äpfel besonders reif sind und wir pflücken sie selbst. Apfelkuchen wird immer gerne gegessen und nicht nur Süssschnäbel bitten um ein zweites Stück. Es hat mich überrascht, wie viele Lieblingsrezepte für Apfelkuchen es in unserer Familie gibt, die seit Generationen weitergegeben wurden. Heute gibt es einen Apfelkuchen mit Pudding.

Rezept-für-Pudding-Apfelkuchen

Apfelkuchen mit Pudding:

Die Zutaten:

600 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter
2, 5 EL Backpulver
5 Eidotter
3 EL Schmand
3 Päckchen Vanille- Pudding
1 l Milch
1kg Äpfel
etwas Zimt
1 Vanillezucker
bunte Bonbons zum Verzieren 
 
etwas Fett und Semmelbrösel für die Backform
2 EL Puderzucker zum Bestäuben
 

Die Zubereitung:

1. Mehl, Zucker, Butter, Backpulver, Eidotter und Schmand zu einem glatten Teig schnell verrühren und in zwei Stücke teilen.
2. Äpfel waschen, schälen, in Scheiben schneiden. Pudding in einem Liter Milch kochen.
Die Backform ( 25 mal 33cm) einfetten und mit Semmelbrösel gut ausstreuen.
Ein Stück vom Teig ausrollen und in die Backform legen. Apfelscheiben auf dem Boden dicht nebeneinander verteilen. Mit Zimt und Vanillinzucker bestreuen.
3. Den Pudding heiß über die Äpfel gießen. Den zweiten Stück vom Teig ausrollen und vorsichtig auf den Pudding legen.
Den Kuchen etwa 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.
Vor dem Servieren mit dem Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit 🙂

Pudding-Apfelkuchen

 

 

Liebe Grüße

Edyta

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken