Schneller Apfelkuchen mit Haferflocken- Streuseln

Ein bekannter Klassiker, wie wir ihn lieben: Streusel- Apfelkuchen. Und weil wir nicht viel Zeit haben, es gibt ein Ruck- Zuck- Rezept. Diesen schnellen Apfelkuchen mit knusprigen Haferflocken- Streuseln mag jeder. Mit leichtem Zimt- Duft, aromatischem Apfel- Geschmack paßt er sehr gut zu einem herbstlichen Kaffee- Nachmittag.

Bei diesem Rezept kann man nichts falsch machen. Am besten nimmt man frische Äpfel aus der Region. Vielleicht aus dem eigenen Garten? Dann kann man sie mit der Schale verwenden. Natürlich sollst du das Entkernen nicht weg lassen. Und damit die geschnittenen Äpfel nicht dunkel werden, verrate ich Dir einen Trick. Du kannst eine Zitrone nehmen. Das weiß schon ein Kind. Aber ein guter Rat von der Oma ist: die geschälten Äpfel in einer Schüssel mit Wasser halten. So bleiben sie hell und frisch. Natürlich nicht tagelang. Sondern solange bis der Teig fertig ist.

Wer mag, kann den Apfelkuchen mit einer Handvoll Rosinen aufpeppen. Zur Erinnerung: Rosinen waschen und dann mit heißem Wasser überbrühen. Etwas im Wasser stehen lassen. Danach auf einem Sieb abtropfen lassen. Eventuell mit 3 Esslöffeln Rum oder Orangensaft tränken.

Ich verzichte auf die Rosinen. Dafür gebe ich ein Paar Äpfel mehr. So habe ich ein gutes Gewissen. Wir essen kaum noch Kuchen. Eher gesunde Äpfel mit klein bißchen Teig. Und Haferflocken 😉

Schneller Apfelkuchen mit Haferflocken- Streuseln:

Zutaten:

150 g weiche Butter

150 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

3 Eier

eine Prise Salz

300 g Mehl

1 EL Backpulver

160 ml Milch

5- 6 Äpfel

Streusel:

150 g Mehl

80 g weiche Zucker

1 TL Zimt

100 g Butter

5 EL Haferflocken

1 EL Vanille- Zucker

Zubereitung:

1. Äpfel schälen, in Spalten schneiden und in eine Schüssel mit Wasser geben, damit sie nicht dunkel werden.

2. Die weiche Butter, den Zucker und Vanille- Zucker schaumig schlagen. Danach die Eier einzeln dazu rühren. Salzen.

3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zum Teig langsam unterheben. Anschließend die Milch unterrühren.

4. Ein Backblech 40 x 30 cm mit Backpapier auslegen. Den Teig drauf verteilen und etwas glätten. Die Äpfel abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.

5. Streusel: Alle Zutaten rasch mit den Händen verkneten. Dann auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 40 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen. Dann in Stücke schneiden, aus der Form heben. Achtung: es bröselt sehr 🙂

Übrigens, Omas sind einfach die besten. Die Lieblings-Sprüche von meiner Oma:

– wenn du noch Hunger hast, gibt es Nachschlag( obwohl man satt und kugelrund ist)

– du sieht aber abgemagert aus( egal wieviel ich gerade wiege)

– Kinder und Gläser gibt es nie zu viel

– rede nicht beim Essen, sonst bekommst du einen dummen Mann

– du sollst den Holzlöffel nicht ablecken, sonst bekommst du einen Mann mit Glatze

Ich denke, Omas- Weisheiten klingen ziemlich überzeugend, oder?

Liebe Grüße und viel Freude beim Nachbacken!

Edyta

Becherkuchen mit Joghurt

rezept-fur-eien-becherkuchen-mit-joghurt

Schneller Becherkuchen mit Joghurt, Äpfeln und Mandelblättchen schmeckt richtig gut. Locker, leicht und sehr saftig. Und wie gesagt, dieser Joghurtkuchen ist blitz-schnell zu machen. Alle Zutaten werden mit einem Joghurtbecher abgemessen. Und zu einem Rührteig verbunden. Aber nur kurz unterrühren, damit der Kuchen nicht zäh wird.

Wer ein einfaches Rezept sucht, wird hier begeistert. Und vor allem, wenn man keine Küchenwaage hat. Man kann diesen Kuchen schön abwandeln. Einfach einen Zitronenjoghurt nehmen, statt Naturjoghurt. Oder anderes Obst und Gewürze wie Zimt oder Orangenschale verwenden. Oder mit Kuvertüre verzieren. Köstlich…

Man kann auch unterschiedliche Backformen nehmen. Eine Kastenform oder eine einfache Springform. Aber am schönsten sieht der Becherkuchen in einer Kranzform. Verziert mit den Rosinen und Mandelblättchen. Ein toller Kuchen den man an Heilig Drei König Tag servieren kann. Und ein weiteres für einen Joghurt- Kuchen findest Du hier.

Und ein Rat aus Erfahrung: die Rosinen am besten in den Teig drücken. Wenn sie obendrauf auf dem Kuchen liegen, verbrennen sie schnell im Ofen. Das weiß doch jedes Kind, oder? Laß es Euch gut schmecken 🙂

schneller-becherkuchen-mit-joghurt

Rezept für einen Apfel- Becherkuchen mit Joghurt:

Zutaten:

2 EL Rosinen

3 Eier

1 Becher Naturjoghurt 150 g

1,5 Becher Zucker

0,5 Becher Milch

1 Becher Öl

5 Becher Weizenmehl

1 Backpulver

2 Äpfel

1-2 EL Mandelblättchen

zusätzlich:

Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung:

1. Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben. Eine Kranzbackform einfetten und leicht bemehlen. Rosinen in eine Schüssel geben und mit kochend heißem Wasser übergießen. 10- 15 Minuten stehen lassen und dann über ein Sieb abgießen.

2. Die Eier in eine Schüssel geben und kurz mit dem Naturjoghurt verrühren. Mit dem leeren Joghurtbecher Zucker, Milch und Öl abmessen. Und zu den Eiern geben und zusammenrühren.

3. Den Becher ausspülen und abtrocknen. Das Mehl abmessen und mit dem Backpulver hinzufügen. Kurz verrühren.

4. Die Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden. Rosinen unter die Teigmasse heben. Den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen. Die Apfelscheiben steil rundherum in den Teig stecken. Mit Mandelblättchen bestreuen.

5. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 34- 40 Minuten backen. Einen Stäbchentest machen. Kurz abkühlen und aus der Form stürzen.

joghurtkuchen-mit-apfeln-kranzform

kuchen-kranzform-schnelles-rezept

der-beste-joghurtkuchen-rezept

Solltest Du zu viel von dem Becherkuchen essen, gibt es nur eins. Spazieren gehen. Wie sagen die Finnen: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Also ab, komm mit mir in den Schnee. Die paar Kalorien schmelzen von selbst. Und der Kopf schaltet wunderbar ab. Ich wünsche euch ein tolles Dreikönigsfest.Vielleicht bringen uns die Weisen aus dem Morgenland Frieden, Gesundheit und Liebe. Was braucht der Mensch noch?

Liebe Grüße

Edyta

Apfel- Blechkuchen schnell und einfach

apfel-blechkuchen-schnell-und-einfach-rezept

Der Apfel- Blechkuchen schnell und einfach ist unglaublich lecker. Und besser geht nicht. Die Zubereitung ist kinderleicht. Der Geschmack herrlich. Und die Menge ausreichend für eine ganze Familie. Endlich ein Kuchen, an dem sich alle satt essen können. Mit sehr viel Äpfel und weniger Teig.

Die Idee entstand in meinem Kopf ziemlich spontan: Es wird geschummelt! Ich esse viel zu viel Kuchen und Zucker. Und das läßt sich nicht so schnell zu ändern. Also, wie wäre es mit einem Kuchen, in dem man ,,nur“ gesundes Obst vernascht und der Teig nur eine nötige Zulage ist? Einfach so viel wie möglich Äpfel reinpacken. Em besten in Spalten geschnitten und steif neben einander in den Teig gedrückt. Man serviert gebackene Äpfel mit einem Hauch vom Teig und nennt es einen Kuchen. Keine zusätzlichen Kilos auf den Hüften, kein schlechtes Gewissen. Und ein wahrer Leckerbissen auf dem Tisch.

schneller-apfel-blechkuchen

Apfel- Blechkuchen schnell und einfach:

Zutaten:

der Teig:

200 g weiche Butter

180 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker

5 Eier

200 ml Milch

420 g Mehl

1 Pk. Backpulver

der Belag:

2,5- 3 kg Äpfel

1- 2 EL Zitronensaft

2 – EL Mandelblättchen

2 EL Rosinen

Zubereitung:

1. Die Butter schaumig schlagen. Dann den Zucker und den Vanille- Zucker unterrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in die Masse rühren.

2. Das Backblech 39x 24 cm mit dem Backpapier auskleiden. Den Teig einfüllen.

3. Äpfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Die Apfelscheiben dicht nebeneinander in den Teig drücken. Mit Mandelblättchen und Rosinen bestreuen.

4. Im heißen Backofen bei 180 Grad 35- 40 Minuten backen.

rezept-für-apfel-blechkuchen

apfelkuchen-ruhrteig-rezept

apfelspalten-apfelkuchen-rezept

rezept-apfelkuchen-vom-blech

schnelles-rezept-blech-apfelkuchen

Die vielen Äpfeln stammen aus unserem Garten. Wenn du das Obst kaufen mußt, kannst Du die Menge im Rezept etwas verkleinern. Ich koche gerade alles mit Apfel und unterjuble kleine Stücke sogar in den Gemüse- Eintopf. Bis jetzt hat sich keiner beschwert 🙂

Bleib gesund

Edyta

Der beste Schmand- Apfelkuchen

der-beste-schmand-apfelkuchenEs geht doch nichts über einen frisch gebackenen Apfelkuchen. Und der beste Schmand- Apfelkuchen ist unglaublich saftig. Super lecker und einfach unwiderstehlich. Ich empfehle Dir dieses Rezept vom Herzen. Der Rührteig ist schnell und einfach zubereitet. Dann kurz in den Ofen schieben und vor backen. Obendrauf kommen die Apfelspalten. Wenn Du magst kannst Du die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Alles nach Lust und Laune.

Dann die Zutaten für den Guss kurz verrühren. Über die Äpfel verteilen. Und weiter backen. Schon liegt der warme verführerische Kuchenduft in dem ganzen Haus. Und das Herz fühlt sich glücklich!apfelkuchen-schmand-rezeptDer beste Schmand- Apfelkuchen:

Zutaten:

125 g Butter

eine Prise Salz

125 g Zucker

1 Vanille- Zucker( 8 g)

3 Eier

200 g Weizenmehl

3 TL Backpulver

3 EL Sahne

600 g Äpfel

etwas Zitronensaft

Für den Guss:

200 g Schmand

2 Eier

75 g Zucker

1 Puddingpulver z. B Vanille

Zubereitung:

1. Die Butter mit dem Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und weiter schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit der Sahne kurz unterrühren. 

2. Eine Springform (26er) ein fetten oder mit dem Backpapier auskleiden. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. In den Backofen stellen und 12 Minuten vor backen.

3. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Die Äpfel auf dem Teig verteilen.

4. Für den Guss den Schmand, Eier, Zucker und Vanille- Puddingpulver verrühren. Über die Äpfel verteilen. Den Kuchen nochmals in den Ofen schieben und weitere 50 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

das-beste-schmnd-apfelkuchen-rezept

der-saftige-apfelkuchen

das-rezept-schmand-apfelkuchenIn diesen tristen Tagen dürfen wir das Lachen nicht vergessen. Ich grinse den ganzen Tag über diese kleine Anekdote, die ich auf fb gelesen habe:

Digitales Lernen in den Corona- Zeiten erinnert an eine spiritistische Sitzung mit dem Geist:

,, Die Lehrerin:

Felix hörst du uns? Wenn du uns hörst, gib ein Zeichen! “

Bleib fröhlich und gesund

Edyta

Blattform- Apfeltaschen

blattform-apfeltaschen-rezeptHeute möchte ich Dich auf unglaublich leckere Blattform- Apfeltaschen einladen. Sehr weich, knusprig-luftig, einfach perfekt. Und für diese Blätter- Teilchen braucht man keine spezielle Backform oder Plätzchen- Ausstecher. Du formst sie selber. Mit einem einzigen Utensil, das jeder zu Hause hat. Es geht super einfach. Die Apfeltaschen werden wie eine Pirogge gefaltet. Dann zu einem Dreieck geformt und jetzt kommt der magische Moment! Wie aus einem dreieckigen Hefe- Teilchen ein süßes Ahorn- Blatt entsteht? Ha! Das zeige ich Dir unten auf den Fotos. Und hoffe, ich konnte es genau erklären. Bei Fragen, bitte unbedingt melden.

Goldbraune Hefe- Apfeltaschen kommen aus dem Ofen. Es duftet nach gebackenen Äpfeln und Zimt. Man hat sich kreativ ausgetobt. Diese niedlichen Apfel- Blätter freuen das Auge. Und machen mich glücklich. Das beste Herbst- Rezept. Ideal zum Backen mit den Kindern. Ohne neues Backzeug zu kaufen. Aromatisch, lecker, toll! Sehr empfehlenswert 🙂rezept-für-hefe-apfeltaschenBlattform- Apfeltaschen :

Zutaten:

für 12 Stück

200 ml lauwarme Milch

21 g Hefe( halbe Würfel)

50 g Zucker

500 g Mehl

100 ml Wasser

4 EL Öl

1 Ei

Prise Salz

1 Vanille- Zucker

Füllung:

2- 3 Äpfel

2 EL Zitronensaft

3 EL Zucker

1- 2 TL Zimt

1 EL Rosinen

zusätzlich:

1 Eidotter

1 TL Milch oder Wasser

etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Milch lauwarm erwärmen. Hefe hinein bröckeln. Zucker und 1 EL Mehl dazu geben und für 15 Minuten mit einem Küchentuch gedeckt stehen lassen.

2. Dann das Wasser, Öl, ein Ei, eine Prise Salz und Vanille- Zucker hinzufügen und gut vermischen. Nach und nach das Mehl unterkneten, bis es einen schönen Hefeteig gibt. Meistens knetet man solange, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort gehen lassen, bis er ca. doppelt so groß ist.

3. Äpfel schälen und in Würfeln schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Rosinen dazu geben. Mit Zimt und Zucker bestreuen.

4. Den Hefeteig in 12 Stücke teilen und auf die bemehlte Oberfläche legen. Jedes Stück auf der Hand etwas oval formen. Die Apfel- Füllung in die Mitte geben und die Ränder leicht andrücken( wie bei Maultaschen oder Piroggen).

5. Jetzt die beiden Ecken zusammen drücken und mit der Hand etwas flach zu einem Dreieck formen.

6. Mit einer Küchenschere an jeder Seite zweimal anschneiden. Es entsteht ein kleines Ahorn- Blatt.

7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Apfeltaschen darauf setzen. Und 10 Minuten gehen lassen. Das Eidotter mit einem TL Milch verquirlen und die Teilchen bestreichen.

8. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 – 20 Minuten Apfeltaschen goldgelb backen. Nach Wunsch zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

laub-taschen-rezept

hefe-taschen-mit-apfeln

apfel-taschen-rezept

hefeteig-rezepte

backen-mit-kindern-rezepte

herbst-rezepte-apfeltaschen

backen-ohne-backformchen

leckere-apfeltaschen-rezept

kreative-rezepte-backen

herbst-blatter-rezepte

hefe-teilchen-mit-fullung

blattform-teilchen-rezept

Ich hoffe, dich von der Schönheit und tollem Geschmack meiner Herbst- Apfeltaschen überzeugt zu haben. Wer mag, kann die Rosinen weg nehmen 🙂

Eine wunderschöne Herbst- Woche wünsche ich Dir

Edyta

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka

apfelblechkuchen-von-oma-helenka

edyta-kindheit
Die Liebe zu Katzen und gutem Essen schon von klein an 😉

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka war mein absoluter Lieblingskuchen in der Kindheit. Und bis heute erinnert mich an die glückliche Zeit mit meiner Großmutter. Mit vielen Spielen draußen in einem wilden Garten. Mit einem Baumhaus auf einem alten Zwetschgen- Baum. Der beste Versteck von den langweiligen Erwachsenen. Und immer mit einem Hund und einer beliebten Katze. Zwei treue Begleiter meiner Kindheit. Und Omas Apfelkuchen hat mir immer die ersten Misserfolge versüßt. Den Fahrradsturz und aufgeschürften Knie und Ellbogen. Ein zerrissenes Kleid beim Zaun klettern. Und die Rüge der Mutter. Die ersten Tränen der Trauer…

Der Apfelkuchen von früher ist saftig, lecker und unkompliziert. Oma hat ihn mit einfachen Zutaten zubereitet. Ohne viel Schnickschnack, schnell und köstlich. Mit säuerlichen Äpfeln aus unserem Garten. Meistens hat sie Graue Renetten oder Antonowka genommen. Ob jemand noch die alten Apfel- Sorten kennt? Ich esse sie am liebsten roh und der herbe Apfelgeschmack erinnert mich an die Kindheit. Als ob es gestern gewesen wäre…

rezepte-für-apfelkuchen

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka:

Zutaten:

für den Teig:

600- 640 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

250 g Margarine oder Butter

3 Eier

Prise Salz

2 EL Schmand

200 g Zucker



für den Belag:

2 kg Äpfel

150 g Zucker

1- 2 TL Zimt

2 EL Semmelbrösel( oder Grieß)

zusätzlich:

etwas Mehl


Semmelmehl oder gemahlene Nüsse

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf eine Arbeitsplatte sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und kalte Butter in kleinen Würfeln geben. Mit einem großen Messer zu den Streuseln durchhacken. Eier, Salz, Schmand und Zucker dazu geben. Mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren. In Frischhalte- Folie wickeln und für 30- 60 Minuten kalt stellen.

2. Die Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln. Mit Zimt, Zucker und Semmelbröseln gut mischen.

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech 24 x 35 cm mit Backpapier auskleiden. Ein Teil des Teigs auf einer bemehlten Fläche auf Blechgröße ausrollen.

Mit einer Gabel einstechen und 10- 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.

4. Den Boden aus dem Ofen nehmen. Mit Semmelbröseln bestreuen. Die Apfel- Masse auf den vorgebackenen Boden geben und mit einem Löffel etwas glätten. Anschließend den restlichen Teig ausrollen und die Apfelmasse damit bedecken. Mit einer Gabel leicht einstechen. Im vorgeheizten Backofen weiter 45- 60 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen. Mit Puder-Zucker bestreuen, oder den Kuchen noch heiß mit Puderzuckerguss bestreichen.

mürbeteig-apfelkuchen-rezept der-beste-blechkuchen rezepte-für-apfelkuchen

apfel-blechkuchen-backen

riesengebirge-niederschlesien
Riesengebirge-Niederschlesien

apfelkuchen-nach-omas-rezept

edyta-mit-katze
Glückliche Kindheit- der Pony selbst geschnitten, natürlich viel zu kurz 🙂

Der Herbst ist bereits im vollen Gange. Das bedeutet: Kerzen anmachen, Tee aufgießen, alte Fotos anschauen. Vielleicht ein Stück Apfelkuchen essen. Setzt dich zu mir 😉

Edyta

Schwedische Apfeltorte

schwedische-apfeltorteDas Foto von dieser schwedischen Apfeltorte gab es letzte Woche auf Instagram( mein_dolcevita). Und die kurze Beschreibung: ein Biskuit durchschneiden und mit dem selbstgemachten Apfelmus und Schlagsahne belegen, hat nicht gereicht. Es hat mich gewundert, dass viele nach dem Rezept gefragt haben. 

Es ist ein ganz einfacher Kuchen, den man unterschiedlich zubereiten kann. Gewöhnlich mit dem Rührteig. Heute mit einem Biskuit. Man kann sich die Arbeit schön teilen, damit es schneller geht. Zuerst einen Biskuitboden backen. Du kannst mein Rezept nehmen. Es geht natürlich auch mit einem Lieblings- Biskuit Deiner Wahl.

Dann schneidet man den Biskuitboden in zwei Teile. Jetzt wird eine Apfelschicht zubereitet. Die größte Herausforderung: Äpfel schälen. Obwohl ich viele Leute kenne, die ganze Äpfel mit Schale und dem Kerngehäuse weich andünsten. Dann wird das Ganze ordentlich püriert. Soll es schneller gehen, kann man auch den Apfelmus aus dem Glas nehmen.

Wir mögen aber die festen Apfelstücke im Kuchen sehr gerne. So koche ich die Äpfel nicht zu weich, so dass man sie noch sehen und rausschmecken kann. Dann wird der Pudding- Pulver in die Apfelmasse gerührt. Es ist so wie den Pudding ohne Milch kochen. Einfach den Apfelsaft nehmen. Und fertig ist die leckere Apfelschicht. Man kann sie noch mit Zimt oder Vanille verfeinern. Manche mögen auch Rosinen oder Nelken. Nur bei Nelken bitte!  Vorsichtig dosieren. Diesen würzigen Geschmack mag nicht jeder.

Manchmal ist die Apfel- Masse etwas flüssig. Dann kann man etwas Agar Agar einrühren und die Masse noch kurz köcheln lassen. So wird sie auf jeden Fall fest genug. Dann kommt die Schlagsahne drauf. Und jetzt ist es wichtig, dass die Äpfel gut abgekühlt sind. Sonst schmelzt die Sahne. Dann den zweiten Biskuitboden drauf und die Apfeltorte schön garnieren.

Aus Zeitmangel habe ich frische Äpfel zur Garnierung genommen. Man soll sie aber auf jeden Fall etwas andünsten. Oder eine schöne Garnierung aus Schlagsahne machen. Oder einfach mit Puderzucker bestreuen. Wie sagt man so schön: Möglichkeiten gibt es viele 🙂

rezept-fur-schwedische-apfeltorte

Schwedische Apfeltorte:

Biskuit:

Zutaten:

3 große Eier

3 EL heißes Wasser

120 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

Prise Salz

100 g Mehl

50 Maisstärke

1 EL Backpulver, flach

Zubereitung:

1. Die Eier trennen. Eidotter und 3 EL Wasser schaumig schlagen. Dann den Zucker und den Vanille- Zucker dazu geben. Weiter rühren, bis die Masse dickcremig wird.

2. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zum Schnee schlagen. Dann vorsichtig unter die Eigelb- Creme ziehen.

3. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver sieben. Und dann portionsweise unterheben. Kurz rühren und sofort in eine Backform 26 cm füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 Minuten backen. Abkühlen und durchschneiden.

Die Apfel- Füllung:

Zutaten:

1, 5 kg Äpfel

2 EL Zitronensaft

50 g Zucker

eventuell 150 ml Apfelsaft oder Wasser

2 Päckchen Vanille- Pudding( Pulver)

eventuell 0, 5 TL Agar Agar

zusätzlich:

300 ml Schlagsahne

2 TL Zucker

* eventuell Sahnefest( bei mir ohne)

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, schälen und entkernen. In grobe Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel werden. In einen Topf geben und zusammen mit dem Zucker und etwasApfelsaft nicht zu weich dünsten. Wer mag, kann die Äpfel noch feiner stampfen.

Wenn die Masse sehr flüssig ist, kann man etwas Agar Agar dazu geben. Alles verrühren und nochmal einige Minuten köcheln lassen.

Danach gut abkühlen lassen.

2. Einen Tortenring um den Biskuitboden stellen. Die Apfelmasse darauf glatt streichen. Die Schlagsahne steif schlagen. Und dann auf Apfelmasse glatt verstreichen. Zum Schluss den zweiten Biskuitboden drauf legen. Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Torte nach Geschmack garnieren.

der-beste-apfelkuchen-mit-sahne

apfelkuchen-mit-sahne

rezept-für-die-apfeltorte

apfeltorte-rezept

Einen wichtigen Zutat haben ich ganz vergessen. Natürlich kann man die Torte mit Zimt bestreuen. Ich kann mir Skandinavien ohne Zimt gar nicht vorstellen. Und wenn Du auch ein Freund von diesem aromatischen Zutat bist, bleib dran. Im nächsten Post wird es noch mehr …ZIMTIG.

So werden neue Wörter zum Leben gerufen 😉

Eure Edyta

Kürbis-Schnitten mit Trockenobst

kuerbis-schnitten-mit-trockenobstNoch keine Woche der Fastenzeit ist vorbei und ich träume schon vom Kuchen. Am besten von einem Hefe-Gugelhupf mit viel Butter. Oder wenigstens einem saftigen Napfkuchen mit Öl: das beste Rezept: hier. Meine Nervenzellen rufen nach Zucker. Aber im Kopf sitzt ein kleiner Gedanke und flüstert ins Ohr: Fastenzeit! So habe ich nach gesunden Alternativen gesucht.

Und auf Instagram fündig geworden. Leckere Kürbis-Schnitten mit Trockenobst habe ich auf einem Video bei @food.lara.by entdeckt.  Dazu gibt es ein Rezept auf Schwedisch und Russisch. Und die Lara hat das Rezept von  @rita_life_and_cooking. Das Rezept für die Pumpkin bars steht da auf Niederländisch. Schaut euch die Rezepte an, man kann die Zutaten selber wählen. So wie man das mag und verträgt. Ich habe Kokos-Chips, Rosinen, Moosbeeren, Mais- Mehl und Apfel dazu gegeben. Was die Gewürze anbetrifft, ich nehme immer nur eine Prise. Ein Teelöffel Zimt würde unsere ganze Familie und ein Dutzend Liebhaber umhauen.

Naja, wir wollen nicht übertreiben. Ein halbes Dutzend Liebhaber. Ein Teelöffel Kardamom würde den Rest schaffen.

Auch zusätzliche Süße wie Honig oder Ahorn-Sirup braucht man nicht. Durch die vielen getrockneten Beeren sind die Kürbis-Schnitten genau richtig. Süß, lecker, gesund. Man kann sie zwischen Mahlzeiten naschen. Besonders, wenn man Lust auf etwas Süßes hat. Und sie schmecken sehr gut mit einer Tasse schwarzen Tee. Gibt es hier noch jemanden, der an einen Gugelhupf denkt?

rezept-fur-kuerbis-schnitten-mit-trockenobst

Kürbis-Schnitten mit Trockenobst:

Zutaten:

für eine 20x 30 cm Form

100 g Mais- oder Kokos-Mehl

1,5 TL Backpulver

eine Prise Zimt, Kardamom, Muskat

2 Becher Haferflocken

60 g Goji- Beeren

10-12 Stück getrocknete Pflaumen

70 g gehackte Pistazien

4 Becher Kürbis-Püree( oder 350 g Kürbis- Püree und ein Apfel)

1 Becher Kokos-Öl, geschmolzen

1 Ei*

1 Orange( Schale und Saft aus der Hälfte)

etwas Öl für die Form

Sesamsamen für obendrauf

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und etwas Öl einpinseln.

2. Mehl, Backpulver, Haferflocken, Zimt, Kardamom, Muskat und Trockenobst in einer Schüssel verrühren.

3. Kürbis-Püree, Kokosöl, ein Ei, Orangensaft und Schale in der zweiten Schüssel verrühren. Zusammen mit den trockenen Zutaten verrühren. Soll die Masse zu flüssig sein, etwas Haferflocken dazu geben. Wer mag, kann etwas Honig oder Ahorn-Sirup dazu geben.

4. Die Teig- Masse in Form einfüllen und glattstreichen. Sesamsamen drüber streuen und mit einem Löffel leicht eindrücken. Im vorgeheiztem Backofen 30 bis 35 Minuten backen. bei Bedarf etwas länger. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden. Guten Appetit!

* Das Ei kann man mit Leinsamen ersetzen. Ein EL Leinsamen(15 g) in 45 ml Wasser einweichen ersetzt ein Ei.

 

leckere-kuerbisschnitten rezepte-mit-kurbis-puree pumpkin-bars

 

kuerbis-muesli-riegel

So, und ich drehe jetzt eine Runde im Wald. Ich habe nachts so ein wirres Zeug geträumt, dass man jetzt unbedingt frische Luft braucht. Einen schönen Sonntag und eine ruhige Woche wünsche ich Euch

Edyta

Bananen-Brot ohne Fett und Zucker

bananen-brot-ohne-fett-und-zuckerDas Rezept für ein Bananen-Brot ohne Fett und Zucker ist einfach genial. Besonders jetzt in der Fastenzeit will man etwas gutes für den Körper tun.

Die letzten Tage waren hart. Krapfen, Mutzen, Beignets und das ganze frittierte Zeug hat richtig lecker geschmeckt. Um so schwer fällt die Entscheidung auf Verzicht. So ganz ohne Zucker ab sofort, geht das überhaupt? Für manche ist es unvorstellbar. Und damit die Umstellung etwas sanfter fällt, habe ich viele schöne Rezepte rausgesucht. Das gesunde Bananen-Brot gefällt mir sehr gut. Die Zubereitung ist blitzschnell. Man braucht nicht mal eine Küchenmaschine. Die Bananen werden mit einer Gabel zerdrückt. Am besten sehr reife Bananen nehmen.

Wer richtig süß man, kann etwas Honig oder Ahornsirup nehmen. Rosinen, Trockenpflaumen oder Preiselbeeren unterheben. Oder das gebackene Brot mit Kuvertüre überziehen. Die klassische Variante ist aber auch sehr lecker und duftet richtig nach Zimt und Bananen. Mich wundert immer, warum man dieses Gebäck Bananen-Brot nennt. Es schmeckt doch wie ein Kuchen.

Und so langsam wird es mir klar. Ich habe nur ein Brot gegessen, keinen Kuchen. Das Bananenbrot 😉

rezept-fur-bananen-brot

Bananen-Brot ohne Fett und Zucker:

Zutaten:

3 sehr reife Banane= 300 g

100 g Apfel

2 Eier

200 g Vollkornmehl( oder Dinkelmehl, Weizenmehl, was man gerade hat)

1 Backpulver= 8 g

eine Prise Zimt oder etwas mehr

50 g gehackte Walnüsse oder Haselnüsse, Mandeln

eine Banane für obendrauf

Zubereitung:

1. Den Apfel schälen, entkernen und reiben. Drei reife Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den Eiern gut verrühren.

2. Die trockenen Zutaten: das Mehl, Backpulver und Zimt miteinander mischen und unter die Bananen- Masse sieben. Kurz verrühren und in eine Kastenform füllen. 25 oder 30 cm, je größer die Form, desto flacher der Kuchen. Man kann die Form einfetten, ich nehme immer das Backpapier.

3. Den Teig etwas glätten. Eine Banane durchschneiden und die beiden Stücke in den Teig leicht drücken. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Eine Stäbchen- Probe machen.

banana-bread-rezept

kuchen-ohne-fett-und-zucker

gesunde-kuchen-ohne-fett-und-zucker

das-beste-bananen-brot

 

die-besten-rezepte-für-ein-bananen-brot

Das Rezept stammt von Chefkoch.de

 Vielen lieben Dank 🙂

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist sagten bereits die alten Römer. 

In diesem Sinne,

Eure Edyta

Apfel-Rosmarin-Küchlein

apfel-rosmarin-kuechleinDiese köstlichen Apfel-Rosmarin-Küchlein habe ich schon 2013 auf dem tollen Lykkelig Blog entdeckt und sofort nachgebacken. Und es hat uns umgehauen. Rikes Rezept und das Resultat! Einfach himmlisch. Man kann diese niedlichen Dinge sehr schnell zubereiten, überall mitnehmen und auf jeder Party servieren. Und die Apfel-Rosmarin- Kombination ist sowas von lecker. Ich würde Euch vom Herzen empfehlen, diese Küchlein nach zu backen.

Mit dem fertigen Blätterteig  geht es so schnell. Wer zu viele Winteräpfel hat, her damit. Klein schneiden, das Bio-Obst wird mit der Schale verzehrt, dann in Butter andünsten. Etwas Rosmarin kleinhacken. Aber Vorsicht, wenn Du nicht sicher bist, ob es Deine Geschmacksrichtung ist, besser etwas weniger verwenden. Man kann es beim zweien Mal etwas höher dosieren. Ich bin mir sicher, dass es ein zweites Mal gibt. Dann die Eidotter mit der Milch schlagen und über die Äpfel gießen. Was man mit dem übrig gebliebenen Eiweiß machen kann, werde ich demnächst posten. Und ab in den Ofen. So einfach kann das Leben sein 🙂 Das genaue Rezept steht unten, oder schau einfach bei Rike vorbei 🙂

rezept-fuer-apfel-rosmarin-kuechlein

Apfel-Rosmarin-Küchlein:

Zutaten:

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

2-3 Äpfel

ein Paar frische Rosmarin-Zweige

3 EL Zucker

2 EL Butter

200 g Sahne

4 Eidotter

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, abtrocknen und klein schneiden. Man kann sie auch schälen, aber ich habe wunderschöne Äpfel aus unserem Garten, da ist mir die Schale zu schade. Dann die Äpfel zusammen mit Butter und Zucker in einem Topf etwa 4 Minuten andünsten. Etwas erkalten lassen.

apfel-rosmarin-rezepte

2. Den Blätterteig ausrollen. Mein Teig war sehr zerknittert und ich habe ihn etwas mit Mehl bestäubt und mit einer Holznudel ausgerollt. Normal muss man es aber nicht machen. Den Teig mit einem Messer oder Rädchen in Stücke schneiden. Eine Muffin-Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. So spart man sich die Arbeit beim Spülen. Den Blätterteig in die Muffin-Mulden legen.

rezepte-mit-blaetterteig

3. Die Apfel-Stücke auf die Mulden verteilen.

aepfel-auf-blaetterteig

4. Sahne, Eidotter und Zucker verrühren und über die Äpfel gießen.

leckere-blaetterteig-Rezepte

schnelle-blaetterteig-rezepte

 

5. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 20 Minuten goldgelb backen. Wer mag, kann mit sie später Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

backen-mit-blaetterteig

 

apfel-und-blaetterteig-rezepte

Ein schönes und leckeres Wochenende 🙂

Edyta