Zitronen- Napfkuchen

rezept-fur-zitronen-napfkuchenDieser Zitronen- Napfkuchen ist wirklich schnell zubereitet. Und so unkompliziert. Mit einem einfachen Rührteig, ohne schnickschnack. Guter Kuchen zum Samstag- Nachmittagskaffee.

In der Zutaten- Liste findest du unter anderem das Wasser. Ich nehme zimmerwarmes Mineralwasser ohne Kohlensäure. Oder das Leitungswasser, abgekocht und nicht zu warm.

Es ist kein Riesen- Kuchen, den wir 3 Tage lang essen. Ich nehme eine etwas kleinere Napfform. Und meistens verschwindet er sofort.

Zum Aufpeppen nehme ich Mandelblättchen. Die landen zwar unten, weil man den Napfkuchen umdreht. Aber egal. Die Mandelblättchen knuspern etwas und wir haben es gerne. Und dann noch etwas Puderzucker oben drauf, Zitronenguss oder ganz einfach.

Und wenn Du keine Bio- Zitrone hast, kannst eine Orange nehmen. Es schmeckt auch ganz gut!zitronen-gugelhupf

Zitronenkuchen für eine kleinere Napfform:

Zutaten:

4 Eier

200 g Zucker( 180 bei mir)

1 TL Vanille- Zucker

100 g Speisestärke

60 ml Wasser

250 ml Speiseöl( 1 Glas)

1 Päckchen Backpulver

1 Zitrone

300 g Mehl

2 EL Mandelblättchen

 

Zubereitung:

1. Eier und Zucker cremig rühren.

2. Speisestärke drauf sieben und kurz mit einem Holzlöffel verrühren.

3. Das Wasser und Speiseöl dazu geben und mit dem Handmixer verrühren.

4. Die Schale von der Bio- Zitrone abreiben. Und den Saft davon aus pressen. Kurz verrühren.

5. Das Backpulver mit dem Mehl mischen. Und nach und nach unter den Teig mischen und alles gut verrühren.

6. Eine Napfform gut einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Nun den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen. Mit den Mandelblättchen bestreuen.

7. Den Zitronen- Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 circa. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.rezept-einfacher-zitronenkuchen

rührkuchen-mit-ol

schneller-zitronenkuchen-mit-backpulver

Der Sieger unter den Napfkuchen bleibt für mich  dieser Gugelhupf. Erwähnenswert ist auch der Giraffenkuchen, der sowohl geschmacklich als auch optisch überzeugt. Aber ich bin gespannt, was Dein Favorit ist?

Schönes Wochenende

Edyta

Kulitsch Osterbrot

rezept-fur-kulitsch-osterbrot Zu Ostern wünsche ich mir nichts sehnlicher als Frieden. Wenn nur mein Oster- Gebäck an der Welt- Politik etwas ändern könnte. So würde ich jeden Tag Kulitsch Osterbrot backen. Und alle Leute auf der Strasse damit beschenken. Nun so leicht geht es mit dem Frieden nicht.

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest. Mit viel Frieden, Liebe und Hoffnung. Bleib gesund und glücklich. Auch wenn Du Dich vielleicht gekränkt oder enttäuscht fühlst. Lass Geschehenes hinter Dir und schau nach vorne. Nur so können wir ein wunderschönes, fröhliches Fest erleben. Und natürlich die besten Kulitsche backen.

Und was ist eigentlich ein Kulitsch? Kulitsch ist ein süßes traditionelles Gebäck aus Russland, gebacken zu Ostern. Mit viel Eiern, Sahne und Zucker. Es gibt auch Rezepte mit Quark. Und jede Hausfrau schwört auf ihr Rezept. Bei uns wird Kulitsch oft Baba oder Babka genannt. Und seine hoche Form soll an die orthodoxe Kirchenkuppel erinnern.

Man kann Kulitsch in verschiedenen Förmchen backen. Früher gab es keine speziellen Backförmchen, so hat man einfach Konserven- Dosen genommen. Eingefettet, mit Backpapier ausgekleidet. Und zum Backen verwendet. Heute gibt es wunderschöne Einweg- Paperförmchen zu kaufen. Mit tollen bunten Mustern. Und verschiedenen Größen.osterrezepte-hefegeback

Wer wie ich, keine Backförmchen besorgt hat, und trotzdem Lust auf einen Kulitsch hat, kann sie selber basteln. Ich habe kleine Metall- Ringe genommen. Eingefettet. Und in die Mitte breite Papierstreifen reingestellt. Man kann sie mit etwas Fett zusammen kleben. Dann ein Backblech mit dem Backpapier auslegen.

Und die Ringe mit etwas Abstand drauf stellen. Nun den Hefe- Teig in die Ringe einfüllen, gehen lassen und in den Ofen schieben. Selbstverständlich ist es kein perfekter Kulitsch wie aus einer Dose. Aber uns hat dieses Anblick das Herz erwärmt. Und dieser herrliche Duft hat uns alle Sinne umschmeichelt. Wem dieses Aroma keinen Frieden bringt, dem kann ich auch nicht helfen….!kulitsch-oder-babka-rezept

Das Rezept für Kulitsch:

3 große oder 5 kleine

Zutaten:

25 g frische Hefe( oder 8 g Trockenhefe)

100 g lauwarme Milch

150 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

3 Eier

eine Prise Salz

200 g Schmand oder Saure Sahne

80 g Butter

500- 550 g Mehl

zusätzlich:

eventuell eine Prise Kurkuma- Pulver und etwas Mehl

Rosinen, Trockenfrüchte, Orangeat, Zitronat, oder geriebene Zitronen- oder Orangenschale, Rum

Puderzucker, bunte Zuckerperlen zum Garnieren

Zubereitung:

1. Trockenfrüchte in Rum einweichen. Am besten über Nacht. Am nächsten Tag abtropfen lassen und in den Teig geben.

2. Frische Hefe in Milch auflösen und 1 EL Zucker und 1 gehäuften Esslöffel Mehl dazu geben. Abdecken und an einen mäßig warmen Ort für 15 Minuten stellen.

3. Dann den restlichen Zucker, Vanille- Zucker, Eier und eine Prise Salz hinzu geben. Gut verrühren. Eventuell eine Prise Kurkuma- Pulver dazu geben.

4. Nun 200 g Schmand und eventuell etwas Rum dazu geben. Nach und nach das Mehl dazu geben und alles gründlich vermengen.

5. Zum Schluss geschmolzene Butter und geriebene Zitronenschale dazu geben und den Teig ordentlich verkneten. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken und bei Zimmertemperatur auf das doppelte Volumen gehen lassen.

6. Nach dem Gehen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals ordentlich mit den Händen durchkneten, um die Luft rauszulassen. Mit etwas Mehl bestäuben. Nach Bedarf noch etwas Mehl einarbeiten. Der Teig soll weich und noch etwas klebrig bleiben. Nach Bedarf jetzt eingeweichte Trockenfrüchte und Zitronat dazu geben.

7. Eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Konservendose etwa 3/4 mit dem Teig füllen. Oder fertige Papierförmchen nehmen( dann ohne einfetten).Den Teig in die Förmchen füllen, wobei er ungefähr ein Drittel der Förmchen ausfüllen sollte. Weitere 20 Minuten gehen lassen, bis der Teig leicht über das Förmchen ragt.

8. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Etwa 40 Minuten backen. Eventuell kurz vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden. Am besten beobachten, aber am Anfang den Ofen nicht aufmachen.

9. Kulitsche aus dem Ofen nehmen. Zehn Minuten stehen lassen und Kulitsch aus der Dose nehmen, aber das Papier nicht abziehen. Stehen lassen bis die Kulitsche völlig erkalten.

10. Wer mag, kann eine Zucker- Glasur zubereiten. Oder Kulitsche mit Puder- Zucker bestäuben. Und bunt dekorieren. Kulitsche am besten im Papier und in einer Plastik- Tüte aufbewahren, aber nur eingewickelt. So trocknen sie nicht aus. Und erst kurz vor dem Servieren garnieren.backrezepte-zu-ostern

russische-backrezepte

der-beste-kulitsch

Wunderschön sieht ein Kulisch aus, verziert mit dem Schriftzug„ ХВ“ , abgekürzt von Христос Воскрес, „Christus ist auferstanden“ !

Und mit brennenden Herzen spüren wir heute diese Worte.

Deine Edyta

Saftiger Ameisenkuchen nach Wilma

saftiger-ameisenkuchen-nach-wilma-rezeptRührkuchen- Rezepte gibt es jede Menge auf diesem Blog. Mit Jogurt, Schmand oder Eierlikör. Als Blechkuchen oder Babka. Mit Obst und Streusel. Sogar mit Zucchini. Es fehlt nur noch ein Ameisenkuchen. Also gibt es heute einen saftigen Ameisenkuchen nach Wilma von Pane- Bistecca.

Ich liebe diesen tollen Rührkuchen mit vieel Schokostückchen. Das Rezept ist sehr unkompliziert. Und der Ameisen- Kuchen lecker und schnell gemacht. Ich freue mich sehr, dass Wilma dieses Rezept mit uns geteilt hat. Ich habe noch Milch und etwas mehr Mehl rein getan. Und weniger Zucker genommen.

In den meisten Rezepten für einen Ameisenkuchen braucht man den Eierlikör. Das Rezept von Wilma ist ohne Alkohol. So ist der Kuchen auch für Kinder geeignet. Und die Zutaten für diesen Ameisenkuchen hat man immer im Schrank. So kann man mit dem Backen sofort loslegen. Und in kurzer Zeit steht ein duftender Kuchen auf dem Tisch. Einfacher geht nicht.ameisenkuchenrezept-ohne-eierlikoer

Saftiger Ameisenkuchen nach Wilma:

Zutaten:

250 g Zucker
250 g Butter
1 TL Vanille- Zucker
eine Prise Salz
5 Eier
450 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
180 ml Milch
200 g Schoko- Streusel ( oder Schoko- Tropfen, gehackte Schokolade)
etwas Mandelextrakt

Zubereitung:

1. Eine Napfkuchen- Form einfetten und leicht bemehlen. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

2. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanille- Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazu geben und weiter rühren. Eine Prise Salz und ein Paar Tropfen Mandel- Extrakt dazu geben.

3. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und abwechselnd mit der Milch zu der Eier- Butter- Masse geben. Schoko- Streusel oder gehackte Schokolade dazu geben und leicht unterheben.

4. Im Backofen bei 170 Grad etwa 60 Minuten. Am besten Stäbchen- Probe machen.

Aus dem Ofen nehmen. Etwa 15 Minuten abkühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Backform stürzt.

Wer besonders schokoladig mag, kann den Kuchen noch mit der geschmolzenen dunklen Schokolade überziehen.napfkuchen-rezepte

rührkuchen-mit-schokolade

Wer mag kann den Kuchen noch mit etwas Obst aufpeppen. Wir sind aber mit dieser Menge,, Ameisen“ rundum glücklich geworden.

Liebe Grüße

Edyta

Schneller Quark- Gugelhupf

schneller-quark-gugelhupfApril, April! Ich bringe Euch ein tolles Oster- Rezept. Und es ist kein Aprilscherz. Heute steht ein schneller Quark- Gugelhupf auf dem Tisch. Einfach gemacht, sehr lecker und saftig. Man kann ihn mit etwas Zitronat oder Orangeat verfeinern. Oder Mandeln und Rosinen. Mohn, Schoko- Stückchen oder einem Schluck Rum. Köstlich zum Nachmittagskaffee oder schon zum Frühstück. Besonders an Ostern.

Und bist du heute schon auf einen April-Scherz hereingefallen?

Ich bin heute morgen früh wach geworden und hörte die Stimmen. Bei uns im Garten läuft ein Hase. Ein Hase? Nein, das ist ein Karnickel. Ganz weiß. Da, hinter dem Strauch. Im Negligé rannte ich ans Fenster. Ein Hase im Garten passiert nicht jeden Tag. Und noch in Weiß…Prima aprilis! April, April 🙂

Und ich wünsche Dir schon heute ein fröhliches, glückliches Osterfest. Mit viel Gelassenheit, Zeit zum Lesen, Wandern und viel Freude über kleine, gewöhnliche Dingen. Erste Blumen im Garten, duftende Luft, gutes Gespräch. Oder eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Das Glück kann so simpel sein.

Frohe Ostern meine Lieben!rezept-schneller-quark-gugelhupf

Schneller Quark- Gugelhupf:

Zutaten:

für 20- 22 cm Backform

250 g Butter

250 g Puderzucker

2 EL Vanille- Zucker

5 Eier

250 g Quark 20%

270 g Mehl

30 g Maisstärke

1 Backpulver= 15 g

eine Prise Salz

2- 3 EL Kakao

1- 2 EL Milch

etwas Fett für die Backform

Semmelbrösel

Zubereitung:

1. Eine Gugelhupf- Backform einfetten und mit 1- 2 EL Semmelbrösel( oder Mehl) ausstreuen, Reste abklopfen.

2. Butter, Puderzucker und Vanille- Zucker cremig rühren. Eier trennen. Das Eiweiß zur Seite stellen. Das Eigelb nach und nach mit der Butter- Masse verrühren.

3. Quark zugeben und kurz verrühren. Beide Mehlsorten mit dem Backpulver vermengen und in den Teig unterrühren. Das Eiweiß steif mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.

4. Ein Drittel des Teiges mit dem Kakaopulver und der Milch mischen. Beide Teige in die Backform füllen. Die Oberfläche etwas glätten.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft eine Stunde backen. Am besten die Stäbchen- Probe machen.oster-napfkuchen-mit-quark

osterrezepte-kuchen-babka

quark-napfkuchen-gugelhupf-rezept

Das Rezept stammt von der lieben Biene.der lieben Biene.

Genieße die Tage! Liebe Grüße und wunderschöne Feiertage

Edyta

Kokos- Nuss- Giraffen- Gugelhupf

kokos-nuss-giraffen-gugelhupfDu denkst gerade, du hast ein Déjà-vu. Einen Giraffen-Kuchen gab es schon auf dem Blog. Ich erlöse Dich sofort. Es ist kein Déjà-vu. Ich habe wieder gebacken. Wir waren sehr begeistert von diesem bunten Kuchen. Und heute habe ich das Rezept klein bißchen geändert und einen Kokos- Nuss- Giraffen- Gugelhupf gebacken. Du kannst einfach nach dem letzten Rezept backen.

Was ist anders? Ich habe in den hellen Teig etwas Kokosflocken reingetan und in den dunklen gemahlene Haselnüsse. Und weil wir richtige Leckermäulchen zu Besuch hatten, gab es noch eine Vollmilch-Kuvertüre, so wurde der Kuchen richtig süß. Alles in allem eine gelungene Sache, was mich aber etwas stört, der Kuchen bröselt unheimlich. An dem Rezept muss man noch etwas arbeiten. Vielleicht etwas mehr Öl und Milch dazu geben. Oder die Temperatur runter machen. Mein Backofen spinnt zur Zeit und vielleicht liegt es auch daran. Und um schöne Muster zu bekommen, soll man die Teig-Masse vorher teilen. Mit dem Augen- Mass klappt es nicht immer. Und schließlich stellt man fest, es gibt zu wenig Teig.

Meine Familie sagt, du bist dein größter Kritiker. Wer so kritisch seine Backkünste bewertet, braucht keine Angst vor den Hater zu haben. Keiner kann daran so perfekt sein. Versuch mich bloss aufzuholen.

Ja, Eigenlob muss erst gelernt werden…

Ich bin gespannt, was Du zu dem Kuchen sagst. Und ob es Dir meine Kokos-Nuss- Version auch gefällt. Es ist ein schöner Kuchen zum Nachmittags-Tee oder für einen Kinder-Geburtstag. Lecker, fluffig und diese tierische Muster begeistern alle Gäste.

marmor-kuchen-rezept

Kokos-Nuss-Giraffen-Gugelhupf:

Zutaten:

für den braunen Teig:

5 Eigelb

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

50 ml Milch

50 ml Öl

100 g Mehl

50 g gemahlene Haselnüsse

2 EL geriebene Schokolade

1 TL Backpulver

für die weiße Schicht:

5 Eiweiß

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

eine Prise Salz 

50 ml Milch

50 ml Öl

30 g Kokos-Mehl

100 g Mehl

1 TL Backpulver

3 EL Kokosraspeln

zusätzlich:

Kakaopulver

Fett für die Backform

Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung:

1. Zuerst die Eier trennen. Das Eigelb, Zucker und Vanille-Zucker schaumig rühren. Dann die Milch abwechselnd mit dem Öl in die Masse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse geben. Gemahlene Nüsse und geriebene Schokolade dazu geben und alles kurz vermengen.

2. Für den hellen Teig das Eiweiß steif schlagen. Dann den Zucker, Salz und Vanille-Zucker hinzufügen. Die Milch abwechselnd mit dem Öl hinzufügen und alles langsam verrühren. Dann beide Mehl-Sorten gemischt mit dem Backpulver dazu rühren. Kokosraspeln unterheben. 

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gugelhupf-Backform gut einfetten. Die beiden Massen in zwei Hälften teilen. Zuerst ein Teil von der braunen Masse in die Form einfüllen. Kakao-Pulver drüber sieben, man soll keinen Teig drunter sehen. Dann den weißen Teig vorsichtig einfüllen. Wieder Kakao-Pulver drüber sieben. Dann kommt der braune Teig drauf. Wieder den Kakao-Pulver drüber streuen. Und zum Schluss eine weiße Schicht. Es kommt kein Kakao-Pulver mehr drauf. Den Kuchen in den Ofen schieben und 35- 40 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen-Probe machen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Danach rausnehmen und mit der Kuvertüre bestreichen.

giraffen-kuchen-gugelhupf

rezept-fur-einen-giraffen-kuchen rezept-fur-giraffenkuchen

lustige-kuchen-fur-kinder

Inspiration bei Natalia Cattelani gefunden ❤️

Giraffen- Kuchen

giraffen-kuchenGanz egal, kalt oder warm. Süß schmeckt uns immer. Aber manchmal habe ich Lust, auf etwas Anderes, Ausgefallenes, Aussergewöhnliches. Etwas was mich zum Lachen, oder wenigstens zum Grinsen bringt. Nicht, weil es ganz anders, als auf dem Foto im Kochbuch aussieht. Einfache Rezepte mit dem Oho-Effekt sind goldwert. Der Giraffen- Kuchen ist eben so ein Goldstück. Ein Hit in Italien- La Ciambella giraffa.

Kein Wunder bei dieser Optik! Giraffen-Gugelhupf ist gelingsicher und umwerfend lecker. Er ist nicht zu süß und passt schon zu einem gemütlichen Frühstück. Oder zu einer Kinder-Party. Ich bin von diesem lustigen Muster so begeistert. Dieser Kuchen lächelt uns richtig an. Und es ist so ein tolles Gefühl bei Essen. Man wird davon so richtig glücklich satt. Und noch etwas. Ich glaube, man braucht höchstens 15 Minuten, um alles zu rühren und in den Ofen zu schieben. Und gelingsicher ist er auch. Und wenn die Muster etwas unterschiedlich ausfallen, es liegt nur an diesem einzigartigen Tier 😉

Wenn ich Dir etwas empfehlen darf, probiere dieses Rezept aus. Du wirst damit sehr glücklich sein. Versprochen 🙂

das-Rezept-fur-giraffen-kuchen

Giraffen-Kuchen:

Zutaten:

für die gelbe Schicht:

5 Eigelb

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

50 ml Milch

50 ml Öl

150 g Mehl

1 TL Backpulver

eventuell eine Prise Kurkuma oder etwas Zitronen-Abrieb

für die weiße Schicht:

5 Eiweiß

100 g Zucker

1 EL Vanille-Zucker

eine Prise Salz

50 ml Milch

50 ml Öl

50 g Mandel-Mehl

100 g Mehl

1 TL Backpulver

Kakaopulver

Fett für die Backform

Zubereitung:

1. Das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanille-Zucker sehr schaumig rühren. Die Milch abwechselnd mit dem Öl in die Masse rühren. Eventuell eine Prise Kurkuma oder Zitronen-Abrieb dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse geben. Alles kurz vermengen.

2. Jetzt die weiße Schicht zubereiten. Das Eiweiß steif schlagen. Dann den Zucker, Salz und Vanille-Zucker hinzufügen. Die Milch abwechselnd mit dem Öl hinzufügen und langsam verrühren. Zum Schluss beide Mehl-Sorten gemischt mit dem Backpulver dazu rühren.

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Gugelhupf-Backform gut einfetten. Die beiden Massen in zwei Hälften teilen. Zuerst ein Teil von der gelben Masse in die Form einfüllen. Kakao-Pulver drüber sieben, man soll keinen Teig sehen.

4.Dann den weißen Teig vorsichtig einfüllen. Wieder Kakao-Pulver drüber sieben. Dann eine gelbe Schicht. Den Kakao-Pulver drüber. Und zum Schluss eine weiße Schicht. Es kommt kein Kakao-Pulver mehr. Den Kuchen in den Ofen schieben und 35- 40 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen-Probe machen.

giraffen-gugelhupf giraffen- kuchen-gugelhupf-backen

giraffen-napfkuchen

Das Rezept wurde von Natalia Cattelani auf Rai1-Show präsentiert und hat sofort alle Zuschauer begeistert 🙂

 

Edyta

Gugelhupf, Napfkuchen oder Babka

gugelhupf-napfkuchen-oder-babka
Gugelhupf, Napfkuchen oder Babka?

Gugelhupf, Napfkuchen oder Babka? Es handelt sich um den selben Kuchen. Klassisch wurde er aus dem Hefeteig gebacken und mit Rosinen und einem Hauch Zitrone verfeinert. Heutzutage kennen wir ihn als einen Rührkuchen, weil es für Kneten und Aufgehen keine Zeit bleibt. Ich weiß, wovon ich rede 🙂 Mein Oster- Gugelhupf wird mit Backpulver und Öl gebacken. Und es ist der schnellste und beste Gugelhupf, den ich gegessen habe.

Höchst wahrscheinlich poste ich heute das letzte Mal vor Ostern und es liegt ganz sicher nicht an den Rezepten. Ich hätte schon einen oder anderen Kuchen für Euch. Die Zeit ist aber sehr zu knapp und es gibt noch so viel zu tun. Einen Napfkuchen backen, weil der auf dem Oster-Tisch nicht fehlen darf und zwar ganz, nicht angeschnitten 😉 Osterdekorationen machen. Tisch und Haus möglich fröhlich verzieren. Wenn es draußen noch kalt ist, soll es wenigstens drinnen nach Frühling aussehen.

Moos- Eier binden. Meine neueste Entdeckung auf Pinterest, leider noch nicht ausprobiert. Soll es klappen, mache ich unbedingt ein paar Fotos für Euch. Und ich wollte noch kleine Häschen backen und eine Wickel- Torte machen. Ob das alles wirklich zu schaffen ist?

Jedes Jahr wird bei uns gesagt, dieses Jahr wird nicht so groß gefeiert und schon gar nicht so viel gebacken. Ein Napfkuchen reicht. Und vielleicht ein Käsekuchen.

Ja, der Käsekuchen muss sein. Herr Dolcevita streicht mit der Hand über den etwas, aber wirklich nur etwas herausstehenden Bauch und murmelt zufrieden: ja, der Käsekuchen muss sein.

Dann landet noch Mazurek auf der Wunsch- Liste. Gegen Tradition lässt sich nichts machen. Und die kleinen Hasen- Kekse für Nichten und Neffen? Die hast du wohl nicht vergessen?

Vergessen? Nie im Leben. Neben den Häschen mache ich noch Lämmchen mit Kokosflocken, richtig niedlich. Niemand verlässt uns hungrig, lautet die Devise. Alle sind zufrieden.

Die Feiertage vergehen im Nu und der Alltag kommt. Ich ziehe meine alte Lieblingsjeans an. Die Hosenbeine sind etwas eng geworden. Sie musste wohl schon wieder beim Waschen eingelaufen sein. Ich versuche mich rein zu quetschen. Vergeblich. Aber im Badezimmer steht doch die Waage, es kann doch nicht so schlimm sein.

Doch, es ist schlimm. Sogar noch schlimmer. Der Zeiger hat den roten( imaginären) Bereich überschritten. Nach einem Wochenende. Wie ist das möglich? Ab einem gewissen Alter ist der Stoffwechsel nicht so wie früher. Genau, daran liegt es. Dann denke ich an alle die Käsekuchen, Napfkuchen und anderen Oster- Leckereien.

Aber nächstes Jahr…Nächstes Jahr wird nicht so groß gefeiert…

der-beste-gugelhupf

Gugelhupf, Napfkuchen oder Babka? :

Zutaten:

4 Eier

200 g Zucker

240 g Weizen- Mehl

1,5 EL Backpulver

100 g Mais- Stärke

200 ml neutrales Öl

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 165 Grad vorheizen. Eine Gugelhupf-( Napfkuchen, Babka) Form einfetten.

2. Eier und Zucker cremig rühren. Es dauert ziemlich lange, die Masse soll das Volumen verdreifachen. Aber keine bange, mein alter Mixer hat das geschafft, ihr schafft das auch 🙂

3. Langsam das Öl einrühren.

4. Das Mehl, den Backpulver und die Speisestärke in eine Schüssel sieben und portionsweise unter die Ei- Zucker- Masse einrühren. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.

5. Im vorgeheiztem Backofen etwa 50 Minuten backen. Herausnehmen und etwa 10 Minuten in der Form erkalten lassen. Wer mag, kann den Kuchen nach dem Erkalten mit dem Puderzucker bestreuen. Guten Appetit und frohe Ostern 🙂

Eure Edita

 

gugelhupf-rezept

rezept-gugelhupf-mit-oel

osterkuchen-babka
Frohe Ostern!

Die Quelle des Rezeptes mojewypieki.com