Pierogi oder Päckchen mit Quark

Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-GuhlHeute Mal was anderes: Pierogi oder Päckchen mit Quark. Für alle die dieses Gericht nicht so richtig kennen: Pierogi sind polnische Teigtaschen. Es gibt so viele Füllungen für die Pierogi, dass jeder etwas für sich findet. Der Klassiker ist die herzhafte Kartoffel- Quark- Füllung. Ein Geheim-Tipp für diese Füllung ist ein Gewürz: Kräuter-Pfeffer. Die Pierogi sind in Polen überall bekannt und man kennt sie unter den Namen: russische Pierogi. Ein Hit der letzter Zeit ist die Spinat- Füllung. Besonders lecker für die Vegetarier. Sehr lecker sind alle Pilz-Variationen mit frischen Pfifferlingen, Steinpilzen oder getrockneten Pilzen. Ich schwärme für süße Füllungen mit Quark oder Beeren. Und zu Weihnachten gibt es Mohn-Pierogi. Das Rezept dazu gab es schon Mal auf dem Blog hier:

Wie kocht man Pierogi?

Klassische-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-Guhl

Pierogi werden im Salzwasser gekocht ca. 7-10 Minuten. In der Praxis sieht es so aus: sobald das Wasser kocht, werden sie zügig in den Topf geworfen und gehen runter. Man rührt vorsichtig in dem Topf, damit sie nicht zusammen oder an dem Topf kleben. Dabei soll man achten, dass die Pierogi nicht beschädigt werden. Es dauert nicht lange, dann gehen sie hoch. Und sobald sie auf der Oberfläche schwimmen, wartet man noch kurz, dass sie sich etwas drehen und schon sind sie fertig. Man kann sie mit einem Sieb-Löffel rausnehmen. Zuerst alle auf einen Teller, dann geht eine neue Portion in den Topf und sobald die zweite Portion in Topf kocht, lege ich die Pierogi auseinander auf einer Unterlage, damit sie nicht zusammen kleben. Meistens warten schon die Hungrigen, so dass man die Pierogi sofort serviert. Gegessen werden Pierogi ohne Beilagen, man kann sie aber mit Sahne oder Zucker verfeinern. Oder anbraten:

russische-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-Guhl

Soll Euch noch ein Rezept für Pierogi interessieren, meldet Euch, ich kann es gerne veröffentlichen. Letzte Zeit habe ich so viele Spinat-Piroggen gekocht, wie noch nie in meinem Leben. Man hat ja sonst nichts zu tun 😉

Heute gib eine etwas andere Variante von Piroggen, nämlich viereckige Piroggen.

Man kennt die traditionelle, gerundete Form: aus dem Teig werden Kreise ausgestochen, in die Mitte der Teig gegeben. Und die Ränder zusammen gedrückt. Für die heutigen Piroggen wird der Teig ausgerollt und mit dem Messer in Quadrate geschnitten. Man kann verschiedene Füllungen nehmen: Spinat, gedrückte Kartoffeln. Ich habe mich für eine süße Quark- Füllung entschieden.

Pieroggen werden zuerst im Wasser gekocht und dann noch in Butter angebraten. Ein Gedicht!

Rezept-für-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-Guhl

Pierogi oder Päckchen mit Quark:

Zutaten:

für 50- 60 Stück

Teig:

1 Kilo Weizen- Mehl

2 EL Öl

250 ml Wasser( heiß aber nicht kochend)

1 Prise Salz

Füllung:

500 g Quark( am besten den polnischen, der nicht so flüssig ist, nehmen)oder Schichtkäse über die Nacht abtropfen lassen

4 EL Zucker

Butter oder Ghee zum Anbraten

 

Zubereitung:

1. Der Teig: Das Mehl in eine Schüssel sieben. Öl, Salz und Wasser dazu geben. Kurz mit einem Löffel verrühren und dann rasch zu einem weichen, elastischen Teig verkneten. Mit einem Küchentuch abdecken und etwa 15 Minuten ruhen lassen.

2. Die Füllung: Quark mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren. Eventuell 1 Ei- Dotter dazu geben. Die Füllung darf nicht zu flüssig sein, sonst kommt sie raus beim Kochen.

Man kann 1 EL Sahne zu der Füllung geben, um sie mehr geschmeidig zu machen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und mit einem Messer in Quadrate schneiden. In die Mitte etwa 1 EL Füllung geben( am besten selber ausprobieren, wie viel Füllung euch passt). Jetzt werden die Pierogi zusammen geklebt: man nehme zwei entgegen gelegte Ecken und klebt sie zusammen und dann die zwei anderen( auch gegenüber gelegte). Alle Ränder gut zusammen drücken.Es entsteht ein Päckchen.  So lange wiederholen, bis Teig und Füllung aufgebraucht sind. 

4. Pierogi in Portionen im Salzwasser kochen. Sobald sie auf der Oberfläche schwimmen noch 1- 2 Minuten kochen und dann rausnehmen.

5. Anschließend in einer Pfanne mit Butter oder Ghee goldgelb anbraten.

polnische-rezept-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-Guhl Rezepte-für-Pierogi-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-GuhlPolnische-teigtaschen-Pierogi-oder-Päckchen-mit-Quark-Edyta-Guhl Leckere-teigtaschen-edyta-guhl

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.