Vegane Kidneybohnen- Kekse

vegane-kidneybohnen-kekse

Sind Sie etwas abergläubisch? Haben Sie Angst vor dem Freitag, den 13-ten? Und der schwarze Kater bringt Ihnen das Unglück? Dann folgen Sie mir unauffällig. Ich habe ein Zaubermittel gegen Ihre Sorgen.

Saftige, schokoladige, vegane Kidneybohnen- Kekse sind ein Mittel gehen jeden Kummer. Schlechte Laune, Stress, Alltagssorgen- alles geht vorbei bei diesem Duft. Es fast wie Weihnachten.

Man stellt sich die Bohnen-Kekse eher trocken vor. Im Gegenteil! Sie sind so herrlich saftig und zergehen auf der Zunge. Und man zaubert diese Köstlichkeit aus den gesunden Bohnen! Und übrigens, man schmeckt sie überhaupt nicht raus. 

rezept-fur-kidneybohnen-kekse

Vegane Kidneybohnen- Kekse:

Zutaten:

6 Datteln

400 g gekochte Kidneybohnen oder 1 Dose Kidneybohnen

1 Becher Rosinen

1-2 EL Haferflocken

2 EL Kakaopulver

2 EL Mehl

1 flachen TL Backpulver

2 EL Kokosöl geschmolzen

1 EL Ahornsirup

1 EL gemahlene Haselnüsse

eine Prise Salz

ein Paar Tropfen Vanille- Extrakt

eine Prise Zimt

Zubereitung:

1. Datteln mit heißem Wasser übergießen und einige Stunden stehen lassen. Am besten über die Nacht. Anschließend das Wasser abgießen. Und die Datteln mit einem Stabmixer fein zerkleinern. Kidneybohnen abgießen. Zu den Datteln zusammen mit Rosinen und Haferflocken geben. Alles zusammen bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.

2. Die restlichen Zutaten: Kakaopulver, Mehl, Backpulver, Kokosöl, Ahornsirup, gemahlene Haselnüsse, eine Prise Salz und Zimt und ein Paar Tropfen Vanille- Extrakt dazu geben. Alles miteinander verrühren.

3. Kleine Bällchen formen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 15- 18 Minuten backen. Wer mag, kann die Bohnen-Kekse mit Schokolade verzieren.

backen-mit-bohnen

susses-mit-bohnen-backen

bohnen-kekse

vegane-kekse-backen

Der Kolumbus hat seine Entdeckungsreise nach Amerika am Freitag angefangen. Dieser Tag kann nur Glück bringen. Das wünsche ich vom Herzen 🙂

Edyta

schwarzer-kater-bringt-pech

Ravioli- Kekse mit Pflaumen

ravioli-kekse-mit-pflaumen

Kekse backen klingt nach Weihnachten. Wie komme ich jetzt bei dieser Hitze ausgerechnet auf die Idee? Pflaumen- Überschuss. Ich wollte es nicht glauben. Der Pflaumenbaum bei meinem Nachbar hat dieses Jahr unglaublich viele Früchte. Und ausgerechnet ein Zweig direkt an der Grenze hat diese Last nicht ausgehalten und ist leider abgebrochen. Leider für den Baum. Zu großer Freude für die Leckermäulchen. Der freundliche Nachbar hat uns zum Naschen eingeladen und so kam die Idee zum Backen. Leckere Ravioli- Kekse mit Pflaumen. Oder sind es eigentlich Zwetschgen. Ich muss es immer wieder überprüfen. Aber was soll`s. Wir sind hier nicht zur Besserwisserei. Sondern zum Naschen. La dolce vita grüßt!

rezept-fur-susse-ravioli

Ravioli- Kekse mit Pflaumen:

Zutaten:

120 g Zucker

75 g weiche Butter

1 EI

250 g Mehl

2 flache TL Backpulver

runde Pflaumen etwa 26 Stück

eventuell gehackte Mandeln, Haselnüsse

etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Zucker und weiche Butter in eine Schüssel geben. Ein Ei, das Mehl und den Backpulver dazu geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten. Meistens mische ich die Zutaten bis dicke Streusel entstehen. Und weiter knete ich alles mit den Händen. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, etwas flach drücken. In die Speisefolie wickeln und in den Kühlschrank für mindestens eine halbe Stunde stellen.

2. In dieser Zeit Pflaumen waschen, abtrocknen und entkernen.

3. Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen. Mit einem runden Keks- Ausstecher oder einfach mit einem kleinen Glas Kreise ausstechen. In die Mitte eine Pflaume legen. Man kann auch unter die Pflaume etwas gehackte Mandeln oder Haselnüsse legen. Dann mit einem zweiten Kreis abdecken und den Teig rund um die Füllung( die Pflaume) gut andrücken. Am besten mit einer Gabel.

4. Alle Ravioli- Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15- 20 Minuten backen. Die abgekühlten Ravioli- Kekse mit Puderzucker bestäuben.

pflaumen-ravioli-backen

ravioli-vom-blech

gefullte-ravioli

 

 

fruchte-ravioli-kekse

 

Wer fragt, natürlich haben wir ein Eimerchen roh verputzt. Klar. Und erst dann kam die Idee zu Backen.

Edyta

Mein Weihnachten( Rückblick)

Heute habe ich für Euch kein Rezept von mir, nur eine kurze Foto- Reise in die Vergangenheit…naja damit wir uns richtig verstehen, nicht ins Mittelalter, sondern in die zeitlich zurückliegenden Ereignisse, um genauer zu sein, in die zeitlich zurückliegenden Weihnachten, an denen wir uns noch nicht gekannt haben und ich konnte Euch nichts von vielen Leckereien erzählen, die es bei uns an diesen Tagen gab. Heute ein kleiner Rückblick. Und natürlich jede Menge Kekse 🙂

Und die super leckere Tannenbäume nach dem Rezept von Johann Lafer.

Ganz toll!

Liebe Grüße

Eure Edita 🙂

Selbstgemachte Spekulatius- Kekse mit Mandelblättchen

selbstgemachte-spekulatius-kekse-mit-andelblättchenAdvent, Advent! In der Küche riecht es nach Zimt, Kardamon, Nelken und nach etwas, was ich nicht genau beschreiben kann…Es riecht weihnachtlich. Mein Herz pocht schneller und ich fühle mich glücklich, wie in der Kindheit. Und genauso wie damals kann ich nicht abwarten und beisse in ein frisch gebackenes Kekse. Es schmeckt würzig, fast scharf. Die Schärfe brennt auf der Zunge. Die Kekse müssen noch ruhen. Es ist noch nicht Weihnachten…

weihnachtsbäckerei-spekulatius

Selbstgemachte Spekulatius- Kekse mit Mandelblättchen:

Das Rezept für Spekulatius-Kekse:

200 g Butter

125 g Zucker

2 TL Spekulatius- Gewürz

1 Ei

300 Mehl

Prise Salz

1 TL Backpulver

100 g gemahlene Mandeln

50 g Mandelblättchen

Die Zubereitung:

1. Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker dazu rühren. zwischendurch ein Ei, Spekulatius- Gewürz und Salz darunter rühren. Mehl und Backpulver sieben, zu der Butter- Ei- Masse geben, die gemahlenen Mandeln hinzufügen. Alles zusammen kneten. Den Spekulatius- Teig für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Den Ofen auf ca. 180° Grad vorheizen, den Teig teilen und portionsweise bearbeiten. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen, Formen ausstechen. Blech mit Backpapier auslegen und mit Mandelblättchen verzieren. Kekse drauflegen, bei 180 Grad ca. 12 – 15 min. backen. In gut verschlossener Dose lange haltbar! Guten Appetit 🙂

Spekulatius- Gewürz:

35 g Zimt

10 g Nelken

12g Muskatblüte

10 g Ingwer

7 g Kardamom

7 g Pfeffer

Am besten verwendet man ganze Körner, Zimtstange und zerbröseln die Zutaten im Mörser oder mahlt alles in einer Gewürzmühle. Frisch gemahlen entfaltet sich das Aroma am besten. Zur Not kann man aber auch Pulver zum Würzen nehmen. Alles mischen und in einer geschlossenen Dose aufbewahren. Fertig ist unser Spekulatius- Gewürz.

Für die Spekulatius- Kekse habe ich eine ganz einfache Ausstechform genommen zum Verzieren verwende ich Mandel- Blättchen.

spekulatius-kekse rezept-spekulatius-kekse

Liebe Grüße

Edyta