Duftende Hirschknöpfe

rezept-fuer-duftende-hirschknoepfeDie kulinarische Weltreise mit Volkermampft geht in Dezember nach Deutschland. Und ich habe für Dich ein klassisches, deutsches Rezept für Kekse zubereitet. Frisch gebackene, duftende Hirschknöpfe! Mein ganzes Haus riecht nach Zimt, Vanille und Butter.

Und ich freue mich so sehr auf den schönen Dezember. Den ganzen Monat wird dekoriert, gebastelt und gebacken. Schließlich braucht man den schönsten Tannenbaum. Die Vorfreude ist groß!

In der Erwartung auf Weihnachten kommt jeder in die festliche Stimmung. Jetzt ist keine Zeit für Trauer oder depressive Gedanken. Einfach an die Tanne riechen. Ein selbstgemachtes Plätzchen vernaschen. Den ersten Schnee auf dem Gesicht spüren. Das ist das pure Glück. Meine Freiheit…weihnachtsplaetzchen-backen

Rezept für klassische Hirschknöpfe:

für etwa 100 Stück

Zutaten:

250 g weiche Butter

150 g Zucker

2 EL Vanille- Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

400 g Weizen- Mehl

0, 5 Päckchen Backpulver= 8 g

1 TL Zimt

1 EL Kakao- Pulver

1 EL Zucker

Haselnüsse

Zubereitung:

1. Die Butter, den Zucker und Vanille- Zucker cremig rühren. Dann das Ei und eine Prise Salz dazu geben und alles kurz verrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zu der Butter- Ei- Masse geben. Gut verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

3. Den Teig vierteln. Dann vier Teigrollen mit etwa 2 cm Durchmesser formen.

4. Eine Mischung zum Wälzen zubereiten: Zimt, Kakao- Pulver und Zucker mischen. Die Teigrollen darin wälzen, bis sie rundherum bedeckt sind. Kalt stellen für mindestens eine Stunde oder am besten die ganze Nacht.

5. Den gekühlten Teig in Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einer Hasel- Nuss dekorieren. Kekse auf ein Backblech legen. Und bei 180 Grad goldbraun( bei mir 10- 15 Minuten) backen.die-besten-advents-kekse-rezept

haselnuss-kekse-mit-zimt

die-besten-hirschknoepfe-rezept

Unten kommt die Liste von meinen Mitreisenden, wird im Laufe des Monats weiter ergänzt. Ich bin gespannt, welche deutsche Rezepte haben sie für uns zubereitet. Bleib gesund,

Edyta

Schoko- Apfelkuchen und Herbstdekorationen

schoko-apfelkuchen-und-herbstdekorationen

laubdekorationen-fuer-fensterbank

Wenn eure Familie nach einem Schokokuchen schreit und ihr selber Lust auf einen Apfelkuchen habt, bleibt nur eins. Einen Schoko- Apfelkuchen backen. Mit einem leckeren Kakao- Rührteig und saftigen Äpfeln obendrauf. Ich genieße den Kuchen noch heiß ofenwarm. Am besten mit Schlagsahne oder Vanilleeis. Zur Not reicht eine dicke Puderzucker- Schicht. Schnell, lecker und richtig hübsch. Ein echter Hingucker- wie meine Nachbarin sagt.

Und für alle, die noch etwas fürs Auge brauchen, gibt es heute selbstgemachte Herbstdekorationen. Aus bunten Blättern und etwas Früchte wie Äpfel, Quitten und Walnüsse. Für das Deko für den Garten habe ich Zweige genommen. Für die kleinen Töpfe für die Fensterbank reichen einfache Holzstäbchen.

Ich sortiere die Blätter nach der Größe. Dann kann man mit dem Aufspießen anfangen. Ich fange mit den größeren Blättern an, dann kommen die kleineren. Zum Abschluß kommt ein kleiner Apfel oder eine Quitte.

Und damit das Ganze stabil ist, setze ich einen großen Apfel in einen dekorativen Blumentopf. Und stecke den Holzspieß in den Apfel. Dann fülle ich den Blumentopf mit den Walnüssen oder Quitten. Natürlich kann man auch etwas anderes nehmen: Hasselnüsse, Hagebutte oder verschiedene Beeren. Im Garten stecke ich den Zweig einfach in den Boden. Was die Haltbarkeit dieser Dekoration anbetrifft, klar, bleibt sie nicht ewig frisch. Aber darum geht es. Wir lassen unserer Kreativität einen freien Lauf. Und können wieder was basteln. Und ich freue mich sehr, Euch etwas zu animieren. Entweder zu einen Apfelkuchen mit Kakao. Oder einer Herbstdekoration :rezept-fur-apfelkuchen-mit-kakao-blattdekorationen-basteln

Schoko- Apfelkuchen:

Zutaten:

125 g Butter oder Margarine

120 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

4 Eier

250 g Mehl

3 EL Kartoffel- Mehl oder Maisstärke

2 TL Backpulver

4+ 2 EL Milch

3 EL Kakao- Pulver

4 Äpfel

eventuell 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Eine Springform 22- 24 cm mit Backpapier auskleiden. Äpfel schälen, entkernen, vierteln und mehrmals der Länge nach einritzen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

2. Butter, Zucker und Vanille- Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes weißcremig aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren.

3. Mehl und Backpulver mischen. Mehl-Mischung und 4 EL Milch abwechselnd unter den Teig heben. Nicht lange rühren.

4. Die Hälfte des Teiges in die Springform genen und mit einem Löffel etwas glätten. Zu der anderen Hälfte des Teiges Kakao- Pulver und 2 EL Milch geben. Kurz verrühren und auf den hellen Teig geben

5. Dann die Apfel- Viertel mit der Wölbung nach oben kranzförmig auf den Teig legen. Die Form auf dem Rost in den vorheheizten 175ºC Backofen schieben und ca. 45 Minuten backen.

6. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form lösen. Eventuell mit Puderzucker bestäuben.schneller-apfelkuchen-mit-kakao

blatt-dekorationbasteln

einacher-apfelkuchen-ruhrteig

apfelkuchen-mit-zweifarbigem-teig-rezept

Einige Ideen, wie man eine Laubdekoration in Szene setzen kann:

– als Tischdekoration

– neben der Fußmatte hin stellen

– Treppe dekorien

– ein Mitbrinsel für alle, die Naturmaterialien mögen

Ich wette, eure Oma, Tante, Mutter wird mit solchem selbstgemachten Geschenk richtig glücklich.

Nach der ersten Skepsis fragte auch meine Mutter eifrig, machst du noch eins für die Fensterbank? Ich habe schon Quitten gesammelt!

Ich wünsche Dir einen erholsamen Spaziergang durch den Herbstwald und viel Glück bei der Jagd nach den bunten Blättern für die stimmungsvollen,, Laubspieße“.

Edyta



Lustige Honigkuchen- Törtchen

rezept-fuer-lustige-honigkuchen-toertchenDiese lustige Honigkuchen- Törtchen sehen spektakulär aus, sind aber ganz leicht zu machen. Honigböden backen. Kreise ausstechen. Mit köstlicher Grießfüllung bestreichen. Stapeln. Fertig. Wer noch etwas fürs Auge braucht, kann fleißige Bienen aus Marzipan und einen Waden- Deckel aus Schokolade basteln.

Ich finde diese kleinen Bienen- Törtchen besonders niedlich. Wer sich aber den Aufwand sparen möchte, kann eine große Honigkuchen- Torte backen. Aber was macht man mit den Kuchenresten, die beim Ausstechen übrig bleiben? Ganz schnell ist ein Honigkuchen- Desert im Glas zubereitet.

Es geht super einfach. Alle Kuchenreste zu den Krümmeln verarbeiten und in den kleinen Gläsern abwechselnd mit der Grießfüllung verteilen. Zusätzlich kann man den Kuchen mit etwas Tee, Rum oder Kirchwasser beträufeln. Schnell ist eine köstliche Nachspeise zubereitet. Und es bleibt kein Krümmel übrig. Interessant ist dabei, dass man aus den selben Zutaten man zwei Desserts bekommt. Und beide schmecken doch anders! Köstlich, aber unterschiedlich. Und wem das Warten auf das Honigwaben- Törtchen zu lange dauert, kann das Honigkuchen- Dessert sofort testen.


So bleiben diese verführerische Honigkuchen- Törtchen ganz, so lange bis sie durchgezogen haben. Dann schmecken sie am besten 🙂honigkuchen-rezept

Lustige Honigkuchen- Törtchen:

Zutaten:

Der Teig:

3 große Eier

220 g Zucker

4 El Honig

600 g Weizenmehl

2 TL Kakaopulver

2 TL Backsoda

1 EL Essig 5-10%

1. Alle Zutaten sollen die Zimmertemperatur haben.

2. Eier und Zucker cremig rühren. Das Volumen muss sich dabei sichtlich vergrößern. Mit einem Handrührgerät dauert es etwa 10- 15 Minuten. Honig dazu geben und weiter cremig rühren.

3. Ein EL Essig in einen Becher geben. Zwei Tl Backsoda dazu geben und verrühren. Achtung: es schäumt sehr.

4. Das Mehl sieben und zusammen mit dem Kakaopulver zu der Eier- Zucker- Masse geben. Dann die Essig- Backsoda- Mischung dazu geben und alles gut verrühren. Der Teig soll weich und klebrig sein( bitte kein weiteres Mehl dazu geben).

5. Mit den leicht bemehlten Händen den Teig in 3-4 Stücke teilen. Rechteckig ausrollen. Und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheiztem Backofen bei 160 Grad 20- 25 Minuten goldgelb backen.

6. Die Böden auskühlen lassen. Mit einem runden Dessert- Ausstecher (Ø ca. 5 cm) 20-24 Taler ausstechen. Evtl. mit etwas Kirschwasser aromatisieren.

Die Füllung:

1 l Milch

170 g Zucker

2 EL Vanille- Zucker

eine Prise Salz

10 EL Weichweizengrieß

200 g Butter

eventuell etwas Zitronensaft

Die Milch mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Weizengrieß unter Rühren mit einem Schneebesen ein rieseln lassen und nochmals aufkochen lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Grieß zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Die Butter dazu geben und alles verrühren, bis die Butter sich ganz auflöst. Nach Bedarf etwas Zitronensaft dazu geben.

Und wie setzt man lustige Honigkuchen- Törtchen zusammen?

Dazu braucht man:

etwa 100 g weiße Schokolade

Luftpolsterfolie

etwas Honig oder Aprikosenmarmelade

Marzipan-Rohmasse

gelbe Lebensmittelfarbe

Kakaopulver

Mandelblättchen

Alle Böden mit der Grieß- Füllung bestreichen. Eventuell mit etwas Tee, Rum oder Kirschwasser beträufeln. 3- 4 Böden zu einem Törtchen zusammensetzen. Mit Waben aus Schokolade und zuckersüßen Bienen dekorieren.

Schokoladen- Waben zubereiten:

1. Auf der Luftpolsterfolie Kreise( so groß wie die Böden) zeichnen und ausschneiden. Weiße Schokolade schmelzen lassen und die Kreise sofort mit einem Stapel bestreichen. Die Luftpolster- Folie mit der bestrichenen Seite auf jedes Törtchen legen und andrücken. Für 2 Stunden kalt stellen. Danach die Folie vorsichtig entfernen. Aprikosenmarmelade leicht erwärmen und in die Waben füllen.

2. Für die Bienen etwas Marzipan- Rohmasse mit dem Puderzucker verkneten. Einen kleinen Teil mit dem Kakaopulver färben. Zu dem größeren Teil gelbe Lebensmittelfarbe geben. Gelbe ovale Köper formen. Aus dem braunen Kakao- Teil dünne Röllchen formen und um den Körper legen. Kleine Pünktchen als Augen setzen. Zwei Mandelblättchen als Flügen setzen. Bienen auf Seite stellen und etwas abtrocknen lassen. Zum Schluß die Törtchen damit dekorieren.marzipan-bienen-basteln-rezept

marzipan-bienen-honigkuchen

der-besten-bienenstichkuchen

kuchen-dekorieren-bienen

dessert-im-glas

Diese weltleckersten Törtchen genieße ich am liebsten mit einem Schwarztee. So wird man danach richtig süchtig. Der Honig und der Tee- eine richtig gelungene Kombination. Dann eine Marzipan- Biene dazu. Einfach zum Prüfen, ob sie auch lecker schmeckt. Jaaa, so kann der Tag verweilen.

Diese kurzen Momente im Leben sind am schönsten. Das wünsche ich Dir auch. Kurz anhalten, sich gut gehen lassen, nach vorne kucken, die Vergangenheit hinter dir lassen.

Bleib gesund

Edyta

Das leckerste Alpenbrot

rezept-fur-das.leckerste-alpenbrot

Das leckerste Alpenbrot, das ich je gegessen habe. Aromatisch, schokoladig, intensiv im Geschmack. Fast wollte ich SAFTIG schreiben, aber kann man sowas über Gebäck sagen? Das Alpenbrot ist sicherlich nicht so saftig wie eine reife Birne. Aber irgendwie ist es schon. Und so herrlich lecker. Zu Weihnachten gehören für uns diese Kekse unbedingt zu einem gemütlichen Teenachmittag. Und dieses Jahr haben sie bei uns den Platz Nr 1 gewonnen. Sie sind wirklich meine absoluten Lieblingsplätzchen geworden. Kinderleicht zu backen, ohne langes Warten, bis der Teig fertig ist. Ohne viel Aufwand. Unwiderstehlich gut.

Das Backen geht wirklich flott von der Hand. Man braucht keine neuen Backförmchen für diese Kekse. Aus dem Teig werden einfach Rollen geformt. Und wenn sie aus dem Ofen sind, werden sie schräg in die Scheiben geschnitten. Das können sogar Kinder machen. Und für alle, die das wunderbare Alpenbrot nicht kennen, hier das Rezept. Es wir garantiert, eine echte Liebe auf den ersten…Biss 😉

weihnachtsbäckerei-kekse

Das leckerste Alpenbrot:

Zutaten:

250 g Margarine oder Butter

250 g Zucker

2 Eier Größe M ( oder 3 kleine)

eine Prise Salz

500 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

30 g Kakaopulver

je Prise Zimt, Kardamom, gemahlene Nelken( eventuell Anis oder Muskat)

Zuckerguss:

150 g Puderzucker

1 EL Zitronensaft

1- 1,5 EL warmes Wasser

Zubereitung:

1. Margarine mit dem Zucker verrühren. Zwei Eier und eine Prise Salz dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und zugeben. Dann den Kakaopulver, Zimt und Gewürze hinzufügen und kurz verrühren.

2. Den Teig auf einen bemehlte Arbeitsfläche geben. Durchkneten, bis er geschmeidig ist. Dann den Teig in 6 Portionen teilen. Aus jeder Portion eine Rolle formen( Durchmesser 2 cm) und drei Rollen auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft, 10- 15 Minuten backen.

3. Die Rollen sofort nach dem backen mit dem Zuckerguss überziehen und schräg in Stücke schneiden.

weihnachtsplatzchen-mit-kakao

die-besten-weihnachtsplatzchen

das-beste-rezept-fur-weihnachtsplatzchen

schnelle-platzchen-fur-advent

backen-im-advent-kekse

magenbrot-selbstgemacht-rezept

rezept-fur-magenbrot

In geschlossenen Dosen hält sich das Alpenbrot mehrere Wochen. Auf dem Weihnachtsmarkt findet man das Alpenbrot als Magenbrot. Aber selbst gebacken schmeckt am besten 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Saftiger Zucchini- Kuchen vom Blech

saftiger-zucchini-kuchen-vom-blechSaftiger Zucchini- Kuchen vom Blech gehört schon zu den Klassikern. Es ist ein toller Kuchen für einen verregneten Oktober- Nachmittag. Man sitzt gemütlich auf dem Sofa und genießt einen lauwarmen Zucchini- Kuchen. Eigentlich soll der Kuchen Anti- Depression- Kuchen heißen. Schön saftig, nicht zu süß, mit einer leckeren Nuss- Note. Bei diesem Geruch bekommt man sofort eine bessere Laune. Und nach einem Stück liebt man wieder die Welt und Leute.

Und die Zugabe von Zucchini wird heutzutage niemanden wundern. Süße Gemüse- Kuchen werden immer mehr beliebt. Sie sind gesünder als schwere Sahne- Torten. Und herrlich stillen unseren Hunger nach Süßem.

Ich liebe solche Rezepte, wo alles schnell und einfach geht. Und dieser Zucchini- Kuchen vom Blech gehört dazu. Die einzige Schwierigkeit ist Zucchini reiben. Junge Zucchini- Früchte kann man mit Schale reiben. Bei den älteren wird die Schale und das Kerngehäuse entfernt.

In einem klassischen Rezept wird der Zucchini- Kuchen mit Marmelade bestrichen und dann mit der Kuvertüre überzogen.

Statt Kuvertüre habe ich lustige Schokodrops genommen. So freut der Kuchen das Auge und ist besonders bei den Kindern beliebt. Wird sogar Domino- Steine- Kuchen genannt!

Keine Schoko- Drops im Haus? Als Dekoration einfach Puder- Zucker nehmen.

Oder gehackte Mandeln, Nüsse, Pistazien drüber streuen. Mit Frischkäse, Nutella, Bitter- oder Milchschokolade bestreichen. Mit etwas Rum tränken… Schokolade und Rum klingt nicht schlecht, oder?

rezept-saftiger-zucchini-kuchen-vom-blechSaftiger Zucchini- Kuchen vom Blech:

Zutaten:

5 Eier

250 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

250 ml Öl

400 g Zucchini

200 g gemahlene Nüsse

1 TL Zimt

300 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

2- 3 EL Kakao- Pulver

3- 4 EL Schoko- Drops

Zubereitung:

1. Die Eier mit dem Zucker und Vanille- Zucker cremig rühren. Langsam das Öl ach und nach zugeben und weiter rühren.

2. Zucchini waschen, putzen und mit der Schale grob raspeln. Und zu den Eiern geben.

3. Gemahlene Nüsse und Zimt unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Kakao- Pulver kurz unter den Teig rühren.

4. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Glatt streichen und die Schoko- Drops drüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 45 Minuten im Backrohr backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig gebacken ist.

Und nach Lust und Laune verziehen.

zucchini-kuchen-vom-blech

klassischer-zucchini-kuchen-vom-blech

blechkuchen-rezept-zucchiniGefallen Dir gesunde Back-Rezepte mit Gemüse? Probiere superleckere Kidneybohnen- Kekse aus. Weich und leckere wie Lebkuchen!

Schönen Dienstag noch 🙂

Edyta

Schokoladige Chia- Riegel

 schokoladige-chia-riegel
Schokoladige Chia- Riegel

vegane-riegel-mit-chiaIn meinem letzen Post habe ich Euch Erdbeer- Muffins versprochen und die gibt es ganz sicher. Ich kann es aber kaum abwarten und möchte mit Euch dieses Rezept teilen. Schokoladige Chia- Riegel. Vegan, ohne Backen, sehr lecker und ziemlich schnell fertig, angenommen, man hat eine gute Küchenmaschine. Das Rezept habe ich auf Instagram bei  apursuitofhealthiness gefunden. Wenn Ihr da rein kuckt, sieht man auf dem Foto ganz genau zwei Schichten und so habe ich meine Riegel auch zubereitet. Komischerveise kann man auf den Bildern die beiden Schichten voneinander kaum unterscheiden. Ich versichere Euch aber, die gibt es 🙂

Ich bin sehr gespannt, wie es bei Euch klappt, zwei Schichten, oder eine. Vielleicht war die Masse etwas zu flüssig und ist zusammen geschmolzen? Oder liegt es dadran, dass ich das Rezept etwas geändert habe und Sonnenblumenkerne gemixt habe…Geschmeckt hat es aber sehr gut. Vielleicht soll man die erste Schicht etwas abkühlen, bevor der Überzug drauf kommt. Es wäre logisch. Das Rezept empfehle ich Veganer, Vegetarier, aber auch allen, die Lust auf echte Schokolade habe. Gut gekühlt hält es im Kühlschrank ein Paar tage und es ist ein Genuss…

schoko-riegel-rezepte

Schokoladige Chia- Riegel:

Zutaten für den Boden:

1 Tasse gemahlene Haselnüsse

1 Tasse Kokosraspel

1/ 2 Tasse Kakao- Pulver

2 EL Kokosöl

10 Datteln

2 EL Chia Samen

1 TL Vanille

eine Prise Salz

Die Zubereitung:

1. Eine kleine Backform ca. 20x20cm mit der Folie auslegen. Die Datteln 15 Minuten in Wasser einweichen und zusammen mit Kokosöl pürieren. Dann die trockenen Zutaten dazu geben und alles mixen. In die Form geben und so zusammen drücken, dass ein ebener Boden entsteht.

Der Überzug:

Zutaten:

1/ 2 Tasse Kokosöl

1/ 4 Tasse Kakao- Pulver

2 EL Honig( Ahorn- Sirup)

1 EL Chia- Samen

1 TL Vanille

1 Prise Salz

Alle Zutaten zusammen mixen und über den Boden glatt streichen. Für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit,

Eure Edita 🙂

rezept-chia-schoko-riegel

rezept-schokolade-mit-chiasamenVegane Schokolade. Edyta Guhl. Chia- Rezepte. Chia- Samen Rezepte. Edyta Guhl. Vegane Schokolade. chia-riegel-rezept

Viele liebe Grüße

Edyta

Der Schimmelkuchen

der-schimmelkuchenZwei Kuchen haben meine ganze Kindheit begleitet: Schimmelkuchen und Wunderling- Honigkuchen, den zweiten stelle ich Euch in meinem nächsten Post vor. Natürlich gab es in dieser Zeit auch andere Kuchen. Sehr populär war Zebra- Kuchen, auch die Kokos- Würfel mit Schokoladenguss oder der Negerkuchen kamen öfters auf den Tisch. Sagt man heutzutage noch Negerkuchen? Ist es politisch korrekt?
Hmmm, also es gab einen dunklen Schokoladenkuchen, der so einfach zu backen ist, dass wir ihn schnell freitags nach der Schule gebacken haben. Mein Lieblingskuchen in der Zeit war aber der Schimmelkuchen. Der Schimmelkuchen hört sich etwas unappetitlich an, aber keine bange, er schmeckt sehr gut.



Diesen lustigen Namen verdankt der Schimmelkuchen einer Eiweißschicht, die sich unter der Streusel versteckt. Am besten schmeckt der Schimmelkuchen mit einer säuerlichen Konfitüre z. B. aus schwarzen Johannisbeeren, man kann aber frisches Obst nehmen, wie kleingeschnittenen Erdbeeren, oder geraspelte Äpfel. So kann man den Geschmack etwas variieren. 
Sicher kennt Ihr die Anekdote von Proust und seinen Madeleines. Der Erzähler in seinem Roman tunkt ein Küchlein in einem Tee und der köstliche Geschmack weckt bei ihm eine Flut von Erinnerungen. Mir gehts genauso bei diesem Schimmelkuchen. Der erste Biss und schon bin ich in die Vergangenheit versetzt, die Erinnerungen kommen hoch….
schimmelkuchen-rezept

Der Schimmelkuchen aus alten Zeiten:

 

Die Zutaten:

200 g Butter
5 Eier
510 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
2 EL Zucker + 150 g Zucker
2 EL Kakao
Ein Glas Johannisbeerkonfitüre
 

Die Zubereitung:

1. Die Eier trennen. Das Eiweiss in eine Schüssel geben und zur Seiten stellen, für den Teig brauchen wir nur das Eigelb. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zwei EL Zucker unterrühren. Eine kleine Vertiefung in die Mitte drücken und das Eigelb in diese Delle geben. Butter in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen, mit einem Messer das Ganze durchhacken.
Mit den Händen im Anschluss zu einem Teig verkneten.
Den Teig in drei Teile aufteilen, zwei Teile hell lassen und das dritte Teil mit dem Kakao verrühren. Drei Kugeln formen und in Folie einwickeln.
Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 26 cm Springform mit Backpapier auslegen.
3. Einen hellen Teil vom Teig ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. Den Boden mit der Johannisbeerkonfitüre bestreichen. Den dunklen Teig aus dem Kühlschrank rausholen und auf die Konfitüre schnell raspeln. Eiweiß steif schlagen, zum Schluss 150 Zucker hinzufügen. Auf dem Kakao- Teig verteilen.
Jetzt den zweiten hellen Teig aus dem Kühlschrank rausholen und über das Eiweiß raspeln.
Im vorgeheiztem Backrohr bei 180 Grad ca. 40- 50 Minuten backen. Ausgekühlt mit etwas Puderzucker bestäuben( nicht unbedingt). Guten Appetit 🙂

polnische-kuchen die-besten-polnischen-kuchenstreusel-apfelkuchen-mit-baiser polnischer-apfelkuchen-rezept

edyta-guhl-fotostudio-schwirzheim

Und noch ein Foto aus dem Studio 🙂
Eure Edyta

Schokoladentorte

schokoladentorte-backenHeute wird es schokoladig, cremig, süss. Es gibt einen besonderen Anlass, heute ist mein Namenstag! Kennt Ihr das? Oder feiert Ihr nur den Geburtstag? In katholischen Gegenden wurde früher oft nur Namenstag und kein Geburtstag gefeiert und in manchen Ländern besteht die Tradition bis heute. In dem Zug, mit dem ich früher zur Schule gefahren bin, konnte man auf dem Display neben dem Datum und Uhrzeit eine folgende Ansage lesen:
Den Namenstag haben heute: Edyta, Kamil und Kornel. Herzlichen Glückwunsch!
Ich fand es sehr spannend 🙂
Aber eigentlich wollte ich Euch keine Geschichten aus meiner wilden Jugend erzählen sondern zusammen mit Euch feiern. Ich lade Euch zu einer Namenstagfeier 🙂

amaretto-schokoladen-torte

Schokoladentorte:

Zutaten:
6 Eier
150 g Zucker
120 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Kakaopulver
150 g Butter

Das Mehl, den Backpulver und Kakao sieben. Die Butter schmelzen und kalt stellen. Die Eier trennen. Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelb mit dem Zucker mindestens 5 Minuten schlagen. Dann den Eischnee und das gesiebte Mehl unterheben, als letztes die Butter zügig einrühren. Zwei Springformböden mit Backpapier belegen. Den Teig  auf 2 Springformen 28 cm Durchmesser verteilen. Im vorgeheizten Backoffen ca. 20-25 Minuten bei 175° backen. Abkühlen lassen.

Die Creme:
225 ml Sahne
150 g Schokolade zartbitter
1 TL Kaffeepulver instant / Espresso

Amaretto
fertige Biskuitplätzchen etwa 28
Kakaopulver

Für die Schokoladencreme 100 ml Sahne in einem kleinen Topf erwärmen, aber nicht aufkochen lassen. Die Zartbitterschokolade darin schmelzen und das Espressopulver unterrühren. In eine Schüssel umfüllen und erkalten lassen. Die restliche Sahne (125 ml) steif schlagen, zu der Schokoladenmasse geben und vorsichtig unterheben.

Biskuit am Rand sorgfältig lösen, Springformrand entfernen, Kuchen auf ein Gitter stürzen und den Springformboden samt Papier abheben. Biskuit vollständig erkalten lassen, dann mit Hilfe eines Zwirns einmal quer durchtrennen und mit Amaretto tränken.  Biskuitboden mit knapp 1/4 der Buttercreme bestreichen. Deckel aufsetzen und die Torte mit der restlichen Creme ganz überziehen. Die fertigen Biskuitplätzchen drauf setzen mit Amaretto  tränken und mit Kakao bestreuen. Man kann den Tortenrand mit Krokant verzieren. Guten Appetit!

rezept-amaretto-schokoladen-torte

* ich habe einen frischen Espresso genommen und zusammen mit dem Kaffeesatz in die Creme gegeben.

Eure Edyta

Tiramisu-Kugeln

Selbst gemachte Trüffel? Die Idee hatte ich seit langem…Aromatisch, schokoladig, süss. Genau richtig für die düsteren Tage, die wir diesen Sommer hatten. Die Seele hat sich gefreut, als ich das Rezept bei Rezeptschachtel entdeckt habe. Ganz einfach, ohne zu backen. Guten Appetit 🙂

Tiramisu-Kugeln

Hier die Zutaten:
2 TL Kaffeepulver instant
125 g Löffelbiskuit
200 g Mascarpone
2 EL Puderzucker
1 Pk. Vanillinzucker
2 EL Amaretto
6 EL Kakaopulver

Zubereitung:
1. Kaffeepulver mit 8 EL heissem Wasser übergiessen und erkalten lassen. Die Löffelbiskuits fein zerbröseln. Ein Uralter- Tipp: die Kekse in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle so lange darüber rollen, bis alle Kekse zerbröselt sind. Wer kein Nudelholz zur Hand hat, kann Löffelbiskuits und Co. beispielsweise auch mithilfe einen kleinen Topfes zerkleinern. Mit dem Kaffee beträufeln und eine halbe Stunde ziehen lassen.
2. Mascarpone, Puderzucker, Amaretto und Kakaopulver verrühren, die Löffelbiskuits unterrühren. Daraus kleine Kugeln formen und im Kakaopulver wälzen. Im Kühlschrank aufbewahren.
Geniessen 🙂

Liebe Grüße

Edyta