Schokoladen- Schnitten mit Kokos- Grieß- Füllung

rezept-fur-schokoladen-schnitten-mit-kokos-gries-fullungMein Januar ist ordentlich schokoladig. Es ist schon ein drittes Rezept mit Kakao- Pulver. Und auch diese Schokoladen- Schnitten mit Kokos- Grieß- Füllung sind eine echte Verführung. So köstlich und fast auf der Zunge schmelzend. Bei diesem Duft sabotiert man jede Diät. Selbst die Rote Bete wird vergessen.

Und der gesunde Verstand streikt: Ja, ich will Schokolade! Kein Gemüse!

Also, her mit der Schokolade. Oder eigentlich mit dem Schoko- Dessert. Diese Kokos- Schnitten sind so leicht und zart, dass ich sie kaum als Kuchen bezeichnen kann. Eher als eine Nachspeise. Auch diese himmlische Füllung, die man noch mit einem Likör auppeppen kann. Traumhaft gut.

Diese Kokos- Schnitten kann man in einer Auflaufform zubereiten. Aber bitte achte drauf, dass du auf jeden Fall eine dichte Backform nimmst. Der Teig ist sehr flüssig und kann schnell auslaufen.

Und mein Lifehack für alle Schoko- Kuchen:

Wie macht man eine tolle Schoko- Kuchen- Dekoration ohne fertige Schablone?

Breite Streifen aus Papier schneiden. Auf den Kuchen legen und mit dem Puderzucker bestäuben. Papierstreifen vorsichtig abnehmen.  Ja gut, bei mir ist der Puderzucker fast geschmolzen. So lange war ich mit dem Fotografieren beschäftigt. Aber bei dir klappt es viel besser 🙂rezept-schoko-schnitten-mit-kokos-gries-fullung

Schokoladen- Schnitten mit Kokos- Grieß- Füllung:

Zutaten:

für die Kokos- Grieß- Füllung:

1 L Milch

100 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

140 g Hartweizen- Grieß

100 g Kokosraspeln

Zubereitung:

1. Ein Liter Milch aufkochen. Nach und nach den Zucker, Vanille- Zucker, Grieß und Kokosraspeln

einrühren und auf kleiner Stufe aufkochen lassen. Etwa 2 Minuten beim ständigen Rühren zu einem Grieß- Brei köcheln lassen. Vom Herd nehmen. Zur Seite stellen, muß aber nicht ganz abkühlen.

für den Teig:

3 Eier

100 g Zucker

200 ml Milch

100 g Pflanzenöl

200 g Mehl

3 EL Kakao- Pulver

1 Backpulver

Zubereitung:

1. Ein Auflaufform einfetten. Die Eier mit dem Zucker cremig rühren. Dann das Öl mit der Milch kurz einrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit dem Kakao- Pulver vermischen. Nach und nach unter die Eier- Öl- Masse geben.

3. Jetzt den flüssigen Teig halbieren. Und in die vorbereitete Auslauf- Form füllen. Und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 Minuten vorbacken.

4. Aus dem Ofen nehmen. Die Kokos- Grieß- Füllung gleichmäßig drauf verteilen. Dann die zweite Teighälfte drauf geben. Und zurück in den Backofen für weiter 15- 18 Minuten stellen. Am besten Stäbchen- Test machen. Gut auskühlen lassen und mit dem Puderzucker bestäuben. Oder eine Schokoglasur machen. Geniessen!kokos-gries-fullung-kuchen

kuchen-mit-kokos-gries-fullung

schoko-kokos-kuchen-rezept

rezepte-mit-griess-nachspeise

Das Rezept habe ich bei Any Blum gefunden, nur ganz kleinßichen geändert. Was für eine verführung! Herzlichen Dank Any 🙂

Mit dem erhöhten Serotoninspiegel klappt auch mit der Diät viel besser, nicht wahr?

Liebe Grüße

Edyta

Tannenzapfen- Kekse mit Kakao

rezept-fuer-tannenzapfenkekse-mit-kakaoEs ist letzte Möglichkeit meine Weihnachtdekoration zu zeigen. Langsam hat jeder genug davon. Glizer auf dem Teller, Eßtisch und im Gesicht. Lametta in den Schuhen. Und überall Christbaumkugeln. Das Lieblingsspielzeug der Katze. Aber diese stimmungsvolle Tannenzapfen- Kekse mit Kakao kann in nur zusammen mit dem Weihnachtsmann fotografieren. Sie passen einfach zusammen. Wie der Schnee zum Winter.

Und wer zu Weihnachten nicht genug gebastelt hat, kann sich jetzt kreativ austoben. Und dazu braucht mein keine neuen Ausstech- Förmchen.

Wie macht man die Tannenzapfen- Muster ohne Backförmchen?

Es gibt mindestens 4 Möglichkeiten:

– mit dem Messer schräg den Teig gitterförmig einschneiden

– mit einem Eiergitterschneider

– mit einem Teelöffel schuppenartig Muster einritzen

– oder mit einer Schere kleine Zacken einschneiden wie hierschoko-zapfen

Rezept für Tannenzapfen- Kekse mit Kakao:

Zutaten:

für 1 Backblech

100 g weiche Butter

90 Puderzucker

50 ml Öl, geschmacksneutral

1 Ei

1 Prise Salz

2- 4 EL Kakao- Pulver

300 g Mehl

0, 5 TL Backpulver

Zubereitung:

1. Weiche Butter in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Zucker dazu geben und gut verrühren. Dann das Öl, ein Ei und eine Prise Salz dazu geben und weiter rühren.

2. Dann den Kakao auf die Masse sieben und rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Masse nach und nach sieben. Eine Kugel formen, in Speise- Folie wickeln und für eine halbe Stunde kalt stellen.

3. Kleine ovale Stücke vom Teig formen und etwas flach drücken. Mit einem Messer etwas schräg gitterförmig schneiden. Oder mit einem Löffel ein Zapfen- Muster machen. Oder mit einer Schere einschneiden.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zapfen- Kekse im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Bedarf die flache Seite des Kekses mit einem Kleks Marmelade bestreichen und zwei Kekse zusammen kleben.kekse-mit-kakao-rezept

die-besten-schoko-zapfen

tannenzapfen-kekse-backen

schoko-tannenzapfen-kekse

zahnentapfen-kekse-mit-kakao
*Werbung unbeauftragt: dieses Engelchen ist ein Mitbringsel vom Santa Claus aus Finnland 🙂

Sobald die Kekse abgekühlt sind, kann man sie mit Puderzucker bestäuben. Dabei läßt man sie stehen. Und bestäubt mit dem Puderzucker etwas senkrecht. So sehen sie ordentlich winterlich aus!

Aber leckere Schokoladen- Kuverüre paßt hier auch perfekt 🙂

Bis bald,

Edyta

Schoko- Diamanten mit Karamell

schoko-diamanten-mit-karamellDiamanten sind der beste Freund eines Mädchens“- wusste schon Marilyn Monroe. Und zum erstem Mal im Leben kann ich sie gut verstehen. Dieser Glanz! Das Funkeln! Die Anziehungskraft! Stundenlang kann ich sie bewundern. Wie soll man nur diese Kunststücke nennen? Schoko- Diamanten mit Karamell? Schokoladige Kleinode? Oder ganz schlicht: Schoko- Kekse mit Karamell?

Das Rezept für diese essbaren Schmuckstücke habe ich auf dem Blog paules ki(t )chen gefunden. Und zwar unter dem Namen Schoko-Minz-Grübchen. Meine Grübchen sind ohne Minze. Und weniger schokoladig, weil ich erstmal auf das Ganache verzichte. Das eigentliche Rezept stammt von Martha Stewart. Bei ihr heißen die Kekse: „Chocolate-Peppermint Thumbprints“. Thumbprint wird als Daumenabdruck übersetzt. Also Karamell- Daumenabdrücke? Klingt etwas verwirrend. Wenigstens für mich. Sollen wir also doch bei Schoko- Diamanten mit Karamell bleiben?

Wenn Du kein Karamell magst, kannst natürlich Ganache machen. Oder verschiedene Marmeladensorten nehmen. Ich habe sogar eine Diät-Kekse- Ladung gebacken. Ohne alles. Schliche schokoladige Bällchen, die fast wie Marzipan- Kartoffeln aussehen. Und sich neben den protzigen Kügelchen wie ein armer Verwandter vestecken. Man merkt aber sofort, dass es dieselbe Familie ist.

Ja, ich gebe zu. Die Kekse haben uns richtig, richtig gut geschmeckt. Und eigentlich nicht wie Kekse, sondern ein Produkt vom Konditor. Unvergleichbar, vielleicht etwas in Richtung selbstgemachte Praline? Aber so köstlich. Bei dem Teig habe ich mich an dem Rezept von Paulchen orientiert. Natürlich mit leichten Veränderungen.

Das erste Mal habe ich den normalen weißen Zucker genommen. Die Kekse waren nicht so fein, wie die nächste Portion mit dem Puderzucker. Ich war aber von der Konsistenz sehr angetan. Es war wie süßer körniger Kies. Und zusammen mit dem Karamell so köstlich auf dem Gaumen, dass man es fast mit den geschlossenen Augen genossen hat. Sowas habe ich wirklich noch nie gegessen.

Und noch das Aussehen. Im rohen Zustand, wie frische Kastanien im Zucker. Gut, man tunkt zwar selten Kastanien im Zucker, aber so sahen sie aus. Und gebacken, wie kleine schokoladige Hügel im Frost. Pures Glück!

Und bevor ich schon ganz in eine Traumwelt eintauche, wünsche ich Dir alles Gute im Neuen Jahr. Ein bisschen Magie im Alltag, viel Lächeln auf den Lippen, einen Himmel voller Sterne…Alles, alles Liebe. Und weil die Diamanten bekanntlich Glück bringen, ich wünsche Dir einen Teller voll Diamanten. Für den Anfang einen Teller Karamell- Diamanten!karamell-kekse-rezept

Schoko- Diamanten mit Karamell:

Zutaten für den Teig:

für 2 Backbleche

260 g Weizenmehl

8 EL Kakaopulver

1/ 4 TL Salz

225 g weiche Butter

160 g Zucker

1 Esslöffel Vanille- Zucker

1großes Ei

80 g Zucker zum Wälzen

Zubereitung:

1. Mehl, Kakaopulver und Salz in einer Schüssel vermischen.

2. Butter klein schneiden. Zusammen mit dem Zucker und Vanille- Zucker in eine Schüssel geben. Und 3 Minuten auf höhster Stufe verrühren.

3. Das Ei einrühren. Dann das Mehl- Kakao- Gemisch nach und nach hinzufügen und verrühren.

4. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und im Zucker wälzen. Auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 5 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und mit einem Kochlöffelstiel oder kleinem Messer in der Mitte eine kleine Vertiefung drücken.

5. Weitere 5- 7 Minuten backen. Achtung: nicht überbacken. Der Keks soll zwar schon gebacken, aber noch weich sein.

Karamell- Füllung für die Kekse:

200 g Zucker

100 g Butter

50 g Sahne

1 TL Fleur de Sel( Meersalz)

Zubereitung:

1. Zucker in einen Topf geben. Auf mittlerer Hitze erwärmen. Eventuell den Topf etwas schwenken, um den Zucker gleichmäßig schmelzen zu lassen. Abwarten, bis der Zucker leicht goldene Farbe bekommt und angenehm nach Karamell duftet.

2. Den Topf vom Herd nehmen. Die Butter hineingeben und schmelzen lassen. Den Topf wieder für ca. 2 Minuten auf den Herd stellen und die Masse mit einem Kochlöffel verrühren. Zum Schluß die Sahne und das Salz hinzu geben. Gut verrühren. Abkühlen lassen.

Das abgekühlte Karamell mit einem Teelöffel in die Vertiefungen füllen und noch mit 1-2 Salzflocken garnieren. Geniessen!schokoladige-thumbprints-rezept

thumbprints-mit-kakao-und-karamell

thumbprints-rezept-kekse-backen

schoko-karamell-plätzchen

Ich hoffe, Du hast die Silvester- Party gut überstanden. Und wir starten gesund und munter ins Neue Jahr!

Liebe Grüße

Edyta

Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen

rezept-fur-russischer-zupfkasekuchen-blechkuchenAn diesem ersten September- Samstag lade ich Euch auf einen Klassiker unter den Kuchen. Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen wird nie langweilig. Dafür sorgt der köstliche schokoladige Mürbeteig und die cremige Quarkfüllung. Und die lustige Flecken auf der Oberfläche garantieren gute Laune. Dieser Zupfkuchen lächelt uns an. Und schmeckt herrlich.

Nur der Name wundert mich ein bißchen. Diesen russischen Käsekuchen gibts nur in Deutschland. Und kein Russe hat ihn vorher in seiner Heimat gekannt. Woher der Name wohl kommt? Vielleicht bringen die schokoladige Flecken eine Assoziation mit Russland? Eine Erinnerung an die glücklichen weidenden Kühe, die gesunde Milch geben. Und jede Menge Quark? Wer weiß!

Aber worauf soll man achten, damit der Zupf- Käsekuchen gelingt?



Ich kann mich gut an meinen ersten Zupf- Käsekuchen erinnern. Der Anfang war pure Freude. Die Zupf- Flecken perfekt. Und der Kuchen ist schnell im Ofen gelandet. Aber als er wenig später zum Abkühlen auf dem Ofenrost stand, konnte ich meinen Augen nicht glauben. Der Kuchen…schwamm im Fett. Ganze Springform war klebrig. Überall lief flüssige Butter. Und ich stand ratlos da.

Heute habe ich eine Vermutung. Die Butter war wahrscheinlich zu heiß. Und konnte sich nicht gut mit den anderen Zutaten verbinden. Trotzdem bleibt ein mulmiges Gefühl im Magen. Das darf nicht nochmal passieren.

Also wird die Fettmenge reduziert. Das tut sowohl dem Kuchen als auch meiner Figur ganz gut. Im Rezept steht 375 g Butter für die Füllung. Für mich ist das zu viel. Ich nehme ein gewöhnliches Stück mit 250 g und das reicht. Der Käsekuchen ist schwer, sättigend und immer noch köstlich.

Ich verzichte auch auf den Pudding- Pulver und nehme statt dessen Speisestärke. Letzte Zeit schmeckt mir der Pudding sehr künstlich, vielleicht liegt es an der Vanillin- Zugabe. Der starke Geschmack kann den ganzen Kuchen verderben. Also wird nicht mehr gekauft. Auch der alte gute Pudding von den König unter den Bäckern. So langsam geht die Welt zugrunde.

Aber ich will keine schlechte Energie beim Backen haben. Also ersetzen oder ganz weglassen und viel Freude dabei haben. Das wünsche ich Dir auch, vom Herzen!kaesekuchen-rezept-mit-kakao

Russischer Zupfkäsekuchen- Blechkuchen:

Zutaten:

für den Teig:

420 g Mehl

3 TL Backpulver

4 EL Kakaopulver

200 g Zucker

2 EL Vanille- Zucker

2 Eier

250 g Butter

für den Belag:

250 g Butter( im Rezept war 375 g)

1 kg Quark

250 g Zucker

2 TL Vanille- Zucker

2 Pkg. Vanille- Pudding( oder mit Speisestärke ersetzen)

4 Eier

Zubereitung:

1. Für den Teig: das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in eine Schüssel sieben. Dann die restlichen Zutaten: Kakaopulver, Zucker, Vanille- Zucker, zwei Eier und Butter dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts erst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe gut durchrühren. Alles zu einem Teig verkneten.

2. Ein Backblech 30 x 40 cm mit Backpapier auslegen. Zwei Drittel des Teiges auf dem Backblech ausrollen. Den restlichen Teig zur Seite stellen.

3. Für die Füllung: die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Dann den Quark mit dem Zucker, Vanille- Zucker, Pudding- Pulver und Eiern verquirlen. Zum Schluß die zerlassene Butter mit einem Schneebesen zu einer einheitlichen Masse verrühren.

Die Masse auf den Teig geben und glatt streichen.

4. Den restlichen Teig in Stücke zupfen und auf die Quark- Füllung dekorativ als Flecken verteilen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 45- 50 Minuten backen. Manche Backöfen brauchen sogar 60 Minuten. Abkühlen lassen. Und geniessen!russischer-zupfkuchen-rezept

blech-kasekuchen-rezept

kasekuchen-als-blechkuchen-rezept

Bevor jemand von euch an diesem herrlichen Samstag zu Hause hockt. Und keine Lust in den schönen herbstlichen Wald zu gehen hat. Mein Rat: zuerst den russischen Zupf-Käsekuchen, natürlich nur mit der reduzierten Buttermenge backen. Drei Zwei Stücke davon essen. Und bevor sie sich auf den Rippen gemütlich machen( die Stücke), schon hat man einen Grund frische Luft zu schnappen. Komm mit 🙂

Edyta

Vegetarischer Schokoladen- Kuchen mit Karamell

vegetarischer-schokoladen-kuchen-mit-karamell
Vegetarischer Schokoladen- Kuchen mit Karamell

Blitz- Schokoladenkuchen, gelingsicher, lecker und vegetarisch. Ohne Eier. Nur mit Öl und Backnatron. Mehr über das Backnatron habe ich  hier geschrieben. Wer noch keine Erfahrungen gesammelt hat, soll nur dran denken: Natron braucht Säure. Also immer etwas Essig, saure Sahne oder Zitronensaft bei Backen zum Teig geben.

Heutzutage soll man immer ein geprüftes, vegetarisches Kuchenrezept zur Hand haben. Schließlich weiß man nie, wer zu Besuch kommt. Und wie oft hatte man Lust auf einen Kuchen und keine Eier im Kühlschrank? Ständig den Nachbarn zu belästigen ist auch doof. Und gerade in solchen Momenten, weiß man das Rezept für einen Kuchen ohne Eier zu schätzen.

Man kann diesen schlichten Schokokuchen ordentlich  aufpeppen. Mit Nüssen, getrockneten Früchten, Beeren oder Marmelade. Oder mit einer Karamell- Sosse. Und heute wird es richtig dekadent. Schokokuchen de luxe. Mit Salzkaramell- Füllung. Und viel Sahne und Butter. Viele Kalorien und noch mehr Geschmack. Nur Gutes für die Stimmung und die Seele.

schokoladenkuchen-mit-karamellfullung

Vegetarischer Schokoladen- Kuchen mit Karamell:

Zutaten:

450 g Mehl

7 EL Kakaopulver

2-3 EL gemahlene Nüsse

2 TL Backnatron ( Soda)

1 TL Salz

220 g Zucker

1 EL Vanille- Zucker

480 ml Wasser

180 Speiseöl z. B. Rapsöl

2 EL Essig

zusätzlich:

Fett für die Backform

zum Tränken: 3- 4 EL Tee, Rum, Likör, Kaffee oder Wasser mit Zitronensaft( nach Geschmack)

zum Verzieren: gemahlene Nüsse, Schoko- Kaffeebohnen

Zubereitung:

1. Die Backform( Gugelhupf bei mir)einfetten. Zuerst die trockenen Zutaten verrühren: das Mehl sieben. Und zusammen mit dem Kakaopulver, Nüssen und Backnatron vermischen. Dann den Zucker und den Vanille- Zucker dazu geben.

2. Dann kommen die nassen Zutaten: das Wasser, Öl und der Essig. Gut verrühren und den Teig in die Gugelhupf- Backform füllen. Die Oberfläche glätten. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30- 35 Minuten backen. Am besten mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig nicht mehr klebt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Ganz auskühlen lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.

Karamell- Sosse:

für 300 ml

200 g Zucker

90 g Butter

125 g Sahne

1/ 2 TL Meersalz, grobes

Zubereitung:

Den Zucker in einem hohen Topf goldbraun karamellisieren. Nicht rühren, nur beobachten und nicht anbrennen lassen. Sobald der Zucker fängt an, zu karamellisieren, etwas schwenken, damit es gleichzeitig schmelzt.

Dann die Flamme etwas kleiner machen, die Butter hinzugeben und verrühren. Vom Herd nehmen, zwei Sekunden abkühlen lassen und die Sahne einrühren. Kurz köcheln lassen. Und zum Schluss das Salz hinzugeben und gut unterrühren. Gut abkühlen lassen, bevor man es mit der Creme verbindet.

Salz- Karamell- Creme für den Schokoladenkuchen:

500 g Mascarpone

200 ml Sahne

200 g Karamell- Sosse

* eventuell 2 Sahnesteif( bei 300 ml Karamell- Sosse)

Mascarpone mit der abgekühlten Karamell- Sosse verrühren. Sahne steif schlagen. Eventuell Sahnesteif dazu geben. Sahne unter die Masse heben und etwa 15 Minuten kühlen lassen.

Etwas Karamell- Creme für die Deko zur Seite stellen. 100 ml Karamell- Sosse sind übrig geblieben. Man kann sie unter die Masse heben. Dann aber Sahnesteif verwenden, damit die Füllung fest bleibt.

Die Torte zusammen setzen:

Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und etwas beträufeln. Ungefähr 1/ 3 Karamell- Creme darauf streichen. Mit dem zweiten Teig- Boden zudecken. Beträufeln und den obersten Boden aufsetzen und leicht andrücken.

 Wieder beträufeln. Die ganze Torte mit der übrigen Creme einstreichen. Am Rand mit gemahlenen Nüssen verzieren. Obendrauf mit der Spritztülle verzieren und mit den Schoko- Kaffeebohnen. Oder mir der Karamell- Sosse. Am besten bis zum Gebrauch kühl stellen. Geniessen!

kuchen-ohne-eier

rezept-fur-schokokuchen

schneller-schokoladenkuchen

karamell-fullung-rezept

vegetarischer-schokoladen-kuchen-mit-karamell

Mon Dieu ist die Karamell- Sosse lecker…Wenn es sie nicht gäbe, so müsste man sie erfinden.

Und ich wäre sehr gerne dabei. Du auch?

Wenn Du Lust auf mehr Süßes bekommen hast, empfehle ich Dir einen interessanten Film auf youtube. La Dolce Vita in einem russischen Dorf zwischen Europa und Asien. Aus den hiesigen Honig, Sanddorn und anderen Beeren oder Kräutern zaubern die Einwohner köstliche Leckereien. Für das Beeren- Trocknen ist die 84-jährige Oma zuständig. Sie liebt ihre Arbeit und ist sehr verantwortungsvoll. Und ihre Belohnung, wie man scherzhaft sagt, nimmt sie in Karamelkas( Karamell- Bonbons). Klingt spannend? Dann schau Mal hier: Dolce vita in einem Ural-Dorf. Der Film ist zwar auf Russisch. Aber manchmal sagen die Bilder mehr, als Tausend Worte 🙂

Bleib zufrieden und glücklich, egal wo Du gerade bist…

Edyta