Das leckerste Alpenbrot

rezept-fur-das.leckerste-alpenbrot

Das leckerste Alpenbrot, das ich je gegessen habe. Aromatisch, schokoladig, intensiv im Geschmack. Fast wollte ich SAFTIG schreiben, aber kann man sowas über Gebäck sagen? Das Alpenbrot ist sicherlich nicht so saftig wie eine reife Birne. Aber irgendwie ist es schon. Und so herrlich lecker. Zu Weihnachten gehören für uns diese Kekse unbedingt zu einem gemütlichen Teenachmittag. Und dieses Jahr haben sie bei uns den Platz Nr 1 gewonnen. Sie sind wirklich meine absoluten Lieblingsplätzchen geworden. Kinderleicht zu backen, ohne langes Warten, bis der Teig fertig ist. Ohne viel Aufwand. Unwiderstehlich gut.

Das Backen geht wirklich flott von der Hand. Man braucht keine neuen Backförmchen für diese Kekse. Aus dem Teig werden einfach Rollen geformt. Und wenn sie aus dem Ofen sind, werden sie schräg in die Scheiben geschnitten. Das können sogar Kinder machen. Und für alle, die das wunderbare Alpenbrot nicht kennen, hier das Rezept. Es wir garantiert, eine echte Liebe auf den ersten…Biss 😉

weihnachtsbäckerei-kekse

Das leckerste Alpenbrot:

Zutaten:

250 g Margarine oder Butter

250 g Zucker

2 Eier Größe M ( oder 3 kleine)

eine Prise Salz

500 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

30 g Kakaopulver

je Prise Zimt, Kardamom, gemahlene Nelken( eventuell Anis oder Muskat)

Zuckerguss:

150 g Puderzucker

1 EL Zitronensaft

1- 1,5 EL warmes Wasser

Zubereitung:

1. Margarine mit dem Zucker verrühren. Zwei Eier und eine Prise Salz dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und zugeben. Dann den Kakaopulver, Zimt und Gewürze hinzufügen und kurz verrühren.

2. Den Teig auf einen bemehlte Arbeitsfläche geben. Durchkneten, bis er geschmeidig ist. Dann den Teig in 6 Portionen teilen. Aus jeder Portion eine Rolle formen( Durchmesser 2 cm) und drei Rollen auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft, 10- 15 Minuten backen.

3. Die Rollen sofort nach dem backen mit dem Zuckerguss überziehen und schräg in Stücke schneiden.

weihnachtsplatzchen-mit-kakao

die-besten-weihnachtsplatzchen

das-beste-rezept-fur-weihnachtsplatzchen

schnelle-platzchen-fur-advent

backen-im-advent-kekse

magenbrot-selbstgemacht-rezept

rezept-fur-magenbrot

In geschlossenen Dosen hält sich das Alpenbrot mehrere Wochen. Auf dem Weihnachtsmarkt findet man das Alpenbrot als Magenbrot. Aber selbst gebacken schmeckt am besten 🙂

Liebe Grüße

Edyta

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka

apfelblechkuchen-von-oma-helenka

edyta-kindheit
Die Liebe zu Katzen und gutem Essen schon von klein an 😉

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka war mein absoluter Lieblingskuchen in der Kindheit. Und bis heute erinnert mich an die glückliche Zeit mit meiner Großmutter. Mit vielen Spielen draußen in einem wilden Garten. Mit einem Baumhaus auf einem alten Zwetschgen- Baum. Der beste Versteck von den langweiligen Erwachsenen. Und immer mit einem Hund und einer beliebten Katze. Zwei treue Begleiter meiner Kindheit. Und Omas Apfelkuchen hat mir immer die ersten Misserfolge versüßt. Den Fahrradsturz und aufgeschürften Knie und Ellbogen. Ein zerrissenes Kleid beim Zaun klettern. Und die Rüge der Mutter. Die ersten Tränen der Trauer…

Der Apfelkuchen von früher ist saftig, lecker und unkompliziert. Oma hat ihn mit einfachen Zutaten zubereitet. Ohne viel Schnickschnack, schnell und köstlich. Mit säuerlichen Äpfeln aus unserem Garten. Meistens hat sie Graue Renetten oder Antonowka genommen. Ob jemand noch die alten Apfel- Sorten kennt? Ich esse sie am liebsten roh und der herbe Apfelgeschmack erinnert mich an die Kindheit. Als ob es gestern gewesen wäre…

rezepte-für-apfelkuchen

Apfel- Blechkuchen von Oma Helenka:

Zutaten:

für den Teig:

600- 640 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

250 g Margarine oder Butter

3 Eier

Prise Salz

2 EL Schmand

200 g Zucker



für den Belag:

2 kg Äpfel

150 g Zucker

1- 2 TL Zimt

2 EL Semmelbrösel( oder Grieß)

zusätzlich:

etwas Mehl


Semmelmehl oder gemahlene Nüsse

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf eine Arbeitsplatte sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und kalte Butter in kleinen Würfeln geben. Mit einem großen Messer zu den Streuseln durchhacken. Eier, Salz, Schmand und Zucker dazu geben. Mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren. In Frischhalte- Folie wickeln und für 30- 60 Minuten kalt stellen.

2. Die Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln. Mit Zimt, Zucker und Semmelbröseln gut mischen.

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech 24 x 35 cm mit Backpapier auskleiden. Ein Teil des Teigs auf einer bemehlten Fläche auf Blechgröße ausrollen.

Mit einer Gabel einstechen und 10- 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.

4. Den Boden aus dem Ofen nehmen. Mit Semmelbröseln bestreuen. Die Apfel- Masse auf den vorgebackenen Boden geben und mit einem Löffel etwas glätten. Anschließend den restlichen Teig ausrollen und die Apfelmasse damit bedecken. Mit einer Gabel leicht einstechen. Im vorgeheizten Backofen weiter 45- 60 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen. Mit Puder-Zucker bestreuen, oder den Kuchen noch heiß mit Puderzuckerguss bestreichen.

mürbeteig-apfelkuchen-rezept der-beste-blechkuchen rezepte-für-apfelkuchen

apfel-blechkuchen-backen

riesengebirge-niederschlesien
Riesengebirge-Niederschlesien

apfelkuchen-nach-omas-rezept

edyta-mit-katze
Glückliche Kindheit- der Pony selbst geschnitten, natürlich viel zu kurz 🙂

Der Herbst ist bereits im vollen Gange. Das bedeutet: Kerzen anmachen, Tee aufgießen, alte Fotos anschauen. Vielleicht ein Stück Apfelkuchen essen. Setzt dich zu mir 😉

Edyta

Wunderschöne Leoparden- Kekse

wunderschone-leoparden-kekse Wie versprochen, heute wird es richtig,, zimtig“. Und nicht nur zimtig. Es wird auch tierisch lecker. Es gibt wunderschöne Leoparden- Kekse. Mit diesem tollem Muster ziehen sie die Kinder wie ein Magnet an. Kein Wunder. Man kann damit alles spielen. Wilde Tiere, Zoo, Wald, Holzfäller und vieles mehr. Die Fantasie von Kindern ist etwas Wunderbares. Ich bin gespannt, was eure Kinder damit anfangen.

Aber nicht nur der Nachwuchs hat Spass damit. Auch die Erwachsenen sind von den Leoparden– Keksen begeistert. Schließlich ist es einem nicht egal, was man an den langen, dunklen Herbst- Nachmittagen zu einer Tasse Tee knabbert. Man will schöne Optik haben. Und es soll nach Zimt duften. Dann fühlt sich die Seele wie gestreichelt. Richtig gut…

Und zur Abwechslung kann man die Kekse zum Schluss im Kakao- Pulver wälzen. Statt im Zimt. So werdet ihr ein richtiges Leoparden-Muster haben. Aber uns schmecken diese Kekse am besten nur mit Zimt. Und viele Kinder nennen sie schlicht ,, Katzen- Pfötchen“. Sie sehen wirklich fast wie ein Katzen- Pfotenabdruck aus.

Das Tolle an diesen Keksen ist, dass sie wirklich lecker sind. Manchmal kauft man wunderschöne Kekse im Geschäft, in lustigen Formen oder Farben. Und sie schmecken gar nicht. Und diese mürben Plätzchen überzeugen. Deswegen sind sie sehr empfehlenswert.

Ich hoffe, es ist verständlich, wie man das Leoparden- Muster hinkriegt. Ich habe extra Bilder dazu gezeichnet. Jeden Punkt im Rezept unterstützt eine Zeichnung. So kann es nichts schief gehen. Aber wenn, schließlich ist es kein Gebäck für die englische Königin. Wir lassen uns nicht verrückt machen.

zimt-kekse

Wunderschöne Leoparden- Kekse:

Zutaten:

320 g Mehl

0, 5 TL Backpulver

150 g Butter ( Zimmertemperatur)

110 g Zucker

1 Ei

eine Prise Salz

zusätzlich 3- 4 EL Zucker

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Die Butter mit dem Zucker, dem Ei und einer Prise Salz verrühren. Das Mehl dazu geben und schnell zu einem glatten Teig verkneten. Nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig bröselig- Eine Kugel formen und wenn der Teig sehr weich ist, kurz in den Kühlschrank legen( 15 Minuten). Dann den Teig halbieren, eine Hälfte bleibt im Kühlschrank.

2. Eine Teig- Hälfte wieder halbieren.

3. Aus einer Hälfte 5 Rollen je 20 cm Länge formen.

4. Jede Rolle gleichmäßig im Zimt wälzen.

5. Zweite Teig- Hälfte zu einen Rechteck 20 auf 14 cm ausrollen. Die Zimt- Röllchen nicht weit vom Rand legen. Zuerst zwei, obendrauf die dritte. Ganz oben vierte und fünfte Rolle. Die Rollen kleben nicht miteinander( wegen Zimt), es ist aber richtig so. Jetzt vorsichtig von einem längeren Ende her aufrollen. Es gibt ziemlich viel Luft zwischen den Zimt- Rollen. Man kann sich helfen, indem man das Ganze etwas dehnt und rollt.

6. Dann die ganze Rolle im Zimt wälzen und in die Frischhalte- Folie einschlagen.

7. Die Rolle soll ziemlich dicht eingewickelt sein, wie ein Bonbon. Dann landet sie für 30 Minuten in den Kühlschrank. Genauso mit dem zweiten Teigstück verfahren. Als zum Schluss haben wir zwei Rollen.

8. Nach 15 Minuten soll man die Rollen umdrehen. Sonst werden die Kekse auf einer Seite etwas flach. Und wieder zurück in den Kühlschrank legen.

9. Zum Backen den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Beide Rollen im Zucker wälzen und in Scheiben schneiden. Eventuell jede Scheibe etwas mit den Händen formen. Die erste Portion 17- 20 Minuten backen. Bei der zweiten Ladung wird die Zeit etwas kürzer.

rezept-leoparden-kekse

rezept-zimt-kekse

kekse-fur-kinder

zimtkekse-backen

 

leoparden-muster-kekse
lustige-kekse-leoparden

Und so unter uns. Man kann damit auch Dame spielen. Wer gewinnt, darf aufessen. Toll nicht wahr? 😉

Das Rezept stammt aus einem Buch von R. Kengis ,, Häusliche Bäckerei“.

Eure Edyta

Schneller Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack

schneller-kuchen-mit-kaffee-zimt-geschmackAm besten würde ich heute den ganzen Tag im Bett bleiben. So grau und trüb ist es draußen. Und nur der süsse Duft vom frischgebackenen Kuchen lockt mich aus den Federn. Gefolgt vom Duft des frisch gebrühten Kaffee. Wie wäre es mit einem schnellen Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack? Aromatisch, fluffig, lecker. Das perfekte Frühstück.

Der löslicher Kaffee passt zu diesem Kuchen ideal. Ich war nicht so ein großer Fan vom Kaffee im Kuchen. Aber hier ist es wirklich eine tolle Geschmacksrichtung. Wenn du Angst vor dem Koffein hast, nimm den koffeinfreien Kaffee. In meinem Kuchen ist das Kaffee- Granulat. Man kann auch das Instant- Pulver nehmen. Was man gerade zu Hause hat. Der Kuchen ist wirklich schnell und leicht zu machen. Und wie soll ich den Geschmack beschreiben? Der Kaffee- Zimt- Kuchen ist ein Vetter vom coffee cake mit Zimt. Obwohl er mit dem Backpulver und der Zimt- Coffee- Cake mit Backsoda gebacken wird. Vielleicht liegt die Verwandtschaft an dem Zimt- Geschmack. Und auch der Teig hat eine ähnliche Konsistenz.

Das Rezept stammt aus einem Buch von Donna Hay. Donna Hay ist eine Food- Stylistin und Kochbuchautorin aus Australien. Für mich ist sie ein Guru der Food- Fotografie. Ihre Bilder sind so wunderschön hell und klar. Man kann kann sie stundenlang betrachten. Sie inspirieren, begeistern und machen hungrig. Wenn man kein Buch von Donna Hay hat, soll wenigstens ihre webseite besuchen. Und wenn Du jetzt auch Hunger hast, dann wird es Zeit zum Backen 🙂

kaffee-zimt-kuchen

Schneller Kuchen mit Kaffee- Zimt- Geschmack:

Zutaten:

2 TL Zimt, gemahlen

175 g brauner Zucker

Der Teig:

375 g Mehl

2, 5 TL Backpulver

4 Eier

170 g Zucker

250 g Butter, geschmolzen

375 ml Milch

1 EL Vanillin- Zucker

zusätzlich:

1- 2 EL löslichen Kaffee

60 g Butter, geschmolzen

Zubereitung:

1. Eine Backform 20 cm x 30 cm mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Zwei TL gemahlenen Zimt mit 175 g braunen Zucker mischen und zu Seite stellen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Eier, Zucker, geschmolzenen Butter, Milch und einen EL Vanillin- Zucker dazu geben. Alles kurz verrühren.

3. Die Hälfte des Teiges auf den Backblech verteilen. Den löslichen Kaffee und die Hälfte der Zimt- Zucker- Mischung drüber streuen. Den restlichen Teig drauf verteilen

und etwas glätten. Mit der Zimt- Zucker- Mischung bestreuen. Die geschmolzene Butter mit einem Löffel darüber geben.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober/Unterhitze ca. 50- 55 Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Den kalten Kuchen in Stücke schneiden und genießen 🙂

rezept-fur-kaffee-kuchen

kaffeekuchen-mit-zimt

zimtkuchen-rezept

 

rezepte-fur-kaffee-zimt-kuchen

Nach dieser Energie- Ladung kann ich so langsam aufstehen. Man wird wohl endlich so wach, um sich den Kaffee nach schütten zu können 🙂

Alle Liebe

Edyta

Rezept für Coffee Cake mit Zimt

rezept-fur-coffee-cake-mit-zimt
Rezept für Coffee Cake Mit Zimt

Zimt ist mein stiller Begleiter im Jahre 2019. Unscheinbar, nicht aufdringlich und immer treu. Es gibt schon so viele Zimt- Rezepte auf dem Blog. Angefangen im Januar mit den Zimt- Hefe- Muffins bis zu den Leoparden- Keksen vor einer Woche. Und heute kommt ein Rezept für Coffee Cake Mit Zimt.

Es ist ein ganz toller Kuchen. Aromatisch, fluffig und so einfach zum Backen. Ein amerikanischer Klassiker. Im Geschmack erinnert er mich etwas an den selbstgemachten Hefewecken von meiner Oma. Aber dieser Zimtkuchen wird nicht mit Hefe gebacken. Sondern mit dem Backnatron: bekannt auch als Natron, Speisesoda, Backsoda, Speisenatron.

Worauf soll man beim Backen mit Natron( backing soda) achten?

1. Backnatron braucht immer Säure, damit der Teig aufgeht. Immer etwas Jogurt, Schmand, Buttermilch oder saure Sahne nehmen. Man kann auch Zitronensaft oder Essig nehmen. Ohne Säure schmeckt das Gebäck sehr unangenehm.

2. Nicht zu viel von dem Backnatron nehmen. In meisten Rezepten steht ein gestrichener Teelöffel davon. Es seitdem man macht die doppelte Portion davon.

3. Die Wirkung ist sofort. Man braucht keine Zeit zum gehenlassen.

4. Nur Backnatron( Backsoda) in Lebensmittelqualität nehmen. Um es kurz zu machen. Natron in den dunkelgrünen Päckchen, nur zum Putzen nehmen. Also genau das machen, was die Frau auf dem Bild.

Und zurück zu unserem Coffee Cake. Ich gebe zu. Anfangs habe ich in den Rezepten für die Coffee Cakes vergeblich nach dem Kaffee gesucht. Es hat eine Weile gedauert, bis ich kapiert habe.

Coffee cake wird zum Kaffee serviert. Man sitzt gemütlich mit einer Tasse dämpfenden Kaffee und genießt ein Stück Kaffeekuchen. Natürlich kann er auch mit dem Kaffee im Teig verfeinert werden. Es muss aber nicht sein. Aber bis heute meine erste Reaktion auf coffee cake ist gleich.

Coffee cake? Äh…Kaffee mit Kuchen. Nein, danke. Mag ich nicht.“

Und im Kopf: „ was ist das denn für eine Idee. Kuchen mit Kaffee. Kaffee muss doch heiß sein. Und am besten in einem Becher. Flüssig. “

Und dann langsam hellt sich mein Kopf auf. „ Ohhh….das ist doch der Kuchen zum Kaffee.

Den mag ich. Den mag ich sogar sehr.“

Aber besonders mag ich den Coffee Cake mit Zimt und Walnüssen. Verführerisch duftend und so lecker. Nach diesem Kuchen bin ich so richtig energiegeladen. Und ich wette, dass jede amerikanische Hausfrau dieses Rezept in der Schublade hat. Du musst ihn auch unbedingt probieren!

rezept-fur-walnuss-zimt-coffee-cake

Rezept für Klassischer Coffe Cake mit Zimt:

Zutaten:

220 g Butter, zimmerwarm

1 Tasse Zucker

1 EL Vanille- Zucker

3 Eier

3 Tassen Mehl

1 gestrichener TL Natron

eine Prise Salz

1 Tasse Schmand

2 EL Zimt

0, 5 Tasse gehackte Walnüsse

0, 5 Becher Zucker

Fett und etwas Mehl für die Backform

Zubereitung:

1. Eine Springform mit Kranzeinsatz gut einfetten und bemehlen. Gehackte Walnüsse mit Zimt und Zucker verrühren.

2. Weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier und Vanillezucker dazu geben und rühren, bis die Masse cremig wird und sich verdoppelt. Mit dem Handrührgerät dauert es etwa 5 Minuten.

3. Das Mehl sieben. Eine Prise Salz dazu geben.

4. Natron mit dem Schmand mischen.

5. Das Mehl abwechselnd mit dem Schmand unter die Eier- Butter- Masse rühren. Nicht zu lange.

6. Die Hälfte von dem Teig in die Backform hineingeben. Dann die Hälfte von dem Zucker- Zimt- Nuss- Gemisch drüber streuen. Die zweite Hälfte drüber geben und glatt streichen. Wieder die Nüsse drüber streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 60 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen- Probe machen.

coffee-cake-mit-zimt

der-beste-zimtkuchen

zimt-kuchen-backen

backen-mit-natron

amerikanische-kuchenrezepte

Und wenn dieser Kuchen Deine Zimt- Gelüste nicht stillt, soll man  vielleicht mit den Apfeltaschen probieren. Für Dich getestet 😉

Edyta

Zimt-Hefe-Muffins

zimt-hefe-muffinsWas ist mit dem Wetter los? Ich backe Zimt-Hefe-Muffins für einen Picknick, suche mir das schönste Kleid im Schrank aus und möchte auf einer Blumenwiese dem Vögelgezwitscher zuhören. Dem Frühling hinterher laufen. Und was haben wir? Eiskälte und frierende Füsse.

Ich habe zwar auch im Sommer frierende Füsse. Aber der Wunsch, um eine Woll-Mütze anzuziehen kommt eher selten. Heute würde ich eine Mütze ohne zögern anziehen. Und eine Kapuze obendrauf. Vergiss den Frühlings-Picknick auf der Wiese. Heißer Tee ist mein Tipp. Zum Glück hat man die Zimt- Muffins dazu. Sehr lecker, wunderschön duftend und diese verschiedenen Formen…

Mein Sternzeichen ist Zwilling. Du vermutest schon, was das heißt? Ein Zwilling steht immer unter Strom. Und leider hat auch zwei Gesichter. Eine unkomplizierte, fröhliche, kontaktfreundliche Seite. Und die andere: launisch, ungeduldig und labil. Ich weiß, wovon ich rede. Schließlich kämpfe ich damit jeden Tag.

Auch bei den Zimt-Hefe -Muffins. Der Teig ist fertig ausgerollt, die Backform eingefettet, es geht an das Formen. Die ersten Zweifeln sind da. Die eine stabile Zwillings-Seite streut Zimt und Zucker und macht eine feste Rolle daraus. Mit sicherer Hand schneidet die Rolle in die Stücke. Für kleine Kränzchen.

Die andere Zwillings-Seite runzelt die Stirn. Was? Kränzchen? Wir machen kleine Bällchen draus, oder noch besser: Rosetten.

Ein Zwilling hat noch nie gleiche Kekse gebacken. Bei dem dritten Herzchen ist er schon gelangweilt und will Sterne und Lämmchen backen. Oder vielleicht Enten? Der Reiz des Neuen verfliegt blitzschnell. Kekse sind was für Kinder. Ein Zwilling braucht eine Herausforderung. Eine richtige Torte! Und dann gibt es kein Fondant zu Hause oder im Internet läuft gerade ein Film. Und der Zwilling wird sofort abgelenkt. Kennst Du auch solche Zwillinge? Kreativ und begeisterungsfähig aber oft ungeduldig? Für einen Partner muss das Leben mit einem Zwilling eine Hölle sein. Es seitdem er ist selber ein Zwilling. Dann tickt man ähnlich. Und es wundert keinen WARUM meine Zimt- Muffins alle unterschiedlich sein müssen 🙂

rezept-fur-zimt-muffins

Zimt-Hefe-Muffins:

Zutaten:

450 g Mehl+ Mehl zum Ausrollen

1 Päckchen Trockenhefe

180 ml lauwarmes Wasser

eine Prise Salz

3 EL Zucker

Zimt

80 g weiche Butter + 50 g zum Bestreichen

Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

1. Die Hefe mit 3 EL Wasser und 1 EL Zucker verrühren. 1 EL Mehl dazu geben, alles verrühren und abgedeckt etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Dann das restliche Mehl, Wasser, weiche Butter und eine Prise Salz dazu geben. Alles verkneten, bis sich der Teig selbständig vom Rand der Schüssel löst. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Den Teig in Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dann noch mit den Händen dünn ziehen. 30 g Butter in einem Topf schmelzen lassen. Den ausgerollten Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Zimt und Zucker drüber streuen. Fest aufrollen und in kleine Stücke schneiden.

4. Eine Muffin-Backform einfetten. Die Rolle etwas länger rollen und entweder zu einem Knoten binden. Oder in der Mitte mit dem Finger etwas fester drücken und beide Enden nach oben ziehen. Wie ein Buchstabe V. So in die Muffin-Form setzen. Oder einen Kreis formen. Man kann auch die beiden Enden nach unten geben und das Stück oben rund formen, wie einen Berliner. Natürlich kann man alle Zimt-Muffins gleich formen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25-30 Minuten backen. Aus der Form lösen und genießen!

hefe-muffins

ostergebaeck-mit-hefeleckere-zimt-muffinshefe-muffins-ohne-eierhefe-teilchen-mit-zimt-und-zuckerIch wünsche Dir eine kreative Zeit mit vielen Ideen und Begeisterung

Edyta

Golden Milk Pudding

golden-milk-puddingDas Rezept für goldene Milch kennt schon jeder. Und Kurkuma- Latte ist ein Zaubergetränk von heute. Er stärkt das Immunsystem, tut dem Körper gut und schmeckt unglaublich lecker. Meistens bin ich skeptisch, wenn es um solche Trend- Produkte geht. Hier kann ich nur sagen, probier es Mal. Ich habe Goldene Milch mit verschiedenen Milchsorten zubereitet: Hafer-, Mandel- oder Kuh-Milch. Und ich mag auch die magere Version mit Wasser. Wichtig ist nur, dass man den Kurkuma-Pulver mit etwas Fett verbindet. Am besten mit Kokos-Öl oder Gee. Sonst kann man sich an dem trockenen Pulver verschlucken.

Und wer Kurkuma-Milch mag, wird den Golden Milk Pudding lieben. Dieses indische Dessert habe ich letzten Sonntag auf dem Vege Festival in Warschau entdeckt. Verfeinert mit Zimt und braunem Zucker, aromatisch, sehr cremig. Ich habe gerade ein Reis- Röllchen verspeist, was meinen Appetit richtig geschärft hat. Dann gab es einen großen georgischen Fladen mit Pilzen. Der stämmige Verkäufer kuckte etwas skeptisch, als er auf seine übliche Frage zum Einpacken hörte: nein, wird sofort verspeist. Jetzt verstehe ich seinen Blick. Der Fladen war richtig sättigend. Ich konnte mich danach kaum bewegen, geschweige noch das indische Reis-Dessert probieren. Und die kleinen Schälchen kuckten mich so verlocken an.

Nach Hause angekommen, gab es sofort Goldene- Milchreis-Nachspeise. Und nicht so flüssig und sparsam an Reis. Nein, richtig deftig. Mit einem Schluck Sahne und Kardamom verfeinert. Und mit einer Prise schwarzen Pfeffer, um mit der Ayurveda rein zu bleiben.

Und natürlich kannst du das Dessert nach Deinem Geschmack mit Milch verdünnen, bis man die gewünschte Konsistenz erreicht. Es ist, wie mit einem Hafer-Brei. Mal hat man es lieber flüssig, mal richtig zum Auslöffeln. Zum Süßen nimmt man Honig, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder braunen Zucker, was man gerade gerne hat. Nach diesem gesunden und anregenden Dessert kann ich im Regen durch die Gegend laufen!

goldenen-milch-pudding

Golden Milk Pudding:

Zutaten:

1 l Milch

250 g Reis( Milchreis)

0, 5 TL Kurkuma

1/ 8 TL Zimt

1/8 TL Ingwer

eventuell: eine Prise Vanilla, Kardamom, schwarzen Pfeffer

etwas zum Süßen: Honig, brauner Zucker

Zubereitung:

1. Die Milch aufkochen. Den Reis in die kochende Milch geben. Kurkuma und Zimt hinzufügen. Nach Geschmack auch andere Gewürze. Auf einer kleinen Flamme 25-30 Minuten kochen. Gelegentlich umrühren. Achtung: nicht anbrennen. Zum Schluss Kokosöl dazu geben.

2. Den fertigen Milch-Reis in die Schälchen geben und den Zimt und braunen Zucker drüber streuen. Nach Geschmack mit Sahne oder Kokos-Chips verfeinern. Namaste!

milchreis-mit-kurkuma kurkuma-milchreis-dessert

Kurkuma ist die Wunderwaffe der Natur.

Ein gesundes und entspanntes Wochenende

Edyta

 

Apfelkuchen mit Zimt

 

apfelkuchen-mit-zimtMit einem einfachem Apfelkuchen mit Zimt komme ich nach einer Blog- Pause zurück. Es gab keinen besonderen Grund für die Pause. Ich habe ein Paar Mal probiert etwas zu schreiben und es fing immer so an: Die Hitze macht mich zu schaffen. Und nach diesem einzigen Satz war es tatsächlich so. Ich kam einfach nicht weiter. Aber jetzt keine Ausrede mehr.Ich fange an, mit dem einfachen Apfelkuchen mit Zimt, der bei uns sehr oft auf den Tisch kommt. Ich liebe diesen Kuchen und backe ihn oft mit verschiedenen Früchten. Ich glaube, dieses Rezept gab es schon auf dem Blog, es schmeckt aber so köstlich, dass ich es herzlich empfehle.

Schon die Kombination,, Äpfel und Zimt“ klingt sehr gut. Bei mir entsteht bei diesen Worten ein Wohl- und Glücksgefühl. Das beste Mittel gegen schlechte Launen, Depressionen und Unwetter: Äpfel mit Zimt. Magst Du ausprobieren?

zimt-apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen mit Zimt:

Zutaten:

1 kg Äpfel( bei mit Klarapfel)

etwas Zitronensaft für die Äpfel

250 g Butter

200 g Zucker

1 Vanillin- Zucker

4 Eier

500 g Weizen-Mehl

1 Backpulver

1 Vanillin-Zucker

200 g Schmand

1 TL Zimt

Fett für die Backform

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse raus schneiden und in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel werden.

2. Butter mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Eier einzeln dazu geben und weiter rühren.

3. Weizen-Mehl mit Backpulver sieben und nach und nach zu der Eier-Butter- Masse dazu geben.

4. Zum Schluss Schmand und Zimt dazu geben und verrühren.

5. Ein großes Backblech einfetten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf das Blech geben und glatt streichen. Äpfel drauf verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad für eine gute Stunde in den Backofen geben.

Der Kuchen schmeckt sehr lecker mit Schlagsahne oder einer Eis- Kugel.

Guten Appetit!

rezept-apfelkuchen-mit-zimt schneller-zimt-apfelkuchenapfel-rezepte-kuchenEure Edyta

Apfeltaschen mit Zimt

rezept-fur-apfeltaschen-mit-zimtReisefieber hat mich angepackt. Verwirrt laufe ich durch das Haus, suche nach dem Ladegerät fürs Handy, die Jeans hängt noch auf der Wäscheleine und ich weiß überhaupt nicht, was ich anziehen soll. Dann muss ich über den Liebling- Spruch meiner Freundin grinsen: ,, Wer sind die Frauen, die immer passende Dessous anhaben? Ich bin schon froh, wenn ich zwei passende Socken finde“. Heute geht es mir so ähnlich. Am besten halte ich mich an die Packliste, aber wo bleibt sie denn?

Etwa nicht unter der Kaffee- Tasse? Und genau da finde ich sie. Eine alte gebrauchte Packliste für alle Fälle. Und alle Jahreszeiten. Was steht denn da…Handy, Geldbeutel, Reiseproviant…Reiseproviant? O Himmel, das habe ich ganz vergessen. Was nehmen wir, Käsebrote?

Im Kühlschrank finde ich zwar keinen Käse, dafür aber Äpfel, etwas Quark, Milch und ein Ei. Die nötigen Zutaten für…Apfeltaschen mit Zimt. Der Öl- Quark- Teig ist schnell gemacht und die Taschen so lecker. Ich mache mich an den Teig und singe laut:

,, Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die weite Welt …,,

Diese Worte vom Eichendorff wecken bei mir immer den Fernweh. Kennst Du das? Sobald es etwas wärmer wird, muss ich einfach weg. In eine andere Stadt, anderes Land, egal. Kaffee trinken, Bummeln, etwas Fotografieren, einfach weg.

Nah aber trotzdem weit, oder andersrum. Weit, aber trotzdem nah. Ob das geht? Das zeige ich Dir im meinem nächsten Post. Ich besuche eine ganz bekannte Stadt in Deutschland, somit ist die Reise gar nicht so weit. Aber nicht die Touristen- Attraktionen sind mein Ziel, sondern etwas ganz anderes. Es gibt Plätze in unserer Nähe, die trotzdem sehr weit sind, weil sie uns in eine Vergangenheit bringen, in eine andere Welt.

Ich war so oft in dieser Stadt, aber nie auf diesem Platz. Schon komisch. Erst jetzt habe ich davon erfahren und ich muss einfach hin. Genau jetzt. Ich reise … zu den Engeln. Mehr verrate ich es heute nicht. Ich hoffe, dass das Wetter und Licht stimmen und ich kann viele Bilder machen und den Engeln etwas näher kommen. Ohne die Ruhe zu stören…

Hast Du schon eine Vermutung? Ja? Dann Pssst. Ich erzähle das alles nächstes Mal. Bis bald 🙂rezept-zimt-apfeltaschen

Apfeltaschen mit Zimt:

Die Zutaten:

600 g Mehl

ein halbes Päckchen Backpulver

300 g Quark

200 g Zucker

90 ml Öl

110 ml Milch

Für die Füllung:

700 g Äpfel

etwas Zitronensaft

0,5 TL Zimt

2 TL Vanille- Zucker

3- 4 EL Zucker

* 1 Ei

2 EL Puder- Zucker( nach dem Backen kann man über die Apfeltaschen streuen)

Die Zubereitung:

1. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Dann Zimt, Zucker und Vanille- Zucker dazu geben. Und alles verrühren.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Quark, Milch, Öl, und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

4. Den Öl- Quark- Teig zu einem Rechteck ausrollen. In 12 gleichgroße Quadrate schneiden.

Das Ei trennen. Die Ränder mit Eiweiß bepinseln. Auf eine Hälfte von jedem Quadrat ca. 1 EL Apfelstücke geben. Die andere Hälfte mehrmals einschneiden, aber nicht den Rand durchschneiden.

Zusammen klappen und die Ränder etwas andrücken, wie bei Maultaschen.

5. Auf das Blech legen, mit einem verquirltem Eigelb bestreichen und bei 180- 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Guten Appetit 🙂

Eure Edita

apfel-gebaeckDas leckere Rezept habe ich bei cahama  gefunden und habe sofort ausprobiert. Danke 🙂

Edyta

Blechkuchen mit Johannisbeeren

Blechkuchen mit Johannisbeeren geht immer, auch zum Frühstück. Diesen Kuchen gibt es bei uns sehr oft in der Woche zu den Nachmittagskaffee und ich muss zugeben, er gehört zu meinen Lieblingskuchen. Er ist sehr lecker, schnell zu machen, ohne viel Schnick- Schnack. Ihr kennt das bestimmt, der eine mag keine Nüsse, der andere keine Schokolade, Marzipan, Nugat oder Erdbeermarmelade. Für diesen Kuchen habe ich rote Johannisbeeren genommen, weil wir momentan im Garten noch kein Obst hatten, ja in der Eifel dauert es halt etwas länger bis der Sommer kommt, dieser Kuchen schmeckt aber sehr gut mit allen Beeren, ihr könnt also das nehmen, was man gerade an Obst hat, dann nach Geschmack schneiden, auf den Teig geben, in den Ofen schieben und nach guter halben Stunde geniessen 🙂

Einfacher Blechkuchen mit roten Johannisbeeren:

Die Zutaten:

 
175 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Weizenmehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
250 g rote Johannisbeeren( oder andere Beeren)
Prise Salz
 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Backblech mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Vanille- Zucker und Salz in einer Schüssel gut verrühren. Dann die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Zimt mischen. Nach und nach das Mehl zu der Eiermasse geben und alles gut verrühren. Die Masse auf das Backblech streichen. Die Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Den Kuchen mit den Beeren belegen und bei 180-190 °C im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen. Man kann noch etwas Puderzucker drüber streuen, muss aber nicht 🙂
Guten Appetit,
Eure Edyta