Löffel-Kekse

Löffel-KekseAlaaf, Alaaf! Und seid ihr schon richtig in der Karnevalsstimmung? Wer noch nicht, kann es gleich werden. Es geht los. Wir backen Löffel-Kekse. Mach die Augen zu… tja, jetzt kannst du nicht mehr lesen. Na gut, das kannst du gleich machen. Also, schliess die Augen zu und stell dir das Mal vor: du kommst nach Hause vom Karnevalszug. Durchfroren, hungrig, mit kalten Füßen. Egal welche Schuhe man frau anzieht, die Füsse werden immer kalt. Du machst die Haustür auf und es duftet nach frischgebackenen Keksen. Und auf dem Tisch steht heiße Schokolade. Wie schön kann das Leben sein. Jetzt braucht man noch eine kuschlige Decke und ein gutes Buch und die Kekse verschwinden im Nu. Am Mittwoch ist alles vorbei.

Und um die Kekse zu backen, braucht man nicht viel. Den Mürbeteig, du kannst deinen Lieblingsteig nehmen und einen Tee-Löffel. Man muss nicht immer neue Keksausstecher kaufen, nee… Mit einem scharfen Messer zeichnet man die Konturen des Löffels auf dem Teig und schneidet ihn aus. Dabei muss man etwas aufpassen, an der dünnen Stelle sind die gebackenen Kekse gerne brüchig, also am besten etwas breiter machen.

Ich habe ein schönes Video gesehen, wie man die Kekse auf den richtigen Teelöffel platziert und so in den Backofen schiebt. Danach sind sie schön gebogen und nicht so flach. Aber so richtig überzeugt davon bin ich nicht. Erstens habe ich nicht so viele Teelöffel. Und zweitens, wer weiß, wie sie nach dem Backen aussehen. Schließlich will man nicht nutzlos die ganze Mitgift verschwenden. Für alle Fälle.

Flache Löffel- Kekse sehen auch köstlich aus. Und schmecken besonders lecker mit gehackten Mandeln oder Kokosflocken. Kinder lieben Milchschokolade und bunte Zucker- Streusel, Erwachsene eher die dunkle Kuvertüre. Wer keine Schokolade mag, kann Konfitüre, Honig oder Karamell nehmen. Und mit einem selbstgemachten Löffel ein Töpfchen ausleeren ( siehe den letzten Beitrag).

Rezepte-fuer-Löffel-Kekse

Löffel-Kekse:

Zutaten:

300 g Mehl

6 g Backpulver

150 g Butter

100 g Zucker

1 Vanille-Zucker

1 Ei

zusätzlich

100 g Kuvertüre

gehackte Mandeln

Zubereitung:

1. Das Mehl mit dem Backpulver sieben. Die Butter dazu geben. Alles rasch vermischen und mit einem Messer zu kleinen Krümmel hacken. Dann ein Ei, Zucker und Vanille-Zucker dazu geben. Zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und für mindestens eine Stunde kalt stellen.

2. Danach den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen. Einen Tee-Löffel auf dem Teig legen und mit einem scharfen Messer die Konturen zeichnen. Achtung: die Kekse brechen gerne an der dünnen Stelle, man kann sie da etwas breiter machen.

3.Löffel-Kekse vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. und im vorgeheiztem Backofen 8-10 Minuten backen.

4. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und die Kekse damit überziehen. Die gehackten Mandeln oder Kokos-Flocken drüber streuen. Geniessen 🙂

Löffel-Kekse-Backen

Plätzchen-backen

Lustige-Kekse

Jetzt könnt ihr den Karneval richtig geniessen. Und denkt dran, in ein Paar Tagen ist alles vorbei.

In diesem Sinne

Edyta

Karamellkuchen im Glas

Karamellkuchen-im-Glas
Karamellkuchen im Glas

Kuchen im Glas gibt es ab sofort in der Gourmet-Version. Aufgepeppt mit Karamellsahne, Pfirsichstücken und einem Likör. Naja, auf den Likör habe ich verzichtet. Pfirsiche gibt es bei uns momentan keine. So hab ich mich mit den Winteräpfeln zufrieden gegeben. Aber die Karamellsahne! Die gebe ich keinem her. So was von köstlich. Am liebsten würde ich das ganze Töpfchen auslöffeln und schmatzend auf dem Sofa liegen. Kugelrund. Bewundere meine Heldentat. Ich habe weiter gebacken. Und die Karamell- Sahne blieb fast unberührt.

Kuchen-im-Glas

Bist Du auch so ein Karamell-Fan wie ich? Mach sofort eine doppelte Portion, denn:

– man kann sie später über den gebackenen Kuchen gießen und er schmeckt dann so wunderbar saftig

– die anderen Hausbewohner, Nachbarn, Kollegen schauen garantiert vorbei, von dem leckeren Duft angelockt

Und der Karamellkuchen im Glas schmeckt einfach köstlich und lässt sich mehrere Wochen im Glas aufbewahren. Worauf soll man dabei achten?

Hier meine Geheim-Tipps:

– Man soll ausreichend große Gläser nehmen und den Teig bis zum 2/3 einfüllen. Der Teig geht beim Backen hoch und wir müssen sie anschließend gut verschließen.

– Die Gläser müssen hitzefest sein und heiß sterilisiert. Deckel und Gummiringe übrigens auch.

– Die Gläser gut einfetten

– Bei den Gläsern soll man auf die Form achten, sonst lässt sich der Kuchen nicht stürzen. Was hilft dann? Auslöffeln.

– Der Kuchen wird ohne Deckel gebacken. Aber sofort als der aus dem Ofen kommt, wird verschlossen. Bitte die Klammern nicht vergessen. Und die Glasränder sollen sauber sein.

– Der Kuchen im Glas ist mindestens 2 Wochen haltbar, ohne Sahne und Obst bis zu einem halben Jahr

So jetzt kann nichts mehr schief gehen. Ich wette, dieser Karamell-Kuchen wird Dir schmecken 🙂

Kuchen-mit-Karamell-Sahne

Karamellkuchen im Glas:

die Menge reicht für 4 Gläser à 250 ml

Zutaten:

180 g weiche Butter

180 g Zucker

1 EL Zitronensaft

3 Eier Größe M

180 g Mehl

1 TL Backpulver

2 EL Speisestärke

Karamell:

2 EL brauner Zucker

150 ml Kaffeesahne 12% Fett

ein Apfel oder Pfirsich

Öl zum Einfetten

1 EL Pfirsichlikör

Zubereitung:

1. Hitzefeste Gläser einölen. Wenn man sie haltbar machen will, soll man drauf achten, dass die Ränder sauber bleiben.

2. Das Obst klein schneiden. Pfirsiche aus der Dose passen hervorragend dazu. Ich habe einen Winterapfel genommen. Nicht so aromatisch, aber auch lecker. Den Likör über das Obst giessen.

3. Den Zucker in einem Topf lösen. Dabei muss man aufpassen, dass nichts verbrennt. Erstmal tut sich nichts, dann geht es ganz schnell. Sobald der Zucker karamellisiert, mit Sahne ablöschen und bis 2 Minuten köchel lassen, bis die Masse eindickt. Dabei das Rühren nicht vergessen. Abkühlen lassen.

4. Butter mit Zucker und Zitronensaft schaumig rühren.

Eier einzeln dazu geben und weiter rühren. Anschließend das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke unterheben. Das Obst dazu geben.

5. 1/3 des Teiges abnehmen und mit der Karamellsahne verrühren. Die Hälfte von dem Teig in die Gläser füllen. Den hellen Teig drüber geben und zuletzt den restlichen Karamell- Teig einfüllen. Eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.

6. Im heißen Ofen bei 180 Grad( Umluft 160) 30-35 Minuten backen. Guten Appetit!

Picknik-Kuchen

Rezepte-für-einen-Kuchen-im-Glas

Karamell-Sahne-Kuchen

Wie-gelingt-Kuchen-im-Glas

Tipps-fuer-einen-Kuchen-im-Glas

Backen-ist-Liebe

Einen schönen Start in die neue Woche

Eure Edyta

Das tolle Rezept habe ich auf meine-familie-und-ich gefunden und sofort nachgebacken 🙂

Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse

Nudeltorte- mit- roten- Linsen- und- viel- Gemüse,, Freitags lacht die Seele“ sagt ein Spruch und es ist wirklich so. Den ganzen Tag fühle ich eine unbeschwerte Freude und grinse grundlos. Wochenende!!! Heute wird richtig lecker gekocht. Nudeln mögen alle. Also, es gibt eine Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse. Fast vegetarisch, wenn man die Eier-Milch-Sosse wegnimmt. Auf jeden Fall fleischlos, aber sehr sättigend. Hülsenfrüchte sind richtige Eiweiß-Kraftpakete, ganz zu schweigen von den Ballaststoffen, B-Vitaminen und Eisen. Ich koche am liebsten mit roten Linsen. Sie garen so schnell und man muss sie vor dem Kochen nicht einweichen. Und sie sind die kleinsten von allen Linsen, zart und sehr bekömmlich. Sie passen sehr gut für alle Eintöpfe, Pürees oder Saucen. Und ich finde, rote Linsen schmecken sehr gut zu den Nudeln.

So lecker, dass ich gleichzeitig zwei Gerichte koche. Der Trick dabei: gleiche Zutaten verwenden. Zuerst frische Pilze mit Knoblauch und Zwiebeln schön andünsten. Je nach Lust und Laune das andere Gemüse dazugeben: Karotte, Sellerie und zum Schluss rote Linsen. Mit Brühe ablöschen, würzen und 15 Minuten kochen. Schon hat man eine leckere Suppe da. Und ein Teil von dem Gemüse nimmt man für die Nudeltorte.

Vor einer Ewigkeit gab es schon eine Pasta-Torte auf dem Blog: hier. Man bleibt halt den alten Gewohnheiten treu. Ich meine, den Essgewohnheiten 🙂

Rezept-für-eine-Nudeltorte

Nudeltorte mit roten Linsen und viel Gemüse:

Zutaten:

400 g Makkaroni

1-2 Schalotten

2 Knoblauchzehe

4 EL Öl

200 g Champignons

1 Karotte

200 g rote Linsen

Ein Stückchen Sellerie

Gemüsebrühe, etwa ein halbes Glas

1 Päckchen passierte Tomate

Sosse:

2 Eier

ein halbes Glas Milch

150 g Käse

Muskat, Salz, Pfeffer, Gewürze

Etwas Fett für die Form

eventuell noch etwas Käse

Zubereitung:

1. Makkaroni halb gar kochen und abgießen.

2. Knoblauch und Schalotten schälen und klein hacken. Champignons putzen und klein schneiden. In die Pfanne geben und alles zusammen kurz andünsten.

3. Karotte und Sellerie schälen, klein schneiden und dazu geben. Anschließend rote Linsen dazu geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen.

3. Eine 26cm Springform gut einfetten. Die Hälfte der Nudeln in die Form geben. Das Gemüse drauf verteilen. Wer mag, kann etwas Käse drüber streuen. Die Hälfte von den passierten Tomaten drauf verteilen. Etwas würzen. Den Rest der Nudeln drauf geben.

4. Eier mit der Milch verquirlen. Den Käse reiben und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über die Nudeln verteilen. Obendrauf die restlichen passierten Tomaten und den Käse verteilen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Paprika-Streifen und Petersilie garnieren. Guten Appetit!

Vegetarische-NudeltorteMakkaroni-Torte

Kochen-mit-Nudeln

Linsen-Gemüse-kochen

Rezepte-für-Pastatorte

Pasta-Torte

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit viel Entspannung und Sonnenschein

Edyta

Leichte Beeren-Frischkäsetorte

Leichte-Beeren-FrischkäsetorteDie leichte Beeren-Frischkäsetorte war schon so oft eine Rettung in Not. Der Mann kommt von der Arbeit und so gegen Abend erwähnt er so zwischen dem Tisch und Kühlschrank: Und Schatz, was wollte ich noch sagen, hm…Kannst du für morgen noch einen Kuchen backen?

Die Kinder brauchen eine Torte für den Kindergarten. Die Schwiegermama kommt zum Kaffee. Was soll ich backen? Wie oft hatte man schon so eine Situation. Was soll man da machen? Ein neues Rezept suchen? Eine komplizierte Buttercreme-Torte mit Fondant zubereiten? Panik auf der Titanic. Dann ist diese leichte Beeren-Frischkäsetorte genau richtig.

Ich war Mal auf einer tollen Konfirmation-Feier mit Catering und großer Auswahl. Es gab leckere Buttercreme-Torten, dunkle Schokoladen-Kuchen, sogar eine Lowcarb Donauwelle. Und eine Beeren- Frischkäsetorte. Jetzt ratet Mal, welche Torte zuerst aufgegessen wurde? Die Gäste haben sogar Schlange gestanden. Genau, diese mit dem roten Guss.

Cremige Käse-Füllung, leichter Biskuit und erfrischende Beeren-Schicht schmecken uns allen. Für die Torte kann man frisches, tiefgefrorenes oder Dosen- Obst nehmen. Für die Käse-Masse braucht man keine Gelatine. Einfach Schlagsahne mit Sahnefix steif schlagen und den Frischkäse unterrühren. Die Torte hält. Ich hatte sie sogar auf dem Küchentisch neben der Heizung fotografiert und sie ist nicht zerlaufen. Aber um sicher zu sein, bitte vor dem Servieren, kühl aufbewahren. Obendrauf kommt Galaretka. Es ist keine Werbung, aber ich backe nie mit der Götterspeise. Keine Vorurteile, es liegt nur daran, dass wir zu Hause nur mit Galaretka gebacken haben und ich finde es so einfach. Galaretka gibt es fast in jedem Supermarkt. Natürlich kann man für diese Torte Götterspeise nehmen. Schließlich soll es unkompliziert gehen.

Und wenn es besonders schnell gehen soll, einfach Butterkekse nehmen. Ich habe diese Frischkäse-Torte in einer 26 cm Springform gebacken. Für ein Backblech würde ich die Zutaten-Menge verdoppeln, besonders beim Teig.

Voilà! Ein Klassiker wird serviert 🙂

Frischkäsetorte-mit-Beeren

Leichte Beeren-Frischkäsetorte:

Zutaten:

200 g Zucker

2 Eier

200 g Butter

400 g Mehl

1 Backpulver

400 g Frischkäse

400 g Schlagsahne

2 Tütchen Sahnesteif

2 Vanille-Zucker

2 Päckchen Galaretka oder Götterspeise

400 g Beeren: Erdbeeren, Himbeeren tiefgekühlt oder frisch

Zubereitung:

1. Die Beeren auftauen. Man kann den Saft auffangen und bei der Zubereitung der Galaretka verwenden. Einfach ein Teil Wasser damit ersetzen.

2. Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Die Butter dazu geben und alles cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und zu der Ei-Masse geben. Eine Springform mit Backpapier auskleiden. Den Teig in die Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20-30 Minuten backen. Erkalten lassen.

3. Sahne mit der Sahnesteif und dem Vanille-Zucker steif schlagen. Frischkäse dazu geben und unterheben.

4. Einen Tortenring um den Biskuit legen und die Masse einfüllen. Masse glatt streichen. Beeren drauf verteilen.

5. 2 Galaretka zubereiten: 500 ml Wasser( für 2 Päckchen) aufkochen. Nicht mehr kochen lassen. Galaretka einrühren bis sich der Pulver auflöst. Sobald die Masse anfängt zu gelieren, auf den Beeren verteilen. Im Kühlschrank am besten über die Nacht. Eventuell vor dem Servieren den Frischkäse-Kuchen mit Beeren nach Blieben garnieren.

Himbeer-Frischkäse-Torte

Rezept-für-Frischkäsetorte

Klassische-Frischkäsetorte

Backen-mit-Frischkäse

Eine neue Woche fängt an…mit neuen Rezepten, Ideen und Plänen. Ich wünsche Euch ein gutes Gelingen.

Eure Edyta

Blutorangen-Küchlein

Blutorangen-KüchleinBlutorangen-Küchlein bringen die Sonne auf den Teller und das mitten im Winter. Frisch gebacken verbreiten sie einen fruchtig-süßen Duft und eine gute Laune. Bei diesem Anblick muss man einfach lächeln. Diese kleinen Dinge sehen so wunderschön aus. Und sie schmecken auch. Ganz lecker. Und bei mir wecken sie ein Fernweh, statt es eigentlich zu stillen.

Ich weiß nicht, ob es dir auch so geht. Bei den ersten Sonnenstrahlen oder Frühlingsanzeichen werde ich leicht nervös. Vielleicht ist es diese Luft, die etwas verspricht, vielleicht ist es unsere ewige Sehnsucht nach Reisen. In den Winter- Monaten habe ich sie leicht gezähmt, jetzt bricht sie mit voller Wucht. 

Weiß du, was in diesem Fall hilft? Wegfahren, einfach eine andere Stadt besuchen. Es muss kein langer Urlaub sein. Wolltest Du schon immer Melaten in Köln besuchen? Jetzt ist die Zeit dafür. In Berlin bummeln? Nimm einfach einen Zug. Diese Zeit ist uns geschenkt, man kann sie sinnvoll nutzen. Das Ausreißen gibt mir ein besonderes Gefühl der Freiheit. Spontan etwas unternehmen, selber entscheiden und etwas Neues ausprobieren, das tut uns sicherlich gut. Meine Freundin unterstützt mich dabei mit ihrer ,, Neuronen- Theorie“.

Das menschliche Gehirn besteht aus 100 Milliarden Nervenzellen( anders Neuronen). Es gibt zahlreiche Verbindungen zwischen den Neuronen. Sobald das Gehirn neue Informationen bekommt, laufen sie durch viele Neuronen. Und um es kurz zu machen, je mehr solche Verbindungen, desto besser für unser Gedächtnis. Wir brauchen einfach neue Impulse, um fit zu bleiben. Unsicher, ob man weg fahren soll? Mach es einfach für Deine Neuronen.

Es ist aber möglich, dass bei besonders anspruchsvollen Neuronen eine Tagesfahrt nicht genügt. Sie rufen laut nach Sonne, Meer und Teneriffa. 

Und bevor Du in den Flieger steigst, genieße diese wunderschönen Orangen– Küchlein. Das Rezept habe ich in Bild der Frau 1/ 2 2019 entdeckt und war sofort begeistert. Gebacken werden sie in einer Muffin-Backform. Ich habe noch eine Ladung in die Papierförmchen gefüllt und auf ein Backblech gestellt. Sie waren vielleicht nicht so schön rund, aber es geht auch. Und egal wie kitschig es klingt, ich liebe diese Dinge!

Rezept-für-Blutorangen-Küchlein

Blutorangen-Küchlein:

Zutaten:

80 g weiche Butter

4 Eier

100 g Zucker

1 TL Vanille-Zucker

150 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

150 g gemahlene Mandeln

2-3 Blutorangen

2 EL brauner Zucker

etwas Fett und Mehl für die Backform

Zubereitung:

1. Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und gut verrühren.

2. Mehl mit dem Backpulver sieben und zusammen mit den gemahlenen Mandeln zu der Ei- masse geben.

3. Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden. Eine Muffin- Backform einfetten und bemehlen. Man kann aber auch die Papierförmchen nehmen. Den braunen Zucker in die Mulden streuen. Die Blutorangen- Scheiben in die Mulden legen. Den Teig portionsweise in die Förmchen geben.

4. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft etwa 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz stehen lassen. Und dann aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

Wer mag, kann noch 3-4 EL Orangenmarmelade mit 1 EL Wasser kurz erwärmen und mit einem Pinsel auf die Küchlein verteilen. Guten Appetit!Backen-mit Orangen

Orangen-Muffins-backen

Muffin-mit-OrangenRezepte-für-Muffins

Orangen-Muffin-Rezepte

Und bist Du schon draussen unterwegs? Oder lieber daheim liegen und kuscheln?

In beiden Fällen wünsche ich Dir einen wunderschönen Start in die neue Woche 🙂

Edyta

Schneller Eiweiß- Kuchen

In den vergangenen Wochen wurde bei mir zuhause viel gekocht und gebacken. Und vor allem beim Kuchen backen bleibt immer etwas übrig. Entweder Eiweiß oder Eigelb, Belegkirschen oder Ananas. Manche Zutaten kann man sofort verzehren. Den Rest vernünftig verwenden.

Wegwerfen mag ich nicht, besonders wenn es sich um die Lebensmittel handelt. Aber auch andere Sachen, Klamotten oder Gegenstände. Den Müll zu produzieren macht mich krank. Und je älter man wird, desto bewusster geht man damit um. Weniger Konsum, mehr leben. Im Frieden mit der Natur. Deswegen lese ich immer gerne solche Beiträge, wie man die Reste verwerten kann. Was macht man z. B. wenn das Eiweiß übrig bleibt?

Etwas Leckeres backen: Baiser, Omelette, Macarons, Nussbusserls oder einen Kuchen. Man kann das Eiweiß auch einfrieren. Ich mache es aber schon seit Dezember. So langsam wird die Zeit, es zu gebrauchen. Ein Geheim-Tipp von mir beim Einfrieren: alles unterschreiben. Man macht einen Aufkleber mit der Stückzahl drauf und ist schnell auf der sicheren Seite. Hast aber das ganze Eiweiß in einen Behälter rein getan und eine Woche später noch etwas drauf und jetzt stehst du genauso wie ich, und schüttelst den Kopf: wie viele waren es denn nun? Es gibt einen Rat. Abwiegen.

Die schlauen Köpfe behaupten: ein Eiweiß wiegt etwa 35 g. Und im geschlagenen Zustand sind es 150 ml. Dann muss man für den heutigen Kuchen 245 g Eiweiß nehmen. Oder 1050 ml. Stimmt es?

Oder ganz einfach: man nimmt 7 frische Eier und aus dem Eigelb macht z. B. Apfel-Rosmarin-Küchlein.

Der Eiweißkuchen ist wunderschön weich und fluffig. Nicht zu süss und lässt sich gut mitnehmen. Man kann Walnüsse reintun oder Rosinen, so schmeckt er jedes Mal etwas anders. Und ist so wunderbar schnell zubereitet. Ich liebe solche Kuchen, im Ernst 🙂

Schneller Eiweiß- Kuchen:

Zutaten:

125 g Butter

7 Eiweiß

eine Prise Salz

200 g Zucker

1 Prise Backpulver

100 g gehackte Nüsse oder Mandeln

etwas Bitter-Mandel-Aroma

Zubereitung:

1. Die Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen.

2. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Nach und nach Zucker und Vanille-Zucker einrieseln lassen.

3. Mehl mit einer Prise Backpulver mischen und sieben. Zusammen mit den gehackten Nüssen am besten in zwei Portionen unterheben. Ebenso Bitter-Mandel-Aroma.

4. Dann die lauwarme zerlassene Butter hineingeben und verrühren.

5. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder einfetten. Den Teig in die Form füllen.

Bei 180 Grad 40 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und nach Bedarf mit Schoko- Glasur oder Zuckerguss verzieren. Guten Appetit!

Lass es Euch gut schmecken 🙂

Eure Edyta

Amerikanischer Ananas-Stürzkuchen

Wie kann man sich am besten einen tristen Montag- Nachmittag versüßen? Mit einem amerikanischen Ananas– Kuchen! Dieses Jahr wird es klassisch auf dem Blog und heute backe ich einen Pineapple Upside Down Cake. Dieser Ananas- Stürzkuchen oder anders Umgestürzter Ananaskuchen war in den 50er Jahren ein großes Hit, vor allem in Amerika. Und was schon damals geschmeckt hat, wird es uns auch sicherlich munden. Und gelingen, nicht wahr?

Wenn Du jetzt nicht an die Desperate Housewives denkst! Ich bin zwar kein großer Fan von dieser Serie, aber diese Szene muss man gesehen haben. Und genau jetzt, zu diesem Kuchen. Auch wenn Du sie schon gesehen hast, es ist nie genug:  Youtube: Baking with Gabi.

Die perfekte Hausfrau Bree, das ist diese Rothaarige, backt ihren pineaple upide down cake in einer Springform. Und zum Schluss bestäubt sie ihn noch mit einem Hauch Puderzucker. In diesem Moment schlägt in jeder von uns das Herz ganz schneller. Diesen Kuchen werde ich backen. Ich muss wissen, wie er schmeckt!

Amerikanischer Ananas-Stürzkuchen:

Zutaten:

2- 3 EL brauner Zucker

2 Dosen Ananas in Scheiben

1 Tasse Ananas-Saft

250 g Butter

4 Tassen Mehl

1 Packung Backpulver

2 Tassen Zucker

2 Packungen Vanillin-Zucker

4 Eier

Beleg- Kirschen

Zubereitung:

1. Ein Bachblech mit Backpapier auskleiden. Den braunen Zucker auf dem Boden verteilen. Den Ananas aus der Dose abtropfen lassen und den Saft auffangen.

2. 250 g Butter in einem Topf zerlassen und etwas kalt stellen.

3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Dann die weiteren Zutaten: Zucker, 2 Vanillin-Zucker, Ananas-Saft, Eier und die zerlassene Butter unterrühren.

4. Die Ananas- Scheiben auf dem Backblech verteilen. In jedes Ananas-Loch eine Beleg-Kirsche legen.

5. Den Teig auf die Ananas- Scheiben vorsichtig verteilen.

6. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 50- 60 Minuten backen. Am besten eine Stäbchen-Probe machen. Etwas abkühlen lassen und auf einen Teller stürzen. Man kann den Kuchen noch mit etwas Puder-Zucker bestäuben. Ich finde aber, er ist süß genug 🙂 Guten Appetit!

Lass es Euch gut gehen und lecker in die neue Woche einsteigen 🙂

Eure Edyta

Apfel-Rosmarin-Küchlein

Apfel-Rosmarin-KüchleinDiese köstlichen Apfel-Rosmarin-Küchlein habe ich schon 2013 auf dem tollen Lykkelig Blog entdeckt und sofort nachgebacken. Und es hat uns umgehauen. Rikes Rezept und das Resultat! Einfach himmlisch. Man kann diese niedlichen Dinge sehr schnell zubereiten, überall mitnehmen und auf jeder Party servieren. Und die Apfel-Rosmarin- Kombination ist sowas von lecker. Ich würde Euch vom Herzen empfehlen, diese Küchlein nach zu backen.

Mit dem fertigen Blätterteig  geht es so schnell. Wer zu viele Winteräpfel hat, her damit. Klein schneiden, das Bio-Obst wird mit der Schale verzehrt, dann in Butter andünsten. Etwas Rosmarin kleinhacken. Aber Vorsicht, wenn Du nicht sicher bist, ob es Deine Geschmacksrichtung ist, besser etwas weniger verwenden. Man kann es beim zweien Mal etwas höher dosieren. Ich bin mir sicher, dass es ein zweites Mal gibt. Dann die Eidotter mit der Milch schlagen und über die Äpfel gießen. Was man mit dem übrig gebliebenen Eiweiß machen kann, werde ich demnächst posten. Und ab in den Ofen. So einfach kann das Leben sein 🙂 Das genaue Rezept steht unten, oder schau einfach bei Rike vorbei 🙂

Rezept-für-Apfel-Rosmarin-Küchlein

Apfel-Rosmarin-Küchlein:

Zutaten:

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

2-3 Äpfel

ein Paar frische Rosmarin-Zweige

3 EL Zucker

2 EL Butter

200 g Sahne

4 Eidotter

Zubereitung:

1. Äpfel waschen, abtrocknen und klein schneiden. Man kann sie auch schälen, aber ich habe wunderschöne Äpfel aus unserem Garten, da ist mir die Schale zu schade. Dann die Äpfel zusammen mit Butter und Zucker in einem Topf etwa 4 Minuten andünsten. Etwas erkalten lassen.

Äpfel-dünsten

2. Den Blätterteig ausrollen. Mein Teig war sehr zerknittert und ich habe ihn etwas mit Mehl bestäubt und mit einer Holznudel ausgerollt. Normal muss man es aber nicht machen. Den Teig mit einem Messer oder Rädchen in Stücke schneiden. Eine Muffin-Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. So spart man sich die Arbeit beim Spülen. Den Blätterteig in die Muffin-Mulden legen.

Rezepte-mit-Blätterteig

3. Die Apfel-Stücke auf die Mulden verteilen.

Äpfel-auf-Blätterteig

4. Sahne, Eidotter und Zucker verrühren und über die Äpfel gießen.

Leckere-Blätterteig-Rezepte

Schnelle-Blätterteig-Rezepte

Blätterteig-Muffins

5. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 20 Minuten goldgelb backen. Wer mag, kann mit sie später Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Backen-mit Blätterteig

Party-Rezepte-mit-Blätterteig Körbchen-aus-dem-Blätterteig

Backen-mit-den-Äpfeln Äpfel-und-Blätterteig-Rezepte

Ein schönes und leckeres Wochenende 🙂

Edyta

Schneller Butter-Kuchen

Schneller-Butter-Kuchen
Schneller Butter-Kuchen

Hallo, 

ich stehe in der Küche und bin in einer Backlaune, finde aber kein passendes Rezept. Zu Hause gibt es nur normale Lebensmittel wie Eier, Mehl, Zucker, aber von einem Fondant oder Heidelbeeren kannst du nur träumen. Mutzen sind mir zu fettig. Hefekuchen zu anstrengend. Ich will einen Kuchen! Und am besten sofort!

Kennst Du solche Momente? Man weiß nicht genau, was man will. Und kann nicht richtig etwas anfangen. Die einzige Lösung heißt Handeln. Und zwar nicht weiter nach Kuchen- Rezepten suchen und von den dreistöckigen Torten träumen. An solchen Tagen klappt es mit der Torte sowieso nicht. Am besten ein altes erprobtes Rezept nehmen und einfach backen. Und ich wette mit Dir, dass ein einfacher Kuchen, am besten schmecken wird.

So habe ich mich für den  schnellen Butter-Kuchen entschieden. Ohne Hefe, einfach in der Zubereitung und so wunderschön weich. Diesen Butter- Kuchen kann ich schon zum Frühstück essen. Dieser herrliche Duft macht mich glücklich. Übrigens, bei dieser Buttermenge frage ich mich, wo der Name eigentlich her kommt? Hättest Du vielleicht eine Idee?

Rezept-für-Butterkuchen

Schneller Butter-Kuchen:

Zutaten:

Der Teig:

3 Eier

180 g Zucker

1 Vanillin-Zucker

200 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

eine Prise Salz

200 g Schlagsahne

Der Guss:

125 g Butter

100 g Zucker

5 EL Milch

200 g Mandelblättchen

Zubereitung:

1. Eier mit Zucker, Vanille- Zucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben und mit einer Prise Salz kurz unter den Teig rühren. Die Schlagsahne dazu geben.

2. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.Den Teig in das Blech füllen und glatt streichen. Im Backofen etwa 10 Minuten vorbacken( bei meinem Backofen sind es 15 Minuten, nach 10 Minuten tut sich nicht viel).

3. Den Guss zubereiten: die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Milch und Zucker dazu geben, verrühren und kurz aufkochen lassen, bis sich der Zucker auflöst. Den Guss auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und weiter 10 bis 15 Minuten goldgelb backen. Eventuell mit Schlagsahne servieren! Guten Appetit 🙂

Mandel-Butter-Kuchen

Schneller-mandel-Butter-Kuchen-backen

Schnelle-Kuchenrezepte

Der-beste-Butterkuchen-ohne-Hefe

Eine schöne Woche

Edyta

Indischer Blumenkohl aus dem Ofen

Rezept-Indischer-Blumenkohl-aus-dem-Ofen-Edyta-Guhl
Indischer Blumenkohl aus dem Ofen

Blumenkohl gehört zu den Lieblingsgemüse der Deutschen stand in der Zeitung. Es hat mich sehr gefreut. Ich hätte eher gedacht, Blumenkohl ist altmodisch und gerät langsam in Vergessenheit. Genauso wie Pastinaken oder Petersilienwurzel. In meiner Kindheit gab es keine Suppe ohne Petersilienwurzel, und heute? Wann hast Du dieses gesunde Gemüse das letzte Mal gegessen? Gestern? Das wäre eher ein Zufall. Ich hoffe, das passiert mit dem Blumenkohl nicht.

Es gibt so viele leckere Rezepte mit Blumenkohl. Auf dem Blog findest Du: Blumenkohl-PufferBlumenkohl-BurgerCurry oder Pizza. Man kann auch leckere Aufläufe zubereiten, Blumenkohl-Püree oder aus dem frischen Blumenkohl den Reis-Ersatz zubereiten, low carb.

Schließlich kann man den Blumenkohl im Ganzen backen und mit Joghurt und Gewürzen auf feine indische Art zubereiten. Sehr zart und aromatisch. Und das Beste ist, man kann die Gewürze etwas variieren und es schmeckt jedes Mal anders. Indisch heißt würzig-aromatisch. Daher soll man mit den Gewürzen nicht sparen. Nur bei Kurkuma ist Vorsicht geraten. Zuviel davon macht das Essen wirklich ungeniessbar. Einfach die goldene Mitte suchen. Der indische Blumenkohl ist sehr köstlich. Durch den Joghurt und Zitronensaft schmeckt etwas säuerlich-erfrischend. Ich liebe diese saure Note und könnte die Soße ganz auslöffeln. Was übrig bleibt, schmeckt sehr gut zum Reis oder Kartoffeln. Namaste!

Blumenkohl-Rezepte-Edyta-Guhl

Indischer Blumenkohl aus dem Ofen:

Zutaten:

1 Blumenkohl

200 g Becher griechisches Joghurt

1 Knoblauchzehe

1 EL Zitronen- Saft

Salz, Pfeffer

Gewürze: ich nehme eine Prise von Chili, Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt, Kardamom und Curry

Zubereitung:

1. Die äußeren Blättern vom Blumenkohl entfernen, den Strunk rausschneiden. Den Blumenkohl mit der Strunkseite nach unten in eine Auflaufform geben.

2. Den Knoblauch schälen und klein hacken. Zusammen mit Joghurt, Zitronen- Saft, Salz, Pfeffer und Gewürzen verrühren. Den Blumenkohl großzügig damit bestreichen und zwei Stunden stehen lassen. Man kann dabei den Deckel drauf setzen.

3. Danach in den Backofen stellen und bei 175 Grad etwa 50 Minuten backen, die Hitze auf 150 Grad reduzieren und noch 20 Minuten goldbraun backen. Dazu passt Basmati-Reis oder Salzkartoffeln. Guten Appetit 🙂

Blumenkohl-überbacken-Edyta-Guhl

Indischer-Blumenkohl-in-einer-Joghurt-Marinade-Edyta-Guhl

Blumenkohl-aus-dem Backofen-Edyta-Guhl

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch

Edyta