Stangen- Krapfen

rezept-stangen- krapfenKlassische Krapfen, Berliner, Quarkbällchen! In der Faschingszeit wird wohl frittiert, was das Zeug hält. Also, warum keine Stangen- Krapfen? Vor Beginn der Fastenzeit soll man sich richtig den Bauch vollschlagen. Schließlich stehen einige enthaltsame Tage vor uns.

Und diese Hefe- Stangen schmecken im Karneval einfach herrlich! Sie sind auch schnell gemacht. Im Zimt und Zucker gewälzt, duften sie richtig gut! Heute geht es sofort zur Sache…oder zum Rezept 🙂stangen-hefegeback


Frittierte Stangen- Krapfen:

Zutaten:

30 g frische Hefe

250 ml lauwarme Milch

60 g Zucker

60 g Butter

2 Eigelb

500 g Mehl

eine Prise Salz

etwas Mehl zum Bestäuben

Fett zum Frittieren

Zimt, Zucker zum Wälzen

Zubereitung:

1. Hefe in einer Schüssel zerkrümmeln. Den Zucker, 100 ml Milch und etwas Mehl dazu geben. Abdecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

2. Die Butter in den rest lauwarme Butter geben und auflösen lassen. Alle Zutaten zur Hefe geben und gut verkneten. Mit einem Tuch abdecken und gehen lassen, bis sich der teig verdoppelt.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in 10- 12 cm lange Streifen schneiden. Mit einem Tuch abdecken und nochmal 15 Minuten gehen lassen.

4. Frittierfett auf 170°C erhitzen. Die Stangen von beiden Seiten goldgelb backen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und zum Abtropfen auf ein Küchenpapier geben. Im Zucker oder Zimt- Zucker wälzen und servieren.rezept-frittierte-stabchen

krapfen-faschingsgeback-rezept

hefe-stabchen-rezept

Alles wird wieder gut!

Edyta

2 Antworten auf „Stangen- Krapfen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.